• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Samsung zeigt dehnbare, ultra-hochauflösende und 3D-fähige Display-Prototypen

Antiappler

Aktives Mitglied
Was soll das bringen, wenn der Rest nicht auch dehnbar ist?

Und ob es tatsächlich wirklich mal ein Gerät geben wird, wo man sich 3D ansehen kann ohne dass es den Leuten schlecht wird?

Na ja, solche Dinge wären natürlich viel wichtiger und nützlicher, wie ein Akku, der mal wenigstens mindestens 3-4 Tage ohne Probleme hält, geschweige denn eine Woche.;)

Jeder Hersteller rüstet ohne Ende auf, (Display, Prozessor oder solch einem Kram), doch die Akkus kommen da überhaupt nicht mit.
 
F

foetor

Guest
"Und ob es tatsächlich wirklich mal ein Gerät geben wird, wo man sich 3D ansehen kann ohne dass es den Leuten schlecht wird?"

Zumal das schon LG vor langer Zeit hatte (hatte selbst das Handy). Und ein wirklicher Nutzen seh ich heute wie damals nicht
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
Also mir wird bei 3D nicht schlecht. Sofern 3D eine zusätzliche Option ist, ist das ja auch erstmal nichts Schlechtes, allerdings ich kann auch dankend darauf verzichten.
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@foetor

Auch Panasonic und Sharp hatten solche Geräte im Verkauf.

Ich habe bei meiner damaligen Suche nach einem neuen Handy auch oft bei Saturn gestanden, um auch diese Geräte auszuprobieren.

Es hat nie lange gedauert, bis sich bei mir die Übelkeit einstellte, weil die Darstellung nach kurzer Zeit einfach unerträglich wurde.

Ich vermute, es wird vielen Leuten ähnlich gegangen sein und für viele Leute war dieses Angebot überflüssig.

Daher wurde der Verkauf solcher Geräte eingestellt, weil sich das einfach nicht gelohnt hat. Denn seit einigen Jahren habe ich solche Geräte nicht mehr im Handel gesehen.

Ist halt doch ein großer Unterschied, 3D mit Brille im Kino oder auf so einem kleinen Display.
 
F

foetor

Guest
Was mir zu "dehnbaren" Displays noch einfällt war mal ä, dass man die Tastatur "erheben" kann, speich das Display fühlt sich wie eine echte Tastatur an, leider habe ich davon nix mehr gehört
 

Antiappler

Aktives Mitglied
Stimmt. Da gab es vor ein paar Jahren mal die Vorstellung einer Technik, wo sich der berührte Buchstabe "gewölbt" hat.
War vielleicht in der Praxis nicht durchführbar, denn warum sonst sollte man auf eine Technik verzichten, die beide Seiten vereint?
 
Oben