• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Samsung: Quartalszahlen brechen drastisch ein, Gewinn halbiert

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Samsung hat lange genug von den völlig überzogegen Preisen für ihren Speicher gut verdient.

Was jetzt mit dem Gewinn bei Samsung passiert ist völlig normal, da die Preise für Speicher endlich wieder halbwegs realistisch sind.

Das wird sich aber wohl bald ändern. Wenn MS und Sony die Produktion der neuen Konsolen (jetzt mit SSD's) anfahren, wird es bestimmt wieder teurer auf dem Speichermarkt.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@MaK: Also Samsungs EVO-Reihe ist nicht soo teuer. Klar, kosten die so um die 10% mehr als die namhafte Konkurrenz, aber die SSDs sind halt auch besser. Ich bin natürlich auch Anhänger von "Hauptsache SSD" für die meisten Anwendungen, aber überzogen fand/finde ich die Preise bei Samsung's SSDs eigentlich nicht.
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
@ IBNAM,

meinte damit eher die allgemein überzogenen Speicherpreise der letzten Jahre. Ein günstiges 16GB Kit hat vor einem Jahr noch 150€ gekostet. Jetzt gibt es das für 60€.


Dabei sind wir jetzt gerade erst wieder auf dem Preisniveu von 2016.
 

Frankfurter Knackarsch

Aktives Mitglied
"Die Profite konnten trotzdem die Erwartungen von Analysten leicht übertreffen. Grund dafür war eine Strafzahlung in Höhe von knapp 600 Millionen Euro, die Apple an Samsung entrichten musste. Wie berichtet, hatte der kalifornische Hersteller nicht genügend OLED-Displays in ihren Handys verbaut."

Jeder inkl Apple glaubte beim iPhone x man würde Ihnen die Türen einrennen :D
Zahlen lügen nicht
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Frankfurter

Beim iPhone X hat man Apple ja die Türen eingerannt:)
Die Strafzahlung bezieht sich doch eher auf das xs (Max)

Und zum anderen erstmal abwarten, was Apple an zahlen vorlegt:)
Interessant ist, dass Apple für q3/2019 einen Ausblick zischen 52 Milliarden und 54 Milliarden Umsatz gegeben hat. Bei einer Marge zwischen 37% und 38%. letztes Jahr um diese Zeit hätte man einen ähnlichen Umsatz und lieferte 11 Milliarden Gewinn. Damals verkaufte man 41 Millionen iPhones.
Und ich denke nicht, dass sich der Gewinn, so wie bei Samsung, in q3 halbiert:)
 
Zuletzt bearbeitet:

Beinhart

Neues Mitglied
>> Und ich denke nicht, dass sich der Gewinn, so wie bei Samsung, in q3 halbiert:)

Glaub ich auch nicht, gibt ja genug Dumme, die die Apothekerpreise zahlen wollen.
 

Frankfurter Knackarsch

Aktives Mitglied
"Die Strafzahlung bezieht sich doch eher auf das xs (Max)"

https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Apple-zahlt-Samsung-angeblich-hohen-Millionenbetrag-wegen-iPhone-Schwaeche-4464804.html

Apple hat aich demnach wieder mal überschätzt.


"Interessant ist, dass Apple für q3/2019 einen Ausblick zischen 52 Milliarden und 54 Milliarden Umsatz gegeben hat. Bei einer Marge zwischen 37% und 38%"

Diese Zahlen wird sich Apple wohl abschminken können. ich rechne mit einem deutlichen Einbruch.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
„..Diese Zahlen wird sich Apple wohl abschminken können. ich rechne mit einem deutlichen Einbruch...“
( Frankfurter)

Wenn Apple bis 31.Juli keine gewinnwarnung rausgibt, werden die Zahlen in etwa so kommen.
Und warum abschminken? Selbst wenn die iPhone Sparte schwächelt. Da laufen immer noch die iPads, Apple watches. Und natürlich die Dienste.

Man muss klar sagen, dass eben Samsung mehrfach leidet. Das s10 läuft schlecht. Die mondpreise bei Chips kriegen sie auch nicht mehr durchgedrückt.
Und andere Hersteller nehmen weniger ab.
Samsung hat eben auch nichts, um das irgendwie ausgleichen zu können.
Keine Dienste etc.
Der Smartphonemarkt ist hardwareseitig gesehen durch. Alle Hersteller kämpfen mit Verkauf der Geräte. Zulieferer leiden. (Nicht nur Samsung).
Besser sind die dran, welche nicht nur Hardware verkaufen. Eigene dienste, eigener AppStore. Eigener Music -und bezahldienst etc. Kurz abodienste.
Alles Sachen wo Samsung keine Rolle spielt. Welches aber alles in Zukunft weiter wachsen wird.
 
Oben