• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Samsung Omnia W: Windows Phone geht an den Start

inte

Mitglied
Stattdessen stehen 25GB Skydrive zur Verfuegung?

Ich moechte mal wissen, was das mit dem internen Speicher zu tun hat? Einen Cloud-Zugriff bieten schliesslich alle mobilen System, und wenn das Handy selber auch noch 64GB internen Speicher haette, waere es eben trotzdem schlicht besser...
Das ist wirklich Marketing fuer Dumme.
 

Noticed

Bekanntes Mitglied
Das einzige was mich daran reizen würde, wäre die Frontcamera, mit der auch Standard-UMTS videotelefonate möglich sind. Leider hat das derzeit nur Samsung!
 

inte

Mitglied
Aehem. Ich weiss nicht wie viel Du bei Apple hast, aber Dropbox-Clients gibts doch nun wirklich wie Sand am mehr.
Und was soll das, "nativ" integriert. Wenn ich kein Netz habe oder im Ausland bin, ist da gar nichts integriert...
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
Windows Phone braucht keinen Client um Skydrive zu nutzen. Das ist Nativ.

Wenn ich im Ausland bin, oder auf dem Mond, oder um die Sonne kreise oder kein Netz habe, nützen mir sämtliche Weltweit vorhanden Cloudalternativen auch nichts...
 

chief

Bekanntes Mitglied
@gorki und boca

so unrecht hat er diesmal nicht.

Hier wird so getan als seien 8gb interner Speicher verschmerzbar da ja noch 25gb in cloud bereit stehen.

Das finde ich auch nicht toll.

Wenn man in einer Region wohnt wo zu 90% nur EDGE am Start ist, bringen mir mächtige 25gb in der cloud nichts, egal wie gut sie ins System integriert ist.

Ausserdem bin ich eh der Meinung das eine Cloud nur in einem WLAN(privat oder Firma) seine vollen stärken ausspielen kann. Den mit unseren aktuellen Datentarifen ist es einfach nicht möglich über das Mobilfunknetz sinnvoll eine Cloud zu benutzen, egal welche.


Es hätten meiner Meinung nach schon 16gb sein dürfen.
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
Sicher hätte es 16 GB sein sollen. Aber Inte meinte: "Einen Cloud-Zugriff bieten schliesslich alle mobilen System, und wenn das Handy selber auch noch 64GB internen Speicher haette, waere es eben trotzdem schlicht besser...
Das ist wirklich Marketing fuer Dumme."

Ihm ging es augenscheinlich nur darum das dieser Cloudzugriff, so wie er bei WP7 funktioniert, nichts "dolles" ist ;).
 

NewPhone

Aktives Mitglied
> Hier wird so getan als seien 8gb interner Speicher verschmerzbar da ja noch 25gb in cloud bereit stehen. Das finde ich auch nicht toll.

Sehe ich übrigens ähnlich. Gut, man kann die 25GB MS-Cloudspeicher mal erwähnen – aber es ist nun mal kein vollwertiger Ersatz für internen Massenspeicher (Flash). Neben den schon genannten Gründen gegen den Online-Ersatzflash (Verfügbarkeit, Performance) muss man noch weitere Faktoren sehen: Was nützen einem 25 GB, wenn man wegen seines Tarifs nur 200 MB pro Monat davon per UMTS abrufen (oder uploaden) darf? Und dann kann man den Speicher auch nicht für alles verwenden (oder?) – Kann ich da z.B. Apps ablegen? Auf meinem LeihPhone sind mir die 8GB alleine schon für Apps viel zu knapp. Auf einem iPhone nimmt das System ca. 1 GB Speicher weg, von den 8 GB bleiben also nur ca. 7 übrig (wie das bei WP7 ist, weiß ich nicht), ein vernünftiges Offline-Navi schluckt auch gerne 2GB für Karten – bleiben 5 GB frei. Das ist lächerlich wenig – und da hilft auch keine Cloud, wenn nicht mal die Apps aufs Gerät passen.
 

benthepen

Bekanntes Mitglied
Wenn man eine Cloud nutzt, dann doch wirklich hauptächlich mit Wlan, sonst hat man genau diese Probleme mit Datenvolumen und mit der Geschwindigkeit. Stelle mir gerade so vor, mal 30 Bilder mit edge auf ne Cloud zu speichern.
Na Danke.
So ne Cloud nutzt man ja nicht ständig, da würde es doch reichen, einmal am Tag wlan zu benutzen.
Zugegebener Maßen sind 8 GB schon recht knapp.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
wenn ich wählen kann zw speicher im handy, oder cloud, dann nehm ich den handyspeicher.
wlan oder cloudzugriff braucht man immer dann, wenns grad nicht geht...murphys gesetz
 

Laborant

Aktives Mitglied
Warum eine 25GB Cloud einen kleinen internen Speicher rechtfertigen soll, erschliesst sich mir nicht. Die Daten, die ich auch dem Handy habe, die habe ich da drauf, weil ich sie auch im Offlinemodus bzw im S-Bahn-Tunnel haben will. Bisher etwa 50GB an Musik und Videos. Zugegeben, wenn ich in der Stadt rumdümpel, ist die Verbindung via 3.5G Bombig - dass ich meine Daten dann dort haben könnte ist zwar toll, bringt mit im Tunnel aber nix.

Die Cloud-Integration ist trotzdem genial - nicht weil es eine "Speichererweiterung" ist, sondern weil man auch vom PC auf die selben Daten zugreifen kann. Ohne dass bsp verschiedene Versionen eines WordDokuments rumgeistern.

Allerdings sind Cloudspeicher und interner NAND-Speicher nicht gleich zu werten. Oder anders: Wenn mein NAS via WebDAV mit dem Handy verbunden ist, hab ich zwar 1TB Daten zur verfügung - viel schneller wird auch die Cloud kaum sein - dann habe ich auf dem Handy 1TB mit dem Datendurchsatz einer Guffel-Leitung. Musikhören kaum möglich, Videos brauchen ziemliche Vorlaufzeiten.

25GB sind toll - aber für die Daten, die ich in die Cloud ablegen würde, würden auch 5GB reichen. Da hätte ich lieber mehr NAND im Gerät.

Nochmal: 25GB Cloud wiegen KEINE 25GB NAND-Speicher auf.
 

Birk

Aktives Mitglied
Cloud Speicher ist doch kein Ersatz für internen Speicher. (Besonders, wenn man bei O2 ist und in Hamburg wohnt. Grr.)

Aber die Integration des Cloudspeichers ist bei WP7 trotzdem sehr gut gelungen.
 

Laborant

Aktives Mitglied
An der Integration des Speichers kritisiert auch niemand.

Nur bringt die Integration irgendwie nichts, wenn ich erst zu nem WLAN rennen muss um dem Kollegen ein paar Fotos auf dem Handy zu zeigen weil es via Cloud einfach zu langsam wird. Nicht das Einzelbild, sondern das durchzappen durch mehrere Fotos.

Oder anders: Beim iPhone sagt auch niemand "64GB-Variante ist wertlos, das kannst du alles in die Cloud tun" ;)
 

vipermuh

Neues Mitglied
Also auf meinem Lumia habe ich noch knapp über 10 gb frei, auf meinem n8 war das ähnlich.
Denke schon das man mit 8 gb ganz gut hinkommen kann, hab ne offline Navigation drauf, 20 apps , 30 mp3s , viele fotos und ein paar videos und hätte so immer noch 2 gb frei bei 8 gb gesammt speicher.
Wenn man jetzt nich der totale Freak ist reicht das eigentlich ganz gut denke ich.
 

Murdo

Mitglied
Bei mir hat der Gameloft Spiele Ordner schon knapp 7GB. Für backups (Nandroid und TB) sollten nochmal 4,5 GB Platz sein. Dazu kommen noch ein paar Alben mit ca 5 GB.

Ich käme schon mit 16 Gb nicht aus(Schade Nexus), obwohl ich mich damit noch arrangieren könnte.
Unter 16Gb nicht erweiterbarer Speicher sollten heutzutage in teuren Smartphones nicht mehr verkauft werden.
Wenn man dann noch eine offline Nav und vielleicht noch ein paar 720p Videos drauf hat reicht das auch nicht mehr.
Deshalb, ein hoch auf den SD-Slot.
 
J

Jax667

Guest
Eine Cloud Anbindung als Bonus ist okay, aber als Ersatz ist nur eine Ausrede

Das ist kein Bashing, da hat Inte schon recht. Ein Cloud Zugriff ist schön und gut, aber das sollte als Bonus zum internen Massenspeicher angesehen werden. Schon mal versucht ein HD Video auf die Cloud abzulegen? Das dauert besch... lange, der Upload ist nämlich in den meisten Haushalten SOGAR im Wlan zum verrückt werden langsam mit gerade mal 120 Kbyte pro Sekunde. Nein danke und von Handynetzen will ich erst gar nicht anfangen.

ADrive bietet 50 GB kostenlos, Telekom 25 GB und dann kommen viele Anbieter mit weniger Speicher wie 5GB:
http://www.cloudsider.com/cloud-speicher.html

Ich selbst nutze Dropbox.
 
Oben