• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Samsung i8910 HD: Erstes Firmware-Update für 2010 angekündigt

F

Ffm Knackarsch

Guest
Hätte nicht gedacht, daß da noch was kommt. Also ich habe bezgl. Videobeschl. aus Jux ein bischen gestöbert und muß dir leider schlechte, bzw. für mich gute, Neuigkeiten bringen. Nvidia führt diese Technik unter dem Namen "PureVideo" erstmals mit der GF6XXX-Reihe bereits Q2 2004 ein (demnach also auch meine GF7600GS). Bei ATI nennt sich dies ATI AVIVO und kommt erstmals Q4 2005 mit der X1000 Serie zum Einsatz.

http://en.wikipedia.org/wiki/PureVideo
http://en.wikipedia.org/wiki/ATI_Avivo

Das Problem ist aber, was ich auch bereits angesprochen hatte, daß man von der Technik nur profitiert, wenn du Filme mit kompatibler/zertifizierter PlayerSoftware abspielst, also meistens kommerziele Software wie Cyberlink DVD oder auch MediaCenter, die mit Closed Source Codecs ausgeliefert werden. OpenSource Player wie VLC,MPC,GOM,usw. sind per default mit OpenSource Codecs (libavc,ffmpeg-mt64) ausgestattet. Das sind aber pure Softwarecodecs und können nicht auf die GPU zugreifen, weil die nicht mit den Treibern (da Closed Source) kompatibel sind. Allerdings kannst du ja bei den Videofiltereinstellungen die Codecs austauschen, also OpenSource Codecs durch die ClosedSource Codecs ersetzen, dann hast du auch mit VLC&Co HW beschl.
Nachteil, damit funktionieren dann die OpenSource Codierten Filme nicht mehr,also xVid,X.264 usw., die lassen sich nämlich nur mit den OS Codecs dekodieren.


Zum 8910,
"Und was die Bitrate angeht, so möchte ich an dieser Stelle schreiben, dass diese im ersten Moment nicht wichtig ist weder die Audio- noch die Videobitrate"
------
"Mein N95 8gb nimmt Videos in VGA auf bei flüssigen 30 Fps in MP4 auf, wobei die Audioabtastrate bei 48000Hz liegt. Die Videobitrate liegt bei meinem Beispielvideo bei ca 3000 kb/s. Beim I8910 HD sollten die Videos mit 24 Fps aufgezeichnet werden (sie liegen aber real bei 20-22 Bildern pro Sekunde), wobei der Audicodec AAC benutzt wird und die Abtastrate bei 32000 Hz liegt. Der Ton ist qualitativ nicht so hochwertig wie bei meinem N95 8gb. Die Videobitrate schwankt im Beispielvideo von 8000 kb/s bis 13000 kb/s und somit werden deutlich mehr Informationen übertragen. Die maximale Audiobitrate liegt bei 250 kb/s."
__________
Die Bitrate ist das entscheidende Leistungsmaß der Dekoderchips und würde Klarheit in die Sache bringen.
Weiß nicht wo du beim VLC geschauht hast aber der zeigt Eingangs und Ausgangswerte an, inreressant wären hier die statischen Eingangswerte, da schwankt nichts, letzteres ist nur was der VLC momentan abspielt und das schwankt nunma.
Du kannst aber auch selber den Durchschnittswert berechnen.
Dazu nimmst du mehrere Videos in 2 Formaten auf mit max Qualität und gleichem Codec.
1.Format D1
2.720p
Am besten machst du jeweils mehere unterschiedlich lange Videos, denn was wir hier brauchen ist die Größe der Videos und die entsprechende länge, also Zeit.
Damit kannst du dann die Bitrate berechnen, und ich gehe mal davon aus, daß die Bitrate von D1 und 720p gleich (+/- Schwankung) sein werden.
 
F

Ffm Knackarsch

Guest
Achja, bei den Desktops sind manche Codecs sogar dynamisch, dh sie können ihre Framerate variieren, bei schnellen Bewegung wird die fps erhöht, bei langsamen Bewegungen gesenkt, um Leistung und Speicherpltatz zu sparen, es kann sein, daß so einer auch im i8910HD ist.

Ich hoffe du versuchst mal was ich vorgeschlagen habe und postest mal die Ergebnisse, also Größe+Zeit, Codec, damit kann wir dann die gesamte Bitrate berechnen.
 

mrbogus

Neues Mitglied
back to topic?

Hmm, diese technische Diskussion ist ja echt spannend, aber vielleicht wäre es sinnvoller sowas mal in ein anderes Forum zu verlagern und sich hier wieder um das Haupt-Thema zu kümmern?

--> Allgemeine Diskussion zum Firmware-Update ohne technische Spitzfindigkeiten... ;-)

Nichts für ungut, MrBogus
 
J

Jax667

Guest
Erst einmal ein frohes Neues von mir!!

@ Mrbogus
Das Thema um die Hardwarebeschleunigung bei der Videowiedergabe durch Grafikkarten mag nicht so viel mit dem I8910 HD Firmwareupdate zu tun haben, aber die Diskussion um die 720p Videowiedergabe- und Aufnahmefähigkeit des Omap 3430 Chips des I8910 HD schon. Denn Ffm Knackarsch hat am Anfang der Diskussion an der HD Fähigkeit des Chips gezweifelt und mir versucht zu erklären, dass ich bei einem Firmwareupdate keine großen Verbesserungen in dieser Hinsicht erwarten kann und dass der Chip eigentlich nur dazu gedacht war, Videos in D1 aufzunehmen und wiederzugeben. Samsung habe den Chip um die HD Fähigkeit einfach erweitert und er arbeitet bereits bis zum Anschlag, sodass der Endkunde hier mit dem jetzigen Ergebnis zufrieden sein sollte.

Allerdings haben wir in dieser Diskussion zusammen herausgefunden, dass der Omap 3430 Chip durch einen Audio/Video Codec von Aricent doch in der Lage ist in 720p aufzunehmen und wiederzugeben. Das hat er jetzt eingesehen, aber nun sind wir bei der Bitrate stehen geblieben. Aus diesem Grund würde ich schon behaupten, dass diese Diskussion um die HD-Fähigkeit des Omap Chips etwas mit dem Thema zu tun hat.



@Ffm Knackarsch

Hat jetzt auch ein wenig länger gedauert, aber du kennst das ja sicherlich auch mit dem Feiern zum Neujahr und danach...:)

Zum Thema Grafikkarten:
Ein Auszug aus Wikipedia über die PureVideo HD Technologie:
"Als PureVideo HD bezeichnet Nvidia eine mit der GeForce-7-Serie eingeführte Video-Plattform um die Multimedia-Fähigkeiten von Nvidia-Grafikkarten zu verbessern (Qualität und Flexibilität). Die PureVideo-HD-Technik dient zur Hardwarebeschleunigung von Videos in gängigen kommerziellen Formaten. Dem Hauptprozessor wird damit, je nach dem um welche Generation es sich handelt und in welchem Format das Video vorliegt, die Arbeit ganz oder teilweise abgenommen."

Nun ein Auszug aus Wikipedia über die Ati Avivo Technologie:
"Als Avivo bezeichnet AMD eine mit der Radeon X1300 eingeführte Video-Plattform um die Multimedia-Fähigkeiten von ATIs Grafikkarten zu verbessern (Qualität und Flexibilität). Die Weiterentwicklung wird unter dem Namen Avivo HD vermarktet."

Du erwähnst hier 2 Technologien, die wir zwar nicht beim Namen genannt haben, über die wir hier aber schon diskutiert haben. Denn wie aus den Wikipedia Auszügen zu erkennen ist, bestätigen sie mich in meiner Aussage. Die Videobeschleunigung und überhaupt die Miteinbeziehung der Grafikkarten in alles, was auf dem Monitor zu sehen ist, gibt es nicht erst seit diesen Technologien. Es ist von einer "Verbesserung der Multimediafähigkeiten" die Rede, d.h. sie sollen "die Arbeit ganz oder teilweise (abnehmen)". Genau das ist es, was ich versucht habe, dir zu verdeutlichen. Das sind neue, verbesserte Technologien, welche die alte selbstverständlich ablösen, die auch schon eine Hardwarebeschleunigung garantierten.Denn um unsere Diskussion in die richtige Richtung zu lenken, in der Diskussion haben wir folgendes geschrieben:

Ich:
"Hast du schon mal den Treiber deiner Graikkarte deinstalliert und probiert auf z.B. Youtube ein HD Video anzusehen? Ruckelt? Wieso?
--> Weil die Grafikkarte für das Bildausgabe zuständig ist und du ohne sie nichts auf deinem Monitor sehen könntest. Ohne Grafikkarte kann man gar nicht flüssig arbeiten, selbst das Surfen wird zu einer Ruckelorgie."

Du:
"Klar, wenn ich keine Grafiktreiber installiert habe ruckeln alle Animationen, natürlich dann auch Videos. In dem Fall wird der Windows Standardtreiber ersatzweise aktiviert und dieser, läßt dann den CPU die Frames berechnen, wofür er nicht designt ist und das normalerweise die GPU macht, wenn du noch dabei surfst oder Video schaust, bedeutet das zusätzlichen Rechenaufwand, was aber seperat neben der Frameberechung gemacht werden muß."


Das ist auch ein Beweis für meine Theorie. Die CPU ist gar nicht dafür ausgelegt, Bildberechnungen alleine durchzuführen. Das ist auch ein Grund, warum sich dir Grafikkarte immer mehr von einem Prozessor, der in der Architektur mit der CPU verbunden war und für Bildberechnungen zuständig war, sich dann zu einer eigenen Hardware entwickelt hat, um die Bildberechnungen zu optimieren und die CPU zu entlasten. Das gab es schon lange vor 2004 und vor Avivo und PureVideo. Wir sollten vielleicht mal diskutieren, warum denn alles ruckelt und ein flüssiges Arbeiten auf dem computer gar nicht möglich ist, wenn man den Grafikkartentreiber deinstalliert. Denn meiner Meinung nach sendet die CPU dann immer noch alle Signale an die GPU weiter, die aber aufgrund fehlender Treiber nicht richtig arbeiten kann und die Bildberechnungen überhaupt nicht oder fast nicht ausführt, sodass die CPU auf sich alleine gestellt ist --> ruckelt. Ich denke, du hattest dieselbe Meinung und damit sind wir wieder bei meiner Aussage angelangt, dass ich von Anfang an richtig gelegen habe. Wenn du anderer Meinung bist, interessiert mich, woran die Ruckelorgie und damit auch ruckelnde Videos sonst zusammenhängen könnten.




Zum Thema I8910 HD und 720p Fähigkeit:

Die Audiobitrate und die Videobitrate sind Kriterien, die Aufschluss über die Qualität der aufgenommenen Videos geben, da hast du vollkommen Recht. Aber ob nun die 720p Videos in befriedigender Qualität aufgenommen werden oder nicht, ist eine andere Frage. Es ging hier zuerst einmal um die Auflösung der aufgenommenen Videos und hierbei musst du mir zustimmen, wenn ich behaupte, dass 720p beim Omap 3430 Chip möglich sind und das bei mindestens 24 Ffps.Hier noch genauere Werte über ein mit dem I8910 HD aufgenommenes Video, wobei hier auch zwischen einer maximalen Bitrate und einer minimalen unterteilt wird. Das könnte entweder damit zu tun haben, dass die Videokomprimierung dynamisch stattfindest wie du bereits erwähnt hast oder es hängt einfach mit dem Bildinhalt zusammen, sodass ein Video mit fahrenden Autos mehr Informationen beinhaltet als ein Video, bei dem man einen schwarzen Boden filmt.

Ein paar Daten:

Format : MPEG-4
Format-Profil : Base Media / Version 2
Codec-ID : mp42
Dateigröße : 10,2 MiB
Dauer : 12s 544ms
Gesamte Bitrate : 6 851 Kbps
Kodierungs-Datum : UTC 2009-07-04 14:49:22
Tagging-Datum : UTC 2009-07-04 14:49:22

Video
Format : MPEG-4 Visual
Format-Einstellungen für BVOP : Nein
Format-Einstellungen für Qpel : Nein
Format-Einstellungen für GMC : Keine warppoints
Format-Einstellungen für Matrix : üblich
Codec-ID : 20
Dauer : 12s 458ms
Bitraten-Modus : variabel
Bitrate : 6 800 Kbps
nominale Bitrate : 7 550 Kbps
maximale Bitrate : 8 389 Kbps
Breite : 1 280 Pixel
Höhe : 720 Pixel
Bildseitenverhältnis : 16/9
Modus der Bildwiederholungsrate : variabel
Bildwiederholungsrate : 22,315 FPS
minimale Bildwiederholungsrate : 8,000 FPS
maximale Bildwiederholungsrate : 24,000 FPS
Auflösung : 24 bits
Colorimetrie : 4:2:0
Scantyp : progressiv
Bits/(Pixel*Frame) : 0.331
Stream-Größe : 10,1 MiB (99%)
Kodierungs-Datum : UTC 2009-07-04 14:49:22
Tagging-Datum : UTC 2009-07-04 14:49:22

Audio
Format : AAC
Format/Info : Advanced Audio Codec
Format-Version : Version 4
Format-Profil : LC
Formateinstellungen für SBR : Nein
Codec-ID : 40
Dauer : 12s 544ms
Bitraten-Modus : konstant
Bitrate : 94,0 Kbps
Kanäle : 1 Kanal
Kanal-Positionen : C
Samplingrate : 16,0 KHz
Auflösung : 16 bits
Stream-Größe : 144 KiB (1%)
Kodierungs-Datum : UTC 2009-07-04 14:49:22
Tagging-Datum : UTC 2009-07-04 14:49:22


Hier ist es übrigens interessant zu sehen, dass die Abtastrate bei 16000 Hz liegt und nicht bei wie bei mir bei 32000 Hz, aber das Video wurde auch im Juli aufgenommen und damit auch mit einer älteren Firmware. Außerdem springt bei mir die Videobitrate auch mal auf 13 000 Kbit/s. Doch um die Bitrate ging es nicht, sondern um die 720p Auflösung der Videos des I8910 HD und du musst zugeben, dass du dich auch hierbei geirrt hast.Jedenfalls sind das wie bereits erwähnt ganz ordentliche Werte für ein Handy und du musst mir auch Recht geben, dass es bei der Videoaufnahme Verbesserungspotenzial gibt und Samsung die Audiowerte und Videowerte weiter steigern kann.




MfG Jax
 
Zuletzt bearbeitet:
J

Jax667

Guest
Ups, ich bitte die seltsamen Zeilenumbrüche zu entschuldigen. Anscheinend wurde das hier falsch übernommen...
 
D

dKnms

Guest
....Samsung scheint auf das Update sehr stolz zu sein.

Angeblich wird eine neue Kamera-Software integriert werden in der neuen FW. In der Beta IL3 ist aber vom Speed leider kaum was zu sehen.

Die GPU soll dazu stark opmiert worden sein, dazu eine neue Kamera-SW.....hoffentlich werden die HD-Videos in der kommenden FW endlich ruckelfrei sein.... in der Lage sollte die Hardware sein, jetzt stellt sich nur, wie weit man das mit Symbian und der Software optmieren kann.

Siehe iPhone... es hat nur einen leicht besseren GPU, aber gleichen RAM und ähnlichen CPU. Nur die die Software, die Apple programmiert hat läuft es schneller, der Browser ist sehr schnell und die Gallerie ebenso. Beim I8910 ruckelt das kinetische Scrollen in der Gallerie "noch" gewaltig. Hier sieht man eindeutig, wie wichtig die Software bzw. Firmware ist.

Hoffen wir nur, dass das kinetische Scrollen smoother wird, als im N97 Mini und dass der GPU so optimiert wurde, dass es wirklich dazu beiträgt, dass das ganze System, Gallerie, HD Videos etc. viel schneller laufen. Hoffen wir auch, dass der Akku dagegen nicht allzuviel leiden muss.

....überigens... das neue Samsung 360 H1 kann auch HD-Videos aufnehmen, die meiner Meinung nach garnicht schlecht aussehen. Jetzt wäre interessant zu wissen, was in dem H1 für eine Hardeware verbaut ist und dann im Unterschied zum I8910, wie stark die Software den Unterschied macht.



MfG
 
J

Jax667

Guest
@dKnms

Das Samsung H1 scheint ebenfalls den Omap 3430 Prozessor zu haben, der auch im I8910 HD zu finden ist und zusätzlich einen QCT 6290 baseband processor, wofür letzteres genau zuständig ist, konnte ich aber nicht herausfinden.

Grundsätzlich kann der baseband processor aber eine ganze Reihe von Aufgaben durchführen, unter anderem kann auf ihm das Betriebssystem und die Anwendungen laufen und er verarbeitet Eingaben z.B. auf einem Touchscreen Interface. Außerdem ist er auch für das Funknetz (UMTS/GSM) zuständig und verarbeitet USB/GPS-Datenströme und nimmt die Bilder der Kamera entgegen usw...
Der baseband processor hat also enorm viele Aufgaben und man kann als Nicht-Experte gar nicht mehr genau aussagen, wozu die einzelnen Komponenten in einem Handy genau dienen. Denn in meiner Diskussion mit Ffm Knackarsch kam auch heraus das auch der DSP (digital signal processor) und der ISP (image signal processor) für das Verarbeiten von Bildern zusammen mit dem Cmos Sensor auf dem Handy zuständig sind. Der DSP hat zudem auch noch eine ganze Reihe von anderen Aufgaben und ist auch für Ton, Funknetz & Co verantwortlich, genauso wie der baseband processor, der wohl aber die gewichtigere Rolle von beiden einzunehmen scheint. Ich vermute, dass der DSP diesen in vielen Belangen vor allem unterstützt.

Übrigens hat das H1 eine 5MP Kamera und soll auch 720p Filme aufzeichnen und wiedergeben können und hier wird sogar bei der Aufnahme 30Fps angegeben, statt der 24Fps vom I8910 HD. Das finde ich interessant.
Das könnte aber an einer anderen Hardwarekomponente liegen wie zum Beispiel dem baseband processor oder aber sie haben das Ganze optimiert wie es auch beim I8910 HD möglich ist. Bei letzterem darf man auf das Firmware Update gespannt sein, da Samsung angedeutet hat auch die Videoaufnahme zu verbessern.




MfG Jax
 
V

Volker Streng

Guest
Update i8910

Wann kommt das neue Update für das i8910 ???
Wie lade ich dieses aufs Handy ???
 
J

Jax667

Guest
@ Volker Streng

Die offizielle Firmware ist nicht so gut wie die Custom Firmware von HyperX:
http://www.hyperx.allroms.net/?p=445

Installationsanleitung findest du auf der Homepage selbst:
http://www.hyperx.allroms.net/?cat=34

oder auf deutsch hier:
http://www.gsmfreeboard.com/showthread.php?t=188412
 
J

Jax667

Guest
http://www.areamobile.de/news/14606-samsung-i8910-hd-hacker-firmware-macht-fluessige-hd-aufnahmen-moeglich
 
Oben