• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Samsung: Gibt es bald mit dem Galaxy Tab S5 Konkurrenz fürs iPad von Apple?

EcoWin

Mitglied
@Nohtz:
Dann elaboriere doch bitte mal deine Definition von Profi. Bisher höre ich da von dir nur einsilbige Einwürfe...

Und wieder mal ein Bericht, der sich mit den minderwertigen Android Tablets bzw. dem Pixel Slate befasst.

https://www.notebookcheck.net/Opinion-Did-iPadOS-kill-the-Pixel-Slate.425033.0.html

Zitat:
"However, one area that the Pixel Slate could never compete with the iPad (and this remains true for Android tablets too) is in the area of tablet optimized apps. Support for Android apps is a key selling point of the Pixel Slate, but that didn't magically make these apps tablet apps. It added utility, for sure, but the vast majority of Android apps are simply oversized smartphone apps."
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Ibnam

Wie wäre es, wenn du deine Aussagen mal mit zahlen garnierst. Also für iPad s stehen knapp 10 Millionen im q1/ 2019. davon werden, und das wurde von mir ja schon mehrfach belegt, sehr viele beruflich genutzt.
Wo sind die Verkaufszahlen des Surface? Oder sind die so gut, dass Microsoft dermaßen unter Schock steht, dass man die vergessen hat zu veröffentlichen?
Wo sind die anderen Tablets mit Windows? Hast du da wenigstens zahlen. Ich denke nicht. Wie auch.
Also bleibt deine Meinung eben nur eine Meinung ohne jegliche Grundlage. Und deine Schlussfolgerungen sind komplett falsch.

Ich bediene mich mal aus dem link von Ecowin

„...Ein Bereich, in dem das Pixel Slate niemals mit dem iPad mithalten kann (und dies gilt auch für Android-Tablets), ist der Bereich der für Tablets optimierten Apps. Die Unterstützung von Android-Apps ist ein wichtiges Verkaufsargument des Pixel Slate, aber das hat diese Apps nicht auf magische Weise zu Tablet-Apps gemacht. Es wurde zwar ein Dienstprogramm hinzugefügt, aber die überwiegende Mehrheit der Android-Apps sind einfach übergroße Smartphone-Apps. Dies war lange Zeit ein entscheidender Vorteil, den Apple gegenüber Android-Tablets hatte, und dies änderte sich nicht mit der Einführung des Pixel Slate. Dies ist auch der Grund, warum es nur wenige Windows 10-basierte Tablets gibt....“


Lol. Damit ist ja alles gesagt @ibnam. Oder?

Gegenfrage. Glaubst du eingentlich deinen ganzen Schmarrn, welchen du häufig hier schreibst?
Hat ja mit der Realität wenig zu tun. Naja.


Zitat
„...Obwohl der Verdacht bestanden hatte, dass die Entscheidung vor einiger Zeit getroffen wurde, scheint die Ankunft von iPadOS der letzte Nagel im Sarg des Pixel Slate gewesen zu sein...“

Und da braucht man sich gar nicht weit aus dem Fenster zu lehnen, um festzustellen, dass ipad os für die ganze Konkurrenz ein Schlag ins Kontor ist.
 
Zuletzt bearbeitet:

Laborant

Aktives Mitglied
Echse: 10 Millionen iPads oder 10 Millionen iPad Pros? Oder fallen da auch die als "elektronische Zeitung" vergewaltigten iPad Minis darunter, welche in jedem DINK-Haushalt zu finden sind? Du vermischst hier etwas.
Ich bin einmal so dreist und behaupte, dass ein Windows Nutzer mit Android Smartphone entweder zu einem Android Tablet (zum Netflixen im Bett oder für Social Media oder für die Morgenzeitung) oder zu einem Convertible (als Laptop-Ersatz) greift.
Ich bin einmal so dreist und behaupte, dass ein iPhone Nutzer (egal ob Windows Laptop oder MacBook) je nach "use case" eher zu einem iPad mini, iPad oder iPad Pro greift.

Mit den Verkaufszahlen zum Surface vermischst du auch etwas - Microsoft hatte nie die wirkliche Absicht, Surfaces als grosses Massenprodukt zu lancieren - es war gemäss Aussagen von Microsoft mehr als ein Zaunpfahlwink an die HW-Hersteller gedacht, damit sie etwas ähnliches auf den Markt bringen. Microsofts Geschäftsmodell ist komplett wo anders (Azure).

Für die "elektronische Zeitung" gibt es übrigens kaum Windows-Geräte. Thinkpad Tablets sind mittlerweile in die Hochpreisige X1-Liga aufgestiegen, während die günstigeren Geräte eher Baustellengeräte zu sein scheinen (Toughpad, Caterpillar Geräte und so weiter). Wer ein WiFi-Tablet will um ne Zeitung zum Morgenkaffee zu gönnen, der muss beinahe zu einem iPad oder einem Androiden greifen.

Apples mit Birnen vergleichen ist nicht so wirklich töfte - ich denke, es sind sich hier alle Einig, dass Android Tablets im Professionellen Einsatz weniger Tauglich sind, als iPad Pros. Interessant bei all deinen "ich nutze das iPad professionell"-Beispielen wäre die Frage gewesen: "Hat es deinen Laptop ersetzt?". Dann sähe die Sache wahrscheinlich anders aus. Auch bei Juristen und Journalisten.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
„... ich denke, es sind sich hier alle Einig, dass Android Tablets im Professionellen Einsatz weniger Tauglich sind, als iPad Pros...“

Ja? Sind sich da alle einig? Gorki fragt doch alle 5 Minuten, was man denn mit einem Androiden nicht machen kann.

„...Hat es deinen Laptop ersetzt?". Dann sähe die Sache wahrscheinlich anders aus...“

Und das kommt wieder auf den Beruf an. Der Restaurantbesitzer aus dem Beispiel macht seine komplette Abrechnung über das iPad.
Fotografen aus dem Beispiel brauchen aber noch fotoshop auf dem Laptop. Noch....
Lehrer brauchen das für Präsentationen. Die brauchen warscheinlich gar keinen Laptop mehr.

Klar ist, bei den Beispielen ist das iPad Pro ins Berufsleben eingebunden. Manche können eben komplett auf den Laptop verzichten. Andere nur zum Teil.
Das aber das iPad schon so weit in vielen Berufen vorgedrungen ist, zeigt doch eindeutig, dass Apple hier wirklich dran ist, damit man den Laptop immer weniger braucht.
Und mit iPad os wird man diesen Schritt Konsequenz weiter gehen. Dann ist man noch weniger auf Laptops angewiesen.
Schon Zugriff auf externe Speicher machen die iPads produktiver. Nur der eine Punkt. Gibt ja noch mehr.
Der Weg, den Apple hier gehen will, ist klar. Und das ganze ist gar nicht gut für Microsoft und Windows.
Über android Tablets brauchen wir in der Tat nicht mehr zu sprechen. Die sind komplett außen vor.
 
Zuletzt bearbeitet:

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@Echse:"Ja? Sind sich da alle einig? Gorki fragt doch alle 5 Minuten, was man denn mit einem Androiden nicht machen kann."
>>Laborant schreibt iPad Pro und nicht iPad per se ;) Du vermischt das gerne.

"Lehrer brauchen das für Präsentationen. Die brauchen warscheinlich gar keinen Laptop mehr."
>>Hast du schonmal eine Präsentation auf dem iPad gemacht? Stell dir die Arbeit für dutzende verschiedene Präsentationen vor! Ich hab auch schon im Zug einen Lehrer damit arbeiten sehen. Der hat auf seinem Schoß darauf Texte verfasst ... schmerzhafter Anblick. Das geht sogar auf dem Smartphone schneller.

"Schon Zugriff auf externe Speicher machen die iPads produktiver. "
>>Aber was sagt dir /das/?

"Der Weg, den Apple hier gehen will, ist klar. "
>>Apple geht einen Weg? Du schreibst nämlich so als wäre Apple bereits fertig.

"Über android Tablets brauchen wir in der Tat nicht mehr zu sprechen. Die sind komplett außen vor. "
>>Die erfüllen derzeit hauptsächlich den selben Zweck den iPads erfüllen ... tja.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Ibnam

Ach Ibnam. Wenn du dir den Link von Giga durchliest, wirst du feststellen, dass für einige Aufgaben nicht das Pro erforderlich ist. Längerfristig ist das Pro sicher besser. Ändert aber gar nichts daran, dass in berufen auch das iPad (ohne pro!!) verwendet wird.
Deshalb schreib ich ausdrücklich über alle iPads.

Ist mir egal, was du im Zug gesehen hast. Verfassen Lehrer Präsentationen auf dem iPad? Ja? Ende.

„...>>Aber was sagt dir /das/? “
—> es sagt mir, dass die Konkurrenz schlicht zu dumm war, evtl. Vorhandene Vorteile für sich zu nutzen.

„...>Apple geht einen Weg? Du schreibst nämlich so als wäre Apple bereits fertig...“

Apples Ziel ist es, den Laptop zu ersetzen. Das gelingt in einigen Berufen schon ganz ordentlich.

„...>>Die erfüllen derzeit hauptsächlich den selben Zweck den iPads erfüllen ... tja.“

Tja. Du bist eben komplett realitätsfremd. Nochmal. Lies dir einfach mal die Links durch und hör auf rumzuschwafeln.
Androiden sind reine konsummaschinen. Das wars.
iPads gehen weiter. Aber was erzähle ich dir das.
Reichen Dir die Links, auch von ecowin, nicht? du musst ja Probleme haben. Um die Realität nicht einfach anzuerkennen.

Ich zitiere nochmal aus dem Spiegel
„...Verglichen mit Apples Tablets sind Geräte mit Android oder Chrome OS allerdings meist günstiger. Die Zielgruppen unterscheiden sich aber auch deutlich. Während Apple insbesondere seine Pro-iPads als echte Arbeitsgeräte bewirbt, sind billige Tablets auf Android-Basis, so wie die Fire-Tablets von Amazon, in erster Linie als Maschinen zum Konsumieren von Filmen, Musik, Zeitschriften und Büchern und zum Onlineshopping gedacht...“

Wie lange braucht es bei dir eigentlich, bis sowas ankommt?

@laborant

Und du schreibst, dass sich hier alle einig sind....
 
Zuletzt bearbeitet:

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@Echse: "iPads gehen weiter. Aber was erzähle ich dir das. "
>>Dann mal Butter bei die Fische. Was können iPads was Androiden nicht können.

"Ist mir egal, was du im Zug gesehen hast. Verfassen Lehrer Präsentationen auf dem iPad? Ja? Ende."
>>Okay, dann lass dir gesagt sein, dass du auf einem Android-Tablet auch Präsentationen machen kannst. Reicht ja fürs Argument offenbar. "Ende." ;)

"Reichen Dir die Links, auch von ecowin, nicht?"
>>Ein Link ist kein Argument. Und die zitierte Stelle gibt lediglich eine Meinung wieder.

"Und du schreibst, dass sich hier alle einig sind.... "
>>"10 Millionen iPads oder 10 Millionen iPad Pros? Oder fallen da auch die als "elektronische Zeitung" vergewaltigten iPad Minis darunter, welche in jedem DINK-Haushalt zu finden sind? Du vermischst hier etwas." --Laborant;
 

Echse

Bekanntes Mitglied
„...>>Dann mal Butter bei die Fische. Was können iPads was Androiden nicht können...“

Echt jetzt? Guten Morgen Ibnam. Über diesen Punkt sind wir schon lange hinaus. Dachte ich zumindest...

„...>>Okay, dann lass dir gesagt sein, dass du auf einem Android-Tablet auch Präsentationen machen kannst. Reicht ja fürs Argument offenbar. "Ende." ;)..“

Dasselbe. Guten Morgen Ibnam. Interessiert keinen Menschen.

„...>Ein Link ist kein Argument. Und die zitierte Stelle gibt lediglich eine Meinung wieder...“

Ein Link ist immer noch besser, als was du hier zu bieten hast. Denn mit den Aussagen in diesen Links (giga, Spiegel etc.) kann sich die Mehrheit anfreunden. Naja. Du nicht. Bloß das hat wohl andere Ursachen:)


„...Und du schreibst, dass sich hier alle einig sind.... "
>>"10 Millionen iPads oder 10 Millionen iPad Pros? Oder fallen da auch die als "elektronische Zeitung" vergewaltigten iPad Minis darunter, welche in jedem DINK-Haushalt zu finden sind? Du vermischst hier etwas." --Laborant;

Einig darüber, dass Android Tablets fürs Berufsleben ungeeignet sind. Du schreibst ja, dass Android Tablets und iPads den selben Zweck erfüllen.
Auch da wieder. Guten Morgen Ibnam.

Solltest du alles wieder von vorn durchkauen wollen, alles was hier schon zigfach besprochen wurde, musst du dir jemand anderes zum Spielen suchen.
Deine Sprüchlein langweilen mit der Zeit
 
Zuletzt bearbeitet:

nohtz

Bekanntes Mitglied
"Schon Zugriff auf externe Speicher machen die iPads produktiver. "
„...>>Aber was sagt dir /das/? “
—> es sagt mir, dass die Konkurrenz schlicht zu dumm war, evtl. Vorhandene Vorteile für sich zu nutzen.
=>das koennen windows und android-geaete aber achon seit ewigkeiten, hier hat apple maximal nachgezogen, so me-too-maessig

"Androiden sind reine konsummaschinen. Das wars.
iPads gehen weiter"
=>das normale ipad kann nix mehr oder besser, wie ein androide...

"Während Apple insbesondere seine Pro-iPads als echte Arbeitsgeräte bewirbt,"
=>die pro-ipads eben... nicht die normalen
und wie man etwas bewirbt sagt noch lange ix ueber die qualitaeten eines produktes aus

"Dachte ich zumindest..."
=>falsch gedacht
 

Echse

Bekanntes Mitglied
„...
=>das koennen windows und android-geaete aber achon seit ewigkeiten, hier hat apple maximal nachgezogen, so me-too-maessig..“

Und die Konkurrenz hat es einfach verpennt, diese Vorteile so stark einzubringen, dass man im Berufsleben gar nicht mehr über iPads sprechen müsste. Diese Vorteile sind jetzt dahin.

„...=>das normale ipad kann nix mehr oder besser, wie ein androide...“

Auch wieder falsch. Aber dazu müsste man den Blick mal nicht nur auf die Hardware richten:)


„...Während Apple insbesondere seine Pro-iPads als echte Arbeitsgeräte bewirbt,"
=>die pro-ipads eben... nicht die normalen
und wie man etwas bewirbt sagt noch lange ix ueber die qualitaeten eines produktes aus

Verstehst du das Wort „insbesondere“? Das heißt eben schon die normalen. Bloß hauptsächlich das Pro.
Wie man etwas bewirbt, sagt nichts über die Qualitäten aus. Richtig. Das macht dann die Praxis.
War Dir überhaubt klar, dass das iPad Pro nach der Ankündigung ausverkauft war?
Dem iPad Pro wurde doch wiedér mal ein Gate Ende letzten Jahres angelastet. Das es angeblich verbogen war.
Selbst das hat den käuferansturm nicht aufgehalten.

https://www.giga.de/tablets/12-9-ipad-pro-2018/news/verkaufszahlen-enthuellt-ipad-rettet-apple-das-weihnachtsgeschaeft/

https://www.mactechnews.de/news/article/Verkaufszahlen-des-iPad-Pro-durch-Bend-Gate-offenbar-nicht-beeintraechtigt-171251.html

Und jetzt versuchst du mal ganz kurz nachzudenken. Die Preise des Pro Ende letzten Jahres waren ja bekannt.
Warum sollte sich jemand ein Pro für teilweise deutlich über 1000€ kaufen wollen?
Um damit YouTube zu schauen? Wie man es mit Androiden üblicherweise tut?
Glaubst du doch selber nicht.
Auf die Antwort wirst du sicher selber kommen:)
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"„...=>das normale ipad kann nix mehr oder besser, wie ein androide...“
Auch wieder falsch. Aber dazu müsste man den Blick mal nicht nur auf die Hardware richten:)"
-->erzaehl es mir bitte, ich bin ernsthaft interessiert

"War Dir überhaubt klar, dass das iPad Pro nach der Ankündigung ausverkauft war?"
-->das alleine beweist gar nix

"Warum sollte sich jemand ein Pro für teilweise deutlich über 1000€ kaufen wollen?"
-->ich beiss mir auf die zunge
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Nohtz

Du bist genauso ermüdend wie Ibnam. Affinity Fotos und luma Fusion hab ich schon genannt. Mit die besten Programme, die man für diesen Bereich bekommen kann. Sagen Profis. Android bleibt außen vor. Photoshop kommt dieses Jahr fürs iPad. Wann für android? 2030?
Da gibt es noch einiges mehr. Aber du glaubst doch nicht, dass ich dir hier jedes Programm raussuche. Was exzellent für den Beruf ist. Das aber für android nicht gibt. PDF pen wäre noch eines.


„..."War Dir überhaubt klar, dass das iPad Pro nach der Ankündigung ausverkauft war?"
-->das alleine beweist gar nix

Das beweist, das Leute nach so einem Gerät gelechzt haben. Und der Preis nicht abschreckt.
Und wieder die Frage. Um was zu tun? YouTube? Ein kleines Spielchen für zwischendurch? Für über 1000€?
Lassen wir’s dabei. Du kannst meinetwegen alles infrage stellen. Beweisen muss ich nichts.
Viele Sachen sagt einem aber schon der gesunde Menschenverstand.

„..-->ich beiss mir auf die zunge..“

Du kannst dir auch noch woanders hinbeissen:)
Ändert nur an der Situation überhaubt nichts. Dass iPads auch viel beruflich genutzt werden. Und Androiden eben nicht.

Ps.

Sieh Dir nochmal „meinen“ giga Link an. Die Leute, welche sich auf reddit gemeldet haben, um ihre Erfahrungen mit dem Pro mitzuteilen, und für welche Arbeiten, waren sicher auch nur erfunden:)
In deiner Realität gibt es diese Leute ja nicht. Eigentlich schauen die mit dem Pro nur YouTube:)
Das war Ende letzten Jahres. Na macht’s langsam „Klick“?
Das iPad Pro ausverkauft. Wenige Wochen später melden sich etliche Nutzer mit ihren Erfahrungen. Beruflichen Erfahrungen (!)
 
Zuletzt bearbeitet:

nohtz

Bekanntes Mitglied
"Photoshop kommt dieses Jahr fürs iPad. Wann für android? 2030?"
-->im playstore zZ verfuegbar:
Adobe Photoshop Express
Adobe Ptohoshop Fix
Adobe Lightroom
Adobe Photoshop Mix
Adobe Photoshop Sketch
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Nohtz

Du weißt wirklich nicht, was Adobe angekündigt hat, oder? Ich hoffe, deine Aufzählung ist nicht ernst gemeint.
Jeder Fotograf lacht dich aus.
Adobe Photoshop Express. Lol. Natürlich für Androiden kostenlos. Hahah.
Das war ja klar. Ein typischer android User bist du...

Ich helf Dir mal ein bisschen auf die Sprünge.
https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/Photoshop-Vollversion-fuers-iPad-Adobe-oeffnet-Betatest-4421744.html

Zitat
„...Details zu den Systemvoraussetzungen von Photoshop CC für das iPad wurden bislang nicht bekannt. Adobe hat die iOS-Anwendung im vergangenen Sommer vorgestellt, sie soll das "echte" Photoshop auf Tablets bringen, wie das Unternehmen betonte – alle vom Desktop vertrauten Tools und Workflows sollen für die Bearbeitung von PSD-Dateien zur Verfügung stehen, hieß es...“
 
Zuletzt bearbeitet:

nohtz

Bekanntes Mitglied
" Lol. Natürlich für Androiden kostenlos. Hahah. Das war ja klar. Ein typischer android User bist du"
-->HaHa, bist du witzig
kann ich was dafuer, dass es kostenlos ist?
bist du doof?
 
Zuletzt bearbeitet:

EcoWin

Mitglied
@Nohtz: "" Lol. Natürlich für Androiden kostenlos. Hahah. Das war ja klar. Ein typischer android User bist du"
-->HaHa, bist du witzig
kann ich was dafuer, dass es kostenlos ist?
bist du doof?"

Schön, dass du wieder ein Strohfeuer daneben entzündest, aber darum ging es ganz O F F E N S I C H T L I C H nicht, sondern darum, dass die lahmen Krücken von Android Geräten nur mit kostenlosen Einfachvarianten aufwarten können (mehr ist der Android User dann am Ende auch nicht fähig und willig zu zahlen?!), während im professionellen Bereich die iPad (Pros) schon weiter sind und von Herstellern, wie Adobe mit deutlich umfangreicheren Apps versehen werden.

Ich bin mir sicher bei Android Tablets werden wie ein weiteres Siechtum sehen können.
Die die Android Smartphones haben mit ihren 5-7 Zoll sehen keinen Grund für Tablets und die (für Sie gewaltige) Mehrausgabe oder sie kaufen sich gleich ein iPad älteren Semesters für 40-50 € mehr und haben bessere Qualität!

Und Unternehmen, werden weiterhin auf iPads (als Zusatzgerät) für diverse Abteilungen und MA setzen und nicht auf Androids...
 

Laborant

Aktives Mitglied
nohtz: Zwischen Photoshop Fix, Mix, Sketch und Express und dem richtigen Photoshop liegen Welten. Da haben EcoWin und Echse schon recht. Auch jeder der Photoshop mit Gimp vergleicht hat Photoshop noch nie richtig genutzt. Dieses Programm ist ein EXTREMES Werkzeug für die Berufsgruppe welche darauf angewiesen ist.
Alle die es nicht brauchen - tjo, die brauchen es nicht.

Es gibt Leute, die arbeiten mit dem Computer - Grafiker sind da die Berufsgruppe welche am ehesten vom iPad Pro profitiert. 3D Designer schon eher nicht. Derjenige der das Website-Layout entwirft: Ja, auf dem iPad. Die arme Sau welche das dann mit CSS verwirklichen darf, schon eher nicht. Das selbe gilt für professionelle Musiker, professionellen Videoschnitt, professionelle Hardwareentwicklung, Softwareentwicklung und und und.

Und dann gibt es Leute, die arbeiten nicht mit dem Computer, sonder haben einen Computer nur als Reporting/Cashier/Unterstützungstool. Ärzte schaffen keine Digitalen Medien, sondern nutzen das Tablet für Informations Ein- und Ausgabe. Kindergärtner ebenso - die paar Elternbriefe lassen sich auch auf Word for iPad wunderbar schreiben. Das sind Berufsgruppen welche Historisch gar nie einen Laptop nutzten. Deswegen sehe ich das nicht als "ablösung des Laptops" sondern als "ablösung des Papiers". Muss sich aber rechnen! Nicht jedes E-Mail ausdrucken, denn sonst bekommt man Probleme mit Greta.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@EcoWin:"Ich bin mir sicher bei Android Tablets werden wie ein weiteres Siechtum sehen können."
>>Streich Android und der Satz dürfte hinkommen. Tablets sind ein Nischenmarkt. Tablets haben nur vom Hype gelebt und der ist vorbei.

"[...] während im professionellen Bereich die iPad (Pros) schon weiter sind und von Herstellern, wie Adobe mit deutlich umfangreicheren Apps versehen werden."
>>Also werden die Geräte nach deiner Aussage im professionellen Bereich genutzt, weil es in der Zukunft Apps dafür geben wird ... Welche Zeitreise-Logik ist das hier?

@Echse:"Affinity Fotos und luma Fusion hab ich schon genannt."
>>Zwei Posts hast du dafür gebraucht um dann Apps zum Schneiden von Videos und Bearbeiten von Fotos zu liefern? Für Architekten nehme ich an? ... lol. Also professionelle Videos schneidest du auf dem iPad ja sowieso nicht und Entsprechungen gibt es auch auf Android ... ist halt ne Nische im Endeffekt. Fotobearbeitung ist auf dem Rechner eben auch präziser, also warum sollte man das auf dem iPad machen? Nett, aber mehr auch nicht.
 

EcoWin

Mitglied
@IBNAM:
"Tablets sind ein Nischenmarkt. Tablets haben nur vom Hype gelebt und der ist vorbei."

Bitte belege doch einfach deine lachhafte Einschätzung mal mit Zahlen, ich weiss es fällt die schwer, aber versuche es doch zur Abwechslung einmal...echt lustig, wo du überall einen Hype siehst, richtig knuffig!

">>Also werden die Geräte nach deiner Aussage im professionellen Bereich genutzt, weil es in der Zukunft Apps dafür geben wird ... Welche Zeitreise-Logik ist das hier?"

Ja nun, Logik scheint nicht ganz deine Stärke zu sein, so viel steht fest. Aber auch Sinnzusammenhänge verstehen zu wollen, scheint dir definitiv abzugehen.

Ich bezog mich mit dieser Aussage auf ein B E I S P I E L von einem der vielen großen Drittunternehmen welche Apps bereitstellen, oder kurz davorstehen, das iPad mit entsprechenden mächtigen Apps auszustatten. SAP, Oracle und MS für Dritte und viele Unternehmen mit Inhouse Apps, wie Johnson & Johnson/P&G bzw. Airlines (Singapore Airlines) Retailer (POS-Systeme) für Ihre Mitarbeiter bzw. in der Mitarbeiter Kundenkommunikation... ich hoffe das erweitert nun deinen (kleinen) Horizont etwas...
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Ibnam

Tablets eine Nische? Puhhh. Ich schließe mich ecowin da an. Beleg das mit zahlen!
Meinst du, nur weil weniger verkauft werden als Smartphones, ist es eine Nische? Die Leute behalten Tablets länger als Smartphones.
Da wird nicht alle 1-2 Jahre gewechselt, wie es typischerweise bei den Smartphones passiert. Aber wenn gewechselt wird, kommt ein neues ins Haus. Und Neukäufe gibt es eben auch.

Du solltest dich mal besser informieren. Natürlich schneidest du mit Luma Fusion professionell Videos. Und nein. Da gibt es nichts entsprechendes bei android.
Du hast dich wirklich noch nicht mit affinity Fotos auseinandergesetzt, oder? Kommt noch nicht ganz an das echte fotoshop ran. ist aber so weit nicht mehr dahinter.Gibt es für Mac,iPad, Microsoft Windows.
Für Tante Erna, die sich mit einem Androiden rumquält, die aber eh nur geburtstagsfotos/Videos bearbeitet/schneidet, gibt es das nicht.
Sieh es endlich ein. Für die verschiedensten Berufsgruppen ist ein Androide nicht zu gebrauchen.
Das wissen natürlich auch die Entwickler. Also wird sich mit semi/professionellen Programmen erstmal auf das iPad konzentriert.
Da ist auch die Klientel zahlungswilliger.
Wenn die Kundschaft mit einem android Tablet für Creative Cloud 50€/Monat zahlen müsste, fallen doch 80% schon in Ohnmacht.
Was wollen Entwickler mit solch einer Klientel?
Die wollen profiprogramme anbieten. Aber profiprogramme kosten Geld. In der Regel viel Geld. Da ist man bei android komplett falsch.
Und Adobe meinte auch, dass das „echte“ fotoshop auf dem iPad erst der Anfang war. Da kommt also noch mehr. Siehe Link. Und ich habe die ganz starke Vermutung, dass die Androiden wieder draußen bleiben:)
Selbst affinity Fotos und luma Fusion, welche für rund 20€ über den Tisch wandern, wären für die allermeisten Androiden Zuviel Geld.
Die nutzen dann lieber fotoshop Express.
Die Klientel bei iOS ist also ausgabefreudiger. Das ist keine neue Erkenntnis.
Aber auch das ist dann , wie schon gesagt, ein weiterer Grund, warum Androiden im Berufsfeld vernachlässigt werden.
Ich sehe KEINE echten profiprogramme für android Tablets. Jetzt nicht. Wenn in zukunft überhaubt, dann LAAAAAAANGE, nachdem das für iOS draußen ist. Wie gesagt. Das musst du langsam mal einsehen. Und so schwer es für dich auch ist. Das ganze akzeptieren!

Und noch was. Der Link von giga war natürlich überhaupt nicht erschöpfend.
Oder meinst du, ein Arzt macht nur ein paar handnotizen? Und das wars?

https://www.apple.com/de/healthcare/products-platform/

Also. Röntgenbilder anschauen, Laborergebnisse etc.Zeig mir etwas ähnlich umfangreiches für android Tablets.
Und weil du immer auf dem Architekten rumreitest. Glaubst du im Ernst, der der schaut sich nur etwas in 3D an. Und das wars?
Bloß weil Leute in dem link von giga ihre Erfahrungen mitteilten, was SIE mit dem Pro machen, heißt das doch nicht, das das damit erschöpft ist. Das Beispiel mit dem Arzt hab ich ja schon ergänzt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben