• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Samsung Gear S3: Preis und Marktstart in Deutschland bekannt

F

foetor

Guest
Das größte Problem bei den Samsung Smartwatches sind noch immer die Apps. Es gibt kaum welche weil keiner dafür produziert. Wenn man sich den Store anschaut sind gefühlt 99% Watch Faces und mehr nicht. Finde das sehr schade...
 

Frankfurter Knackarsch

Aktives Mitglied
@foeter
kA was du vermisst,
wüsste nicht sinnvolles mit einer SW anzufangen, was über Fitness,Payment, messenger integration hinhaus geht.


und mit 16% globalen Marktanteil ist Tizen auf Augenhöhe mit Android.
http://news.softpedia.com/news/global-smartwatch-shipments-drop-32-in-q2-2016-506536.shtml
 

Arminator

Aktives Mitglied
Sein argument war wohl auf sw allgemein bezogen und nicht der vergleich von tizen zur konkurenz.

Und das triffts auch für mich, bin zwar auch ein technik affiner mensch aber die smartwatches reizen mich bis jetzt noch gar nicht so richtig, da fehlt mir einfach der nutzen
 
@Arminator
Schon ausprobiert? Falls nicht: Ich fand die am Anfang auch quasi überflüssig weil teuer, inzwischen will ich sie nicht mehr missen und bin froh, dass neue Modelle kommen und das Thema nicht einfach gekillt wird. mfg
 
F

foetor

Guest
@Frankfurter
Naja klar gibt es Apps aber für mich persönlich sind da wenige dabei (mag bei anderen anders sein). Aber immer wenn ich mir den Store angeschaut habe hatte ich eben das Gefühl, dass vieles alt ist oder nicht wirklich gut umgesetzt wurde.

@Stefan
Welche nutzt du denn?

mfg
 

Arminator

Aktives Mitglied
@stefan

Hatte jeweils die erste Generation von pebble und motorola. Und beide waren zwar intressant, aber konnten mein chromometer dann doch nicht ablösen.

Ich weiß aber noch wie ich vor etlichen jahren den mda III hatte und man damals mit smartphones auch nicht wirklich viel machen konnte. Heute ist es nicht mehr wegzudenken.

Ich glaube bei smartwatches, bzw. bei wearables wird es auch so gehen, aber momentan fehlen noch die großen vorteile der vernetztheit. Wirklich effektiv kann man die momentan nur mit dem smartphone koppeln, mehr als ein paar sensoren und ein extra display am handgelenk ist das heute noch nicht, für die breite masse ist das sicher noch zu wenig nutzen.

Wenn man damit aber erstmal bezahlen kann, die haustür aufsperren kann, vom kühlschrank bestellungen entgegen nehmen kann, heizuung steuern usw. dann wirds für mich auch intressant. Momentan sind das für mich immernoch furchtbar klobige technologieträger ohne sinnvollen konkreten nutzen.
In den videos sieht man ja auch dass du locker zwei köpfe größer bist als ich, da wirken die smartwatches dann auch nicht so klobig.

Für mein Geschmack muss auch die displaytechnologie noch zwei ecken zulegen um meine jetzt uhr abzulösen, einfach aus designgründen.

Hab allerdings die diesjährige generation auch noch nicht in den händen gehalten, mal sehen :)
 
@arminator
Grundsätzlich sehe ich es gar nicht so viel anders als du, aber der geringe Nutzen der Smartwatches reicht mir schon, um sie zu tragen. Ich hätte aber auch gern direkten Zugriff auf mein Danalock oder das Licht in meiner Wohnung - tatsächlich sehen die Anbieter wohl nicht genug Nutzen in entsprechenden Apps...? Mit der Größe ist das wohl auch etwas Gewöhnung - anfangs fand ich selbst die "kleinen" Smartwatches (zB auch die Gear S2) zu groß, jetzt sind die mir zu klein und ich trage die große (46mm) Moto 360.

@foetor
Wie in den meisten Videos zu sehen die aktuelle/letzte Moto 360.

mfg
 

TONG

Gesperrt
Ich bin ein großer Fan von Smartwatches und guck auch immer, ob und was es neues gibt.

Zur Gear S3 muss ich aber sagen, dass ich doch sehr enttäuscht bin.

Sie ist größer geworden, was mir gefällt aber wenn ich mir die aktuellen Galaxy-Smartphones anschau, dann fehlt mir bei der Smartwatch ein stylisches und eher "zartes" Modell, wie eine Moto 360, ohne so ein fettes Gehäuse.

Dazu kommt, dass es doch mehr als lächerlich ist, dass Samsung keinen offiziellen Marktstart sagen kann oder will.

Sollte Mitte November 2016 und die 449 EUR stimmen, dann sage ich, dass sie zu spät kommt und für ein Nicht-Apple-Produkt zu teuer sein wird.

Das einzige und wahrscheinlich auch erhoffte Ziel von Samsung kann nur sein, Apple-Kunden, denen die eigene Apple-Watch berechtigterweise zu teuer ist, für die Gear S3 zu begeistern, WENN diese im großen Umfang mit den iPhones kompatibel ist.

Ansonsten glaube ich nicht, dass die Gear S3 im ANDROID-Lager großen Erfolg feiern wird.
Mit Asus und besonders Fossil gibt es weitere Hersteller, die ebenfalls hochwertige Smartwatches aber zu viel geringeren Preisen anbieten.

Nur schade, dass es von Motorola/Lenovo bisher keine neue Moto 360 gibt.
 
Oben