• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Samsung Galaxy S9 (Plus) im ersten Test: Wie ein Galaxy S8, nur besser

Arminator

Aktives Mitglied
Der schwächste Facelift aller Zeiten, nichteinmal der überaus schwache akku ist besser. Hart an der Schamgrenze, vorallem bei dieser UVP
 

ddimi

Neues Mitglied
@ Arminator
stimmt schon. Lange konnte man aber mit diesem 1 Jahr Rhytmus eh nicht weitermachen. Apple hat es nie gemacht, Sony hat damit komplett aufgehört (haha), HTC macht Downgrading und HUAWEI kopiert Apple. Insofern nichts was ungewöhnlich wäre
 
F

foetor

Guest
https://youtu.be/J83sZrz9XTc

Hier auch ein guter Test. Finde es auch gut das man die Brennweite einstellen kann bzw. diese automatisch eingestellt wird.

Zum Sound ist der erste Test eher ernüchternd, speich also Dolby Atmos ist eher nur der Name anstatt das man es hört
 

blueskyx

Mitglied
Preiserhöhung und kaum Neuerungen. Das scheint der schnelle Preisverfall mal wieder vorprogrammiert ... war ja selbst beim iPhone 8 so.
 

Geoldoc

Neues Mitglied
...aber mit Killerfeature ;)

Hey, ich weiß, der ist billig, aber sorry ich kann nicht anders und da es seltsamerweise sonst noch keiner gemacht hat:


Das Teil hat laut Test doch ein Feature, welches man wohl bei keinem anderen Smartphone findet:

"Der USB-C-Port ist unten mittig, links davon der 3,5-mm-Eingang,...."


Perfekt für einen kurzen Mitschnitt vom Probenwochenende der Band. Nur Schade, dass man ansonsten dem Trend folgt und keinen Kopfhöreranschluss mehr verbaut. Oder kann man den Eingang "umschalten"?)

Ansonsten bin ich bei der Nummer eh raus:

Solange es für 150 bis 300 Euro vernünftige Mittelklasse mit Vanilla Android oder gar Android One gibt (und das wird immer mehr, siehe aktuelle Meldungen zu Nokia oder BQ), fällt es mir bei aller Neugier schwer, mir vorzustellen, 1000 Euro (oder auch nur 500) für ein Handy auszugeben. Klar hat man es jeden Tag mehrfach in der Hand, aber das, wofür man es meistens in die Hand nimmt, schafft auch noch ein Galaxy S3 oder ein 100 Euro Handy.
 
F

foetor

Guest
@AM
Ist es richtig dass man beim Entsperren erst wieder auf den „Homebutton“ kommen muss und man dann erst das Gerät via Fingerscanner entsperren kann? Beim V30 konnte man das direkt am Fingerscanner entsperren
 
F

foetor

Guest
@Tobias
Ah ok Danke! Dann habe ich hier was falsch verstanden

https://allaboutsamsung.de/2018/02/galaxy-s9-s9-bis-zu-450e-trade-in-fuer-euer-altes-geraet-erhalten/

Hier wurde gesagt das man zuerst unten das Display berühren muss, aber dann weiß ich jetzt bescheid :)
 

franzjs

Mitglied
die Luft ist raus

Den Trommelwirbel hätte man sich nun wirklich sparen können. Ich sehe hier ein S8, nur dicker, gleicher Akku, im Benchmark ein wenig schneller, bessere Kamera ? - naja wir werden sehen, Fingersensorposition nach wie vor doof platziert dafür aber doppelt so teuer wie der aktuelle S8 Strassenpreis. Da hilft dann nur noch die verzweifelte Rückkaufaktion von Samsung um den Verkauf anzukurbeln.
Auch bei den anderen Herstellern tut sich außer konsequenter Preiserhöhung nichts mehr.
Da scheint irgendwie langsam die Luft raus zu sein und wir können uns entspannt zurücklehnen und gucken was der MWC 2022 bringt.
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Mir gefällt mein S7 von der Optik und Funktion her wesentlich besser als das S8/S9. Bixby brauch/will ich nicht und kein Homebutton... Da reißt die Klinke leider auch nichts mehr raus, hätten die also auch gleich weglassen können, wenn man eh schon schon vom Vorreiter zum Nachzügler geworden ist.

Ich bin somit raus. Auch dieses Jahr kein neues Smartphone und wenn das jemand sagt der sich davor jedes Jahr mindestens ein neues Gerät gekauft hat bedeutet das schon etwas.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@MaK: So verschieden können Geschmäcker sein. Ich finde das rahmenlos Design echt nicht schlecht. Das war auch /der/ Grund mir das LG G2 damals zu kaufen. Einhandbedienung bei großem Display ist ne nette Sache. Für mich sprechen zwar andere Gründe gegen das S8 (und wohl auch S9), aber kleine Ränder auch ohne physischen Homebutton, find ich schon verlockend.
 

polli69

Mitglied
Die gesamte Smartphone Industrie wird Probleme bekommen, wenn die Innovationen in Tippelschritten von statten gehen. Das trifft Samsung genauso wie Apple. Neue und sinnvolle Änderungen sind jetzt gefragt.
Noch schärfere Kamera und noch brillianteres Display sind nur marginale Änderungen. Vielleicht sind die flexiblen Displays das neue große Ding. Akkutechnisch treten alle Hersteller auf der Stelle. Auch bei der Bruchsicherheit sind die Schritte sehr klein geworden.
Es gibt genügend Felder, allerdings scheinen die großen sich vor Experimenten zu scheuen und den kleinen fehlt das Geld zur Entwicklung bzw. die Erlöse zum investieren.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Naja, was erwarten die Kritker denn? Welche "großen Sprünge" sollen denn bei Smartphones noch kommen?

Hardwareseitig sehe ich Smartphones beereits seit etwa 2-3 Jahren als im Grunde durchentwickelt und also dort kein großes Potential mehr für großartige Verbesserungen. Da kann m.M. nur noch an kleinen Stellschrauben gedreht werden … wie es ja auch seit einigen Jahren geschieht.
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Ich bin mir sicher so manche großen Hersteller haben Pläne in der Schublade die einiges ändern würden was wir kennen, aber es fehlt der Mut das Risiko einzugehen. Auch begünstigt der geringe Fortschritt der letzten Zeit natürlich die Entwicklingskosten. Wenn weniger Neuerungen kommen muss auch weniger geforscht werden und so lässt sich aus einem überholten Konzept (Smarthones) noch viel Geld ausquetschen. Die Leute kaufen es ja trotzdem.

Nur weil wir nicht wissen was nach dem klassischen Smartphone kommt muss das nicht für die Hersteller gelten. Die versuchen natürlich so lange wie möglich Geld zu machen, ähnlich wie Ölkonzerne und Autoindustrie die den gesammten Fortschritt durch aufkaufen innovativer Firmen bremsen um das eigene Geschäft zu schützen.

Man kann ja ganz gut sehen wie wenig sich neue Geräte inzwischen vom Vorgänger abheben und das bei permanent steigenden Preisen. Es sollte derzeit doch eher umgekehrt sein.
 
Zuletzt bearbeitet:

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@MaK: Das ist nicht ganz korrekt. Die Halbwertzeiten verlängern sich bereits und das Smartphonegeschäft soll laut einigen Studien schon rückläufig sein. Man könnte sich vllt vorstellen, dass man seine Neuerungen nur scheibchenweise rausgibt um sein Pulver nicht auf einmal verschießen zu müssen, aber in der Praxis ist das wenig plausibel solange es so viel Konkurrenz gibt. Natürlich kann man nicht jede Entwicklung auch sofort im Smartphone verwirklichen, aber ich habe keinen Zweifel, dass dies so zeitnah wie möglich passiert, ganz einfach aufgrund des Konkurrenzdrucks.

Man ist schon so verwöhnt, dass sich jedes Jahr etwas grundlegendes ändert, dass man sich gar nicht mehr fragt, ob das überhaupt noch sinnvoll möglich ist. Ich mein, was soll denn kommen? Fortschritt ist doch keine Kuh die man melken kann. Klar kann morgen etwas total geiles Neues kommen, aber muss halt nicht. Stattdessen bekommt man leichte Veränderungen und Verbesserungen, wie in anderen Bereichen auch.

"Man kann ja ganz gut sehen wie wenig sich neue Geräte inzwischen vom Vorgänger abheben und das bei permanent steigenden Preisen. Es sollte derzeit doch eher umgekehrt sein."
>>Willkommen im Kapitalismus! Die totale Entkopplung von Preis und Produkt. Kann man kritisieren, aber ist jetzt mehr ein generelles Problem.
 

Arminator

Aktives Mitglied
@fritz

Sehe ich gar nicht so. Da ist noch ne ganze Stange zu verbessern im Bereich haptik/nutzererlebniss. Wenn man sich alleine mal die Katatstrophe anschaut die Samsung da schon wieder mit der biometrischen erkennung macht: Fingerabdruck mal wieder ungünstig platziert und faceID ist immernoch ein scheiß, da gibts aber noch sowas von massig zu verbessern.

Ansonsten gebe ich dir aber recht, die eigentlichen neuerungen müssen vorallem softwareseitig kommen. Aber auch da sehe ich samsung und huawei aufm absteigenden ast. Wenn die sich nicht bis nächstes jahr ein performantes android ausm arsch ziehen dann könnte es ganz schön eng werden für die beiden. Vorallem durch project treble vermute ich ganz stark dass alle androidherstellern zu reinen hardwareproduzenten verkommen. Da könnte es durch die ganzen chinesen ala oneplus aber ganz ganz eng werden für die jetzigen größen.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Vielleicht habe ich mich in #14 etwas mißverständlich ausgedrückt. Natürlich wird es Verbesserungen hier und dort geben müssen und auch geben. Das meinte ich mit "kleinen Stellschrauben". Normale Evolution halt. Nur echte Innovationen, wie sie @Polli vorzuschweben scheinen, sehe ich bei Smartphones nicht (mehr) kommen. Dafür ist das Produkt Smartphone schon zu sehr durchentwickelt.
 
Oben