• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Samsung Galaxy S7 wohl ab März mit Force-Touch-Display

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Noch ist nicht einmal Weihnachten vorbei, da werfen mit der CES in Las Vegas und dem MWC in Barcelona schon die ersten Großveranstaltungen von 2016 ihre Schatten voraus. Auf der Messe in Spanien wird aller Voraussicht nach das Galaxy S7 präsentiert werden. Ein Zeitungsbericht verkündet nun weitere Details zu dem neuen Top-Modell aus Korea.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Samsung Galaxy S7 wohl ab März mit Force-Touch-Display auf AreaMobile.
 

polli69

Mitglied
Druckempfindliches Display kommt nun aber wirklich überraschend.
Eins noch zur "Zeitenwende" bei Samsung: Es war schon immer falsch sich in Bescheidenheit zu üben, wenn die Zeiten schlecht sind. Gerade im Abwärtstrend sollte in Werbung und Events investiert werden um eben diesen umzukehren.
 
F

foetor

Guest
Wieso nennt man es Force-Touch und nicht 3D Touch?

"in Force-Touch-Display also, das bisher nur das iPhone 6S und iPhone 6S Plus besitzen."

Was ist mit dem Huawei Mate S?

Das hatte das Display schon VOR dem iPhone?
 

dragon-tmd

Mitglied
@Foetor

Weil 3D-Touch Blödsinn ist. Das Display reagiert auf Druck (Force) und nicht auf 3D.

Huawei hat beim Mate S zwar sowas vorgestellt, es ist damit bisher aber nicht auf den Markt gekommen.
 

chief

Bekanntes Mitglied
@foetor
Weil Huawei außer zeigen nix gerissen hat. Es hieß mal auf Facebook, dass wohl nächstes Jahr was kommen soll. Die seien in der Serienfertigung noch nicht so weit. Man hat uns quasi einen Prototypen gezeigt.

Da zählte wohl nur der Gedanke zu erst was zu zeigen.
 

jennss

Mitglied
Bei Apple heißt Force-Touch das Display der Apple Watch, welches die Druckstärke nicht unterscheiden kann und nur erkennt, ob gedrückt wurde. 3D-Touch von iPhone 6s kann jedoch differenzieren, wie stark gedrückt wurde und löst damit verschiedene Menüs oder so aus. "3D" als Bezeichnung finde ich allerdings auch etwas unglücklich gewählt, obwohl es eigentlich durchaus in eine weitere Dimension geht (quasi ins Display). Die Drucksensibilität erscheint zwar etwas Elementares in der Bedienung zu sein, doch im Ergebnis bringt sie nur einen zweiten Weg zum Ziel, der nicht unbedingt einfacher oder schneller ist. Es gibt bisher nur ganz wenige Apps, die durch die Drucksensibilität tatsächlich eine neue Funktion bringen können (z.B. die Mal-App im 6s: Fester drücken = dunklerer Strich). Wie auch 3D-Fotofunktionen (Doppelkamera) bringt 3D-Touch mehr Gewicht mit sich, sowie technischen Aufwand, was kein Vorteil ist. Wenn ich die Wahl hätte, würde ich die 3D-Fotofunktion der 3D-Touchfunktion vorziehen :). Ich vermisse mein altes HTC Evo 3D noch immer etwas. Das war genial, hat sich mangels Einschränkung beim "Sharing" der 3D-Fotos jedoch nicht durchgesetzt (dazu müssten alle ein 3D-Display haben). WhatsApp hat nie die Möglichkeit geboten 3D-Fotos in 3D zu versenden.
 
Oben