• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Samsung Galaxy S7 Edge ist meistverkauftes Android-Smartphone der ersten Jahreshälfte

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Mit den Smartphones der Galaxy-S7-Serie mischt Samsung wieder ganz vorne mit. Das Galaxy S7 Edge ist sogar das meistverkaufte Android-Smartphone der ersten Jahreshälfte 2016, die Schwestervariante ohne Edge-Display liegt im Verkaufs-Ranking auf Platz 3. Zwischen die beiden S7-Modelle hat sich überraschend ein weiteres Samsung-Smartphone geschoben.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Samsung Galaxy S7 Edge ist meistverkauftes Android-Smartphone der ersten Jahreshälfte auf AreaMobile.
 
M

mkk

Guest
@ Boca

Aha, wenn ich mich über die Preise mokiere, dann belehrst du mich, aber du darfst bemerken, dass Samsung mittlerweile auch schon überteuert ist? Logik^10! :D
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Das war ironie mkk

Der blödsinn hat nömlich hier noch gefehlt - überteuert kann nämlich etwas nicht sein wenn es trotz wettbewerb ein Verkaufserfolg wird .

Das nennt man dann nämlich paradox !
 
M

mkk

Guest
"überteuert kann nämlich etwas nicht sein wenn es trotz wettbewerb ein Verkaufserfolg wird ."

Das sehe ich nicht so. Gibt genug Leute, die gern mehr Geld ausgeben, ohne damit mehr Nutzen zu haben. Weil sie etwas kompesieren wollen, weil sie "in" sein wollen oder auch einfach weil sie es können! ;-)
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Was du als überteuert ansiehst ist herzlich schnuppe ubd herrlich subjektiv . Solange der markt durch seine nachfrage das produkt wegen seines preises nicht abstraft isr es nicht überteuert .

Du bist mit deinem kaufverhalten der beste beleg dafür warum die midrange jedem das genick bricht - hohe erwartung gepaart mit niedriger Zahlungsbereitschaft ist nunmal das mit Abstand unsinnigste Kundenklientel für hersteller denn für die heißt das - viel Aufwand , weni Ertrag . Da sind billigstkunden besser denn die erwarten auch nichts .

Ich persönlich finde mercedes auch überteuert - der markt gibt es aber her ubd somit ist das meine rein persönliche Wahrnehmung .

Dir ist das Produkt smartphone nicht mehr als einen betrag x wert - ergo wirst du Abstriche machen müssen .

Und nochmal - für die einen ist eine smartphone ein Nutzgegenstand wie ein Einkaufstüte , für andere ein Accesoires wie eine Handtasche . Mit jutetüten zum plastiktütenpreis wird keiner reich
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@Boca:
> Interessant wäre eine aufstellung der anteile bei geräten über 450 ,- euro
Warum wäre das interessant? Auch da ist dann natürlich das S7 vorne. Das wäre doch keine neue Erkenntnis.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Pf

Wie gering der anteil der anderen hersteller bei diesen geräten ustc. Mir geht es nicht um plätze , sondern Quoten
 
M

mkk

Guest
Ich bekomme ein Top-Smartphone auch deutlich unter 700 Euro. Ergo ist ein Top-Smartphone was 700 Euro kostet und nicht mehr bietet als der Rest, sondern seine Features nur anderes aufbereitet und vielleicht besseres Design bietet theoretisch überteuert.
Es gibt natürlich immer Menschen, die nur auf spezielle Merkmale (beste Kamera, Design, etc pp) schauen und die dann mehr ausgeben, als der Durchschnittskunde. Aber der Durchschnittskunde ist eben der "Größte", wenn man es der Anzahl nach sieht. Und der kauft sich halt meist das preiswerteste Produkt in der gewünschten Produktklasse (High End, Mid End, Low End) und das völlig zu recht.

Das Samsung dennoch derartig solide Verkaufszahlen abgelegt hat, zeigt nur, dass sie dieses Jahr vieles richtig gemacht haben und somit eben viele Menschen bereit sind, einen eigentlich überteuerten Preis zu bezahlen (wie auch ich selbst). Allein das Design vom Edge hat mich vom Hocker gerissen und war mir die paar Hunnis mehr wert. Aber dennoch habe ich ein - meines Erachtens - überteuertes Produkt gekauft.

Was natürlich bei Android positiv dazu kommt, ist der Fakt, dass man die Top-Geräte bereits nach einigen Monaten um einiges günstiger bekommt, als zu Release. Das S7 Edge gibts jetzt ab ca 590-600 Euro. Das finde ich wiederum völlig okay und nicht überzogen. Natürlich ist das neue LG zB noch günstiger, aber der jetzige Preis des Edge ist meiner Meinung nach absolut vertretbar.

Und ja: natürlich spielt da auch immer eine subjektive Komponente mit. Macht mal bitte Platz für Boca Dillo und seine Erleuchtung, die er uns allen schenken möchte! :D

Ob ich mich dann für das überteuerte Produkt entscheide oder nicht, bleibt mir überlassen.

Aber dein Geschwafel von wegen die Midrange macht alles kaputt oder weiß der Teufel was, ist doch lächerlich.

Natürlich will jeder möglichst viel für möglichst wenig Geld. Das hat weder etwas mit dem eigenen Einkommen, noch mit Gier zutun. Das ist Rationalität und mehr nicht!

Welches Smartphone man sich dann kauft, ist natürlich jeden selbst überlassen, das braucht man doch nicht extra zu erwähnen.
 
Zuletzt bearbeitet:

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Mkk

Ich laber nicht , sondern erkläre dir ganz pragmatisch wie der markt funktioniert .

Natürlich gibt es auch tolle smartphones ubter 700 euro - lustigerweise will aber scheinbar kaum ei er diese in vergleich zum galaxy s7 edge .
Mach dir mal darüber Gedanken !

Du könntest mit deiner logik auch umgekehrt einen schuh daraus machen - wenn man auch topgeräte unter 700 euro bekommt werden diese verschleudert/verramscht. Unter berücksichtigung der tatsache das samsubg der einzige ist der wirklich geld verdient ist sogar diese Ausführung die wahrscheinlichere .Die Frage ist nämlich warum die anderen so günstig sind - betriebswirtschaftlich macht es nämlich keinen Sinn abersonst will sie gar keiner!
Und nochmal - ein Produkt das sich gut verkauft ist grundsätzlich nicht überteuert , sondern ganz banal dir zu teuer !

Es spielt nicht " auch " die subjektive Betrachtung eine Rolle - bei deinen Ausführungen ist es nur eine subjektive Betrachtung da der Markt eine andere Sprache spricht !


"Ob ich mich dann für das überteuerte Produkt entscheide oder nicht, bleibt mir überlassen."
Sag ich nix dagegen - allerdings geht es nunmal nicht subjektiver ;-)

Mein " geschwafel " wegen midrange ist lächerlich ? Ohman - du hast den Markt wirklich nicht verstanden .

Lowbudget - wenig zahlungsbereitschaft bei wenig Erwartung
Midrange - wenig zahlungsbereitschaft ubd hihe Erwartubg
Oberklasse - hohe zahlungsbereitschaft bei hoher Erwartung

Merkst du was - der Anbieter wird zwischen 2 Extremas zerrieben die im Widerspruch stehen .
Lernst du im Marketing grundkurs in der 12 .

Es ist eben nicht natürlich das jeder möglichst viel für wenig Geld will - ansonsten gäbe es weder bmw , harman kardon , bose , Apple , Vertu, Rolex . Es ist immer nur die Frage was einem was wert ist . Der ei e gibt voel Geld für smartphones aus und macht billigurlaub in der Türkei , der nächste fährt einen Bmw ubd lebt auf Bananenkisten . Verstehst du worum es geht ? Es geht um Gewichtung . Der eine bewertet sein smartphone als reines Werkzeug , ein anderer wie ein schmuckstück ( und genau hier punktet das s7 edge und mach alle nass)

Der rationale Kauf nimmt bei diesen Gütern eine ansolut untergeordnete Rolle weit unter 10 ein . Die einzig rationale Beschränkung ist einzig und allein das Budget - auch wenn du es nicht wahrhaben willst .

Das ist das was ich meine - der Glaube mancher sie wären rationale Käufer. Lol . Welches Auto fährst Du ? Welches hättest Du gern ?"

Mit den 2 fragen entlarvt man meist den letzten pseudorationalen .

Stimmt - was jeder kauft istjedem seine subjektive Entscheidung . Da das s7edge das meistverkaufte Gerät ist ist es auch nicht überteuert denn sonst würde es der Kunde abstrafen .

Ja genau - mein mercedes . Ich merke aber du hast es nicht verstanden . Vielleicht brauchst Du einfach noch paar Jahre um es zu verstehen - mit 25 hätte ich wohl genauso dagegengefaselt wie du !
 

cookieman

Bekanntes Mitglied
@mkk

>Das sehe ich nicht so. Gibt genug Leute, die gern mehr Geld ausgeben, ohne damit mehr Nutzen zu haben. Weil sie etwas kompesieren wollen, weil sie "in" sein wollen oder auch einfach weil sie es können! ;-)<

Und ob ich mir das leisten kann hängt davon ab wie ich finanziell aufgestellt bin. Was Du da beschreibst trifft man wenn überhaupt nur in der Oberschicht an, weil diese wirklich viel Geld ausgeben ohne sich Gedanken zu machen.

Ich denke allerdings in der Mittelschicht sieht das anders aus....

Das Samsung mit dem S7 Erfolg hat, lag denke ich an dem Lehrgeld des Vorgängers S6, mit festen Speicher und deutlich höheren Preisen. Bei dem S7 muss man noch hinzufügen wurde die VR Gear als Goodie bei gepackt.... das steigert auch ein wenig die Verkaufszahlen...
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@boca:
> Wie gering der anteil der anderen hersteller bei diesen geräten
Naja, das der nicht groß ist, wissen wir ja. Was machst du also mit der Information, wenn du es genauer wüsstest?
Nach Preisklasse kannst du das sowieso nicht beurteilen. Ein honor 8 wird fast genauso gut sein, wie ein S7, aber unter 400 Euro kosten. Genauso vergleichst du das S7 ja mit dem normalen iPhone und nicht mit dessen kleinem Bruder SC oder C, nur weil es in dessen Preisklasse liegt.

Es vergleicht ja auch keiner einen Dodge RAM 1500 mit einem Golf, nur, weil die in einer ähnlichen Preisklasse liegen könnten (genau weiß ich es gerade nicht, dürfte aber etwa hinkommen, zumindest in den USA).
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Pf

Man könnte genau erkennen wie sehr htc 10 , xperia x , lg g5 gefloppt sind und man könnte sehen wie groß der markt für Androiden über 500,- tatsächlich ist .

Du kannst sehr wohl nach preisklasse beurteilen ( du musst sogar ) weil es darum geht wie groß die Zahlungsbereitschaft hierfür ist , wieviel kundfn bereit sibd soviel Geld auszugeben .

Es ist dabei vollkommen wumpe ob ein honor 5 genausogut ist ( oder ein moto g).

Du hast scheinbar immer noch nicht verstanden das es bei smartphones schon lange nicht mehr um technik geht wenn man damit Geld verdienen will.

Du willst Autovergleiche - gerne .

Ein dodge ram vs golf ist vergleichbar mittelklasse tablet vs mittelklasse phone . Im verschwubbeln warst du schon inmer gut .

Auch nei autos ist es ibteressant wie ein phaeton vs a8 , bmw 7 , a6 , lexus ubd infiniti abschneidet .

Genausowenig ist es unsinnig einen a4 mit eibem dacia logan zu vergleichen .
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@boca:
> Man könnte genau erkennen wie sehr htc 10 , xperia x , lg g5 gefloppt sind und man
> könnte sehen wie groß der markt für Androiden über 500,- tatsächlich ist.
Gibts denn von htc, sony und LG keine Zahlen? Wo wäre der Mehrwert?
Die größe des Marketes würdest du dann auch nicht sehen, weil du ja nur Prozentuale Werte hast. Und womit würdest du es vergleichen? Mit den Geräten unter 500 Euro? Warum gerade da den Gap machen?


> Du kannst sehr wohl nach preisklasse beurteilen ( du musst sogar ) weil es darum geht wie groß
> die Zahlungsbereitschaft hierfür ist , wieviel kunden bereit sibd soviel Geld auszugeben .
> Es ist dabei vollkommen wumpe ob ein honor 5 genausogut ist ( oder ein moto g).
Das ist aber eine Milchmädchen Rechnung. Denn wenn es sehr gute Alternativen in der niedrigeren Preisklasse gibt, dann wird auch jemand, der vielleicht bereit wäre, mehr auszugeben überlegen, ob das sinnvoll ist. Das ist doch ganz normal, jeder versucht seine Ausagaben zu optimieren.
Was würdest du also gewinnen? Die Erkenntniss, dass Leute nicht gerne Geld zum Fenster rauswerfen? Das wäre ja eine ganz neue Information.
Eben gerade deswegen geht es doch um die Frage, ob ein honor 8 genauso gut ist oder nicht.


> Auch nei autos ist es ibteressant wie ein phaeton vs a8 , bmw 7 , a6 , lexus ubd infiniti abschneidet .
Ja, und auch da haben wir unterschiedliche Preisklassen. Wenn du nun den Gap zwischen den Modellen machst, dann verlierst du die Aussagekraft des Vergleichs, weil du nur einen Teil des tatsächlichen Marktes vergleichst.


> Genausowenig ist es unsinnig einen a4 mit eibem dacia logan zu vergleichen .
Ja wie jetzt? Also ist es doch sinnvoll solche Vergleiche in verschiedenen Preisklassen zu machen? Ist doch die vergleichbarkeit des Produktes gefragt und nicht die des Preises? Stimmst du mir also zu?
 
Oben