• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Samsung: Faltbares Smartphone kommt Ende 2018

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:"Daß man das Display vergrößern kann, ist schon klar, steht ja auch im Artikel. Einen sinnvollen Mehrwert im Alltag per se allein aufgrund der Möglichkeit sehe ich darin allerdings noch nicht. Dagegen sprechen für mich die teilweise schon von @Ibnam selbst genannten Nachteile, allen voran die Fragilität aber auch zusätzliches Volumen und -Gewicht.[\n]
Die Frage bleibt also bestehen."
>>1. Hast du meine Antwort nicht komplett gelesen
2. Größeres Display = Mehrwert. Warum sonst sollte man sich ein Tablet holen obwohl man ein Smartphone hat? Oder auch einen Fernseher statt eines Smartphones ... so ein Fernseher kann so gut wie nix außer großes Bild.
3. Fragilität ändert nichts am größeren Display und damit dem Mehrwert, außerdem sind sie Implementierungsdetail, außerdem² habe ich schon mögliche Ansätze genannt wie man das Problem verringern kann, womit wir wieder bei 1. wären
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@Fritz

"Und? Zum Thema hast Du immer noch nichts zu sagen?^^"

Warum sollte ich noch mal alles aufzählen, was hier schon genannt wurde? Du liest und verstehst es doch ganz offensichtlich nicht.

Thema : Da ich ja schon wegen meiner großen Hände ein Freund von "dickeren" Geräten bin, die man nicht wie eine Scheibe Wurst zwischen Daumen und Zeigefinger halten muss, würde ein zusammengefaltetes, auch geklapptes Gerät, schon mal "etwas dicker" sein, so dass ich und noch ganz viele andere Menschen mit großen Händen die Geräte wieder viiieeel besser halten können. Und das teilen vom Bildschirm auf einem "kleinen" 6 Zoll irgendwas Gerät entfällt auch, da es ja 2 "große" Bildschirme gibt.

Ist mir echt unverständlich, dass man da dauernd fragen muss, was der Nutzen sein kann.
 

DerZander

Mitglied
@Fritz
>> Ein zwingend notwendiger Mechanismus, der es erst ermöglicht, daß ein Display geklappt / gefaltet werden kann (auch SCHARNIER genannt), TEILT dieses jedoch (in 2 oder mehr Teile). Dadurch ist es dann eben NICHT mehr aus einem Guss sondern aus 2 oder mehr und man erhält bspw. 2 Displays à 5". <<

Ist das echt so schwer zu verstehen? Natürlich hat man ein durchgehendes Display.

Insert Meme:
https://imgur.com/gallery/leymwyW
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Ibnam:
In Deinem permanenten Drang mir zu widersprechen scheinst Du meinen Text, obwohl Du ihn auszugsweise zitiert hast, entweder nicht vollständig gelesen oder nicht verstanden zu haben. Und, nein, ich werde Dir jetzt keine Nachhilfestunde in Textverständnis geben.…^^
 

Antiappler

Aktives Mitglied
">> "dass zwei 5 Zoll Displays kein 10 Zoll Display ergeben""

So groß waren die Displays seinerzeit nicht, und ich kann mich auch nur noch daran erinnern, weil mir seinerzeit ein Verkäufer penetrant versuchte, dieses Gerät aufzuschwatzen. Ich bin eigentlich auch jetzt noch ziemlich sicher, dass es ein Gerät von Motorola war, mit zwei getrennten Displays, die man zusammenschieben musste.

Im Link stehen alle Geräte von Motorola, aber ich kann kein Gerät erkennen, was dem Gerät, welches ich im Kopf habe, ähnlich sieht.

http://www.areamobile.de/hersteller/motorola/alle-handys

Da es hier ja viele schlaue Kerlchen gibt, wird sich doch bestimmt noch, ein ehemaliger Nutzer?, jemand dran erinnern können.

@Fritz

"Und, nein, ich werde Dir jetzt keine Nachhilfestunde in Textverständnis geben.…^^"

Besser ist es, denn dass Du noch nicht mal eine einfache Überschrift verstehst, hast Du bisher ja ausreichend bewiesen.
 
Zuletzt bearbeitet:

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:"In Deinem permanenten Drang mir zu widersprechen scheinst Du meinen Text, obwohl Du ihn auszugsweise zitiert hast, entweder nicht vollständig gelesen oder nicht verstanden zu haben. Und, nein, ich werde Dir jetzt keine Nachhilfestunde in Textverständnis geben.…^^"
>>Übersetzung: Dir sind die Argumente ausgegangen und deswegen wirfst du mir jetzt irgendwas an den Kopf.

Du kannst es nicht mal begründen, aber auch die Flucht nach vorn ist nur eine Flucht.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"Zum Thema hast Du immer noch nichts zu sagen?^^"
-->was ist denn Dein Beitrag zum Thema, ausser Leute anzupampen?
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
Fritz
"Führst Du immer noch Selbstgespräche?"
-->solche Sprüche haut mein 8-jähriger raus.
Das ist also das von dir angestrebte Diskussionsniveau....
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:"Richtig übersetzen kannst Du anscheinend auch nicht.…^^"
>>Offenkundig kannst du es nicht mal selbst. Du hattest genug Möglichkeiten deinen Standpunkt klar zu machen, wenn du einen gehabt haben solltest (bisher nicht erkennbar). Bisher sieht das nach schlechtem Reallife und Aufmerksamkeitsbettelei aus. Ich denke, dass sich mal ein Moderator dazu erbarmen sollte dich rauszuwerfen, aber naja ich mach mich ansonsten auch gern weiter über dein kleines Ego lustig, wenn du keine Argumente liefern willst.
 

Laborant

Aktives Mitglied
Ich denke, "Faltbare Smartphones" werden Brückendevices sein. Entweder um grosse Smartphones/Phablets handlich zu machen, weil man nicht für jeden Task am Handy direkt ein 6" Display benötigt und manchmal etwas kleineres schön wäre (Einhändige Bedienung z.B.)
Auch könnten Smartwatches zu Smart-Armreifen umgestaltet werden, welches dann ein Biegbares Handy wäre.

Ich persönlich zweifle nämlich noch dran, dass Google Glass und konsorten in den nächsten 5 Jahren den Weg in die Wildnis schaffen. Und mal ehrlich: Smartphones haben noch viel Potential.
 

Antiappler

Aktives Mitglied
Forenpolizist Fritz hat wieder mal erfolgreich ein paar Forumquerulanten erwischt. :-D


Thema: Keiner der hier schreibenden Leute mit Erinnerung an das von mir beschriebene Gerät aus Post 46?

Dann schaut mal hier: https://goo.gl/yJ9EMm

Damit lässt sich das Ganze noch viel besser erklären.

Wenn Samsung das Gerät so bauen würde, dann könnte man es wirklich falten und nicht nur klappen. Allerdings glaube ich, dass es schon spätestens bei dem zweiten falten recht "dick" werden würde, und damit zu wuchtig.

Alles andere würde ja schon an den bisherigen technischen Möglichkeiten scheitern.
 
Oben