• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Sammelthread: Jolla und Sailfish OS

cvp

Mitglied
so, update drauf, exchange funktioniert jetzt auch .
Mal ne Frage: Wenn ich Android -Apps minimiere erscheinen sie inner noch bei den zuletzt geöffneten Apps in Alien Dalvik. Laufen die dann im Hintergrund weiter? Wenn ich sie dann dort entferne, sind sie dann ganz weg??

bei whatsapp hatte ich das gefühl, dass es immer noch im Hintergrund gestartet war und es neu öffnet, kann ich aber nicht zu 100% bestätigen das es so ist.... egal whats app ist halbwegs portiert (https://openrepos.net/content/coderus/mitakuuluu)

zu NFC deaktivierung gibt es auch das hier:
systemctl disable tohd.service

und anschalten:
systemctl disable tohd.service

Sailfish Mods - News/Home :)
 

handyhacho

Aktives Mitglied
IBNA: Dalvik steht ja bisher unter der Apache-Lizenz. Google könnte da wohl forken und geschlossen weiterentwickeln, afaik lässt Apache das zu.
Ähnliches hat ja Oracle auch mit Solaris gemacht - OpenSolaris bzw. OpenIndiana basiert immernoch auf dem letzten offiziellen OpenSolaris-Release, was insbesondere hinsichtlich des Filesystems eine wichtige Info ist - Solaris ist zwar abwärtskompatibel zum letzten freien ZFS-Release, anders herum sind OpenIndiana und die ZFS-Implementierungen von FreeBSD (und neuerdings wohl auch Linux) nicht aufwärtskompatibel. Sollte man also irgendwann in die Verlegenheit kommen, ein Solarissystem aufzusetzen, sollte man tunlichst zunächst mit einem OpenIndiana das Filesytem einrichten und dann upgraden (falls man nicht plant ein Leben lang für Solaris-Lizenzen zahlen zu wollen, ein Wechsel auf OpenIndiana also durchaus im Raum steht, oder auch mal mit anderen Systemen direkt auf das Filesystem zugreifen möchte).
Aber ich glaube ich schweife ab :)
Wollte nur sagen: Sollte Google Dalvik geschlossen forken könnte durchaus das letzte freie Release gestärkt werden, da dieses auf mehreren parallelen Plattformen zum Einsatz kommt und dann den kleinsten gemeinsamen Nenner darstellen würde.
Aber hoffen wir mal, dass es nicht soweit kommt, zumal dann ja ggf. auch ein neuer Rechtsstreit mit Oracle auf Google zukommen könnte...
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@hh: Also wenn ich das richtig verstehe muss man auch beim Forken noch den Quellcode unter die Apache-Lizenz stellen. Man könnte die VM sicherlich auf anderem Wege inkompatibel machen oder komplett austauschen um das zu erreichen. Also möglich ist es dennoch.
 

Surab

Aktives Mitglied
Alter, hier geht es ans Eingemachte! :D

Ahhh!! Jolla, Z10, Jolla, Z10, Jolla, Z10, Z10, Jolla, Jolla, Z10..... *schwindelig* .... :S Was soll man nur machen? Oo

Gott, ist das geil, dass wir endlich 2 Alternativen haben, die auch noch klasse sind! :D
 

handyhacho

Aktives Mitglied
@Surab: Yeah. Wenn BB mal ein bissl mehr aus dem Arsch kommen würde könnte das auch die Qt-Front stärken...
IBNA: Ich verstehe die Apache-Lizenz anders:
Apache License and Distribution FAQ
It does not require you to:

include the source of the Apache software itself, or of any modifications you may have made to it, in any redistribution you may assemble that includes it;

submit changes that you make to the software back to the Apache Software Foundation (though such feedback is encouraged).


Was Du meinst ist die (L)GPL denke ich...
 

benthepen

Bekanntes Mitglied
Wenn das mal nicht frickeln ist. Das ist der Grund, warum so ein Handy nur für ne mehr als kleine Nische ist.
Jeder "Normalo" hätte das Handy innerhalb von zwei Tagen wieder zurückgeschickt.
So toll ich das Ding ja finde.
Hoffe, das sie damit ein wenig was verdienen, um Sailfish weiter zu entwickeln.
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
Für einen Normalo ist dieses Smartphone zumindest im Moment auch nicht gedacht. So wie zum Beispiel Rasberry Pi...
 

handyhacho

Aktives Mitglied
@Ben sicher ist das Gerät nicht primär für Normalos gedacht, wobei die damit auch gut umgehen können - niemand muss das NFC abstellen, oder irgendwelche Alpha-Software von OSS-Entwicklern installieren, es gibt schließlich auch den Jolla Store. Aber es ist doch toll dass man es KANN:)
Und, wer irgendwann mal mit Linux gearbeitetet hat, hat mit dem Gerät gar keine Probleme. Wäre auch was für OSX-User, die sich nicht vor der Kommandozeile fürchten. Whatever.
Da alleine die Android-Runtime im Store schon über 10000 positive Bewertungen hat, scheint das Gerät aber mittlerweile auch durchaus verbreitet zu sein (Bewertungen sind freiwillig, spiegeln also nicht die absoluten Downloads wieder).
 

handyhacho

Aktives Mitglied
Chief:
An einen BB hab ich auch schon gedacht. Der kleine Tastatur-BB als Zweitgerät...
Allerdings brauche ich eigentlich gar kein Zweitgerät:)
 

Laborant

Aktives Mitglied
So wie zum Beispiel Rasberry Pi...
-- Gorki

Halbgutes Beispiel :) Der RaspBerry Pi zielt glaub auch auf längere Sicht keinen Consumermarkt an, wobei das bei Jolla der Fall ist. Developer- und Nerdgeräte sind allerdings beide. Ja :)
Kannst dir ja ein Blackberry als Zweitgeräte kaufen
--chief

über kurz oder lang werd ich das wohl auch :) Aber erst Versuche ich mit dem Jolla als Hauptgerät klar zu kommen. Es scheint noch die eine oder andere Macke zu haben. :D

Edith verpennt immer die Quote-Funktion in Non-News-Topics :)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gorki

Bekanntes Mitglied
@ Laborant, deswegen auch meine Einschränkung auf "im Moment". Der Pi wurde übrigens 2,3 Mill. mal verkauft ;).
 

handyhacho

Aktives Mitglied
Apropos Rasperry Pi, ganz interessant ist in Bezug auf Jolla auch das hier:
Make

Ähnliches konzept, jedoch wechselbare Prozessorkarte, die dann auch in einem passenden Tablet funktionieren soll.

Standardistri ist Mer.
 

torcida

Mitglied
Da alleine die Android-Runtime im Store schon über 10000 positive Bewertungen hat, scheint das Gerät aber mittlerweile auch durchaus verbreitet zu sein (Bewertungen sind freiwillig, spiegeln also nicht die absoluten Downloads wieder).
Eine kleine Korrektur:
Aktuell sind es 10559 Downloads für den "Android support" und 616 positive Bewertungen. ;)

Dennoch bin ich der Meinung, dass das Jolla Gerät auch etwas für den Durchschnitts-User taugt. Weil wie auch hh schon sagte muss man seine Fähigkeiten nicht nutzen, aber man kann es. :D
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
torcida

Keiner behauptet das es nichts für vden Durchschnittsuser taugt...nur das es kein Durchschnittsuser kauft ;-)) Nicht zuletzt weil dieser diese Fähigkeiten " nicht ohne grundkenntnisse nutzen kann
 

Surab

Aktives Mitglied
Also gekauft wird es hauptsächlich nicht, weil nicht Apple, Android, Samsung, Nokia oder co. drauf steht, es nicht im MM, Saturn, ProMarkt, MediMax, bei den Providern, bei Amazon oder bei Preisvergleichen zu finden ist und es keine Werbung in irgendeiner Form abgesehen von der Berichten und News auf Tech-Seiten und in einschlägigen Foren gibt.

Also im Endeffekt weil der Normalo es nicht kennt und ihm auch nicht die Möglichkeit geboten wird, es kennen zu lernen.

Allerdings bin ich der Meinung, dass das Fehlen von Apple-, Android-, Samsung- und/oder Nokia-Schriftzügen auch bei etwas mehr Bekanntheit von Jolla und SailfishOS trotzdem zu einem Nischendasein führen würde.

Würde Sailfish allerdings von einem der großen gepusht werden, dann hätte es durchaus das Potential durchzubrechen (genauso wie BB10). Aber das ist ja nicht der Fall.
 

Laborant

Aktives Mitglied
Ich persönlich habe einen Lesertest versprochen, dieser wird auch noch kommen - doch erst brauche ich (um die Alltagstauglichkeit zu prüfen) erst einmal Alltag - und der Startet erst am Montag wieder :)

Doch hat Michael Fisher von Pocketnow das ganze einmal angeschaut - und kommt auf so ziemlich die gleichen Ergebnisse wie ich (Bis auf das, dass ich mit den Swipes keinerlei Probleme habe :) )





 

nohtz

Bekanntes Mitglied
ein kollege hat sich jolla als dualboot auf sein N9 geschoben.
er ist begeistert, wie viel speed sich mit der N9-hardware noch rausholen lässt...
 

Laborant

Aktives Mitglied
Nunja, wenn man sieht, wie wenig Saft das OS so zieht, kann man davon ausgehen, dass das Gerätchen nicht so viele Hintergrundservices hat, wie andere Geräte.

Ich habe das Gerät (wohlgemerkt, ich habe den TOH-Service gekillt, ohne das siehts nicht so rosig aus) heute morgen von der Steckdose gepflückt (wie ich es mit anderen Geräten auch immer machte), 2 Exchange-Mails (auf immer Aktuell), WLAN und MobileData Aktiv, auf Hin- und Rückweg Musik gehört und gesurft, in Pausen immer mal wieder etwas gesurft, sowie den BBM (inkl Android-Runtime versteht sich) aktiv gehalten und durfte nun merken, dass der Akku noch immer 59% angibt.

Das haben weder Lumia 920 (dafür habe ich die WiCha Station in der Firma gekauft) noch N9 (dafür habe ich dauernd das Ladegerät mitgeschleppt) geschafft. o_O

Da wundert es auch nicht, dass das Gerät recht flüssig läuft... so ressourcenschonend. :) Und das trotz Alien Dalvik.

Ein paar Wermutstropfen gibts aber dennoch. Aber die fasse ich dann im Review zusammen. *g*
 
Oben