• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

S700i - fehlende Funktionen

ChrSchn

Neues Mitglied
Hallo,

habe nun seit ein paar Tagen das S700i.
Eigentlich habe zwischen zwei Handies geschwankt: Entweder das SE S700i oder das Nokia 6230.
Naja, habe mich aufgrund der Beschreibung und dem aktuellen debitel-Angebot schließlich fürs S700i entschieden.

Nunja, das Handy ist wirklich klasse, v.a. das Display.
ABER da sind ein paar Funktionen die mir schon fehlen, v.a. im Bereich Organizer, aber nicht nur dort. Einige dieser, in meinen Augen fehlenden Funktionen, hat sogar mein bisheriges Handy Siemens M35i unterstützt. Von da her bin ich eigentlich schon etwas enttäuscht und hadere nun, ob ich nicht doch besser das 6230 hätte anschaffen sollen.
Sicher vermisst der eine oder andere von Euch auch diese Funktionen.
Bevor ich die aber jetzt hier alle aufzähle würde mich interessieren, ob es so eine Art "Beschwerdestelle" oder "Geben Sie uns Anregungen-Stelle" bei SonyEricsson gibt?

So, nun also zu meiner "Macken"-Liste:

- Organizer:
1) Es fehlt die Möglichkeit Termine und Aufgaben als wiederkehrend einzurichten (wöchentlich, monatlich, jährlich), z.B. für Geburtstage.
2) es fehlt die Möglichkeit, den Terminen bzw. Aufgaben jeweils einen eigenen "Erinnerungston" zuzuordnen (am besten aus dem Pool der Klingeltöne, die für Anrufe zur Verfügung stehen), am besten für jeden Termin / Aufgabe extra, aber wenigstens für alle einheitlich.

- Bluetooth:
Man kann die Bluetooth-Funktion nicht beenden, wenn eine Verbindung besteht. Ich denke, dass dies schon aus Sicherheitsaspekte dringend nötig wäre.

So, und nun die Sachen, die in meinen Augen nicht so gravierend sind, aber dennoch behoben werden sollten (z.T. auch nur Nice-To-Have).

- Organizer:
Man sollte mehr Wecker erstellen können, am besten mit Datum, auch wiederkehrende. Auch sollte man evtl. eine kurze Notiz dazu erstellen können. So sollte es möglich sein bspw. einen Wecker für ein bestimmtes Datum/Zeit und daneben einen für montags zur Zeit XX und mittwochs zur Zeit YY und freitags zur Zeit ZZ, etc. OK, dann ist die Funktion kaum noch von Aufgaben / Termine verschieden.

- SMS/MMS
man sollte auch hier einen Klingelton frei zuweisen können (aus dem Klingelton-Pool, der auch für Anrufe zur Verfügung steht).

- Radio
1) Schön wäre es auch, als Signal für den Wecker (natürlich bei angeschlossenem Headset und über Lautsprecher) das Radio verwenden zu können, sozusagen als Radiowecker.
2) Auch gut wäre es, wenn man das Radio mit dem Recorder aufzeichnen könnte.

- Profile
Warum kann man eigentlich so ziemlich alles individuell über Profile einrichten (Klingeltöne, etc., ja sogar Anrufumleitungen), warum dann nicht auch das Design bzw. die Hintergrundbilder? Wenigstens könnte auf dem Display irgendwo das gerade verwendete Profil geschrieben stehen, anstatt des Symbols für das Nicht-Normal-Profil.

- MemoryStick
Und nicht zuletzt sollten, schon um der Konkurrenz von Nokia zu begegnen, MemorySticks mit mehr Speichervolumen als 128 MB unterstützt werden (bei Nokias 6230 klappen ja angeblich bis zu 1 GB).

- Speichergrenzen
Warum sind eigentlich nur 510 Kontakte, 10 Notizen, 80 Aufgaben und 300 Termine erlaubt? Warum nicht einfach so viele, bis der Speicher oder eine bestimmte Menge an Speicher ggf. voll ist?!

Weiß vielleicht jemand, ob demnächst ein Softwareupdate geplant und ob einige der "Macken" dann behoben werden, insbesondere die vom Organizer.
Ich fände es nämlich blamabel, wenn diese Funktionen sogar von meinem M35i (wenn auch optisch nicht so aufgepeppt) oder eben vom direkten Kontrahenten 6230 unterstützt, aber vom doch noch sehr teuren S700i nicht untertützt würden.

So, noch eine Frage zum Schluss: Bin ich nur zu anspruchsvoll, oder ist das berechtigte Kritik?

MfG
ChrSchn
 

Lifetex

Neues Mitglied
Guten Morgen.

Irgendwann kann man das Argument der fehlenden jährlichen Erinnerung einfach nicht mehr hören. Nach dem ich dies mittlerweile mindesten 4 mal die Woche hinter mich bringen muß, nervt es einfach nur.
Warum sollte das eigentlich so sein? Ich kann mich nicht erinnern, wann ich das letzte mal ein Telefon länger als ein Jahr gehabt habe. Und selbst wenn das der Fall wäre: Warum nicht einfach den Termin bei der Erinnerung einfach ein Jahr weitersetzen. Wo ist da das Problem?

Variable Klingeltöne:
Individualität ist ja wunderbar. Aber soll ein Telefon irgendwann zur Jukebox werden. Versteht mich nicht falsch. Ich finde es auch wunderbar möglichst vielen Funktionen eigene Signale zuzuordnen. Aber bei der von dir angegebenen Wunschliste an unterschiedlichen Signaltönen für jeden möglichen Kram, muß man irgendwann sein gutes altes Vokabellernheft aus der 5 Klasse (Englischunterricht) herausholen und jeden Klingelton auf diese Weise erlernen. Das wäre mir einfach zu mühsam. Irgendwann ist die eierlegende Wollmilchsau vielleicht zu kaufen. Dann kommt ein Beitrag, in dem puristische Telefone gefordert werden, die außer Telefonieren und SM-schreiben nichts können. Weil es eben so schön einfach ist.
Die richtigen teuren Platinteile für 26000€ können übrigens IMHO eben nur dies. Und Beckham hat trotzdem eins.

Bluetooth:
Wenn eine bestehende Bluetooth-Verbindung Gefahr in Verzug bedeuten sollte, kannst du dein Gerät doch einfach ausschalten. Dann hat sich das Thema. Mal ganz abgesehen startet man ja eigentlich seine Bluetooth-Verbindung nur dann mit einem Gerät, welches man kennt, welchem man etwas senden möchte und welches in der jeweiligen Zuständigkeit liegt - zumindest teilweise, z.B. das Telefon eines Freundes, der ein Bild oder eine V-Card möchte.
Wenn ich natürlich völlig fremden Leuten etwas aufs Telefon schicken möchte - Bluejacken - darf ich mich nicht wundern, wenn das Nokia nicht annimmt und die Verbindung aus diesem Grund nicht sofort beendet wird. Dann muß ich eben warten oder ausschalten.

Zum Mitschnitt von Radiobeiträgen mit dem Telefon:

Genau solche Beiträge werden die GEZ früher oder später auf die Idee bringen. Dann werde wir alle einen Teil des Kaufbetrages unseres Telefons an diese Geldbeschaffungsorganisation abtreten müssen. Oder noch besser. Die Händler werden, wie es früher in der Schweiz war und vielleicht noch ist, eine Mitteilung über den Verkäufer an die GEZ machen müssen. Herzlichen Dank auch. Mal ganz abgesehen davon: Wer nimmt bitte schön heute noch Radiosendungen auf?
Die Mühe wäre mir einfach zu groß. Dann lade ich mir die Lieder meines Begehrens doch lieber für ein paar Cent aus dem Internet herunter oder kaufe mir die ganze CD. Wenn ich Geld für ein Telefon dieser Preiskategorie habe, dann kann ich mir auch CD´s kaufen. Oder beschwert sich der Porschefahrer dauernd über die Spritpreise? Dann sollte er lieber einen Lupo kaufen. Punkt.

Anzahl der Kontakte:
Wer so wichtig ist, dass er mehr als 510 Kontakte in seinem Telefon archivieren muß sollte sich doch einfach ein entsprechendes Telefon kaufen. Wie wäre es mit dem Communicator?
Und selbst dann: Wer telefoniert mit sovielen Nummern? Mal ganz ehrlich. Früher gingen nur 100 Stück aufs 6130. Das hat den meisten auch gereicht.

Zum M35:
Fehlen mir dir Worte

Zum Anspruch/Kritik:
Kritik ist immer gut. Punkt. Und nochmal Punkt.
Aber manchmal ist Kritik nicht unbedingt sinnvoll oder kann durch selbstgewählte Alternativen umgangen werden.

Nichts desto trotz. Viel Spaß mit einem Gerät, welches für diesen Preis besonders, wenn es sich um das MM-Angebot handelt, einfach nur weltklasse ist.
Mit mehr Ausgaben gibt es dann sicher evtl. auch mal etwas mehr Leistung.

Aus jetzt.
 

Karsten26

Mitglied
Lifetex schrieb:
Zum Mitschnitt von Radiobeiträgen mit dem Telefon:

Genau solche Beiträge werden die GEZ früher oder später auf die Idee bringen.

ich denke mal Geschäftshandys (mit Radioempfänger) sind auch jetzt schon jedes für sich GEZ-Pflichtig.
Als Privatperson musst du sowieso nur einmal zahlen.
Ob man mit einem Radio/TV Gerät auch aufzeichnen kann, oder nicht ist der GEZ egal.
 

Lifetex

Neues Mitglied
Sicher ist es der GEZ egal, mit welchem Gerät aufgezeichnet wird. Ob mit Handy oder herkömmlichen Radio.

Aber der Gedankengang bzgl der Mitschnitte ist ja nun klar, bzw. worum es geht. Mir ist es eh egal wer, wie, wo, was aufzeichnet. Ich denke SonyEricsson hat es absichtlich so eingerichtet, das wenn man den Rekorder startet, das Radio aus geht. So gehen die nämlich möglichem Ärger, wo auch immer der herkommen mag aus dem Weg.

Die Musikindustrie wird auf jedenfall auch versuchen an der Radiomitschnittgeschichte zu rütteln. Die kriegen den Hals nie voll genug. Und das man bald einen gewissen Teil des Kaufpreises von Geräten, die Musik abspielen können, an die Musikindustrie zahlt, ist ja nun auch schon fast beschlossene Sache oder wird es noch werden.

Und da sind unsere geliebten Telefone dann auch dabei.

Und das weiß die Musikindustrie nur allzu gut. So verdienen verschiedene Künstler schon mehr Kohle mit ihren bekackten Klingeltönen, als mit den original Alben.

Und ob die GEZ bald verschwunden sein wird kann ich noch nicht so recht glauben. Nur hoffen.
 

ChrSchn

Neues Mitglied
Hallo nochmal,

dass Du lamentierst, dass Du bald das "Herummäkeln" wegen der fehlenden Möglichkeit Termine als wiederkehrend (und ausdrücklich nicht nur jährlich!) einzurichten leid bist, zeigt doch nur, dass SonyEricsson an dieser Stelle geschlampt hat. Denn offenbar vermissen das viele. Und ich erwate eigentlich schon, dass ein aktuelles und auch nicht ganz billiges Gerät ein solches Merkmal (das im Übrigen das Nokia 6230 und eben auch das M35i hat/te) aufweist, zumal sich SE wohl nichts abbricht, wenn sie es implementieren würden.

Zu den Klingeltönen:
Mir geht es weniger darum, dass das Handy klingt wie eine Jukebox, aber ich finde den wirklich kurzen Ton, der bei der Erinnerung ertönt, einfach lächerlich. Wenn man das Handy nicht immer am Körper trägt, dann bekommt man das gar nicht mit. Und wozu brauche ich sonst einen elektronischen Organizer, wenn nicht, um erinnert zu werden. Denn wenn ich ohnehin aufpassen muss oder jedes mal per Hand nachsehen muss, dann kann ich gleich einen Kalender nehmen und mit Bleistift was reinschreiben.
Und warum sollte es nicht möglich sein auch bei SMS/MMS einen eigenen Klingelton zu wählen. Weshalb schränkt SE hier den Nutzer auf sechs Möglichkeiten ein, zumal es bei Anrufen ja geht?!

Bluetooth:
Na das ist ja mal ne tolle Lösung, die Du da vorschlägst: Motto Stecker raus! Ich denke, das müsste auch anders gehen, oder? Einfach Verbindungen trennen lassen, per Softwarebefehl!

OKOK, die Sache mit den Mitschnitten beim Radio wäre zwar nur ein Gimmick, aber warum denn nicht. Wenn man Gespräche aufzeichnen kann (was in Deutschland doch auch nicht ganz ohne weiteres legal ist), dann sollte man auch vom Radio aufnehmen können. In der Anleitung steht ja auch explizit, dass man aufgenommenen Töne als Klingelton verwenden kann. Oder soll durch das Unterbinden dieser Möglichkeit die Klingelton-Industrie (um nicht zu sagen Mafia) in ihrem Geschäft nicht beeinträchtigt werden.

Kontakte:
Ist ja gut, früher war alles besser. Die Frage ist doch nicht, ob 510 ausreicht (das tut es sicherlich, außerdem habe ich auch und v.a. die Beschränkung im Organizer angesprochen), sondern vielmehr, warum macht SE das. Schließlich kann man ja Speicher nach/aufrüsten. Und wenn sie ds ganze auf den Telefonspeicher beschränken wollen, dann sollen sie es doch dem Nutzer überlassen, ob er lieber 1000 Kontakte und nur 100 Termine oder lieber 100 Kontakte und dafür 500 Termine und 100 Aufgaben speichert, also den Speicher variabel nutzt!

Zu der Aussage, dass man für mehr Geld auch mehr Leistung bekäme:
Nunja, es ist so, dass ich mir eigentlich drei Handymodelle genauer angesehen habe (und ich hole mir eben nicht jedes jahr ein neues, wie manch anderer hier):
Nokia 6230, Siemens S65 und SE S700i.
Nach der Durchsicht der Funktioenen liegen die drei ja mehr oder weniger gleich auf, sehen vom Design her alle gut aus.
Schließlich habe ich mich fürs S700i entschieden, da ich dachte es verbindet die Eigenschaften des Nokia mit dem großen Display und der 1,3 MPixelKamera des Siemens.
Naja, das tut es ja auch, abgesehen von den den kleinen Nachlässigkeiten bei einigen Funktionen, die gerade in dieser Preisklasse nicht nötig wären.
Dazu kommt dann noch, dass sowohl das Nokia als auch das Siemens deutlich preiswerter sind, als das S700i! Von dem gesparten Geld kann man sich dann auch noch eine wirklich gute Digicam kaufen, denn um MMS zu versenden und das Bild der Freundin beim Anruf zu sehen reichen auch 320x240 Pixel aus!

Achja, eine Macke habe ich noch vergessen: Bei MMS gibt es eine Beschränkung auf 100kB!! Warum denn nun das, schließlich unterstützen die Provider ja bis zu 300KB!! Warum kann man da nicht einfach selber eine Grenze festlegen?


OK, meine Reaktion war jetzt zum Teil polemisch, aber ich finde mit: "Braucht man nicht" und "überhaupt, was beschwerst du dich" kommt man auch nicht weiter.
Und ich muss sagen, dass ich in Bezug auf meine Kritikpunkte wirklich enttäuscht von meinem ersten SE-Handy bin, zumindest, wenn dies "Macken" (und dabei bleibe ich) auch bestehen bleiben!


Und da wären immer noch zwei Fragen von mir offen:
Zum einen: Kommt demnächst ein Software-Update, das die von mir als Macken bezeichenten Merkmale behebt, das schadet dann keinem, nützt aber dem ein oder anderen
und: gibt es bei SE eine Art Beschwerdestelle (Internetforum), die derartige Kritik und Anregungen sammelt und dann auch behebt bzw. umsetzt???

MfG
ChrSchn
 

Aitack

Neues Mitglied
:top: :top: :top:

Hallo, ChrSchn, ich kann alle Deine Kritikpunkte verstehen!! hatte seit Ur-Zeiten den Commi, vom ersten an. Da weiss man, wie es sein kann!! Besonders bezüglich Organizer-Funktionen. Jetzt wollte ich eben einfach mal etwas anderes und habe mir das S700i zugelegt. Ist ein feines Handy, aber eben mit den von Dir genannten Schwächen. Und, wenn wir schon dabei sind: Ich finde es auch sehr, sehr schade, daß man keine Termine/Adressen direkt auf die Speicherkarte sichern kann (geht beim Commi problemlos). Ich habe eben nicht immer den Laptop dabei zur Datensicherung.
Zum Argument, daß man für mehr Geld auch mehr bekommt, kann ich nur sagen, daß der Commi auch nicht mehr kostet als ein S700i....
 

ChrSchn

Neues Mitglied
Hallo,

also ich denke zum einen, dass die von mir bezeichneten Kritikpunkte (insbesondere in Bezug auf den Organizer) wirklich Schwächen beim S700i (und wohl auch bei anderen SE-Handies) sind. Zumal die Konkurrenz jüngeren (6230) und eben auch schon älteren Datums (M35i) die genannten Funktionen bietet. Ich glaube da haben die Programmierer von SE einfach geschlampt oder eben nicht gut genug abgeguckt. Eine Nchbesserung ist meiner Ansicht nach notwendig und sollte wohl auch nicht so schwer sein, schließlich haben die Kunden für dieses Handy ne Menge Geld auf den Tisch gelegt (OK, ich jetzt nicht so viel, aber meine Situation trifft ja nur auf eine Minderheit zu).

Habe mir jetzt nochmal das Nokia 6230 genauer angesehen, und siehe da, es unterstützt fast alle Kritikpunkte beim S700i in Bezug auf den Organizer und es gibt sogar die Radiowecker-Funktion.

Leider hat bislang immer noch keiner geantwortet, ob es bei Sony-Ericsson ein eigenes Forum für derartige Wünsche / Anregungen durch Kunden gibt.
Werde deshalb einfach mal ne Mail an Sony-Ericsson schreiben und nachhaken, ob die verschiedenen "Mängel" bald in einem Softwareupdate behoben werden.

Die Antwort werde ich dann natürlich hier posten, falls es eine gibt...

MfG
ChrSchn
 

Lifetex

Neues Mitglied
Ich würde gerne wissen wo ich den Communicator unter 200€ bekomme. Dann würde ich ihn mir noch schnell kaufen.

Danke schon mal im Voraus.
 

cpm

Neues Mitglied
Hallo ChrSchn!

Deine Liste ist schon berechtigt. Jedes Handy hat Macken und man soll Sie ruhig benennen dürfen.

Ich möchte Dir aber das 6230 etwas vermiesen. Ich hatte es ein dreiviertel Jahr und jetzt seit zwei Wochen das s700i.

(Sehr subjektiv von mir!)

Also die Anschlüsse des Nokias sind Schrott. Mit Headset spazieren gehen unmöglich (geschweige denn joggen), da das Headset sich permanent koppelt/trennt. Als MP3-Player nicht geeignet!. Gleiches verhalten im Passivhalter im Auto, bei 3 von 4 Versuchen schaltet aufs Headset.

Display nett aber zu klein. Fotos absolut nicht vergleichbar mit dem s700. eMailclient auch kein Vergleich zum s700.



Nett war allerdings der Wecker mit MP3 und der bliebige SMS Ton die 256 MB SD Karte.....

Trozdem ich tausch nicht zurück.

cu, CPM
 

nemo6666

Mitglied
@all

Diskussionen hin und her....vielleicht sollte sich jeder der sich eine Neues Handy kauft "VORHER INFORMIEREN" !!!
Schliesslich gibt es ja www.handykult.de :)
Wer dies nicht tut und im nachhinein rumjammert....nun der ist selber SCHULD!

BASTA!!!
So einfach ist das.... :eek:


PS.-sorry...war ein SF!!! :eek:
 

ChrSchn

Neues Mitglied
Hallo,

OK, ich hätte mich noch intensiver informieren können, als ich das gemacht hatte. Und ich hatte auch diverse Foren aufgesucht (auch hier) bevor ich das S700i gekauft habe. Nur wusste ich nicht, dass ich danach suchen müsste, dass der Organizer gewisse (Standard)Funktionen gerade nicht unterstützt.

Und alle meine Kritikpunkte, außer der Sache mit Bluetooth und dem Organizer, sind wirklich nur "Nice-to-Haves". Allerdings bietet die Konkurrenz diese z.T. schon jetzt an, und das auchnoch zu einem günstigeren Preis!

Außerdem bin ich ehrlich gesagt davon ausgegeangen, dass sich Funktionen (wiederkehrende Termine, freie Zuordnung von Signaltönen für alle möglichen Ereignisse [Anruf, Termin, SMS, etc]), die sich in einem 4 Jahre alten Gerät (M35i) und auch in einem aktuellen Konkurrenzprodukt (6230) finden, selbstverständlich auch im Spitzenmodell von SonyEricsson integriert sind, leider bin ich eines besseren belehrt worden. Auch wenn es ein "Fashion"-Gerät ist, die Software ist ja fast die gleiche wie im "Business"-Modell K700i, meine ich, dass der Preis die fehlenden Funktionen allemal rechtfertigt.
Und gestern ist das Handy dann auch einfach aus dem Standby heraus abgeschmiert: Aus, BrummBrumm, BlinkBlink, wieder an.

Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass das noch implementiert wird...


Achja, Antwort habe ich auch vom SE CallCenter erhalten.
Sie leiten die Mail weiter (also vermutlich in die Ablage P, wie Papierkorb. Was meint Ihr?)

MfG
ChrSchn
 

Lifetex

Neues Mitglied
Ich schließe mich der Meinung von Nemo6666 an.

Bevor man ein Telefon kauft, informiert man sich über dessen Leistungen. Die vergleicht man dann mit seinen Ansprüchen und dem verlangten Preis für das Gerät.
Danach erfolgt die Entscheidung.

Und deswegen habe ich so gereitzt auf den Start dieses Threads reagiert.

Alle Kritikpunkte sind seit langem bekannt. Sogar der mit den gelegentlichen Abstürzen, nach denen sich das Telefon selbstständig wieder startet - und zwar ohne Eingabe einer PIN - sind schon des öfteren sowohl hier, als auch in anderen Foren angesprochen worden. Jeder weiß also was auf ihn zukommt.
BTW. IMHO ist die Homepage von SonyEricsson gerade was technische Daten der Geräte betrifft als Informationsplatform für den NormalUser sehr gut.

Und um wieder ein paar positive Punkte des S700i hervorzurufen (im Vergleich zum 6230)

- Man kann seine Präsentationen über Bluetooth ansteuern. Das macht erstens ordentlich Eindruck beim Auditorium und vermittelt zusätzlich Medienkompetenz. Mal ganz abgesehen von der immensen Erleichterung.

- Das 6230 ist nicht als RemoteControl für den Winamp-Player oder den Mediaplayer geeignet. Mir ist nicht bekannt, das es dort eine adäquate Software gibt, die dieses Feature unterstützt.

- Nokia baut zwar Geräte wie VW Golfs. Massenware die läuft wie ein Uhrwerk - habe z.B. hier ein 3 Jahre altes Nokia liegen, dessen Akku immernoch funzt. Das Design aber, sofern es für jemanden ausschlaggebend ist, ist seit Jahren dasselbe in seinen Grundzügen. Ich finde es nicht schön.

- Den FMA muß ich hier nicht mehr nennen. Was vergleichbares ist mir von Nokia bisher unbekannt geblieben.

Einen schönen Frühlingstag noch
 

ChrSchn

Neues Mitglied
Bevor man ein Telefon kauft, informiert man sich über dessen Leistungen. Die vergleicht man dann mit seinen Ansprüchen und dem verlangten Preis für das Gerät.

Was glaubt Ihr denn was ich gemacht habe. Ich wäge einen Kauf schon seit mehreren Monaten ab und habe mich intensiv mit den Funktionen auseinandergesetzt, sie verglichen und so weiter.
Auch habe ich in vielen Foren Threads zum S700i durchgelesen, aber leider nirgends die genannten, oder zumindest einige meiner Kritikpunkte gefunden.
Anderenfalls wäre meine Entscheidung zugunsten des S700i evtl. anders ausgefallen, aber viellicht auch nicht.
Und auch die SE-Homepage ist sehr ausführlich, dennoch steht dort natürlich nicht, welche Funktionen der Organizer nicht unterstützt, sondern nur, dass es einen gibt. Und ausgerechnet die Kalenderfunktion ist bei der Online-Version des S700i nicht zugänglich (warum nur?!).

Unabhängig davon, ob ich mich nun vorher ausreichend informiert habe oder nicht, bleibt doch die Feststellung, dass das Gerät diverse Funktionen nicht unterstützt.
Diese fehlenden Funktionen sind aber keine Wunderdinge oder gar total ausgefallene Wünsche. Nein, es sind S T A N D A R D - F U N K T I O N E N, zumindest halte ich sie dafür.

Noch etwas verwundert mich: Ihr schreibt, dass diese Kritikpunkte schon lange bekannt sind und offenbar schon rege darüber diskutiert wird/wurde. Wann bringt es dann SE also endlich auf die Reihe, diese Mängel nachzubessern?!
Ich habe zwar keine Ahnung vom Programmieren, würde aber trotzdem behaupten, dass bspw. die Implementierung von sich wiederholenden Ereignissen im Kalender kein allzu großer Aufwand sein dürfte. Und auch eine freie Auswahl von Signaltönen für SMS und Termine sollte kein Problem sein, schließlich ist es für Wecker und Anrufe (da sogar für jeden Kontakt extra) möglich.
Und die Möglichkeit MMS bis 300KB zu versenden ist wahrscheinlich nur eine Frage der Einstellung der Begrenzung, nicht die der technischen Möglichkeiten.

Nokia baut zwar Geräte wie VW Golfs. Massenware die läuft wie ein Uhrwerk - habe z.B. hier ein 3 Jahre altes Nokia liegen, dessen Akku immernoch funzt. Das Design aber, sofern es für jemanden ausschlaggebend ist, ist seit Jahren dasselbe in seinen Grundzügen. Ich finde es nicht schön.

Nur ein Wort hierzu:
Über Design lässt sich ja streiten (ich bspw. finde das 6230 auch nicht schlecht, aber egal, das muss jeder selber wissen), aber was nützt mir das beste Design, wenn das Handy dann nicht die Funktionen hat, die man erwarten kann/können sollte.

Und nochmal: Das S700i ist ein sehr gutes Handy. Sowohl vom Design, als auch von der Verarbeitung. Auch technisch ist es ein Spitzengerät. Nur haben die Entwickler eben bei der Software ein wenig geschludert. Sehr viele Funktionen sind vorhanden, manche weisen in Teilen aber Unzulänglichkeiten auf, die nicht nötig wären, und bei einem regulären Verkaufspreis von etwa 400 bis 500 Euro und mehr meiner Ansicht nach auch nicht akzeptabel sind.


Aber vielleicht liest ja der eine oder andere bei SonyEricsson mal in den diversen Foren nach und die z.T. vorhandenen Mängel werden beseitigt. Irgendwann demnächst...

MfG
ChrSchn
 

DM*Ultra

Neues Mitglied
Kurz was zu den SMS-Tönen:
Es gibt PC-Software, mit der man die SMS Töne im Gerät austauschen kann.
Jedoch ist das Ändern der Firmware von SE nicht erlaubt, aber wo kein Kläger da kein Richter..... :rolleyes:
Die Existens einer solchen Software bestätigt aber, dass hier seitens SE ein Mangel besteht.

Und wiederkehrende Termine sollte man doch problemlos mit Outlook syncen können. Auch hier bin ich ebenfalls der Meinung, dass SE nachbessern sollte.

Das Löst das Problem zwar nicht, hilft aber es zu umgehen.

Gruss, Ultra
 

nemo6666

Mitglied
Lösung!?!

....nun, es gibt auch eine einfachere Lösung (wenn NOKIA, Siemens usw BESSER sind... :augenpaul ):

Verkaufe doch das "MistStück" S700i und kauf´dir dann ein anderes...besseres.
Bestimmt bekommst du für das erhaltene Geld aus dem Verkauf eines auf deine Bedürfnisse angepasste Handy....
Und mit Sicherheit gibt es dann auch keine Jammern mehr.... :D
 

ChrSchn

Neues Mitglied
War heute auf der CeBIT.

Naja, in Bezug auf die SMS/MMS-Töne hat sich bei SE was getan. Denn beim K750 ist in der Liste neben den sechs Tönen, Aus und Click ein weitere Punkt vorhanden (glaube der heist eigene Töne). Über diesen kann man dann einen Ton aus dem auf dem Handy gespeicherten Klingeltönen auswählen. Das zeigt doch, dass es geht.
Allerdings konnten der Mitarbeiter nicht sagen, ob das dann auch für's S/K700 nachgebessert wird. :(
Er meinte nur, da könne man lediglich immer wieder mal bei der Hotline anrufen...
In Bezug auf den Organizer hat sich aber nichts getan (zumindest hab ich nichts feststellen können ... konnte aber am Stand von Sagem feststellen, dass sogar deren Handies wiederkehrende Termine unterstützen :respekt: )

Zum Vorschlag das Handy zu verkaufen: Ich habe mir das schon überlegt, allerdings finde ich das Handy insgesamt in Ordnung und ich habe mich ja bewusst für dieses Entschieden. Leider hat es nun die beschriebenen Mängel, die ja wohl relativ problemlos abstellbar wären, wenn denn SE wollte...
Sollte sich da aber nicht bald etwas ändern, dann ziehe ich einen Verkauf dennoch ernsthaft in Betracht.

Mich ärgert eben gerade, dass die Mängel gerade keine Hardwaresachen sind, sondern einfach nur auf schlampiger Programmierarbeit, einer arrogante Produktentwicklung (nach dem Motto, brauchen wir nicht, also hats der Kunde auch nicht zu brauchen) oder einfach einer total missglückten Untersuchnung der Marktbedürfnisse (also was wollen die Kunden bzw. was bieten die Wettbewerber) beruhen. Denn das Handy an sich sucht ja ansonsten seinesgleichen.

Mal sehen, vielleicht kommt ja noch was. Die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt, aber die Auskunft auf der CeBIT stimmt mich eher nüchtern :(

MfG
ChrSchn
 

Lifetex

Neues Mitglied
Wenn man Beitrag #19 liest und mit dem von #1 vergleicht ist doch schon eine beachtliche Wendung zu sehen. Zumindest hätte ich jetzt nichts mehr daran zu meckern.
"Captain Subtext" hat jetzt einen anderen Ton. Und der von #1 hat mich ärgerlich gemacht. Dieser jetzt nicht mehr. Der Ton macht eben die Musik.

Zwar würde ich es nie in Erwägung ziehen mir ein Sagem anzuschaffen. Dann doch lieber Rauchzeichen am Himmel. Aber wem es gefällt.

Prinzipiell finde ich es ja sogar gut an allem herumzunörgeln. Wären wir alle zufrieden, gäbe es keine Neuentwicklungen mehr. Und deswegen ist es auch o.k. über Möglichkeiten zu meckern, die nicht genutzt werden.

Bei meinem R380 von Ericsson - also noch vor der Vereinigung - ging diese jährliche Erinnerung noch. Und zwar nicht nur jährlich sondern eben auch monatlich, wöchentlich, täglich. Dies fand ich im ersten Moment auch beachtlich. Ist ja schon einige Zeit her. Aber wenn ich ganz ehrlich bin habe ich das Feature nie genutzt. Mit 2 Ausnahme:

1. Für Geburtstage (die ich jetzt eben per Hand umstelle, was eigentlich - sind wir ehrlich - kein großer Aufwand darstellt. Ein Geburtstag sollte einem das schon wert sein. Respekt"wise")

2. Für tägliche Wiederholung z.B. von Kongressen, Tagungen oder ähnlichem (welche ich jetzt einfach solange im Kalender laufen lasse).

Vielleicht haben die Marketing-Strategen von SE eben dies festgestellt, nicht aber mit der Tatsache gerechnet, das der Kunde Features haben möchte, die er nicht nutzt, aber trotzdem haben möchte. Der Sammler in uns ist immernoch gegenwärtig. Wieviele der Handybesitzer nutzen denn, sagen wir mal mehr als 75% aller ihrer Funktionen? Ich glaube man wäre überascht wie wenige das sind.
Man muß einfach nur mal ein paar Verkaufsgespräche verfolgen.

Eine andere Überlegung:
Je variabler die Software eines technischen Gerätes wird, desto störungsanfälliger wird sie doch auch. Jeder der seit einigen Jahren einen Computer hat und vom älteren auf ein neueres Betriebssystem wechselt, wird das irgendwann einmal erfahren haben. Was würde in diesem Fall dagegen sprechen, Funktionen, die zwar machbar sind, die Störungsanfälligkeit jedoch erhöhen würden, und von nicht zwingender Notwendigkeit für die Funktion des Gerätes sind, einfach weg zu lassen.

Ich glaube nicht, dass es sich bei den sogenannten Mängeln um schlampige Programmierarbeit, arrogante Produktentwicklung oder missglückte Marktanalyse handelt. Bei SE handelt es sich um eine Firma, die einen großen Schritt nach vorne gemacht hat und eine immens große Mutter (Sony) im Rücken hat. Deren Philosophie wird auf einen Umsatz zielen und würde Mitarbeiter, die solche Fehler machen umgehend in den Keller verbannen. Die Mängel würden dann bei der nächsten Entwicklung beseitigt.
Aber was ist passiert? Die Geräte verkaufen sich wie warme Semmeln. Warum sollte man also von einer Fehlentwicklung ausgehen?

Interessieren würde mich an dieser Stelle:
Wer legt sehr starken Wert auf diese Erinnerungsfunktion und wem ist diese Funktion eher unwichtig? Zahlen dazu fände ich interessant.

Einen sonnigen Tag noch.
 
Oben