• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Rekordquartal: Apple verkauft so viele iPhone wie nie zuvor

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Naja, mit den Analysten ist das so eine Sache.

@Echse:
Du hast mich nicht verstanden. Ich meinte nicht, dass du andere angreifst, ich meinte, dass du so eine extreme Bindung an Apple offenbarst, dass andere einfach schadenfroh dir gegenüber sind, wenn es bei Apple mal was negatives gibt. Und da gibts auch genug, so ist es nun auch nicht. Vielleicht nicht Finanzieller Natur...

Was die Wechsel von Android auf iOS angeht: Weil Cook das sagt, ist das auch wirklich so gegeben? Woher weiß Cook, dass die von Android kommen? Wie kommt er zu den Zahlen? Glaubst du alles sofort was Apples Marketing ausspuckt?
Da stellt sich doch schon die Frage, warum sollt ein Android-Nutzer wegen etwas wechseln, das er schon lange hat?


@GreatMaker:
Ich wäre mir da gar nicht so sicher. Apple zahlt zwar viel in Sachen Appstore, aber in Sachen Werbung dürfte das, was Apple an die Entwickler auszahlt nur ein sehr kleiner Bruchteil von dem sein, was Google da liefert.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Pf

Gottseidank offenbarst du keine Bindung zu einem Hersteller oder os ;-)

Warum androidhighendkunden wechseln sollten - ganz einfach - weil android eben nicht der kaufgrund war sondern das Display- oder weil einem Google mit seinem Geschäftsmodell zuwider oder wenigstens suspekt ist .
Sie hatten eben nicht ...iOS, ,sondern ruckeldroid mit all seiner fragmentierung und im bewußtsein - in 1,5 Jahren ist schluß mit sw updates.

Warum der Erfolg durch Switcher kommt - nunja- da ja paar milliönchen Käufer dazu kamen im Vergleich zum Vorjahr ubd die ja meist schon vorher etwas benutzt haben und nicht unbedingt von einem 3210 kommen erklärt einem das schon die Logik - da braucht man keinen Cook für. Es ist aber wieder klar das es für die androidfreunde absolut unmöglich erscheint das man von android zu iOS wechselt . Der umgekehrte weg wäre natürlich verständlich ;-)

In Sachen bezahlung der appentwickler überschätzt du Google glaub ich maßlos !
 

Echse

Bekanntes Mitglied
@pixel

Naja, also wenn Cook das als ceo sagt, glaub ich das mehr,Mals wenn es irgendein Boulevard Blatt raushaut.
Wenn einer Einblick hat, dann doch wohl Apple selbst.
Ok. Und wenn wir dann schon soweit hier sind , dass alle Aussagen von ceo s erstmal angezweifelt werfen, weil sie einem nicht in den Kram passe, tja da...
Kann ich ja an dieser Stelle den Chef von Samsung auch gleich als Lügner hinstellen.
Schon mal vorab , bevor er die ersten Zahlen des s6 verkündet. Ich meine , wer kann die Zahlen bei Samsung überhaupt nachprüfen ? Sind Doch eh alles nur Schätzungen.

Apple und Samsung gleichauf bei den Verkäufen ?
Das ich nicht lache . Apple legt knallharte Verkaufszahlen vor
Was legt Samsung vor? Hat irgend jemand einen Beweis für deren 74 Millionen smartphones ?
In Wahrheit hat Apple Samsung wahrscheinlich schon überholt
 
Zuletzt bearbeitet:

GreatMaker

Mitglied
@ pf

"Ich wäre mir da gar nicht so sicher. Apple zahlt zwar viel in Sachen Appstore, aber in Sachen Werbung dürfte das, was Apple an die Entwickler auszahlt nur ein sehr kleiner Bruchteil von dem sein, was Google da liefert."

Klar kann man das nie genau wissen, aber erstens kann man ja auch über iOS-Apps Werbung machen (mit vielleicht sogar besseren Preisen, da vermeintlich attraktivere Zielgruppe) und zweitens verstehe ich nicht, was Google mit der Werbung der App-Anbieter zu tun hat? Und 10 Mrd. USD = kleiner Bruchteil?
 
H

Heisenberg

Guest
Natürlich haben die großen Displays einen fetten Schub gebracht. Nur weil hier einige immer behauptet haben, es wäre falsch von Apple größere Displays zu verbauen, muss man doch nicht negieren was so offenstichlich ist. Wirklich albern die Debatte.

@Greatmaker
> mehr als 10 USD ausgezahlt wurden
Dass das Appleversum attraktiv ist schon klar. Da gibt es wohl wenig Interpretationsspielraum. ;) Mich würde nur die Zahlen der Konkurrenz interessieren, weil mir die Applezahlen so wahnsinnig hoch vorkommen. Ich hätte da viel niedriger geschätzt.

@Echse
> Naja, also wenn Cook das als ceo sagt, glaub ich das mehr,Mals
> wenn es irgendein Boulevard Blatt raushaut.

Sag es ruhig: Wenn es Cook sagt glaubst du alles. Hätten Nadella oder Page etwas ähnliches gesagt, sähe das wohl anders aus.
Die Anteile der Wechsler kann man nun mal nicht messen, sondern nur schätzen. Ich werte solche Aussagen von CEOs immer zuerst mal als das was sie sind: Marketingsprüche.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
@heisenberg

Und das sich cook mit so einer Aussage ziemlich weit aus dem Fenster lehnt ist auch klar .
Was wenn durch irgendeinen Zufall herauskommt , dass das doch nicht so war?
Als Apple ceo hat man auch einen ruf zu verlieren
 

GreatMaker

Mitglied
@ Heisenberg

"Mich würde nur die Zahlen der Konkurrenz interessieren, weil mir die Applezahlen so wahnsinnig hoch vorkommen. Ich hätte da viel niedriger geschätzt."

Ich auch. Nachdem ich aber nochmal drüber nachgedacht habe fiel mir ein, dass ja auch die Umsätze des Mac App Stores da mit zuzählen dürften. Und da sind die Preise ja deutlich höher als bei den iOS-Apps. Aber keine Ahnung, welchen Anteil die ausmachen...

"Die Anteile der Wechsler kann man nun mal nicht messen, sondern nur schätzen. Ich werte solche Aussagen von CEOs immer zuerst mal als das was sie sind: Marketingsprüche."

Zweiter Satz: Zustimmung. Erster Satz nicht ganz. Jedes iPhone wird mit einer AppleID verknüpft. Wenn nun ein neues iPhone mit einer neuen AppleID oder einer AppleID ohne bisheriges iPhone aktiviert wird, wird das wahrscheinlich als Switch (= Neukunde, der vorher ein anderes Smartphone hatte) interpretiert. Natürlich ist da wie immer bei Datenerhebungen bzw. Statistiken noch genügend Interpretationsspielraum vorhanden und jeder sucht sich die passende Lesart raus, aber so gaaaanz weit wird es von der Wahrheit nicht entfernt sein. Trotzdem funktioniert diese Interpretation aus meiner Sicht nur bei Märkten mit hohen Smartphoneanteilen. Da sehen die Zahlen vermutlich anders aus (z.B. hatte die USA eine Switch-Quote von ca. 30%) als in Märkten, wo noch viele mit Featurephones rumlaufen und als erstes Smartphone ein iPhone wählen (China und Schwellenländer?). Cook hat ja selbst gesagt, dass die Switch-Quote auslandsgetrieben ist. Von daher finde ich die Cook-Zahl auch Quatsch, aber auch nicht gelogen. ;-)
 
Zuletzt bearbeitet:
H

Heisenberg

Guest
@Greatmaker
> einer AppleID ohne bisheriges iPhone aktiviert wird
Aber wie du ja ganz richtig ausführst, kann man nur Neukunden von Bestandskunden unterscheiden, aber nicht ob jemand vorher überhaupt ein Smartphone hatte oder von welchem System er kommt. Das fällt für mich unter "schätzen". ;))

Ich denke mal mit Hilfe anderer Kennzahlen, wie der allgemeinen Smartphonedurchsetzung eines Landes und ähnlichem, kann man den Wert schon halbwegs erfassen, aber es ist halt keine "harte Zahl", sondern bleibt eine "Schätzung".

Wie auch immer, wir sind uns ja völlig einig, dass man solche markigen Marketingsprüche eher mit Vorsicht genießen sollte. Egal von welcher Firma sie kommen. Bei Echse wirkt es halt nur so, als sei die Zahl ein belastbarer Fakt.


EDIT:

@Echse
> Es geht hier darum, dass Aussagen getätigt wurden, Apples Erfolg würde
> nur durch die großen Displays zustande kommen.

An dieser Aussage kann man schön den Begriff "Strohmannargument" erklären. Es hat eben niemand hier behauptet, dass der Erfolg *nur* durch die großen Displays zustande kommt. Gorki sprach von "vor allem":

[Gorki]
> Und das bestätigt mich weiter mit meiner Aussage, das es vor allem den
> iPhones mit dem größeren Displays zu verdanken ist :)

Du verzehrst die Aussage, weil du sie dann leichter widerlegen kannst. Das nennt man dann Strohmannargumentation. Zwischen *nur* und *vor allem* ist nun mal ein großer Unterschied. Bei einer absoluten Aussage wie *nur* reicht ja im Grunde schon ein einziger, der sich das iP6 nicht wegen des großen Displays gekauft hat und die Aussage wurde widerlegt. ;)

Können wir uns nicht villeicht darauf einigen, dass vieles dafür spricht, dass die größeren Displays viel dazu beigetragen haben, dass Apple dieses Jahr so zugelegt hat? Ohne uns über nicht ermittelbare Prozentzahlen oder Begriffe wie "vor allem" zu streiten?

Es bleibt übrigens noch die Frage offen, warum es kein 4'' iPhone mehr gibt. Denkt Apple, dass sich das nicht mehr verkauft. Oder gibt es dieses Jahr wieder eines für die Liebhaber kleinerer Smartphones und weil der üblichen Tauschzyklus aus ca. 2 Jahren besteht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Echse

Bekanntes Mitglied
Können wir uns nicht villeicht darauf einigen, dass vieles dafür spricht, dass die größeren Displays viel dazu beigetragen haben, dass Apple dieses Jahr so zugelegt hat?

Klar können wir das. Dieser Punkt war auch nie strittig.
Es geht halt auch um Gorkis Aussage an anderer Stelle , dass alle auf größerer iPhones gewartet haben.
Dieser Satz lässt sich nunmal nicht beweisen.
Siehe Bemerkungen von @chief
Apple hat halt nur größere neue iPhones gebracht . Wer ein neues haben wollte , musste notgedrungen zu einem großen greifen.
Andere ksufgründe( iOS , Design ) wurden hier total unter den Tisch gekehrt .
Es wird nur auf dem leidigen Punkt der Displaygrösse herumgeritten.
Dieser Punkt msg sicher auch wichtig gewesen sein.
Wie wichtig und ausschlaggebend ist reine Spekulation .
Da müsste man wirklich mal eine Umfrage unter den "switchern "starten,
Ich hätte Gorki sofort recht gegeben , wenn der überwiegende Teil iOS Upgrade er gewesen wären.
Dann wäre klar, alle haben auf etwas größeres gewartet.
Aber jetzt ist bei weitem nicht alles so klar, wie er das gerne hier darstellt.darum können wir die Diskussion um fidplsygrösden auhh hier beenden . Es sei denn , Gorki bringt einen Link , der eindeutig belegt, dass das iPhone 6 hauptsächlich wegen des größeren Displays gekauft wurde
 
Zuletzt bearbeitet:

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@Boca:
Das ist interessant, was du alles als Kaufgrund aufführst. Softwareupdates, Geschäftsmodell usw.
Da scheinen die Nutzer ja sehr pingelig zu sein.
Zumal du doch eigentlich der Meinung bist, dass die Meisten gar nicht wissen welches Betriebssystem sie haben.
Irgendwie schon widersprüchlich alles.


@Echse:
Die Frage ist aber doch: Woher weiß Cook, dass die gewechselt haben? Kommt da ne Umfrage bei der Einrichtung des Smartphones?


> Und das sich cook mit so einer Aussage ziemlich weit aus dem Fenster lehnt ist auch klar .
> Was wenn durch irgendeinen Zufall herauskommt , dass das doch nicht so war?
Warum aus den Fenster lehnt? Kein Mensch kann das nachprüfen. Wie soll da irgendwas raus kommen?
Jedenfalls sind im selben Quartal auch die Verkaufszahlen von Android stark gestiegen. Das müsste ja auch Google merken, wenn Millionen von Nutzern verschwinden.



@GreatMaker:
Die Werbung innerhalb der Apps läuft sowohl auf Android als auch auf iOS direkt über den Anbieter Google bzw. Apple.
OK, bei Android kann man auch andere Werbeanbieter nutzen, aber das werden die wenigsten wirklich tun, weil Google auch der attraktivste ist. Sowohl technisch als auch in Sachen Zielgerichtheit. Ich denke, dass da sehr viel geht. Schließlich finanziert sich Google fast komplett ausschließlich durch Werbung und wir sehen ja was für ein riesen Konzern das ist. Auch Facebook.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Echse

Lustig ist ja- wenn ein CEO von HTC was verkündet ist das natürlich wahr- ist das der Apple CEO muß man das erstmal anzweifeln auch wenn die Logik eine klare Sprache spricht ;-))

Birk
"Mich würde nur die Zahlen der Konkurrenz interessieren, weil mir die Applezahlen so wahnsinnig hoch vorkommen. Ich hätte da viel niedriger geschätzt."
Mir nicht. Applekunden sind nunmal oft älter und kaufkräftiger- da spielt ein Euro mehr oder weniger nicht die Rolle.

"Sag es ruhig: Wenn es Cook sagt glaubst du alles. Hätten Nadella oder Page etwas ähnliches gesagt, sähe das wohl anders aus.
Die Anteile der Wechsler kann man nun mal nicht messen, sondern nur schätzen. Ich werte solche Aussagen von CEOs immer zuerst mal als das was sie sind: Marketingsprüche. "
Meine Rede- Quartalszahlen zu verkünden sind PR. Lustigerweise ist es aber ein Unterschied ob ein Chen von BB etwas sagt( sympathischeer" Kerl) oder ein CEO von Apple- auch wenn man den Ausführungen mit Logik folgen kann da sie mit Zahlen belegt werden.

Allerdings kann man Neukunden durchaus genau ermitteln dank der neuaktivierung per itunes. Da man davon ausgehen muß das die meisten iphonekunden auch schon vorher ein smartphone hatten ist die Aussage logisch greifbar. uach die Tatsache das über 20 Mio Geräte mehr als im Vorjahr aktiviert wurde lässt mit ein bisschen Logik diesen Schluß zu.

aber das hatte Greatmaker ja schon aufgeführt.

"
Es bleibt übrigens noch die Frage offen, warum es kein 4'' iPhone mehr gibt. Denkt Apple, dass sich das nicht mehr verkauft. "
Es gibt das 5 s- also wo ist das Problem?

PF
"Das ist interessant, was du alles als Kaufgrund aufführst. Softwareupdates, Geschäftsmodell usw.
Da scheinen die Nutzer ja sehr pingelig zu sein.
Na- schon wieder der Versuch zu verdrehen?? ;-)
Die Nutzer von Highendandroiden sind hier schon sehr pingelig wie man hier in den Diskussionen der smartphonenerds verfolgen kann. Das ist aber nur eine kleine Spitze der samrtphonenutzer- den meisten geht es um den Preis und ist das vollkommen wumpe.

eißt- Highenduser wandern zu Apple- Preiskunden bleiben bei Android.

"umal du doch eigentlich der Meinung bist, dass die Meisten gar nicht wissen welches Betriebssystem sie haben.
Irgendwie schon widersprüchlich alles."
Nö- überhaupt nicht- da kannst Du verdrehen wie Du willst. den meisten Usern ist das OS tatsächlich wumpe - hauptsache billig! Das ist die große Masse. Wer >500 Euro für ein smartphone ausgibnt macht sich sehr wohl Gedanken. Hier kriegen alle Androidhersteller grad richtig auf die F....- und Apple gewinnt. Jetzt mach Dir mal Deine Gedanken!

"Die Frage ist aber doch: Woher weiß Cook, dass die gewechselt haben? Kommt da ne Umfrage bei der Einrichtung des Smartphones?"
Nochmal- es gibt Neuaktivierung bei itunes, es gibt einen starken Überschuß zu den Vorjahreszahlen. Natürlich kann man davon ausgehen das all das 9 jährige sind die als erstes Telefon von Ihrem Babba gleich ein iphone 6+ geschenkt bekommen.

Das ist aber schon etwas an der Realität vorbei. Irgendetwas nutzten die meisten vorher- aufgrund des Preises wohl wahrscheinlich am ehesten ein smartphone des WEttbewerbs.

"edenfalls sind im selben Quartal auch die Verkaufszahlen von Android stark gestiegen. Das müsste ja auch Google merken, wenn Millionen von Nutzern verschwinden."
Merken die Hertsteller doch auch- indem ihnen die Highendklasse um die Ohren fliegt. Android wächst am unteren Ende in Schwellenländern . Ist das denn so schwer zu verstehen. Der "Highendmarkt" konzentriert sich immer mehr auf Apple und die Androiden werden immer mehr zum Billigartikel , zu Einstiegsgeräten . Es verschwinden nicht Millionen da nam unteren Ende neue nachrücken. Irgendwann "steigen die kaufkräftigeren " aber zu iphoneusern auf. Nur die HC Markenfans von HTC , Sony und Samsung halten dort die Highendfahne aufrecht.

"owohl technisch als auch in Sachen Zielgerichtheit. Ich denke, dass da sehr viel geht. Schließlich finanziert sich Google fast komplett ausschließlich durch Werbung und wir sehen ja was für ein riesen Konzern das ist."
D.h. aber auch das man Werbeeinnahmen bevorzugt im Konzern hält
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
@boca:
> wenn ein CEO von HTC was verkündet ist das natürlich wahr- ist das der Apple CEO muß man das erstmal anzweifeln
Auf was spielst du an?
Ich kann nicht behaupten, dass ich der Meinung bin, Chou wäre sehr verlässlich, was seine eigenen Aussagen angeht.
Die Selbe Diskussion hatten wir doch schon von Nappenbach, der hat auch ganz offensichtlich Unsinn erzählt, als er sagte, One-Geräte wären nicht aus Kunstoff, obwohl das E8 zu dem Zeitpunkt schon Wochen im Verkauf war. Da hab ich auch gesagt, dass man Aussagen einzelner nicht unbedingt auf die Goldwage legen darf.


> Applekunden sind nunmal oft älter und kaufkräftiger- da spielt ein Euro mehr oder weniger nicht die Rolle.
Das ist interessant. Wo gerade du immer argumentiert hast, dass es immer nur um den Preis geht.


> Da man davon ausgehen muß das die meisten iphonekunden auch schon vorher ein smartphone hatten
Warum muss man davon ausgehen? Gerade in Hinblick auf einem deiner vorherigen Sätze, wäre ich mir da nicht so sicher:
> Applekunden sind nunmal oft älter


> Es gibt das 5 s- also wo ist das Problem?
Das gibt es nur noch, weil es ein Auslaufmodell ist und Apple immer die Vorgänger weiter geführt hat.
Das ist kein Argument dafür, dass Apple weiterhin denkt 4 Zoll wäre wichtig oder eben nicht.


> Na- schon wieder der Versuch zu verdrehen?? ;-)
Nein Boca, du drehst hier. Und zwar eindeutig alles, wie du es gerade brauchst. Einmal sind Android-Käufer nur an billigen Smartphones interessiert und dann sind sie wieder anspruchsvolle High-End Käufer. Einmal wissen die eh nicht, was auf ihren Geräten läuft und dann sind sie wieder die, die auf Softwareupdates achten...
Dann sagst du wieder, diejenigen sind nur eine kleine Spitze der Käufer und ein paar Sätze vorher sagst du noch wie viele doch 20 Millionen sind...
Du verdrehst hier, nicht ich.


> Wer >500 Euro für ein smartphone ausgibnt macht sich sehr wohl Gedanken. Hier
> kriegen alle Androidhersteller grad richtig auf die F...
Nein? Echt? Genau das hab ich hier schon vor Monaten geschrieben und damals hast du mir immer noch widersprochen. Hast gesagt, Samsung bringt ein High-End gerät mit Tizen und das wird sich genauso verkaufen wie das S4 und S5 weils keiner merkt und an der Mittelklasse verdient man ja nix, also muss man Tizen im High-End bringen und nun sagst du so?
Ach komm. Jetzt hast du dich aber wirklich in die Ecke manövriert. Deine Aussagen werden immer widersprüchlicher. Gerade so, wie du es gerade brauchst.


> Irgendetwas nutzten die meisten vorher- aufgrund des Preises wohl wahrscheinlich
> am ehesten ein smartphone des WEttbewerbs.
Erstens müssen die vorher kein Smartphone gehabt haben und zweitens muss das kein Android gewesen sein. Da macht es sich Cook einfach zu einfach, wenn er das denn wirklich so ermittelt haben will.


> Android wächst am unteren Ende in Schwellenländern . Ist das denn so schwer zu verstehen.
Das ist nicht schwer zu verstehen. Das wissen wir durchaus alle und dem habe ich auch nie in irgendeiner weise widersprochen.
Ich weiß aber nicht, was das mit dem Thema zu tun hat, dass angeblich so viele von Android zu iOS gewechselt haben. Ich halte die Zahl einfach für überzogen, mehr nicht.


> Irgendwann "steigen die kaufkräftigeren " aber zu iphoneusern auf.
Woher weißt du das so genau? Warum sollten die das machen? Die haben doch Apps für Android gekauft, sind Android gewohnt. Was kann Apple da mehr? Warum sollen die überhaupt aufsteigen wo doch Mittelklasse mittlerweile auch so viel kann? Warum sollten die ein iPhone 6+ für 800 Euro kaufen, wenn sie genauso einen Androiden für 300 kaufen könnten?


> D.h. aber auch das man Werbeeinnahmen bevorzugt im Konzern hält
Was willst du damit sagen? Das die App-Entwickler nichts bekommen?
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Pf

Ohman was geht mir deine verdreherei auf die Nüsse .

Ja - es geht um den Preis - bei den Preis leistungskunden bzw. den billigheimern . Dummerweise tummeln sich diese zum größten Teil im. Androidpool . Apple hat es geschafft sich davon abzugrenzen ubd die kaufkräftigen um sich zu scharen .

Zum 1000 x - durch iOS ist Apple nunmal nicht direkt vergleichbar mit
Aber egal - ich weiß nicht ob du es ernsthaft nicht verstehst oder mich einfach nur provozieren willst indem du Aussagen aus dem Zusammenhang reißt , wild verquirlst ubd dann meinst einen Widerspruch zu erkennen
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Mir geht deine Verdreherei auch auf die Nüsse. Wir haben wohl mehr gemeinsam als gedacht...

Du glaubst also ernsthaft, dass Apples Grund dafür, dass sie eine eigene, spezielle Position inne haben und daher unverhälnismäßige Preise verlangen können, daran liegt, dass sie ein anderes Betriebssystem haben? Darauf beharrst du, oder? Naja, ich glaube dazu haben viele User hier schon zu viel gesagt. Dann sollten wir dich jetzt wohl in deinem Glauben lassen.
 
Oben