• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Rekordquartal: Apple verkauft so viele iPhone wie nie zuvor

Echse

Bekanntes Mitglied
@gm

Genau das meine ich. Wenn sich nichtmal Analysten einigen können, welche im Normalfall ganz andere Quellen wie du und ich haben , wieso sollte man dann auf foremmitgliedern hören? Die noch weniger im Metier sind ? Letztendlich ist es von einigen hier nur eine Meinung auf Grundlage von irgendwelchen Artikeln .
Man sollte lieber mal die Quartalszahlen sich VOR dem iPhone 6 anschauen und Äußerungen von cook zu den Quartalszahlen . Daraus mach ich mir meine Meinung
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Fakt ist, vor dem iPhone 6 lieferte Apple record verkaufszahlen ab. Also nichts mit " alle haben auf größere iPhone gewartet "
Fakt ist, dass Cook noch im Oktober zu den Quartalszahlen sagte, dass auch die älteren iPhone sehr gut gelaufen seien.
Fakt ist, dass in Amerika , im November bei den Providern das 5s nach dem 6 und 6 plus zu den meistverkauften Smartphone mit gehört hatte.
Und wenn jetzt Sätze aus der vergangenheit von einigen gestrichen werden ( alle haben auf größere iphoens gewartet) und durch neue ersetzt( die größeren haben einen wesentlichen Anteil am Gewinn ) ist das schon bemerkenswert. Irgendwie klingt der 2.satz dann doch ein wenig anders als der erste:)
Diesen 2. atzbbraucht man auch nicht bestreiten, weil er ja Stimmt.,bloß lustigerweise wird passt ich halt die Meinung von einigen an.
Noch zum iPhone 6 Start Ende September hatte das 5 s einen Anteil von ( hoppla ) 27 % an den Verkäufen.
Bemerkenswert, wo doch alle auf die größeren gewartet hatten :)

@gorki

Mal genau lesen. Das sagte Cook zu den Quartalszahlen noch im Oktober 2014. wo das iPhone 6 schon 10 Tage auf dem Markt war
http://www.itopnews.de/2014/10/die-15-wichtigsten-fakten-zu-apples-quartalszahlen/
 
Zuletzt bearbeitet:

GreatMaker

Mitglied
@ Echse

Nein, bei Apple sollte man eben NICHT auf Analysten hören. Die haben meistens auch keine besonderen Quellen und saugen sich viele Dinge, gemischt mit allgemeinem Sachverstand, aus den Fingern und den veröffentlichten Zahlen und Aussagen. Dazu kommt, dass viele nicht verstehen (wollen) wie Apple tickt. Und dass da Maßstäbe eines "normalen" Unternehmens nicht angelegt werden können. Also da verlasse ich mich lieber auf meinen gesunden Menschenverstand.
 

Laborant

Aktives Mitglied
Das Geld werden sie brauchen... für die Werbekampagne für die Apple Watch... dass sie immerhin eine davon verkaufen :p

*trollt sich wieder weg*

(Sorry - konnte nicht widerstehen :p )
 

Echse

Bekanntes Mitglied
@gm

Naja, Die haben meistens schon Infos aus der zulieferkette etc.ich meine, man kommt ja nicht einfach so auf eine Zahl ( Konsens analysten 65 Millionen iPhone verkäufe) . Da mag ungenau gewesen sein. Aber wir hier hätten einfach nur aufs Blaue raten können, wenn es um die verkaufszahlen geht.viele von denen haben ja dann zum Schluss auch nahe 70 Millionen korriegiert.
Also so falsch lagen die mal nicht. Und deshalb ist mir so eine Meinung wichtiger ( mir ) , als eine Meinung eines Floristen , der ein ganz anderes Betätigungsfeld hat.
 

GreatMaker

Mitglied
@ Echse

Ich bitte Dich, 65 Mio waren Lichtjahre von der Realität entfernt. Und hast Du mal die Streuung der Schätzungen gesehen?
Außerdem: Informationen aus der Lieferkette? Das ist doch alles Bullshit, um Leute davon zu überzeugen, dass man weiß, wovon man redet. Am Ende waren die Schätzungen extrem ungenau, also wertlos. Foristen (oder meinetwegen auch Blogger) können da durchaus bessere Analysten abgeben als die sogenannten Profis.
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
@ Echse, "Fakt ist, dass in Amerika , im November bei den Providern das 5s nach dem 6 und 6 plus zu den meistverkauften Smartphone mit gehört hatte."

Mag sein, aber 9 von 10 verkauften iPhone's in den USA im letzten QT 2014 (Okt, Nov., Dez.) waren iPhone 6/6+ ;).


"Noch zum iPhone 6 Start Ende September hatte das 5 s einen Anteil von ( hoppla ) 27 % an den Verkäufen.
Bemerkenswert, wo doch alle auf die größeren gewartet hatten :)"

Und die restlichen 63% waren... ;).


"http://www.itopnews.de/2014/10/die-15-wichtigsten-fakten-zu-apples-quartalszahlen/"

Fakten ohne Fakten sind alles andere als Fakten :).
 

Echse

Bekanntes Mitglied
@gm

Naja Analyst ist halt nicht Analyst . Hier mal ein tip. Schau dir mal huberty von Morgan Stanley an und ihre Schätzungen zu den Verkaufszahlen .meisstens und das schon über mehrere Quartale sehr Nah immer an der Wahrheit . Aber egal . Ich hab meine Meinung darüber , du deine.


@gorki

Wenn du Fakten ignorieren willst ok.

Natürlich verkauft sich das 6 /6+ wesentlich besser als das 5s. Ich stemme mich hier nur gegen deine Aussage , die mittlerweile überholt ist, dass alle auf größere iphones gewsrtet haben . Das waren deine Worte .
Weiterhin war klar, dass nicht Amerika , sondern Asien das Zünglein an der Waage war . Der Anteil an verkauften iphones lag allein in China bei 21 %
Und was habe ich vor Monaten über neue Märkte und Kunden geschrieben . Andere haben lediglich behauptet, dass Apple nur größere displays bringt, weil die Konkurrenz auch welche hat .
Und deine Theorie , dass Apple das einzig ind allein den größeren Displays zu verdanken hat ist eine Luftnummer , die niemand beweisen kann .da Apple keine anderen iphones gebracht hat .
Bei dir klingt das so , als wären die größeren Displays Apples letzte Rettung gewesen .
Wir beide wissen aber genau , dass Apple klopapier mit Apple logo für 30 Euro/Paket verkaufen könnte . Und die Leute würden es aus den Händen reißen .
Also stehen eigentlich nur die Sätze
1. alle haben auf größere Displays gewartet
2. die größeren iPhones machen das Gros des Gewinns aus.

Der 1.satz ist falsch und der 2.so allgemein ,dass er gar nicht falsch sein kann

Ob die größeren Display s Apples Rettung waren kann niemand beweisen .

Interessanterweise ignorierst du völlig den Einwand des Analysten aus meinem Link writer unter.
Der schrieb, dass den Erfolg an der Größe der Displays festzumachen , viel zu kurz greift.
Und es auch andere Faktoren für den Apple erfolg gibt.
Und diese Faktoren klingen sehr plausibel .
Also wenn es diese Faktoren gibt, hätte Apple auch mit anderen iPhones erfolg gehabt . Das ist dann mal sicher
 
Zuletzt bearbeitet:

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Heidewitzka was ne Debatte .

Als erstes lässt sich sagen - ohne jobs ging die applewelt keineswegs unter . Will jetzt natürlich hier keiner mehr gesagt haben - aber einige schrieben auch hier Apple schon ab als Jobs starb.

Und wieder diese lästige displaydebatte . Natürlich verkaufen sich die neuen iPhones besser - ob das aber zwangsläufig wegen dem großen Display geschieht und nicht wegen dem Design , dem Speicher , dem einfach neuem geschieht lässt sich nur spekulieren . Wie schon gesagt werden bei uns im Unternehmen nur 5 s angeschafft .

Wenn es denn tatsächlich an den großen Bildschirmen lag ist dies aber auch ein vernichtendes Zeugnis für Androiden - denn dann würden die ganzen ones, notes, z1 und co nicht wegen android gekauft ( wo doch manche hier doch immer die android als kaufgrund keule schwingen ), sondern trotz android gekauft .

Ein ganz neuer Gesichtspunkt- denn auf einmal sind die Kunden bereit fast das doppelte auszugeben um statt eines Androiden mit großem Screen ein iPhone mit großem Screen zu kaufen.

Da man davon ausgehen kann das eher " androidhighendkunden" zum iPhone upgraden als die midrange kann man getrost sagen : Apple liquidiert grad das letzte kaufargument für highenandroiden und somit den Markt von htc , samsung , Sony
 

Echse

Bekanntes Mitglied
@boca

Genau das will mir nicht in den Kopf . Es hat lt. Kantar worldpanel ein abwandern von android zu iOS gegeben.
Und das nur wegen einem größeren Display ? Die es im androidbereich schon seit Jahren gibt ?
Dafür ist ein abdroid Nutzer bereit , 300
Euro mehr auszugeben . Das will ich nicht glauben .
Aber wenn dem so wäre , dann , richtig , kann android im premiumsegment komplett einpacken.

http://www.macerkopf.de/2015/01/29/tim-cook-85-prozent-der-iphone-verkaeufe-gehen-an-switcher/

Das ist quasi die Bestätigung . Die Frage ist jetzt : warum wurde geswitcht?
 
Zuletzt bearbeitet:

Echse

Bekanntes Mitglied
Und damit ist quasi bewiesen, dass nur ganz wenige iOS User wirklich größere displays erwartet haben.
Und ob bei den android switchern das der Hauptgrund war, darf zumindest stark bezweifelt werden.
Wie dem auch sei. Wenn der Zustrom von android weiter so anhält, dann Halleluja :)
Nicht zu vergessen die iOS User, welche noch auf älteren Geräten sitzen:)
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
@ Echse, na dann zeig mir mal bitte die Stelle wo ich behauptet habe das iOs User sich auf die iPhone 6/6+ gestürzt haben. Ich bezog mich eigentlich immer auf alle iPhone Käufer so wie die Zahlen eben auch :).
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Also können wir iOS User aus der Gleichung rausnehmem. Bleibt die Frage , warum ein android User wesentlich mehr Geld nur für ein größeres Display bezahlen sollte? Irgendwie will mir das nicht so recht in den Kopf. Und wie weiter unten bemerkt , wäre es, sollte es wirklich so sein, dass größte Armutszeugnis für android.
Man wechselt quasi auf ein Gerät mit abmaßen , welche es bei abdroid schon lange gibt. Und gibt Apple noch 200-300 Euro extra dazu.
Es will mir nicht einleuchten . Sorry
 

Gorki

Bekanntes Mitglied
Du solltest die Post's vorher durchlesen, also vor dem Antworten. Ich sprach von ALLEN Käufern :).
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Es geht hier darum, dass Aussagen getätigt wurden, Apples Erfolg würde nur durch die großen Displays zustande kommen. Dieser Punkt wackelt in meinen Augen immer mehr .
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Sagen wir mal so - es gab wohl eine nicht zu vernachlässigende Zahl ab highendandroidusern die eigentlich lieber iOS wollten - aufgrund des großen Screens Androiden nutzten !
 

chief

Bekanntes Mitglied
Heftige Zahlen! Bin fast aus dem Auto gefallen als ich den Quartalsgewinn hörte. Heftig ist auch, dass Samsung genau so viele Geräte in diesem Quartal verkauft hat. Die haben aber auch so Billigheimer wie ein ACE, Galaxy ARD und ZDF im Angebot, die in diesen 74,5 Millionen stecken.

@Ben
"So viel Geld kann man gar nicht mit der Schippe aus dem Fenster schaufeln, wie es reinkommt.... :)"

Da braucht man nur ne größere Schippe und ein Durchbruch anstelle des Fenster ;)

@Gorki
"Und das bestätigt mich weiter mit meiner Aussage, das es vor allem den iPhones mit dem größeren Displays zu verdanken ist :)."

Das ist einfach. Es gibt die neuen iPhones nur in groß.

@Boca
"Wenn es denn tatsächlich an den großen Bildschirmen lag ist dies aber auch ein vernichtendes Zeugnis für Androiden - denn dann würden die ganzen ones, notes, z1 und co nicht wegen android gekauft ( wo doch manche hier doch immer die android als kaufgrund keule schwingen ), sondern trotz android gekauft .
Ein ganz neuer Gesichtspunkt- denn auf einmal sind die Kunden bereit fast das doppelte auszugeben um statt eines Androiden mit großem Screen ein iPhone mit großem Screen zu kaufen."

Das ist in der Tat ein sehr interessantes Phänomen. Alle schimpfe die Dinger sind zu teuer und zu eingeschränkt und dann kommen ausgerechnet 85% (ca 63 Millionen) von "außerhalb".

P.S: Das Passport scheint einen guten Einfluss auf deine Texte zu nehmen ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

benthepen

Bekanntes Mitglied
Gorki Echse

Könntet ihr denn jetzt mal diesen Displaygrößenauseinandersetzung beenden?? Danke
Ihr kommt auf keinen Nenner. Der eine denkt das, der anderes was anderes. Punkt aus fertig.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"Jap,es gab sicher zig Gründe für einen iPhone 6 Kauf "
-->mir fällt grad kein einziger ein *duck&weg*
 
Oben