• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Quartalszahlen: Apple schweigt zu Entwicklung des Smartwatch-Geschäfts

chief

Bekanntes Mitglied
"Anleger zeigten sich trotzdem enttäuscht von dem Quartalsergebnis des Unternehmens, weil der iPhone- und iPad-Hersteller die Erwartungen nur leicht übertroffen hat "

Das bekomme ich einfach nicht in den Kopf. Aber vielleicht schafft das ja die BWL Dozentin nächste Woche.
 
F

foetor

Guest
@chief
Denke weil Apple selbst nicht zufrieden ist was man an dem Satz "Konzernchef Tim Cook sprach lediglich von einem "großartigen Start" für die Apple?*Watch" merkt.

Weil sonst hätte Apple irgendwelche Zahlen von der Watch veröffentlicht, so ist es denen denke ich eher peinlich...

Dennoch muss man sagen, Hut ab, in den anderen Bereichen stehen sie halt echt gut ab und der Gewinn ist halt doch einzigartig.
 

GreatMaker

Mitglied
Es ist doch so, dass jedes Unternehmen (und insbesondere Apple) nur die Zahlen nach draußen gibt, die sie unbedingt müssen. Und die Zahlen der Watch müssen halt nicht bekannt gegeben werden, da dieses Segment für den Gesamtkonzern (noch) zu unwesentlich ist. Aus diesem Grund werden auch keine iPod-Zahlen mehr bekannt gegeben.
Diese Entscheidung wurde ja schon vor 9 Monaten (!) bekannt gegeben. Außerdem hat Cook den Grund (Geheimhaltung, gerade vor der Konkurrenz) ja selbst genannt und auch, dass die Verkaufszahlen die internen Prognosen übertroffen haben (das kann man nun glauben oder nicht).
 

sabu

Mitglied
glaubst du wirklich was du schreibst

greatmaker? man kann sich die welt auch schön schreiben, hat denn irgend jemand ne apple watch? ich kenne niemanden....die apple watch wird eine Enttäuschung sein, für andere Hersteller wird eine smartwatch bisher auch kein Goldesel sein.
 

Nuvolari

Mitglied
"Das iPhone ist das beste Pferd im Stall!"

AWA...echt? Da legst Di nieder und meine Oma tanzt mit Elvis!

Ist doch klar. Es ist auch das einzige Gerät im Stall, das mit einem Vertag günstig(er) zu bekommen ist.

Durch die nicht genannten Zählen zur Apple Watch kann man noch deutlicher sehen, dass es das iPhone zu den aktuellen Preisen und ohne Vertrag wohl viel schwerer gegen die Konkurrenz hätte zu bestehen.
So schwimmen die Kunden mit anderen mit und denken eher einfältig an den Satz "Wenn Du kein iPhone hadt, dann hast Du kein iPhone."

Apropos Apple Watch...die Tatsache, dass der Laden aus Cupertino kaum bis eigentlich gar nicht auf dieses "Wunderwerk der Technik" eingegangen ist, lässt bei mir schon wieder das Wort "Sekte" ins Gedächtnis rufen.

Die sprechen und berichten auch immer nur über Sachen, die gut bzw. "awesome" oder "amazing" sind.
Über alles andere "müssen" sie nicht reden.

Insgesamt ist das Gesamtergebnis sicherlich gut und andere Hersteller schielen neidisch zu denen rüber, doch insgesamt sind die Zählen, auch beim iPhone, hinter den Erwartungen zurückgeblieben.

Vor Tagen gab es, mal wieder hier, folgende Aussage zu den bevorstehenden Zählen...

"Apple hat im vergangenen Quartal rund 54 Millionen iPhones verkauft. Das schätzt laut AppleInsider der KGI-Analyst Ming-Chi Kuo."

Jetzt sind es zwar "nur" rund 6,5 Millionen Geräte weniger und dennoch ein neuer eigener Rekord aber auch das erste Zeichen, dass Apple nicht mehr die Prognosen der Analysten, die in den vergangenen Jahren doch immer Recht hatten, erfüllen kann.

Und die kommende iPhone-Generation, die wie immer nur eine für Apple billige aber für den Kunden teurere Zwischenstation sein wird, wird es wohl schwerer haben als die Modelle in den vergangenen Jahren.

Es wurde schon oft gesagt, dass es immer ein oder das Unternehmen in jeder Branche erwischen wird...auch Apple.

Durch den Tod von Steve Jobs fehlen die bahnbrechenden und vor allem neuen Innovationen und der Kredit den er noch zu Lebzeiten aufgebaut hat, scheint langsam aber sicher zu schwinden.
Und was auch noch dazu kommt, ist einmal die aufsteigende Konkurrenz aus China und die Tatsache, dass der Markt langsam gesättigt ist.

- NOKIA (check)
- BlackBerry (check)
- HTC (check)
- Sony (check)
- LG (check)
- Samsung (check, Besserung in Sicht)
- Apple (coming soon!)
 

GreatMaker

Mitglied
@ sabu

Habe ich denn etwas Unglaubliches geschrieben? Was genau meinst Du?
Ich kenne auch keinen, der eine Apple Watch hat, im Gegensatz zu Dir schließe ich davon aber nicht auf Verkaufszahlen weltweit. Und ein Milliardenumsatz (übrigens höher als das gesamte Surface-Geschäft von Microsoft) im ersten Quartal der Produkteinführung mit Lieferschwierigkeiten sowie ein besserer Produktstart als beim iPad sind ja auch nicht zu verachten...
Übrigens kann man sich die Welt genauso schlecht wie schön schreiben. Es sei denn Du weißt, wie die Erwartungen von Apple an die Verkäufe der Watch waren.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
http://www.macerkopf.de/2015/07/22/q3-wichtigste-fakten-apple-quartalszahlen/

Also, dass mal durchlesen. Dann wird vielleicht einiges klarer.
Fakt ist

China ist brutal gut gelaufen. Und wird es auch weiterhin

Noch nie hatte Apple soviele android Wechsler

Offizielle Aussage zur Apple watch
"Sie ist in den ersten 3 Monaten besser gelaufen als iPhone und iPad in den ersten 3"
Bekanntermaßen wurde das iPad in den ersten 3 Monaten 3 Millionen mal verkauft .
Also Apple liegt über 3 Millionen in 3 Monaten . Ganz sicher. Wieviel ist zum Teil Spekulation .
Man sollte sich aber mal den Posten "sonstiges " anschauen, wo die Apple watch mit iPod und Apple TV läuft.
Dieser Posten hatte einen Zuwachs von rd. 2 Milliarden Dollar.
Jetzt sollte man aber nicht den Fehler machen und einfach nur diese 2 Milliarden mehr der Apple watch zuschreiben.
Denn meiner Meinung sind die iPod Verkäufe weiter gesunken. Apple TV läuft nebenbei mit.
Also Apple hat bis jetzt meiner Meinung nach rd. 4 Millionen Uhren verkauft .
Oh ja. Was für ein Flop . In 3 Monaten :)
Apple ist ganz klar auf Kurs, bis Jahresende zweistellige Verkäufe bei der Uhr vorzuweisen.


Nachtrag

Für mich etwas überraschend.
76 % aller iPhone Nutzer haben noch kein iPhone 6
Das lässt, zusammen mit den android Wechslern , auf weiter gewaltige Wachstumszahlen schließen .
Und es ist einfach Unsinn, wenn man hier schreibt, der Markt bei iPhones ist so langsam gesättigt
 
Zuletzt bearbeitet:
F

foetor

Guest
@Echse

Naja in China bekommt Apple sehr sehr große Konkurrenz.

"er chinesische Technologiekonzern Huawei hat im vergangenen halben Jahr einen kräftigen Sprung beim Verkauf von Mobiltelefonen gemacht. Huawei verkaufte 48,2 Millionen Geräte und damit 39 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Demnach legten die Umsätze der Sparte um 87 Prozent zu."

http://www.handelsblatt.com/unternehmen/it-medien/smartphones-aus-china-huawei-waechst-weiter-rasant/12089526.html

Ob Apple sich dagegen gut durchsetzen kann ist Spekulation, aber Huawei wird Apple in China einiges an Potenzial wieder wegnehmen
 

polli69

Mitglied
@Nuvolari: Ich habe keine Ahnung, wie du bei den Zahlen noch ein Haar in der Suppe finden kannst. Anscheinend hast du ein ganz anderes Problem. Check out.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
@nohtz

Und was sagt das aus? Gar nichts. Apple hat schon vor 9 Monaten bekannt gegeben, sich nicht zu den Zahlen zu äußern .

Meiner Meinung nach ist das eine Art Selbstschutz.
Nehmen wir mal ein Beispiel
Apple verkauft in 3 Monaten 5 Millionen Uhren .
Ich glaube, nur die härtesten Apple Gegner würden von einem Flop sprechen.
Aber es gibt dann sicherlich an der Börse einige, welche auf 30-40 Millionen verkaufte Einheiten gewettet hätten.
Diesen wären selbst diese 5 Millionen viel zu wenig.
Deshalb hält man sich bedeckt . Zurecht.
Wenn man sich aber einmal die Mühe macht und schaut , um wieviel Mrd . Der Bereich "sonstiges "gewachsen ist , kann man schon kleine Rückschlüsse ziehen.

Also auf alle Fälle mehr als 3 Millionen verkaufte Uhren bis Ende Juni.
Ob das ein Flop ist ?
Ist es ein Flop , wenn Apple zwischen 10 und 15 Millionen Uhren bis Jahresende verkauft ?
In 9 Monaten .
Darauf wird es wohl hinauslaufen .
Bei solchen Zahlen bekommt die Konkurrenz einfach nur feuchte Augen :)

Und noch etwas .
Apple hat in 9 Monaten rd.42 Milliarden Gewinn erwirtschaftet.

D braucht man keine Haare mehr zu suchen. Das ist fernab von Konkurrenten aus Asien .
Da muss man schon Erdölriesen zum Vergleich heranziehen.
Das ist einfach pervers, wie das Geld sprudelt .
200'milliarden auf dem Konto ...
 
F

foetor

Guest
@Echse

Naja die erste 3 Monate, mittleweile weiß man ja wie es aussieht (nur noch 5k Einheiten pro Tag). Auch wenn neue Länder hinzukommen wird es schwer auf die 15Mio zu kommen.

Das die Aktie nachgegeben hat, zeigt doch das nicht nur einer mehr erwartet hat. Oder wie könntest du dir das sonst erklären?
 

Echse

Bekanntes Mitglied
@foetor

Dass die Aktie nachgegeben hat, war doch auch irgendwie zu erwarten. Wenn Du de Kurs die letzten Tage einmal verfolgt hast, ist dieser sehr stark gestiegen. Und jetzt haben etliche ihre Gewinne mitgenommen. Das ist normal.
Ich erwarte in ein paar Tagen wieder alte Kurse. Wie vor den Zahlen.
Schauen wir uns mal die Aussichten an. Apple rechnet mit 50 Milliarden Umsatz im laufenden Quartal .
Das ist deutlich mehr, als zur selben Zeit voriges Jahr.
Das heißt mit anderen Worten.

Die iPhone 6 werden weiter gut laufen.
Apple rechnet aber wohl schon mit 10-12 Millionen fürs erste verkaufswochenende( neue iPhones )
Und bei der Watch wird es wohl weiter 2-3 Millionen geben.
Ich bleibe dabei. Apple wird im lfd. Jahr mindestens 10 Millionen Uhren verkaufen.
Das hört Sich zum jetzigen Zeitpunkt vielleicht unmöglich an. Aber Apple hat schon immer im weihnachtsquartal gezeigt , dass noch was extra geht.


Und mal ehrlich. Ist es wirklich wichtig, ob Apple 4 oder 5 Millionen Uhren verkauft hat in den ersten 3 Monaten ? Es ist wohl definitiv kein Flop. Es läuft erstmal nebenbei mit. Apple hat kurz vor den neuen iPhones einen gewinnsprung hingelegt. Mal eben 3 Milliarden mehr als letztes Jahr. Die iPhones laufen weiter ausgezeichnet. Selbst die gesunkenen tabletverkäufe kann Apple verschmerzen.
Für mich viel entscheidender. Wieviel iPhone Besitzer haben noch keines der neuen iPhones . Und das sind immerhin 74 %. Das ist für mich wichtig.
Wie sieht es mit den iPhones in China aus?
Denn wenn ich jetzt Apple Treue Kundschaft mit einrechne, ist noch sehr viel Potential an upgratern da. Dazu kommt, dass immer mehr android User zu Apple wechseln.
Das iPhone ist Umsatzbringer nr1 . Nicht die Uhr.
 
Zuletzt bearbeitet:

Frankfurter Knackarsch

Aktives Mitglied
"Stattdessen versteckt er das Smartwatch-Ergebnis in dem Posten "Other", der auch die Umsätze mit anderen Geräten wie Apple TV oder dem iPod bündelt. Der Umsatz in diesem zusammengefassten Bereich stieg von 952 Millionen Dollar im Juni-Quartal 2014 auf 2,6 Milliarden Dollar in diesem Jahr."

Vielleicht stehe ich auf dem Schlauch, aber kann es sein, dass AM hier etwas durcheinander bringt?
Q3 2014 Other Products: 0,952 Mia. OHNE iPod
Q3 2015 Other Products: 2.6 Mia. INKL iPod

meiner Ansicht nach müsste die Bezugsgröße heissen:
Q3 2014 Other Products: 1,767 Mia. INKL. iPod

Dh. der Umsatz von Other Products ist nicht einmal um 1 Mia. $ Umsatz gestiegen.
 

GreatMaker

Mitglied
Ja, Frankfurter, da hast Du Recht. AM ist halt kein Wirtschaftsportal. Das heißt aber nicht, dass die Watch nicht mal eine Mrd. Umsatz gebracht hat, da beispielsweise die iPod-Verkäufe weiter gesunken sind...
 

Cratter13

Mitglied
Genau so hab ich das auch auf anderen Seiten gelesen. Die Apple Watch hat nicht so massiv den Umsatz erhöht, wie gedacht.

Ich halte über 3Mio nicht für einen Flop. Man sollte sich doch mal vor Augen führen, dass es sich hier nur um ein Zubehörteil handelt. Ohne iPhone ist die Watch nutzlos. Deswegen halte ich die Zahlen für gut, sie werden im Gegensatz zum iPad in den nächsten Quartalen aber nicht so stark steigen. 10Mio halte ich für machbar in diesem Jahr, alles darüber wäre doch fantastisch.
 

Echse

Bekanntes Mitglied
Cratter

Richtig. Wobei die Apple Watch ab September ja unabhängiger werden soll.
Und wenn Apple 10 Millionen dieses Jahr verkaufen sollte, brauch man auch keine jubelarien anstimmen.
Klar, es ist deutlich mehr, als was die konkurrenz verkauft. Aber was sind schon 10 Millionen Uhren IM JAHR ?
Apple verkauft 47 Millionen iPhones pro Quartal.
Die Uhr ist bei Umsatz und Gewinn nur ein Tropfen auf dem heißen Stein.
Und das sollte man sich vor Augen führen.
 

Frankfurter Knackarsch

Aktives Mitglied
bei 400$ durchschnittiichem Verkaufspreis errechnet man 2,5 Mio AW. Wäre iPod auf null zurrückgefallen (was ich nicht glaube) wären das zusätzlich 1 Mio. AW, also 3,5 Mio.
Da aber der ASP höher liegen wird schätze ich um die 2,5 AW.
 

Cratter13

Mitglied
Wie kommst du auf 400$ Durchschnittspreis? Das ist doch gerade mal der Einstiegspreis, durch die Armbänder wird der Umsatz noch mehr befeuert. Wäre wirklich interessant, wie du darauf kommst.

@Echse
Stimmt. Aber ohne GPS, Luke SIM Karte, etc. einfach noch zu abhängig in meinen Augen. Hat man kein iPhone sondern nur Mac/iPad, bringt die Watch einem aktuell gar nichts.
Und 10 Mio im ersten Dreivierteljahr ist finde ich sehr gut. Das iPhone lag am Anfang auch nicht bei 200Mio+ im Jahr, war kein Zubehörteil und durch die Provider immer stark subventioniert.
 
Oben