• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

PS4 Remote Play: Smartphone als PlayStation-Fernbedienung fürs Stille Örtchen

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Hier mal ein Vergleich mit dem Remote-Play von der Wii U und der PS4:

http://www.eurogamer.net/articles/digitalfoundry-vs-vita-remote-play

Man beachte die Verzögerung von 90ms bei der PS4 was schon eine ganze Menge ist. Jeder der früher mal mit einem 56k Modem unterwegs war und gelegentlich einen Shooter gezockt hat wird wissen was ich meine. Wii U und Shield kommen da schon auf maximal 30ms was ein Unterschied wie Tag und Nacht ist. Auch auf die "optimierte" Bildqualität und das Ruckeln wird dort eingegangen.


Bin ja mal gespannt wie der Test von AM ausfällt.
 
Zuletzt bearbeitet:

sabu

Mitglied
Den shield mit der vita zu vergleichen, ich weiß ja nicht, den von der cpu ist die vita auch jetzt nicht mehr so ganz up to date.....uncharted oder last of us gibt es nun mal auch nicht für den pc...und eine wii u nur für Mario Kart kaufen? Zumal das Tablet bei dem Nintendo Gerät sonst der letzte rotz ist? Ich weiß ja net

Hab immer nur gehört wenn man die ps 4 über lan anbindet, soll es akzeptabel sein....
 
Zuletzt bearbeitet:

Ripcord

Bekanntes Mitglied
@ sabu,

es geht in dem Vergleich darum wie die Technik umgesetzt wird und da schneidet die PS4 am schlechtesten ab. Mit der Vita hat das wenig am Hut, denn das Tabletgedöns von der Wii U dürfte von der Hardware um einiges schwächer sein, ist ja nur ein Bildschirm mit ein paar Knöpfen ohne richtige Hardware, denn die ist ja nur in der Konsole.
 

sabu

Mitglied
Das ist ein Bericht von vor einem Jahr, sowohl an der firmware der ps4 hat sich einiges getan, ich denke der stand von vor einem Jahr spiegelt nicht den heutigen wieder.....die firmware der ps 4 ist besser geworden, ausbaufähig ist sie trotzdem noch, als auch sollte man die Vita leitungsmäßig nicht mit dem z3 vergleichen, ja sie hat quad, aber die CPU ist veraltet und kann mit dem snapdragon 801 nicht verglichen werden....auch wenn die ps4 die Hauptarbeit übernimmt, denke ich doch das die Leistung auf dem Endgerät evtl. doch Einfluss auf das User Experience hat.....
 
Zuletzt bearbeitet:

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@sabu:"[...] die firmware der ps 4 ist besser geworden, ausbaufähig ist sie trotzdem noch, als auch sollte man die Vita leitungsmäßig nicht mit dem z3 vergleichen [...]"
>>Man sollte den SoC mit einem SoC von vor 3 Jahren vergleichen, weil leistungsmäßig kann Sony da nicht zaubern. Man darf allerdings nicht vergessen, dass hier der Nutzen allein Spiele sind und diese auch nur für diese eine Plattform entwickelt werden, insofern hinkt der Vergleich ohnehin ziemlich. Achja und (Prozessor-)Kernanzahl sagt nichts über Leistung aus... usw
 

sabu

Mitglied
Die Prozessor kennzahl nicht aber zb der Grafik chip usw...da ist viel passiert, die Vita cpu war schon bei Release am unteren ende des Preises, sonst hätte das Gerät weitaus mehr gekostet
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
Tolles Video :)

Bin auch etwas überrascht über die fast verzögerungsfreie Übertragung, hätte da schlimmeres erwartet. Benutzerfreundlich ist das mit dem Verbinden allerdings nicht mehr wirklich und wenn ich schon einen TV und eine PS4 habe, warum sollte ich mir dann die Arbeit machen über Remote-Play zu zocken damit jemand anderes am TV schauen kann? Soll doch der Andere über das Tablet einen Stream schauen während ich am TV zocke ^^
 
Oben