• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Providerwechsel von D2 zu EPlus

galkep

Neues Mitglied
Hallo zusammen,

bin jetzt seit 1997 Kunde bei D2, war immer zufrieden, hat sich in letzter Zeit aber massiv geändert. Neben den nervigen Brandings im Telefon ist die Hotline immer unfreundlicher und inkompetenter geworden, Höhepunkt war, daß meine Kündigung für eine Partnerkarte einfach fast ein Jahr lang ignoriert wurde. Auf Nachfrage passierte erst nichts, dann wurde die Karte kommentarlos deaktiviert. Gekündigt zum Oktober 2004, deaktiviert im Januar. Keine Entschuldigung, keine Erklärung, nichts. Jetzt reicht es mir und ich will wechseln. Interessant scheinen mir die Professional-Tarife von EPlus. Allerdings konnte mir die Interessentenhotline von EPlus meine Fragen nicht so recht beantworten, deshalb an Euch die Bitte, mir doch bei ein Paar Punkten weiterzuhelfen:

1. Ich nutze den Emailclient meines Handys um POP3-Postfächer abzurufen und als Modem am Notebook. Bei D2 (ehem. Vodafone) nehme ich HSCSD, das ist im Vertrag ganz normal mit drin und muß nur aktiviert werden. Wie ist das bei EPlus? Muß ich da einen Online-Tarif dazubuchen? Das Freivolumen könnte ich mit HSCSD ja eh nicht nutzen. Und kann ich HSCSD zum Abruf meiner Postfächer nutzen, die nicht bei EPlus sind (das vermutete der Hotline-Mensch, was ich aber nicht glauben kann)?
2. Hotline und Händler von EPlus haben bisher eher einen schlechten Eindruck auf mich gemacht (der Typ von der Hotline kannte die Tarife schlechter als ich und der Händler vor Ort meint, mein T39m hat keinen Telefonspeicher für das Telefonbuch). Ist das die Ausnahme oder die Regel?
3. Wie schlecht/gut ist es mit der Netzabdeckung im Rheinland (Düsseldorf-Köln-Bonn)? Ich war schon mal 1996 bei EPlus, da war es nicht so toll (na gut, da gab es EPlus noch nicht wirklich lange...).
4. Da meine Rufnummer ein paar Jahre auf dem Buckel hat, würde ich sie gerne mitnehmen. D2 meint, ich solle jetzt schon den Antrag stellen, bei EPlus geht das aber wohl erst vier Wochen vor Vertragsbeginn. Ich habe keine Lust, zwei parallellaufende Verträge mitzuschleppen, aber eigentlich auch nicht auf eine "vorläufige Rufnummer" von EPlus. Hat jemand Erfahrungswerte, wie lange tatsächlich die Portierung von D2 zu EPlus dauert? Mein Vertrag läuft noch bis Ende März.

Ich danke Euch schon mal im Voraus!
 

xdajb

Neues Mitglied
wechsel

jep-du musst einen online tarif zu buchen, ist bei e-plus optional zubuchbar, kosten halten sich in maßen. Zur Hotline kann ich nur sagen das es leider bei allen Anbietern regelrecht den Bach runter geht, da kein Fachpersonal da ist-bzw. eher selten. Von den Händlern mal abgesehen, da denkt 80% der Händler nur an eine schnelle Abwicklung und dann bitte der nächste, SERVICE WÜSTE DEUTSCHLAND---schön wenn man einen Händler seines Vertrauens findet---zur abdeckung kann ich nichts sagen, da ich nicht aus der Region stamme, würde aber empfehlen mal einen bekannten in deinem Umkreis der e+ hat mal zu schnappen---bzw. zu fragen wie die Abdeckung so ist---zur Portierung _:_ 4 wochen haben alle anbieter, da es nicht vorher, wegen der VVL, möglich ist- du brauchst auf jeden fall deine Kündigungsbestätigung-am besten schriftlich- die portierung kann im schlimmsten Fall so aussehen das du ca. 3 tage nicht auf deiner Tel. nr. erreichbar bist. In der Regel ist das spiel aber innerhalb von 2 werktagen gegessen. falls sonst noch fragen sein sollten--mailen----als denne J
 

Sandman2x

Mitglied
Grüße aus München,

zu 1)

bei E-Plus ist der Datendienst HSMD (ist das gleiche wie HSCSD) bei allen GPRS-Paketen kostenfrei aktiviert. Du zahlst natürlich dann die Minutenpreise für eine Datenverbindung. Das kleinste GPRS-Paket kostet € 2,50 / Monat und beinhaltet ein Downloadvolume von 2,5 MB. Hier ist es übrigens wurscht, welche POP-Konten du abrufts. Wichtig ist, dass die Gegenstelle HSCSD unterstütz. Mit welchen Anbieter gehst du denn Online?

zu 2)

habe seit 5 Jahren E-Plus und würde nie wechseln. Hotline war bei mir immer freundlich und kompetent. Wenn ein Problem nicht beim ersten Mal gelöst werden konnte, half ein Fax nach. Auch bei "unmöglichen" Uhrzeiten - ich ruf auch mal um 4 Uhr Früh an - waren die MA freundlichen und zuvorkommend. Vielleicht hast du wirklich ein schwarzes Schaf erwischt. Händler habe ich bisher nicht wirklich gebrauch, da ich meine Sachen lieber Online regele. Außerdem ist der Einzelhandel z.Z. eh ein schwieriges Pflaster, da würde mich ein schnarchiger Händler nicht wundern.

zu 3)

Einfachste Möglichkeit: E-Plus Free & Easy Karte ersteigern und ausprobieren. Wichtig ist hier auch die Indoor-Versorgung, da es da mit E-Plus Probleme geben könnte. Ich wohne in München, da ist alles natürlich bestens. Selbst in der U-Bahn kann ich zeitweise telefonieren. Wie es bei dir aussieht kann man von der Ferne nich sagen. Daher der Tipp mit der Prepaid-Karte.

zu 4)

Deine Rufnummer kann natürlich erst nach Abschaltung durch Vodafone portiert werden. Ist der Vertrag gekündigt? Hast du bei der Kündigung angegeben, dass du dir Nummer behalten möchtest? Lieber noch einmal bei Vodafone nachhaken.
Die Portierung kann 3 Monate im Voraus und 4 Wochen nach Abschaltung der alten Nummer in Auftrag gegeben werden. In der Regel dauert diese dann ca 6 Stunden. Kann sein, dass du kurzzeitig nicht erreichbar sein wirst. Wenn du schon vor der Portierung einen E-Plus Vertrag abschließt, dann bekommst du zu diesem eine vorläufige Rufnummer. Sonst könntest du die Karte ja gar nicht nutzen :D

Hoffe, ich konnte helfen. Bei weiteren Fragen einfach posten oder per PN...

LG,

SandmanX
 

galkep

Neues Mitglied
Sandman2x schrieb:
zu 1)

bei E-Plus ist der Datendienst HSMD (ist das gleiche wie HSCSD) bei allen GPRS-Paketen kostenfrei aktiviert. Du zahlst natürlich dann die Minutenpreise für eine Datenverbindung. Das kleinste GPRS-Paket kostet € 2,50 / Monat und beinhaltet ein Downloadvolume von 2,5 MB. Hier ist es übrigens wurscht, welche POP-Konten du abrufts. Wichtig ist, dass die Gegenstelle HSCSD unterstütz. Mit welchen Anbieter gehst du denn Online?
Das habe ich auch gesehen. Ich gehe zur Zeit halt über Vodafone online (auch per Modem), würde das bei EPlus beibehalten, wenn ich Dein Posting verstehe, geht das ja auch.

Sandman2x schrieb:
zu 2)

habe seit 5 Jahren E-Plus und würde nie wechseln. Hotline war bei mir immer freundlich und kompetent. Wenn ein Problem nicht beim ersten Mal gelöst werden konnte, half ein Fax nach. Auch bei "unmöglichen" Uhrzeiten - ich ruf auch mal um 4 Uhr Früh an - waren die MA freundlichen und zuvorkommend. Vielleicht hast du wirklich ein schwarzes Schaf erwischt. Händler habe ich bisher nicht wirklich gebrauch, da ich meine Sachen lieber Online regele. Außerdem ist der Einzelhandel z.Z. eh ein schwieriges Pflaster, da würde mich ein schnarchiger Händler nicht wundern.
Na ja, mal abwarten :)

Sandman2x schrieb:
zu 3)

Einfachste Möglichkeit: E-Plus Free & Easy Karte ersteigern und ausprobieren. Wichtig ist hier auch die Indoor-Versorgung, da es da mit E-Plus Probleme geben könnte. Ich wohne in München, da ist alles natürlich bestens. Selbst in der U-Bahn kann ich zeitweise telefonieren. Wie es bei dir aussieht kann man von der Ferne nich sagen. Daher der Tipp mit der Prepaid-Karte.
Habe ich z.T. schon mal probiert, führt zu abstrusen Ergebnissen (zwischen fünf Balken und 0 in einem Zimmer...)

Sandman2x schrieb:
zu 4)

Deine Rufnummer kann natürlich erst nach Abschaltung durch Vodafone portiert werden. Ist der Vertrag gekündigt?
Ja, Kündigungsbestätigung kommt hoffentlich bald.

Sandman2x schrieb:
Hast du bei der Kündigung angegeben, dass du dir Nummer behalten möchtest? Lieber noch einmal bei Vodafone nachhaken.
Habe ich beides gemacht, angeblich reicht es jetzt, wenn ich bei EPlus um die Portierung bitte - mir geht es halt nur darum, daß ein Umzug zu D2 mit der Rufnummer ohne vorläufige Rufnummer oder Unterbrechung funktioniert, EPlus das aber offenbar nicht kann.

Sandman2x schrieb:
Die Portierung kann 3 Monate im Voraus und 4 Wochen nach Abschaltung der alten Nummer in Auftrag gegeben werden. In der Regel dauert diese dann ca 6 Stunden. Kann sein, dass du kurzzeitig nicht erreichbar sein wirst. Wenn du schon vor der Portierung einen E-Plus Vertrag abschließt, dann bekommst du zu diesem eine vorläufige Rufnummer. Sonst könntest du die Karte ja gar nicht nutzen :D
Ja, das habe ich gehört. Habe nur keine Lust, daß das ganze zwei Monate nach Vertragsende (bzw. -beginn) immer noch nicht abgeschlossen ist...

Gruß!
 

galkep

Neues Mitglied
Joachim Batke schrieb:
Inzwischen klappt die Rufnummernportierung schnell und zuverlässig.
Auf eine Mailanfrage an EPlus warte ich dafür schon fast ne Woche.... Na ja, irgendeinen Grund muß es ja haben, daß EPlus so günstig ist :-(
 

arnold

Mitglied
Mach' Dich sicherheitshalber mal richtig schlau: GPRS und HSCSD sind 2 Paar Schuhe - GPRS wird volumen- und HSCSD zeitbasiert abgerechnet. Deshalb wird GPRS auch mit "always online" beworben - kannst die ganze Zeit online sein, Geld bezahlst Du erst, wenn Du Daten saugst oder versendest (oder in Form der sog. Tagesnutzungsgebühr auch ohne Datenstream). Deshalb gelten m. E. die sog. Online-(= Volumen-) Tarife nur für GPRS und nicht für HSCSD - hier brauchst Du den entsprechenden Tarif in Form einer eigenständigen Simkarte mit eigenem Vertragt oder die Zusatzoption HSCSD auf Deiner regulären Telefonie-Simkarte als Erweiterung des bestehenden Tarifes/Vertrages.

GPRS=Volumen=MP3-Songs saugen = viel Kohle...
HSCSD... eben nicht.

Mal fix was checken, eMails bspw., ist mit GPRS vollkommen i. O.; Anhänge etc. würde ich mit HSCSD runterladen.

Arnold
 
Oben