PRESSE: Yakumo Co-Pilot II - neues preisgünstige PDA-Navigationssystem

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied


Das neue preisgünstige PDA-Navigationssystem
Yakumo Co-Pilot II geht an den Start
Braunschweig, 20. November 2003 - Im Dezember geht eine weitere Edition der Yakumo Co-Pilot Serie an den Verkaufsstart. Diesmal handelt es sich um ein Bundle aus dem brandneuen Yakumo PDA delta 300 und der Software Destinator 3 Standard. Für das leistungsfähige Paket aus dem topaktuellen Yakumo Pocket PC und einem wegweisenden Navigationssystem setzt Yakumo ein absolutes Preis-Highlight im Markt. Die unverbindliche Preisempfehlung beträgt 379 Euro inkl. MwSt. Damit wird der Yakumo Co-Pilot II das besonders preisgünstige PDA-Navigationssystem im Markt.

Der Yakumo PDA delta 300 ist das Hardware-Herzstück des Pakets. Im PDA delta 300 steckt ein Intel PXA255 Prozessor mit 300 MHz Taktfrequenz. Das Gehäuse ist im silbernen Design. Ein 3,5" TFT LC-Farbdisplay mit LED-Backlight und einer Auflösung von 240 x 320 sowie 65 K Farben, der 4-Wege Joystick, vier weitere Funktionstasten und das Leichtgewicht von 118g stellen die wichtigen physikalischen Daten des delta 300 dar. Durch den I/O-fähigen SD-Slot lässt sich der PDA delta 300 nachträglich mit Zubehör wie SD-Bluetoothmodulen oder einer SD-Kamera aufrüsten. Mit Microsoft Windows Mobile 2003 Software für Pocket PCs wird der schicke Yakumo PDA, der bis zu 9,5 Stunden „netzunabhängig“ ist, Kalender, Adressbuch, MP3-Player, tragbarer Spielecomputer, Fotoalbum, Diktiergerät, E-Book-Reader, Internet- und E-Mail-Terminal in Einem. Außerdem verfügt er über Pocket Word und Pocket Excel.

Der zur Navigation notwendige GPS-Empfänger sowie die Auto-Halterung sind im Lieferumfang enthalten. Als Navigationssoftware kommt Destinator 3 Standard zum Einsatz. Diese neue, featurereiche Software enthält die komplette Deutschland-Karte der Firma NAVTECH und bietet hohe Datenkompressionen und schnelle Routenberechnung. Der große Vorteil: Die Deutschlandkarte passt in „One-Slice“ auf eine 256 MB Speicherkarte. Die Kartendarstellung ist in verschiedenen Ansichten (2D, 3D oder Helikopter-Perspektive) möglich. Zudem wird die Navigation natürlich auch durch Sprachausgabe unterstützt. Die umfassenden Points-of-Interest Informationen zu Tankstellen, Restaurants, Werkstätten und Hotels etc., sowie die intuitive Benutzeroberfläche sind weitere Pluspunkte der aktuellen Destinator Software.

Neben dem Co-Pilot II mit Deutschlandkarte ist eine Variante des Co-Pilot II mit dem Kartenmaterial „Alpenregion“ erhältlich. Diese Karte umfasst Österreich, die Schweiz, Südbayern und Norditalien.

Der Yakumo Co-Pilot II wird ab Anfang Dezember bei allen Yakumo Partnern erhältlich sein.
 

Will Smith

Mitglied
Boah!:eek:
Für nur 379 Euro??
Das ist ja mal seit langem wieder ein Top-Angebot :top:!
Komisch aber, dass der PDA nur 300 MHz hat, wo doch heutzutage 400 fast schon Standard sind.
Tja, man kann eben nicht alles haben...:rolleyes:


ciao

Will Smith
 

marc888

Mitglied
ist das denn nicht egal obe das teil 300 oder 400 mghz hat? also das is nun ne ernstgemeinte frage :fuer was braucht man mghz bei der navigation?is das sehr relevant (viel mghz?)

danke
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Ich habe immer noch einen IPaq 3870 mit 206 MHz. Funktioniert einwandfrei und auch von der Zeit sehr akzeptabel. Nicht langsamer als ein Festeinbau. Man merkt es eher bei der Darstellung wenn die Navigation aktiv ist. Aber immer noch schneller und besser als bei einem FEsteinbau.
 
Oben