PRESSE: Vodafone startet Vermarktung von UMTS

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Vodafone startet Vermarktung von UMTS

· Vodafone erster Netzbetreiber in Deutschland mit UMTS-Diensten fuer
die Kunden
· UMTS-Netz in hoher Qualitaet in ueber 200 Staedten verfuegbar
· UMTS-Datenkarte als Turbo fuer das Notebook ab Montag, 16. Februar
2004 erhaeltlich

Duesseldorf, 12. Februar 2004. Als erstes Mobilfunkunternehmen in
Deutschland startet Vodafone UMTS und damit schnelles mobiles Surfen
fuer seine Kunden. Der sehr erfolgreich verlaufene Test mit mehreren
Tausend Firmenkunden hat gezeigt, dass UMTS-Netz und PC-Karte fertig
fuer die Vermarktung sind. Vodafone Kunden arbeiten dann mobil mit dem
Notebook mit bis zu sechsfacher ISDN-Geschwindigkeit. UMTS-Handys werden
von Vodafone schrittweise im weiteren Verlauf des Jahres vermarktet
werden.

Mit UMTS und der neuen Mobile Connect Card UMTS bietet Vodafone eine
neue Dimension fuer das mobile Arbeiten: Der Notebook-Zugang zum
Internet, Intranet oder das Empfangen von E-Mails ist mit hoher
Geschwindigkeit moeglich, so dass mobiles Arbeiten im neuen UMTS-Netz
schnell, einfach und unkompliziert moeglich wird. Der mobile Nutzer kann
ab sofort ueberall besonders effizient arbeiten und mit bis zu 384
Kilobit/s unterwegs Daten auf sein Notebook herunterladen. Das Vodafone
UMTS-Netz ist bereits in ueber 200 Staedten in hoher Qualitaet
verfuegbar. Wo es noch kein UMTS-Netz gibt, schaltet die PC-Karte
automatisch auf GPRS um.

"Mit dem UMTS-Start loesen wir ein Versprechen fuer unsere Kunden ein:
Geschwindigkeit, Transparenz und niedrige Preise fuer effizientes
mobiles Arbeiten", sagt Juergen von Kuczkowski, Vorsitzender der
Geschaeftsfuehrung der Vodafone D2 GmbH.


Mobil gesendet mit WinCE.
 

Ski-Community

Neues Mitglied
Vodafone läutet das UMTS-Zeitalter ein

es geht also endlich los...
was haltet Ihr von 2€ pro Stunde mobiles surfen? Sind öffentliche WLAN´s nicht sehr viel teuerer?

Greetz

SC

Vodafone läutet das UMTS-Zeitalter ein

Als erster Mobilfunkanbieter in Deutschland geht Vodafone D2 mit UMTS-Diensten an den Start. Ab kommenden Montag werde die mobile Datenkarte in allen Shops zum Verkauf angeboten, kündigte der Vorsitzende der Geschäftsführung, Jürgen von Kuczkowski, in Düsseldorf an. Zum Preis von zwei Euro pro Stunde könnten die Kunden dann über die UMTS-Datenkarte von unterwegs mit ihrem Notebook im Internet surfen. Die neuen UMTS-Handys kämen später auf den Markt, wenn die Qualität stimme.

Kuczkowski sprach von einem 'historischen Tag' für die Vodafone-Gruppe. Zeitgleich geht das Unternehmen auch in Italien, Spanien, Schweden, den Niederlanden und in Portugal mit UMTS an den Start. Auf seinem Heimatmarkt will Vodafone UMTS erst Ende März anbieten. Zielgruppe sind nach weiteren Angaben von Kuczkowski zunächst die Firmenkunden. UMTS sei in über 200 deutschen Städten verfügbar. Mit der Datenkarte ist mobiles Surfen in sechsfacher ISDN-Geschwindigkeit möglich.

Die übrigen drei Mobilfunkbetreiber T-Mobile, E-Plus und 02 haben ihren UMTS-Starttermin noch nicht festgelegt. Als Zeitpunkt für die kommerzielle Vermarktungen für den Privatkunden wurde mehrfach die zweite Jahreshälfte genannt. Im August 2000 hatten sechs Mobilfunkfirmen für insgesamt gut 50 Milliarden Euro eine UMTS-Lizenz ersteigert. Die beiden Neulinge MobilCom und Quam hatten ihre UMTS-
Aktivitäten im vergangenen Jahr endgültig begraben.

Ursprünglich sollten die ersten schnellen UMTS-Dienste bereits vor zwei Jahren auf den Markt kommen. Die Starttermine wurden aber wegen technischer Schwierigkeiten und fehlender Endgeräte immer wieder verschoben. Inzwischen sollen nach Angaben der Betreiber die Netze aber funktionsfähig sein. Der deutsche Marktführer T-Mobile hatte erst vor wenigen Wochen die SIM-Karten seiner Kunden für das
UMTS-Netz freigeschaltet, aber noch keinen Termin für die Vermarktung genannt.

'Auch wir haben die Ziellinie vor Augen', sagte ein T-Mobile-Sprecher und verwies auf gute Tests mit den Datenkarten für Geschäftskunden. Mit dem UMTS-Netz decke T-Mobile bereits 40 Prozent der deutschen Bevölkerung ab. In der Branche wird spekuliert, dass die Telekom-Tochter schon zur Computermesse CeBIT Mitte März mit Vodafone gleichzieht. Die Münchner O2 werde zu dem Branchentreff erste UMTS-Produkte und ebenfalls eine Datenkarte für Geschäftskunden präsentieren, sagte ein Sprecher. Die gilt auch für E-Plus, die aber noch keine Angaben zum Marktstart gemacht haben.
12.02.2004 <fz>
 

BrowsingMan

Neues Mitglied
Preise / Funktion

Die Preise sind die eine Sache, die Funktion die andere.

Bis heute funktionieren deren Treiber nicht mit meinem Dell Notebook.
Was nützt mir also UMTS, wenn ich es nicht nutzen kann?
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Re: Preise / Funktion

Original geschrieben von BrowsingMan
Die Preise sind die eine Sache, die Funktion die andere.

Bis heute funktionieren deren Treiber nicht mit meinem Dell Notebook.
Was nützt mir also UMTS, wenn ich es nicht nutzen kann?
Also ich muß sagen, daß die Treiber mit meinem Medion(ASUS) Notebook einwandfrei funktionieren. Die Downloadraten sind wirklich beachtlich, selbst bei schwacher Netversorgung.
 
Oben