PRESSE: Vodafone - MinutenPakete: Festpreise nach eigenen Wuenschen kombinieren

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Die neuen Vodafone-MinutenPakete: Guenstige Festpreise nach eigenen Wuenschen kombinieren

Duesseldorf (ots) -

· Guenstige Minutenpreise ohne Haupt- und Nebenzeiten rund um die
Uhr, sieben Tage die Woche

· Kein Basispreis, guenstiger Paketpreis

· Attraktive Zusatzoptionen nach Wunsch kombinierbar

Egal wo, egal wann - mit den neuen, guenstigen und kombinierbaren MinutenPaketen von Vodafone kann man besonders gut engen Kontakt zu Freunden und Familie halten. Denn ab dem 18. Maerz 2004 bietet Vodafone vier attraktive MinutenPakete mit 50, 100, 200 oder 500 Inklusivminuten zum Festpreis an. Haupt- und Nebenzeiten spielen keine Rolle mehr, denn die guenstigen Minutenpreise gelten 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche. Es wird kein monatlicher Basispreis berechnet, sondern nur ein guenstiger Paketpreis fuer die monatlichen Inklusivminuten. Tarifwechsel sind kostenlos. Zusaetzlich koennen die MinutenPakete erweitert werden um attraktive Zusatzoptionen wie SMS-Pakete, Erweiterungspakete auf Verbindungen in andere deutsche Mobilfunknetze und Spezialpakete wie zum Beispiel "Vodafone-HappyWochenende". Wer sich bis zum 31. Mai 2004 fuer eines der Vodafone-MinutenPakete entscheidet, profitiert zusaetzlich von "Vodafone-HappyWochenende" und kann einen Monat lang samstags und sonntags insgesamt 1000 Minuten ins deutsche Fest- und Vodafone-Netz kostenlos (ohne Sondernummern) telefonieren.

Bei den neuen Paketpreisen mit wahlweise 50, 100, 200 oder 500 Inklusivminuten werden die Gespraeche ins deutsche Vodafone- oder ins deutsche Festnetz innerhalb der Inklusivminuten zum Festpreis abgerechnet - rund um die Uhr mit sekundengenauer Taktung nach der ersten Minute. Ist das Minutenvolumen verbraucht, werden alle weiteren Telefoneinheiten - egal zu welcher Tageszeit - zu festen Minutenpreisen abgerechnet.

Zusaetzlich profitieren Vodafone-Kunden nach der Wahl eines entsprechenden MinutenPaketes nicht nur von den guenstigen Minutenpreisen, sondern auch von der kostenlosen Wechselmoeglichkeit innerhalb der MinutenPakete. Stellt der Kunde fest, dass ein anderes MinutenPaket besser zu ihm passt, kann er spaetestens nach 3 Monaten kostenlos in ein anderes MinutenPaket wechseln.

Optional buchbare Tarif-Pakete machen die Vodafone-MinutenPakete besonders attraktiv:

Mit zwei neuen SMS-Paketen macht simsen noch mehr Spass. Ab knapp 7 Cent simst, wer sich z.B. fuer das SMS-Paket mit 150 netzinternen Inklusiv-SMS fuer monatlich 10 Euro entscheidet und das Paket voll ausschoepft. Alternativ sind fuer zusaetzlich 5 Euro pro Monat 50 netzinterne SMS inklusive. Das sind rechnerisch gerade mal 10 Cent pro SMS.

Fuer zusaetzlich nur 5 Euro im Monat werden die Inklusivminuten auch auf Telefonate in andere deutsche Mobilfunknetze angerechnet. Und wer auf ein neues, verguenstigtes Handy verzichtet, wird mit einer monatlichen Gutschrift von 5 Euro auf den jeweiligen Paketpreis belohnt.

Mehr Informationen unter www.vodafone.de
 

Dr. House

Bekanntes Mitglied
Vodafone ist echt zu Blöd mal selber was zumachen, die Warten lieber bis T-Mobile etwas amcht, damit sie es kopieren können, armseelig :flop:

Das gleiche war bei UMTS so! T-Mobile waren die Ersten, und Vodafone zieht nach und meldet übrheblich wie sie sind: "Erster" Bullshit :flop:
 

chessed1

Neues Mitglied
Diese Meinung ist doch in meinen Augen armselig, Vodafone wartet auf T-Mobile damit sie es kopieren können....da ist aber jmd. extrem TD1 Sympatisant!

Weil TD1 ja auch die 1. waren die die Inklusivminutentarife angeboten haben!

Weil TD1 ja als 1. das Happy Wochenende angeboten haben!

Übrigens sind die neuen Tarife von VD2 viel kundenorientierter und flexibler als die von TD1!
SMS Pakete bzw. Fremdnetztelefonieanrechnung inkl. sucht man bei TD1 vergeblich.

Und was den UMTS Start angeht, was nutzt als 1. den Dienst frei zuschalten, nur es kann keiner nutzen, VD2 wartet wenigstens damit, bis ein nutzbares Produkt angeboten werden kann!

TD1 arbeitet schon seit langem- Stichwort DSL nach dem Motto:
"Sie können kostenlos soviel Wasser trinken, wie sie wollen, nur den Brunnen müssen Sie sich selbst buddeln!Ach Sie haben Beton, naja dann froher Graben!

nicht für ungut Equinox
 

handyist

Neues Mitglied
Sehe trotzdem noch Eplus in leichtem Vorteil. Möglich sind dort Inklusivminuten für Telefonate in alle Netze und Übertrag nichtgenutzter Freiminuten in den nächsten Monat.

Bin aber auch gespannt, ob Eplus den neuen Tarifmodellen von T-Mobile und D2 was entgegensetzt!
 

Crossbow

Neues Mitglied
Naja...es sieht halt schon schwer abgekupfert aus!

Nun...Ich kenne ja jetzt nicht die Paketpreise von Vodafone, aber bei T-Mobile können bei Relax 50 (15,- EUR/monatl.) & Relax 100 (25,- EUR/monatl.) die Inklusivminuten bei einem um 5,- Euro erhöhten Paketpreis in jedes Netz (Inland) vertelefoniert werden. Bei Relax 200 & Relax 500 sind die Inklusivminuten für alle Netze (Inland) gedacht!

Der Übertrag der Inklusivminuten bei Eplus ist zwar interessant, bei genauerem Hinsehen aber auch nicht die Offenbarung!

Zitat von E-Plus:
Bei Time & More 20 und Time & More Student 20 verfallen nicht genutzte Inklusivminuten. In den anderen Time & More Tarifen werden nicht genutzte Inklusivminuten in den Folgemonat übertragen (maximal ein Minutenpaket). Bei Tarif- und Taktungswechseln verfallen nicht genutzte Inklusivminuten.

Naja...es muss halt jeder selbst entscheiden, was für ein Provider und welcher Tarif für ihn in Frage kommt, anstatt hier verklärt durch irgendwelche rosaroten Provider-Brillen zu schauen!

Ich für mein Teil mag Vodafone nicht und bin auch kein Fan von E-Plus! O² find ich inakzetabel...und so bleibt für mich eben nur noch T-Mobile D1!

So isses halt!

Grüße
Crossi
 

Dr. House

Bekanntes Mitglied
Original geschrieben von chessed1
Diese Meinung ist doch in meinen Augen armselig, Vodafone wartet auf T-Mobile damit sie es kopieren können....da ist aber jmd. extrem TD1 Sympatisant!



nicht für ungut Equinox

*lol*

Sorry Chessed, aber ich bin wenn dann ein absoluter O2-Sympatisant, und dafür bin ich sogar bekannt!

Du solltest dich erst über mich informieren bevor du mir derartigen mist vorwirfst.

Nebenbei:

Vodafone hat schon immer abgekupfert:


Angefangen hat es mit Telly -> Fun

dann kam Telly Profi -> Classic

dann Telly Profi Plus -> Classic Premium

dann Telly Smart -> Sun

dann Telly Smile, Active, Pro -> Vodafone Sun, Fun und Classic (Premium)

und nun die Relax-Tarife, welche ja sogar schlussendlich bei E-Plus geklaut wurden.


Die beiden großen Zeigen insgesamt was orinalität angeht keinerlei innovation, das überlassen sie lieber den kleinen. :flop:


Schach matt würde ich sagen ;):D


Gruß

Chris
 

Mohbert

Mitglied
da muss ich equinox recht geben. Die großen meinen wohl sie bräuchten keine großartigen innovativen veränderung der Tarife vorzunehmen, da Sie ja eh genug Kunden haben...und damit haben sie recht !!!

Tut mir leid, ich war 6 Jahre lang o2 Kunde und bin jetzt seid 2 Wochen D1 Relax 100 Kunde. Wenn man in einer Großstadt wohnt und o2 kein rouming mit D1 anbietet dann zählt für mich der Empfang mehr als der Preis. Ich hab auf meiner Arbeitsstelle kein Empfang, ich hab auf der fahrt mit der U-Bahn kein empfang und ich habe neuerdings nach dem Umzug nur empfang wenn ich ans Fenster gehe.

Ich hab nichts gegen O2 oder E+, haben wirklich sehr gute Preise und auch ein guten Service, nur finde ich schade das die Investitionen nicht mehr in den Ausbau der Masten gesetzt werden, sondern in großangelegten Werbekampangen. Mir bringt ein günstiger Tarif nix, wenn ich nicht damit telefonieren kann.

Um nochmal zum anfang zu kommen, warum sollten D1/D2 Tarife auf dem Markt bringen womit keine große Marge erziehlt wird, als mit den vorhandenen. Was ich damit sagen will, O2 und E+ müssen um jeden Kunden kämpfen, was die Aktuelle Prepaid-aktion von O2 ja sehr verdeutlich, was verdient bitte O2 noch an so einer Aktion, außer Kundenzahlen. Hat D1 und D2 nicht nötig.

Einzig gefährlicher Konkurent für D2 ist D1 und wenn die was verändern, dann wird halt angepasst. Wozu etwas verändern, was erfolgreich ist. Ihr werdet euch ärgern und sagen, die sind blöd mit ihren scheiss Tarifen, reinste abzocke...bei soviel Kunden wären die blöd etwas zu ihren Nachteil zu verändern, das ist halt einfache Marktwirtschaft :)
 

Joachim Batke

Bekanntes Mitglied
Da sieht man wieder mal, wie wenig es die großen stört, wenn E-Plus neue Tarife wie Time and More anbietet. Erst wenn einer der großen aktiv wird, zieht auch der andere nach.

Vodafone UK bietet übrigens schon seit Jahren genau solche Tarife an. Nur für den deutschen Markt hat man sich viel Zeit gelassen. Aber scheinbar wollten die deutschen ja keine einfachen Tarife.
 

SiemensMan

Mitglied
Original geschrieben von Joachim Batke
Da sieht man wieder mal, wie wenig es die großen stört, wenn E-Plus neue Tarife wie Time and More anbietet. Erst wenn einer der großen aktiv wird, zieht auch der andere nach.

Vodafone UK bietet übrigens schon seit Jahren genau solche Tarife an. Nur für den deutschen Markt hat man sich viel Zeit gelassen. Aber scheinbar wollten die deutschen ja keine einfachen Tarife.


Hallo Joachim,

ich glaube schon das die Deutschen einfache Tarife wollen, aber leider ist der Tarifjungle für die meisten Leute in diesem Land zu viel. Aber vieleicht legt es sich ja mit der Zeit.

Ich finde die Tarife von E-plus immer noch am besten für den Verbraucher. Ich habe Privat E-plus und Firma D2 und muss sagen die Qualität ist bei den kleinen viel besser.

Aber jeden das seine. In diesen Sinne .......Guten Abend noch.
 
Oben