PRESSE: T-Mobile als Marktführer behauptet

Ski-Community

Neues Mitglied
T-Mobile als Marktführer behauptet

27. Januar 2004 Die Deutsche Telekom hat im Schlußquartal 2003 im wettbewerbsintensiven amerikanischen Markt 1,02 Millionen neue Mobilfunkkunden gewonnen und damit ihr selbstgestecktes Ziel für das Gesamtjahr erreicht. Der größte europäische Telekom-Konzern teilte am Dienstag in Bonn mit, die Kundenzahl der Mobilfunktochter T-Mobile USA sei im abgelaufenen Jahr auf 13,1 von 9,9 Millionen Ende 2002 gestiegen.

Wie im Jahr 2002 wollte T-Mobile USA im zurückliegenden Jahr drei Millionen neue Kunden gewinnen, um als kleinster Anbieter den Abstand bei der Nutzerzahl zu den fünf größeren landesweiten Mobilfunkanbietern in den Vereinigten Staaten zu verkleinern.

T-Mobile als Marktführer behauptet

In Deutschland habe sich T-Mobile mit einem Zuwachs von 705.000 Kunden auf 26,3 Millionen Nutzer als Marktführer vor Vodafone D2 behauptet, teilte die Telekom mit. Ende 2002 hatte die Kundenzahl in Deutschland 24,6 Millionen betragen. Die Mobilfunksparte des Konzerns steigerte ihre Kundenbasis im Jahresverlauf um 13 Prozent auf 66,2 Millionen. Die Sparte gilt als Wachstumsmotor des Unternehmens. Angaben zum Umsatz und zum Ergebnis veröffentlicht der Konzern jedoch erst Mitte März.

Das Gros der Gewinne im Telekom-Konzern liefert die Festnetzsparte T-Com. Im abgelaufenen Jahr sank die Zahl der von der Telekom betriebenen Festnetzanschlüsse leicht auf 57,9 Millionen Telefonkanäle von 58,1 Millionen ein Jahr zuvor. Zuwächse verzeichnete die Telekom indes in Deutschland und ihren osteuropäischen Beteiligungen bei schnellen Internet-Anschlüssen (DSL). Die Zahl dieser Anschlüsse stieg auf 4,0 (Vorjahr: 2,8) Millionen in Deutschland und auf rund 110.000 (40.000) in Osteuropa. Damit bleibe die Telekom im europäischen Vergleich der führende Breitband-Anbieter, teilte das Unternehmen mit.

Die Internet-Tochter T-Online vergrößerte ihre Kundenbasis im Schlußquartal europaweit um rund 200.000 Kunden und erreichte damit zum Jahresende 2003 13,1 Millionen Kunden nach 12,2 Millionen Nutzern zwölf Monate zuvor. Außerhalb Deutschlands stieg die die T-Online-Kundenzahl auf 2,35 Millionen von 2,28 Millionen Ende 2002.

Text: Reuters
 
Oben