PRESSE: Sony Ericsson präsentiert sein erstes 1,3-Megapixel-Foto-Handy S700 für Deut.

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied


Handy und hochwertige Digitalkamera in einem -
Sony Ericsson präsentiert sein erstes 1,3-Megapixel-Foto-Handy S700 für Deutschland

Auf den ersten Blick sieht das S700 aus wie eine Digitalkamera von Sony. Auf den zweiten Blick fällt die Handy-Seite mit dem großen Display und wenigen Basis-Bedientasten zum Browsen, zur Annahme von Telefonaten und zum Lesen von Nachrichten auf. Ist das Sony Ericsson-Highlight mit seinem genialen Drehmechanismus wie ein Taschenmesser aufklappt, wird die normale Handy-Tastatur sichtbar. Das S700 kommt im 4. Quartal auf den Markt.

Das S700 besticht durch seine ausgeklügelten Kamerafunktionen und ein extravagantes Design: Die eingebaute 1,3-Megapixel-CCD-Digitalkamera liefert Fotos in einer Auflösung von bis zu 1.280 x 960 Pixeln, die sich bequem auf dem brillanten großzügigen 2,3-Zoll-TFT-Display mit 262.000 Farben anschauen lassen. Die Fotos kann man nicht nur per MMS an Freunde verschicken, sondern auch auf dem mitgelieferten 16 MB-Memory Stick Duo speichern und im Fotoladen entwickeln lassen oder an einem PC mit Memory Stick-Ste ckplatz und entsprechender Software weiterbearbeiten. Mit der eingebauten LED-Fotoleuchte und dem bis zu 16fachen Digitalzoom macht das Fotografieren noch mehr Spaß. Die Kamera wurde in enger Kooperation mit der Entwicklungsabteilung für Digital Imaging der Sony Corporation entwickelt.

Durch Öffnen der Objektivabdeckung geht das Handy in den "Kamera-Modus" und das Display wird zum Bildsucher. Das S700 ist ein weiteres QuickShare-Mobiltelefon, dessen Bedienkonzept auf ganz wenige Tastenclicks zum schnellen Fotografieren und Versenden von Bildern ausgelegt ist. Im Kamera-Menü finden sich außerdem noch Funktionen, um Fotos mit einem Rahmen zu versehen oder mit Effekten zu verfremden. Auch das Aufnehmen von Video-Clips sowie Video-Streaming aus dem Internet wird mit dem S700 zum Vergnügen.

Das Handy lässt sich wie ein Taschenmesser in beide Richtungen aufdrehen und rastet in gerader Stellung satt ein. So liegt das S700 bei jeder Anwendung optimal in der Hand: Zusammengeklappt kann man mit Hilfe der Soft Keys Nachrichten aufrufen, durch das Menü navigieren und über die Fünf-Wege-Navigationstaste telefonieren. Halb aufgeklappt, mit der Tastatur als stabiler Grifffläche, ist das S700 perfekt zum Fotografieren geeignet. Vollständig aufgeklappt können E-Mails oder MMS-Nachrichten geschrieben und versandt werden.

Sony Ericssons neues Handy-Highlight lässt sich über den Memory Stick Duo, über Bluetooth und Infrarot mit anderen IT-Produkten vernetzen. So lassen sich Bilder und Video-Clips auf dem Stick speichern oder über die verschiedenen kabellosen Übertragungswege zum einfachen Editieren auf den PC laden oder an Geräte der Unterhaltungselektronik weiterleiten.

Ein Handy mit Entertainer-Qualitäten
Dank einer neuen 3D-Java-Erweiterung von Hi Corp bietet das S700 das ultimative dreidimensionale Spielerlebnis. Viele Spiele können im Bereich “Fun & Downloads" auf der Sony Ericsson-Homepage unter www.sonyericsson.de geladen werden. Mit seinen 40-stimmigen Sounds klingen die Spiele auf dem S700 sehr realistisch. Wem die Auswahl an Klingeltönen nicht ausreicht, kann neue Melodien mit dem “Music DJ", einem grafischen Komponierprogramm im S700, über vier Spuren arrangieren und an Freunde versenden.

Genau wie das P900 macht auch das S700 dank eingebautem MP3-Music Player Musik mobil. Noch mehr Musik verspricht der neue mobile Music Service “Pre-Play", den Sony Ericsson gemeinsam mit Sony Music Entertainment bereits jetzt in Schweden für das T630 und künftig weltweit anbietet. Zehn polyphone Klingeltöne stehen zur Auswahl, die der Nutzer schnell und einfach auf sein Handy herunterladen und anhören kann. Erst bei Gefallen, wenn der Ton nicht gelöscht wird, erfolgt die Zahlung. So kauft man die Katze ni cht im Sack.

Technische Daten:
* Typ: GSM 900/1800/1900 MHz
* GPRS Klasse: 10 (4 +2)
* Kamera: 1,3 Megapixel CCD (1.280 x 960 Bildgröße)
* Display: 262.000 Farben (240 x 320 Pixel)
* Connectivity: Memory Stick Duo mit 16 MB, Bluetooth, Infrarot, Kabel
* Gewicht: 137 Gramm
* Größe (Höhe x Breite x Tiefe): 108 mm x 49 mm x 25 mm
* Stand-by-Zeit: bis zu 300 Stunden (12,5 Tage)
* Sprechzeit: bis zu 7 Stunden
* Unterstützte Applikationen: JAVA mit MIDP 2.0, Hi Corp Mascot Capsule Engine Micro 3D Edition
 

theo

Neues Mitglied
Ich bin nach dem GF 768 von Ericsson abgekommen. Was die danach gebaut haben, damit konnte ich mich nie anfreunden. Später dem Zusammenschluß mit Sony konnte ich erst recht nichts abgewinnen. Dann kam das P 900 und jetzt das. Wenn es in der Praxis genauso auftritt, wie hier in der Theorie, dann ist das echt eine Rückkehr nach Jahren zu Ericsson wert. Also ich finde dieses Teil richtig klasse.
 

alexopolus

Neues Mitglied
also ich finde das teil super.
es ist finde ich wieder mal typisch für SE die haben als erste von den herstellen ne megapixel kamera drinnen und ein display mit 250000 farben das finde ich doch super. das teil sieht auch nicht schlecht aus und dieser klapmechanismus mal sehen wenn das echt stimmt das man sms lesen kann und anrufe annehmen kann ohne es aufklappen zu müssen finde ich es echt toll. habe das sl55 zur zeit stört mich eigentlich nicht besonders der schiebemechanismus.
das was ich richtig doof an dem handy finde ist das SE sagt das es im 4Quartal rauskommt. wisst ihr noch wie lange es sich immer nach hinten verzögert hat wenn die ein handy angekündigt haben was wirklich neu ist.
naja aber dann ist es vielleicht naechsten sommer zu meiner vertragsverlaengerung draussen
 

der Jack

Mitglied
1,30MPixel nicht ganz neu

Original geschrieben von alexopolus
also ich finde das teil super.
es ist finde ich wieder mal typisch für SE die haben als erste von den herstellen ne megapixel kamera drinnen und ein display mit 250000 farben das finde ich doch super.

Tag zusammen,

innovativ war /// schon immer, schon vor dem Jointventure mit Sony. ABER 1Mega Pixel Handys sind nicht neu!
In Japan gibt es die schon etwa ein Jahr! Sogar 2 Megapixel im Handy sind möglich. Ebenso Fardisplays mit 262k Farben.

Sensationell aber immer wieder das Zubehör wie der Media Viever MMV 100- siehe Thema weiter oben.
 

mac.not.win

Neues Mitglied
Weiß denn irgendjemand ...

... ob das S700 ein Symbian-Handy (wie das P900) oder ein "normales" S/// wird?


Ich habe es einfach nicht gerausgefunden. Die Infos bei S/// sind wenig hilfreich. Sie geben nämlich auch beim P900 das Symbian nicht an, so dass ich aus der fehlenden Angabe beim S700 wieder nichts schließen kann ...

Grummel ... :apaul:
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte.
Es wird die Navigation des T630 & Co. haben. Also kein Symbian wie beim P900.
 

Anhänge

  • GPD_10412_31_0_4000.jpg
    GPD_10412_31_0_4000.jpg
    18,8 KB · Aufrufe: 52

mac.not.win

Neues Mitglied
Hm ... ja, das Bild habe ich natürlich auch schon gesehen und es war das einzige, was mich bei der Größe zweifeln ließ ... und es könnte auch einfach eine neue Oberfläche sein ... (Hoffnung...) :confused:
 

Traute

Mitglied
Sony Ericsson S700i

Seit einigen Tagen kann man das Gute Stück für fast 500€ bei Vodafone mit Vertrag erwerben. Natürlich wieder mit einem häßlichen Logo drauf. Da kann man nur gespannt sein, wieviel "Vodafone" dann auch im Handy steckt. Ich gebe jedenfalls nicht so viel Geld für ein Handy aus, das aussieht, wie aus einem Pepaid-Paket. Schade, daß Vodafone so ein tolles Handy wieder so verunstalten mußte.

Gruß Traute :(
 
Oben