PRESSE: Schweizer Premiere: MMS-Versand als Postkarte durch Swisscom Mobile

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Schweizer Premiere: MMS-Versand als Postkarte durch Swisscom Mobile
und MINICK

Bern und Zürich (ots) - Ab 16. Juli 2003 können Kundinnen und
Kunden von Swisscom Mobile ihre MMS als echte Postkarte an den
gewünschten Empfänger senden. Mit der MMS Postkarte lassen sich
beispielsweise Schnappschüsse aus den Ferien an jede beliebige
Postadresse weltweit versenden.

Der Versand einer MMS als reale Postkarte gestaltet sich äußerst
einfach: Foto mit dem Kamera-Handy aufnehmen, Grußtext bis 350
Zeichen sowie Postadresse des Empfängers hinzufügen und an die Nummer
079 000 88 55 versenden. Die MMS wird dem Empfänger in der Schweiz
und Europa innerhalb zwei Tagen als Postkarte zugestellt. Die Kosten
für diesen Dienst betragen drei Franken zuzüglich der MMS- Gebühren
von 50 oder 90 Rappen je nach Größe des MMS (plus allfällige
GPRS-Roaming-Gebühren bei Nutzung im Ausland).

Swisscom Mobile betreibt die MMS Postkarte gemeinsam mit dem
Dienstleistungspartner MINICK AG, der über seine Infrastruktur die
MMS empfängt, im eigenen Multimedia-Service-Center die erhaltenen
Bilder prüft, auf Postkartengröße ausdruckt und den Grußtext sowie
die Zieladresse auf der Rückseite hinzufügt.

"Mit der MMS Postkarte wird das MMS-Erlebnis für alle Menschen
möglich. Denn auch Personen, die heute noch über kein Handy verfügen,
können per MMS Postkarte eine MMS erhalten. Und der Absender des MMS
muss sich dank der MMS Postkarte nicht mehr darum kümmern, ob der
Empfänger ein MMS-fähiges Gerät besitzt", erklärt Christian Petit,
Leiter Product Marketing und Mitglied der Geschäftsleitung von
Swisscom Mobile. Aktuell nutzen mehr als 150'000 Mobilkunden die
MMS-Dienste des führenden Schweizer Mobilfunkanbieters.

Marco Bäschlin, Geschäftsführer der MINICK (Switzerland) AG,
ergänzte: "Um die vom Mobilfunknetzbetreiber geforderte hohe
Dienstleistungsqualität zu erzielen, kombiniert MINICK
leistungsfähige MMS-Technologie mit manueller Nachbearbeitung. Wir
freuen uns, den Kunden der Swisscom Mobile diesen attraktiven
Multimedia-Service anbieten zu können."

Weitergehende Information im Internet unter www.minick.net und
www.swisscom-mobile.ch/mmspostcard.

Kurzprofil MINICK:

MINICK AG ist der Pionier interaktiver mobiler Anwendungen. Seit
1994 entwickelt und betreibt MINICK mobile Anwendungen für
Mobilfunknetzbetreiber wie T-Mobile, O2 oder Swisscom, Medienhäuser
wie RTL Newmedia, MTV, Channel4 oder Universal Music und Corporate
Kunden im Bereich mobilem Direkt- und Dialogmarketing. Das
Unternehmen hat eines der größten Netzwerke für Premium-Messaging in
Europa aufgebaut und betreibt eigene virtuelle SMS- und MMS-Center
mit Direktverbindungen zu den Mobilfunknetzen. MINICK ist präsent in
der Schweiz, Deutschland, Großbritannien, Schweden und Spanien.
 

Loony Jack

Mitglied
hmmm...schade, dass es dort so teuer ist. Bei T-D1 kostet der Dienst nur ne normale MMS-Gebühr.
Aber das Verfahren, kommt mir sehr bekannt vor. Ist das zufällig T-Mobile CH? ;)

Beschreibung von www.t-d1.de
Eine MMS Postcard zu verschicken ist viel leichter als Sie denken. Sie schreiben Ihre Nachricht und geben die Anschrift des Empängers in Ihr Handy ein. Sie brauchen dabei keine spezielle Textformatierung oder Steuercodes beachten. Am besten probieren Sie es einfach und wenn Sie wollen, können Sie unsere kleine Anleitung zu Hilfe nehmen.

Sie erstellen zunächst mit Ihrem MMS-Handy eine Picture Message (MMS) mit Ihrem persönlichen Bild. Bitte erstellen Sie eine MMS und keine E-Mail, da Ihre MMS Postcard sonst nicht bearbeitet werden kann.
Geben Sie noch die Postanschrift des Empfängers und Ihren Grußtext (max. 350 Zeichen) in das Textfeld ein. Hierfür ist keine besondere Reihenfolge oder die Eingabe von Sonderzeichen nötig.
Bsp: Katja Muster Musterstr. 8 12345 Musterstadt Hallo Katja, viele liebe Grüße von Strand sendet Dir Sandra
Denken Sie beim Versand ins Ausland an das Bestimmungsland in der Postadresse, also z.B. "Italien".
Als Absender erscheint auf der Postkarte automatisch Ihre Handy-Nummer als Absender. Sie haben natürlich die Möglichkeit, Ihren Namen im Grußtext anzugeben.
Jetzt schicken Sie die Picture Message (MMS) an die E-Mail-Adresse [email protected]
Ihre Picture Message wird in eine hochwertige Postkarte umgewandelt, versendet und landet im Briefkasten des Empfängers.

Die MMS Postcard wird umso schöner, je höher die Auflösung des Bildes ist. Am besten verwenden Sie hochauflösende Fotos.
Wenn Sie die Email-Adresse [email protected] im Adressbuch Ihres Handys abspeichern, können Sie immer bequem darauf zugreifen und müssen sich die Adresse nicht merken
 
Oben