PRESSE: Samsung: SGH-P400: das Camera Phone mit 180° Dreh

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied

Samsung SGH-P400: das Camera Phone mit dem richtigen Dreh
Neues Camera Phone mit schwenkbarem Display und drehbarem Objektiv für extra großen DigiCam-Komfort


Schwalbach, 14. Juli 2003 – Bei Handys dreht sich inzwischen „fast“ alles um Mobile Multimedia und Kamerafunktionen. Da bringt das neue Camera Phone SGH-P400 von Samsung den entscheidenden Dreh: Denn sowohl die Frontklappe mit dem hochauflösenden TFD-Farbdisplay wie auch das Kameraobjektiv lassen sich unabhängig voneinander um 180 Grad drehen. Das macht den Aufnahmekomfort des eleganten Folder-Type-Phones mit dem einer DigiCam vergleichbar! Auch sonst hat Samsung beim SGH-P400 für höchsten Handy-Komfort gesorgt. Von der MMS-Funktion bis zur Java™-Plattform hat das neue GPRS Class-8 Phone alles, was des Handy-Fans Herz höher schlagen lässt. Und wie es sich für ein echtes Multimedia-Phone gehört, erklingen beim SGH-P400 die Klingeltöne in vollem polyphonen Sound mit bis zu 40 Stimmen. Dank Tri–Band schenkt das Samsung SGH-P400 grenzenlose Empfangsfreiheit in Europa, Amerika und Asien.

Kaum Grenzen kennt das SGH-P400 aber vor allem, wenn es um den Bedienkomfort beim Fotografieren geht. Die Rotations-funktion der oberen Klappe des Folder-Type-Handys macht’s möglich: Um 180 Grad gedreht und wieder zugeklappt – das Display sitzt jetzt außen – dient es als Sucher, in der Handha-bung ähnlich einer DigiCam. Wieder aufgeklappt und zurückgedreht erfüllt es alle Aufgaben eines „normalen“ Handydis-plays. Der innovative Dreh ist in gewohnter Samsung-Qualität und überzeugt durch die hochwertige Verarbeitung. Typisch Samsung ist auch das große Farbdisplay in erstklassiger TFD-Technologie. Mit 65.356 Farben setzt es Fotos, Bildnachrichten und Spielanwendungen mit einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln gestochen scharf in Szene.

Hoher Komfort auch beim Anvisieren der Motive: Denn das Objektiv lässt sich ebenfalls um 180 Grad drehen. So sind sogar Selbstporträts ohne Verrenkungen möglich! Die Kamera-einheit selbst erreicht dank CCD-Sensor eine gute Bildqualität. Außerdem komfortabel: die Zoomfunktion, die sogar Detailaufnahmen von weiter entfernten Objekten erlaubt. Schlechte Lichtverhältnisse können über die Kontrasteinstellung ausgeglichen werden.

Mit solchen Fotos muss man einfach anderen eine Freude machen! Am besten sofort via MMS direkt aufs kompatible Handy oder an die E-mail Adresse der Freunde. Für die angemessene Präsentation dieser Bilder und einen höhern Spaßfaktor sorgt SMIL (Syncronised Multimedia Integration Language): Damit kann der Handy-Anwender die zeitliche Abfolge von Fotos, Sound und Text festlegen und so per MMS verschicken – bis zu einem Datenumfang von 50 KB. Auch als Schatzkästlein für bleibende Erinnerungen leistet das SGH-P400 hervorragende Dienste: Bis zu 100 Fotos (1,2 MB) und zusätzlich bis zu 100 MMS-Nachrichten (700 KB) finden in dem kompakten Handy bequem Platz, das ohne Außendisplay als Folder-Type Handy übrigens besonders flach ist.

Der Datenspeicher fasst sogar noch mehr: 200 SMS-Nachrichten zum Beispiel und sage und schreibe vier vorinstallierte JAVA™-Spiele. Insgesamt sind für die „Spielhalle im Taschenformat“ 512 KB Speicherplatz reserviert. Den Zugang ins Internet – etwa um sich neue Spiele herunterzuladen – unterstützt der aktuellste WAP-Browser (WAP 1.2.1.). GPRS Class 8 erledigt den Download der Spiele sowie den Empfang und Versand multimedialer Nachrichten schnell. Schnell geht übrigens auch das Erstellen von Texten durch die lernfähige Eingabehilfe T9.

Last but not least bietet das SGH-P400 sämtliche Personal Management-Funktionen, die Handybesitzer schätzen – vom Kalender und Memofunktion bis zu Aufgabenliste und Wäh-rungsrechner. Das integrierte Telefonbuch fasst mit vier möglichen Angaben pro Namen insgesamt 1000 Einträge.

Wer sich gerne von durchdachter Technik und innovativem Design den Kopf verdrehen lässt, dem liegt das SGH-P400 mit seinen beweglichen Kameraeinheiten genau richtig in der Hand! Das Samsung SGH-P400 kommt voraussichtlich Ende Juli 2003 zum Preis von 599 Euro (UVP inkl. MwSt.) in den deutschen Handel.



Samsung Electronics

Samsung Electronics Co. Ltd. mit Sitz in Seoul, Korea ist Weltmarktführer für Halbleiter, Telekommunikation und digitale Konvergenz-Technologie. In 87 Niederlassungen in 47 Ländern beschäftigt Samsung Electronics ca. 70.000 Mitarbeiter. Samsung ist der weltgrößte Hersteller von Speicherchips, TFT-LCDs, CDMA Mobiltelefonen, Monitoren, Farbfernsehern und Videorecordern. Samsung Electronics ist in vier Geschäftsbereiche unterteilt: Digital Media Network, Device Solution Network, Telecommunication Network und Digital Appliance Network Businesses.

Die Samsung Electronics GmbH mit Sitz in Schwalbach bei Frankfurt wurde 1982 gegründet. Das Unternehmen beschäf-tigt zurzeit 135 Mitarbeiter. Im Jahr 2002 betrug der Gesamt-umsatz 800 Mio. Euro. Der Umsatz im Bereich Mobile Communications lag im Jahr 2002 bei 300 Millionen Euro, das entspricht einer Umsatzsteigerung von etwa 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mit einem Marktanteil von 12,2 Prozent [Quelle: Gartner Dataquest, 1. Quartal 2003] belegt Samsung weltweit den 3. Platz unter den Handyherstellern.

Mehr Infos unter: www.samsung.de oder www.samsungelectronics.com

Digitales Bildmaterial kann bei der Presseagentur angefordert oder direkt im Bildarchiv von der Samsung Homepage (www.presse.samsung.de) heruntergeladen werden.



Leistungsmerkmale Samsung Camera Phone SGH-P400

Schwenkbares Display

Integrierte Digitalkamera um 180 Grad drehbar

Digitale Fotos in CIF-Auflösung (352 x 288 Pixel)

2-fach Digitalzoom, Kontrasteinstellung

Fotoalbum für bis zu 100 Bilder (1,2 MB Speicher)

Tri-Band (GSM 900, 1800, 1900 MHz),

GPRS Class 8 (4 DL, 1 UL)

TFD-Farbdisplay, 65.536 Farben, 128 x 160 Pixel Auflösung

SMS-Texte: 7 Zeilen à ca. 16 Zeichen (dynamisch)

Mehrstimmige, polyphone Klingeltöne (bis zu 40 Stimmen gleichzeitig)

MMS

=> Empfang und Versand von Multimedia Mitteilungen mit Fotos, Sound/Sprachnotizen und Text (bis zu 50 KB je MMS)

=> Unterstützung des SMIL-Formats (zeitl. Abfolge der MMS-Obj ekte definieren)

=> 700 KB Speicher bzw. bis zu 100 Speicherplätze für Multimedia Mitteilungen

EMS, Smart Messaging (Bildnachrichten empfangen, Nokia kompatibel)

Gerätespeicher für bis zu 200 SMS, Worterkennung T9 (lernfähig)

WAP-Browser (WAP 1.2.1)

Integrierte Wireless JavaTM-Technologie (512 KB Speicher) 4 Java-Spiele vorinstalliert

Organizerfunktionen: Kalender, Memofunktion, Aufgabenliste, Rechner/Währungsrechner, Alarmfunktion / Wecker

Infrarotschnittstelle, integriertes Modem

Telefonbuchfunktion (1000 Einträge im Gerät und bis zu 250 auf der SIM-Karte)

CLIP/ CLIR, Konferenzschaltung, Rufumleitung, Anklopfen, Halten, Makeln

Abmessungen: 91 x 48 x 23 mm

Gewicht: 105 g mit Standard-Akku

Standby-Zeit: Bis zu 120 Std. mit Standard-Akku

Sprechzeit: Bis zu 5 Std. mit Standard-Akku

Akku: Li-Ion (720 mAh / 900mAh)

Farbe: Silber

Verfügbarkeit: Ende Juli 2003

Preis: 599 EURO (UVP inkl. MwSt.)

Lieferumfang: Handy, Slim- und Standard-Akku,Ladekabel, Headset,DataKit,Handbuch

Zubehör: Slim-/Standard-Akku,Reise-Akkuladegerät,Headset,Data-Kit, KFZ-Ladekabel,Passivhalter,KFZ-Einbausatz Easy
 

T39

Bekanntes Mitglied
Original geschrieben von docGonzo
Ich frage mich sowieso seit geraumer Zeit, wer überhaupt Samsung Telefone haben will...
Ich würde gerne ein Samsung haben wollen, weil die Verarbeitung im Regelfall sehr gut ist.
 

carndt

Mitglied
Ich weiss nicht, aber gibt es hier überhaupt Unterschiede im Gegensatz zum v200, ausser dem drehbaren Display und dem grösseren Speicher?
 

indiana1212

Bekanntes Mitglied
Original geschrieben von carndt
Ich weiss nicht, aber gibt es hier überhaupt Unterschiede im Gegensatz zum v200, ausser dem drehbaren Display und dem grösseren Speicher?
Ein lernfähiges T9 Wörterbuch zum Beispiel. Mehr Speicherplatz für Applikationen.

Also mir gefällt das Teil schon recht gut. Hatte ne Zeit lang ein S100 und war an sich sehr damit zufrieden.

Mal abwarten wie das Teil in einem Livetest besteht. Samsung ist also ein wenig aufgewacht in Sachen Features die in Handys "must have" sind.
 

T39

Bekanntes Mitglied
Das SGH-P400 besitzt ebenfalls eine frei drehbare Kameralinse und dazu noch ein um 180° Grad frei drehbares Display. Damit kann man Selbstportraits ohne die bekannten Minispiegel machen. Damit sieht man schon vorher, wie das Selbstportrait auf dem Display aussieht
areamobile.de
 

frezo

Neues Mitglied
:flop:
Was soll ich mit einem drehbaren Display? Ok für Selbstportraits aber dann hören die Vorteile schon auf.

Ohne einen 2. Aussendisplay weiss ja dann nicht mehr wer mich anruft und den Display aussen lassen ist u. a. wegen den Kratzer auch nicht ideal.

Vorallem wenn der aussen ist und ich bekomme einen Anruf muss ich ihn ja wieder nach innen drehen??? Oder hat der Display auf beiden Seiten eine Hörmuschel?

Schlussendlich kommt doch sicher eine sehr hohe Belastung auf den Display. Display aussen, SMS schreiben Display drehen.. dann wieder aussen, Telefonieren Display drehen.. usw... irgendwann muss das Ding dann doch den Geist aufgeben??
ne nix für mich.. aber, dass das T9 lehrnfähig sein soll finde ich schon gut. Hoffe Samsung behält das nun bei.

Irgendwie Schade weil sonst wäre es sicher ein Top Handy.. also für mich heisst das Abwarten bis das "fast" perfekte Modell von Samsung auf den Markt kommt.
(vielleicht z.B. P410??!!)
 

Bleckmann

Mitglied
wo ist da der Sinn?

Hallo Leute,

also ich finde dieses schwenkbare Display total überflüssig.

Das Kameraobjektiv ist doch schon schwenkbar, das drehe ich nach innen (so wie es auf dem Bild im Eröffnungsbeitrag zu sehen ist), dann kann ich Selbstportraits ohne ende machen.
Da braucht's weder Spiegel noch drehbares Display.
Das ist nur wieder ein mechanisches Element mehr, das ausleiern und kaputt gehen kann.

Ich stimme frezo da 100% zu!
Wer unbedingt sein Display außen tragen will, um es dann bei jedem Anruf wieder nach innen zu drehen, bitte, das ist jedem sein eigenes Ding, aber das dieses Drehdisplay außer optik und angeberei noch einen wirklichen Nutzwert hat kann ich nicht erkennen.

Ein 2tes Außendisplay ist da entschieden sinnvoller.

Grüße

Rpbby
 

mikas

Mitglied
V200 Nachfolger P400 schlechtere Stand-by zeiten!

moin moin,

eigentlich wollt ich mir jetzt das P400 kaufen, weil mir das V200 zu wenig Stand-by hat. War aber eben auf der Samsung seite und siehe da, das neue P400 hält laut samsungs angaben nicht so lange durch wie das "alte" V200.

und wo sind da die verbesserungen? ist doch ver*****ung! ausserdem ist es sogar größer als das V200, wenn auch nur minimal. jetzt hab ich mich mal endlich entschieden und dann sowas!
 

noksie

Mitglied
Wann hat denn Samsung angekündigt, wann nun das D700 kommt? Ich denke, dass Samsung nun anfängt wie Nokia: Die Modelle werden immer ähnlicher... (6610/6100).
 

Dennyzer

Neues Mitglied
Ich denke das drehbar Display ist nur zum fotographieren da. Da muss man dann nicht die ganze Zeit das Handy aufgeklappt lassen. An der seite befindet sich eine Taste die als auslöser dient. Also ich find es ziemlich praktisch.

MfG
Daniel
 

Frank H.

Aktives Mitglied
*lol* xelibri


Ein Samsung Handy als Gameboy Ersatz...

Aber ein drehbares Display ist trotzdem fürn ... :rolleyes:
 

T39

Bekanntes Mitglied
Drehbar, oder nicht...zumindest für die Connect ist es "Das beste Handy der Welt". Ich zitiere:
Das neue aufklappbare Samsung SGH-P400 Kamera-Handy mit drehbarem Display knackt im Stuttgarter Test erstmals die 400-Punkte-Schallmauer. Seit mehr als zehn Jahren führt "connect" die
Liste der Top Ten-Handys. Und erstmals hat sich ein Hersteller gleich
mit sechs Produkten in die Liste der besten Zehn eingetragen.
 

Optimist

Neues Mitglied
Das ist für mich auch ein Punkt.
Hab mir heute mal das SGH-P400 angesehen und mir gefällt es eigentlich ganz gut.

Da ich im Januar meinen Vertrag verlängern werde, bin ich am überlegen ob ich mir das Samsung oder das Siemens S55 hole.

Könnt ihr mir einen Rat geben?
 

DarthAlex

Neues Mitglied
Ich hab das P400 jetzt eine Woche (von O2), und hier mal mein vorläufiger subjektiver Testbericht.

Zuvor, ich hatte zuvor das Siemens SL45(i), und da Siemens das SX1 immer wieder verschiebt bin ich halt fremd gegangen...

Aussehen:

Das Handy macht einen edlen Eindruck durch die Chrom- und Alueinlagen und die Lichtfarbgebung und Lichteffekte und die Möglichkeit der animierten Hintergründe. Die Verarbeitung bekommt von mir eine 2+

Das drehbare Display hat den Vorteil das man Fotos bequemer machen kann weil damit das Handy fast wie ein kleiner Fotoapparat gehalten werden kann. (wenn der Deckel zugeklappt ist) Sonst sehe ich dabei keine Vorteile. Das drehbare Objektiv ist da schon viel eher eine sinnvolle Sache.
Die Antenne könnte kürzer sein...

Funktionen:

40 Stimmige Sounds sind schon witzig, damit ist eine gute und verständliche Sprachausgabe möglich (Sounds selber basteln).
Schlecht ist das man nur bei den Klingeltönen die selbstgemachten Sounds zuordnen kann, bei SMS, und zB. Tasteneffekte sind nur die parr möglich die schon da sind.

Nicht toll ist die PC Software zum bearbeiten des Telefonbuches, das dort integrierte Tool zum Sounds uploaden und zum up- und downloaden der Bilder (Hintergründe und Fotos), macht keinen guten Eindruck, es funktioniert zwar so wie es anscheinen soll aber naja....

Ein direkter Zugriff auf die Telefonordner wo die einzelnen Töne oder Bilder liegen ist nicht möglich, zumindest nicht mit der beiliegenden Software.

Die Kamera ist besser als die vom Panasonic und NEC, es ist sehr lichtstark und recht farbtreu. Das Display ist ausreichend gross, sehr scharf und hell.

Die Standbyzeit ist angesichts des sehr hellen Displays und der ganzen Spielereichen rundrum auch angemessen, je nachdem wie viel man damit rumspielt desto länger hält der Accu. Im normalen Betrieb wird die angegebene Standbyzeit auch erreicht.

Das mitgelieferte Zubehör ist auch Ok, zwei Accus, und das PC Datenkabel ist mehr als bei vielen anderen Handys. Wobei ein Serielles PC Kabel nun wirklich nicht mehr in die Zeit passt, ein USB Kabel wäre da angemessener gewesen.

Der Terminkalender ist nicht ausgereift, aber ausreichend (für mich)

Fazit:

Ich finde den Speicher zu gering, das Handy wäre mit einer MMC besser drann.

Ich hoffe mal auf bessere PC Software zum bearbeiten und vielleicht mal ein Softwareupdate die mehr möglich macht als bisher.

Ich würde es mir aber wieder kaufen (nunja, das SX1 gibt’s ja noch nicht ;-) )

Wenn ich was falsch sehe oder was gutes oder schlechtes nicht erwähnt habe, so möge man mir das bitte umgehend mitteilen :)

Alex
 

Poseidon

Neues Mitglied
Original geschrieben von DarthAlex


Die Standbyzeit ist angesichts des sehr hellen Displays und der ganzen Spielereichen rundrum auch angemessen, je nachdem wie viel man damit rumspielt desto länger hält der Accu. Im normalen Betrieb wird die angegebene Standbyzeit auch erreicht.

Welche Standbyzeit wird erreicht ? Die Connect hat im Test eine Standbyzeit von 239h im E-Netz sowie 230h
im D-Netz gemessen, demgegenüber beträgt die Standbyzeit laut Herstellerangabe nur magere 100h mit Slim-
Akku sowie 120h mit Standard-Akku. Erreicht das Gerät bei Dir die Angabe der Connect (dann würde ich
mich wundern, warum sich Samsung so bescheiden gibt) oder erreicht das Gerät die Herstellerangabe (dann
beschleicht mich der Verdacht, die Connect hat ein der Serie nicht entsprechendes Gerät getestet und
dieses zum "besten Handy der Welt" gekürt.

Gruß

Poseidon
 

DarthAlex

Neues Mitglied
@Poseidon

So genau kann ich das nicht sagen, aber knapp 5 Tage hält der "grosse" Accu schon durch. Ich spiele doch öffter rum damit.
Aber 239 Stunden? Hmm vieleicht wenn man es darauf an legt und wirklich alles "sinnlose" ausschaltet.

Wie messen den die das? Ist das Band ausschlaggebend?

Wie gesagt man kann viel Spielkram abschalten (Auf- und Zumachtöne, Statusblinken aussen und so.) Allein das Display ein bis zwei Stufen dunkler schalten und die "Displayganzhellzeit" verkürzt macht auch schon sehr viel aus.

Alex
 
Oben