PRESSE: S// T200, T300 und T600

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Das T200 von Sony Ericsson bietet Messaging und Unterhaltung für jedermann

Spaß und Unterhaltung, Messaging und Komfort werden bei dem neuen Mobiltelefon T200 von Sony Ericsson ganz groß geschrieben - und das zum kleinen Preis. Als Triband-GSM/GPRS-Telefon ist es auf fünf Kontinenten einsetzbar und kommt im dritten Quartal 2002 auf den Markt.
Mit dem T200 und den beiden anderen neuen Handys T300 und T600 verfügt Sony Ericsson jetzt über ein umfassendes Angebot an Triband-GSM-Geräten für ein breites Publikum. Diese neuen Modelle runden das zur CeBIT vorgestellte Portfolio an hochwertigen Multimedia-Telefonen ab. Das T200 und die aufsteckbare Digitalkamera CommuniCam MCA-10 bilden ein ideales Doppel: Der Nutzer kann damit unterwegs Schnappschüsse machen, diese im Telefon-Display anschauen und dann als E-Mail-Anlage an Freunde senden. Die Bilder lassen sich auch in der Kamera und online in einem Internet-Fotoalbum speichern. Außerdem lässt sich ein Digitalfoto einem Kontakt im Telefonbuch zuordnen. Wenn dann ein Bekannter anruft oder man selbst mit diesem telefonieren möchte, erscheint im Display neben dem Namen au ch dessen Foto. Das T200 wird mit fünf unterhaltsamen Spielen geliefert: Ballpop, Q, Path, Pulldown und Tennis. Ein witziges Detail: Wer seinem T200 eine noch persönlichere Note geben möchte, kann an einer kleinen Öse an der Oberseite ein Armband oder ein Maskottchen festmachen. Das T200 ist in den Farben eisblau und schwarz erhältlich. Der eingebaute Kalender verwaltet Treffen, Jahrestage und andere Termine, die man nicht vergessen möchte.
Dank GPRS und WAP-Browser in der Version 1.2.1 ist man sehr schnell im mobilen Internet. Eine spezielle Taste vereinfacht den Zugang, um neue EMS-Bilder oder Klingelsignale zu laden. Auf Knopfdruck ruft das Telefon direkt die vordefinierte Homepage auf. Mit diesem Merkmal können Netzbetreiber Nutzern des T200 den Zugang zum mobilen Internet erleichtern, indem sie die Zugangstaste mit der Web-Adresse ihres Portals versehen. Mit bis zu 13 Stunden Sprechzeit und bis zu 220 Stunden Standby-Zeit sowie verschiedenen Messaging- und Bildfunktionen bietet Sony Ericsson ein sehr gut ausgestattetes, komfortables Mobiltelefon zum günstigen Preis.
Das T200 ist in der Version T202 auch für Chinesisch-sprachige Kunden lieferbar. Dieses Modell ermöglicht die Eingabe von chinesischen Zeichen, wenn man eine SMS senden oder einen Namen im Telefonbuch abspeichern möchte. Das T200 unterstützt zudem als erstes Telefon von Sony Ericsson die Texteingabe in Thai T9.
Sony Ericsson Mobile Communications AB bietet mobile Multimedia-Produkte für Menschen, die die Möglichkeiten einer leistungsfähigen Technologie zu schätzen wissen. Sony Ericsson Mobile Communications wurde 2001 gegründet von der Firma Ericsson, dem Marktführer im Bereich Telekommunikation, und der Sony Corporation, einem anerkannten Hersteller von Produkten der Unterhaltungselektronik. Sony Ericsson ist führender Hersteller bei mobilen Multimedia-Endgeräten. Mit der Schaffung einer attraktiven Marke und a ls Vorreiter auf dem Gebiet der Multimedia-Kommunikation für unterwegs schafft Sony Ericsson für seine Netzbetreiberkunden hervorragende Geschäftsmöglichkeiten. Das neue Unternehmen hat seinen Hauptsitz in London und beschäftigt weltweit rund 4.000 Mitarbeiter. Sony Ericsson ist für die Forschung, das Design und die Entwicklung der Produkte sowie für deren Vermarktung, den Vertrieb, Handel und die Kundendienstleistungen zuständig.



Sony Ericsson präsentiert das Einsteigertelefon T300 mit Farbdisplay und die Digitalkamera CommuniCam MCA-25

Sony Ericssons T300 ist zwar ein Mobiltelefon für den Massenmarkt, besticht aber durch viele interessante Multimedia-Anwendungen wie Imaging, Multimedia Messaging und Spiele. Triband-/GSM- und GPRS-Fähigkeit, das Farbdisplay, mehrstimmige Klingeltöne und MMS machen das puristisch gestaltete T300 zum universalen und vor allem preiswerten Begleiter für unterwegs. Passend zu diesem neuen Modell hat Sony Ericsson die CommuniCam MCA-25 entwickelt. Mit dieser neuen, aufsteckbaren Digitalkamera können Nutzer sch nell und einfach Schnappschüsse machen, wo und wann immer sie wollen. Das T300 und die Digitalkamera werden im 4. Quartal 2002 auf den Markt kommen. Das T300 glänzt in seiner Preisklasse mit weiteren attraktiven Features, wie auswechselbaren Frontschalen, speziellen Imaging-Funktionen und einem großen Display mit 256 Farben und 101x80 Pixeln. Außerdem beherrscht Sony Ericssons Mittelklasse-Highlight alle gängigen mobilen Messaging-Dienste wie MMS, EMS sowie SMS, Bilderversand und E-Mail. Mit dem SMS-Nachfolger Multimedia Messaging können Nutzer Nachrichten verschicken und empfangen, die Fotos, formatierten Text und Sound-Clips enthalten. Das 24-stimmi ge Telefonsignal klingt sehr angenehm und natürlich. Nutzer können über ihr T300 Klingelsignale mit Freunden austauschen, Melodien aus dem Web laden oder neue auf ihrem T300 komponieren. Der Clou: Ein bestimmter Klingelton kann - neben der Zuordnung zu einem Bild - auch mit einem Kontakt aus dem Telefonbuch verknüpft werden, so dass man den Anrufer schon am Klingeln erkennt. Das komfortabelste neue Merkmal der neuen CommuniCam MCA-25 ist der mehrfache digitale Zoom, mit dem man nun auch weiter entfernte Motive im Detail fotografieren kann. Die Bildmotive können als MMS verschickt oder als Bildschirmschoner gespeichert werden. Zusätzlich kann man sie in der Bildgalerie des T300 ablegen.
Neu ist auch, dass sich ein Digitalfoto mit zusätzlichen Effekten verändern lässt: So kann der Nutzer einen eleganten Rahmen um das Bild anlegen oder etwa Schneeflocken in das Motiv einfügen. Komfortabel ist der optische Sucher, auf dem der Nutzer das Bildmotiv zusätzlich zum Display anschauen kann. Bilder können in vier verschiedenen Größen, von 80x60 Pixeln bis hin zu 640x480 Pixeln, gespeichert werden.
Auch bei den Spielen trumpft Sony Ericsson auf: Für das T300 kommen klassische Atari-Titel auf den Markt und andere Spiele wird der Nutzer über http://wap.sonyericsson.com laden können. Daneben werden Netzbetreiber Atari-Spiele wie Centipede, Missile Command, Asteroids, Breakout und viele andere über ihre Portale anbieten. Sony Ericsson stellt interessierten Spiele-Entwicklern ein Software-Paket zur Verfügung, damit diese noch schneller spannende Spiele für das T300 entwerfen können. Die Ericsson Mobility World versorgt Entwickler mit diesen Software-Paketen. Außerdem kann man sich unter http://www.mophun.com informieren. Auffällig ist die minimalistische, schnörkellose Formgebung des T300. Die Designer lenken so die Aufmerksamkeit des Nutzers eher auf die technischen Details des Handys, wie das große Farbdisplay und den praktischen Joystick.
Sony Ericsson wird für das T300 verschiedenfarbige austauschbare Frontschalen anbieten. Mit bis zu 7,5 Stunden Gesprächszeit und bis zu 350 Stunden Standby-Zeit ist das neue Handy auch für Vieltelefonierer bestens geeignet.
Für den Chinesisch-sprachigen Markt bietet Sony Ericsson das T302 an. Dieses Modell ermöglicht die Eingabe von chinesischen SMS-Nachrichten und entsprechende Einträge ins Telefonbuch.
Sony Ericsson Mobile Communications AB bietet mobile Multimedia-Produkte der Unterhaltungselektronik für Menschen, die die Möglichkeiten einer leistungsfähigen Technologie zu schätzen wissen. Sony Ericsson Mobile Communications wurde 2001 gegründet von der Firma Ericsson, dem Marktführer im Bereich Telekommunikation, und der Sony Corporation, einem anerkannten Hersteller von Produkten der Unterhaltungselektronik. Sony Ericsson ist führender Hersteller bei mobilen Multimedia-Endgeräten. Mit der Schaffung e iner attraktiven Marke und als Vorreiter auf dem Gebiet der Multimedia-Kommunikation für unterwegs schafft Sony Ericsson für seine Netzbetreiberkunden hervorragende Geschäftsmöglichkeiten. Das neue Unternehmen hat seinen Hauptsitz in London und beschäftigt weltweit rund 4.000 Mitarbeiter. Sony Ericsson ist für die Forschung, das Design und die Entwicklung der Produkte sowie für deren Vermarktung, den Vertrieb, Handel und die Kundendienstleistungen zuständig.



Sony Ericssons T600 ist superklein und edel gestylt

Sony Ericssons GSM-Triband-Mobiltelefon T600 verfügt über Text-Messaging mit Bildern und Klängen (EMS), einen komfortablen Kalender, Zugang zu Online-Diensten (WAP) und ein umfangreiches Telefonbuch. Das T600 ist eines der kleinsten und leichtesten Modelle und kommt im 3. Quartal 2002 auf den Markt.
Das T600 verfügt über eine Bildgalerie mit Motiven, die unterschiedlichen Themenbereichen zugeordnet sind und sich ganz einfach in eine Textmitteilung einfügen lassen. Zudem können einer Mitteilung Klänge oder Klingeltöne hinzugefügt werden. Oder man komponiert eine Klingelmelodie und versendet sie als Sound-Anlage via EMS, das auch von anderen großen Mobiltelefonanbietern wie Samsung, Motorola oder Siemens unterstützt wird. Das T600 kann auch Smart-Messages empfangen.
Für den Spielespaß sorgen im T600 unterhaltsame Spiele. Das T600 kann als Triband-Telefon auf fünf Kontinenten benutzt werden und ist somit das ideale Modell für alle Vielreisenden.
Das Mini-Handy wiegt rund 60 Gramm, verfügt über bis zu fünf Stunden Sprechzeit und bis zu 180 Stunden Standby-Zeit. Das T600 ist in den Farben silber und marineblau erhältlich. Wer dem Handy noch eine persönliche Note geben möchte, kann an einer kleinen Öse an der Oberseite ein Armband oder Maskottchen anbringen.
Das T600 ist in der Version T602 auch für den Chinesisch-sprachigen Markt verfügbar und unterstützt die chinesische Texteingabe, wenn eine SMS versendet oder ein Name im Telefonbuch speichert wird.
 

what4

Neues Mitglied
T300 = MyfirstSony?!?!

Sorry aber das Design ist etwas daneben. Die Zielgruppe scheint sehr jung zu sein
Muss mir das mal morgen früh in Original ansehen :) und Bilder machen!

CU
 

cyberwälder

Neues Mitglied
Muss deiner Meinung zustimmen!
Das Design ist wirklich sehr schlecht!

Ist man von sony/// garnicht gewohnt!

T200 und T300 scheinen eher die billig-varianten zu sein!!

MFG
Cyberwälder
 

Cisko

Mitglied
mein gott, zuerst wird über das kantige schwedendesign geschimpft...und jetzt das....naja, es allen recht zu machen, ist eben eine kunst, die keiner kann....
:rolleyes:
 

nel

Mitglied
das t600 sieht ja eigentlich ganz interessant aus, aber mir fehlen irgendwie noch einige infos. z.b., ist das ein farbdisplay? wohl schon, aber wie gross? wie viele farben? und hat das teil bluetooth? seh' ich da eine intgrierte kamera?
vorallem noch einige bilder wären ganz gut :rolleyes:

was meint ihr?

und was zum nok** soll diese öse? also bitte...

nel
 

STerNEDIEB

Mitglied
Original geschrieben von nel
das t600 sieht ja eigentlich ganz interessant aus, aber mir fehlen irgendwie noch einige infos. z.b., ist das ein farbdisplay? wohl schon, aber wie gross? wie viele farben? und hat das teil bluetooth? seh' ich da eine intgrierte kamera?
vorallem noch einige bilder wären ganz gut :rolleyes:

was meint ihr?

und was zum nok** soll diese öse? also bitte...

nel
Zu deinen Fragen...
Nein kein Farbdiplay und kein Bluetooth..keine Kamera... und dafür 60 Gramm leicht...

Die Öse soll dafür da sein um an der Oberseite ein Armband oder Maskottchen anbringen als persönliche Note anzubringen... :rolleyes:




 

moderator

Mitglied
Wie bitte, ich soll ein Maskottchen dranhängen.

Was kommt als nächstes, eine geruchsanzeige, die anzeigt wenn meine Windel voll ist. :)

Also ich find es häßlich.
 

DON

Neues Mitglied
;) :rolleyes:
Sorry, aber nach dem 68 und den Bildern vom 800 bin ich etwas "irritiert"

Selbst Ford hat bei den Autos erkannt ( Scorpio etc.) dass sich Autos über Design verkaufen - jetzt ist der Moment wo die Frage kommt, wer hat das zu verantworten - Sony , oder E... :p
I am not amused
 

rbugar

Neues Mitglied
Hi

Ich kann nur beten, dass mein T39 noch viele Jahre funktioniert. Was jetzt von SonyEricsson kommt koennte schlimmer nicht sein. Dagegen sehen ja selbst Nokias noch schoener aus.

ciao Ralf
 

what4

Neues Mitglied
Ich muss mein Statement von oben leicht, aber nur ganz leicht, revidieren.
Ich habe mir das T300 jetzt nochmals in "echt" angesehen und es sieht nicht so übel aus. Die blaue Farbe ist wirklich gräßlich aber das Teil gibt es auch noch in schwarz-weiß und in dunkelrot/weiß.
Das Display ist ein STN und die Position ist etwas seltsam in der Mitte. Die Klingeltöne werden sehr leise wiedergegeben (im Vergleich dazu ist das SAGEM My X5 ein Ghettoblaster)


T600:

Seeeehr klein. Ich habe keine großen Finger, aber wirklich mini das Gerät. Es hat KEIN Farbdisplay. Ansonsten ok. Es erinnerte mich an meinen ersten CeBIT Besuch vor vielen vielen Jahren, als Handys hierzulande noch Exoten waren (bin ich schon so alt?) dort gab es japanische Fabrikate, ich glaube das war etwas wie PCS?!?!, die ebenfalls mikro Tasten hatten.
Der Druckpunkt ist auf jeden Fall gut.


Z700:

Sonygerät mit Farbe am Display. Menu war, sorry, grauenhaft. Ich fand die Einstellungen auch nicht nach längerem Suchen (ich weiß, DAU) Wer´s mag, vom Prinzip nicht schlecht.


P800:

Gefällt! Plastikschale ist zwar dem T300 ähnlich (Tupperware :), aber paßt irgendwie zum Gerät und verleiht ihm etwas Frische. Vielleicht sollte SE darüber nachdenken eine "Stainless steel" Version rauszubringen, sieht sicher gut aus. Bedienung geht gut, die klappbare Tastatur ist nicht so schön gelungen wie ich es gedacht hätte.
Bedienoberfläche ist gut gelungen (auch grafisch)



Pics habe ich auch, bin nur am suchen wo sie denn am besten Platz haben....

CU
 

STerNEDIEB

Mitglied
Original geschrieben von moderator


....., eine geruchsanzeige, die anzeigt wenn meine Windel voll ist. :)

.

Also für eine so junge Zielgruppe ist es dann doch nicht gedacht.... :D

...

Sie kann imho auch praktisch sein... um das Handy doppelt abzusichern... z.B. beim Joggen oder zwischen Menschenansammlungen es soll ja auch schon Handys geben die da geklaut werden.. ;).... Handy in die Tasche Schnur an den Gürtel...

 

mthier

Neues Mitglied
p800 mit memory-stick!

habe gerade in einer schwedischen tageszeitung einen test ueber die neuen handys gelesen, und da steht ganz eindeutig dass die das p800 mit dem memory stick ausgestattet haben, nicht schlecht-wird wohl echt ein konkurrent fuer diverse ander firmen sein, die demnächst mit heissersehnten produkten kommen...wollen (z100)
 

STerNEDIEB

Mitglied
Re: p800 mit memory-stick!

Original geschrieben von mthier
habe gerade in einer schwedischen tageszeitung einen test ueber die neuen handys gelesen, und da steht ganz eindeutig dass die das p800 mit dem memory stick ausgestattet haben, nicht schlecht-wird wohl echt ein konkurrent fuer diverse ander firmen sein, die demnächst mit heissersehnten produkten kommen...wollen (z100)

Stimmt schon.... allerdings ist das ein anderes Thema....
Schau mal unter : PRESSE P800 & Gm 29 - Thema von Stefan Fritzenkötter...
 

DMX

Mitglied
wißt ihr schon, daß es ein neues t68i in grau gibt ? auf der S/// site von der communiasia ist es bei 68i mit bild drauf. sieht eigentl echt gut aus.
bin jetzt wieder im schwanken, ob ich das weisse oder das grau nehmen soll. mmmh....
 
Oben