PRESSE: Reiner Calmund wirbt für o2

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
einer Calmund wirbt für o2

MÜNCHEN. o2 Germany startet ab dem 15. September 2003 eine neue Werbekampagne mit Reiner Calmund, Geschäftsführer von Bayer 04 Leverkusen. Thema der Werbung ist der neue Sport-Live-Service von o2 auf dem Portal "o2 Active". Nach Anke Engelke und Franz Beckenbauer ist Reiner Calmund bereits der dritte Prominente, der für den Mobilfunkanbieter wirbt.

Das Engagement von Calmund ist Bestandteil der bereits bestehenden Partnerschaft zwischen o2 und Bayer 04 Leverkusen. Seit der Saison 2002/2003 ist das Unternehmen Premium-Partner des Bundesligavereins und hatte im Bereich der Vermarktung neue Maßstäbe gesetzt. So entwickelte der Netzbetreiber Bayer-spezifische WAP- und SMS-Dienste sowie ein mobiles Portal mit Bildern der Bayer-Spieler.

In dem TV-Spot ist Reiner Calmund in einem kleinen Ruderboot auf einem idyllischen See zu sehen. Er trägt legere Urlaubskleidung und angelt. Er beisst in einen Apfel, schaut auf die Uhr und greift dann zum Handy. Gebannt blickt Reiner Calmund auf das Display. Plötzlich springt er auf, reißt beide Arme nach oben, verliert das Gleichgewicht und fällt ins Wasser. Am Ende des Spots sitzt er klatschnass wieder im Boot und verfolgt entspannt das Fußballspiel weiter.

Der Regisseur des Spots ist Paul Vos vom Produktionshaus SOUP Film aus Berlin. Verantwortlich für die Gesamtkampagne ist die Agentur Grey Worldwide aus Düsseldorf.

Rudolf Gröger, CEO von o2 Germany, zur Zusammenarbeit mit Reiner Calmund: "Herr Calmund ist eine der herausragenden Persönlichkeiten der Bundesliga. Als fußballverrückter Manager ist er ein sehr glaubwürdiger Werbepartner für die Zielgruppe der Sportfans. Darüber hinaus hat er eine hohe Bekanntheit und einen hervorragenden Ruf. Die Kampagne ist die perfekte Vernetzung unserer Partnerschaft mit Bayer 04 Leverkusen."

Die Werbung mit Reiner Calmund läuft nach den ersten zwei Wochen parallel zur Hauptkampagne, die ab dem 1. Oktober 2003 startet, und wird im sportaffinen Umfeld geschaltet (ARD Sportschau, DSF, Kicker, Sport BILD). TV-Spot und Anzeigen sind bis zum Ende der laufenden Bundesligasaison zu sehen.
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Ich habe das Gefühl, daß die Werbekampagne die Dreharbeiten sind. Das mit dem ins Wasser fallen habe ich Heute schon 2 mal auf verschiedenen Sendern gesehen.
 

Joachim Batke

Bekanntes Mitglied
Das arme Handy. :)

Calmund ist ja bekannt genug um für irgendwas Werbung zu machen.
Allerdings entspricht er ja nicht so ganz dem Schönheitsideal der intern. Werbebranche.
 

nic nac´s

Neues Mitglied
Am Wickel ist gut, der is schon dabei.

So schrieb die Bild:

Hamburg - Erfolgsproduzent Dieter Bohlen wirbt ab Oktober für das Telekommunikationsunternehmen O2. Bohlen sagte der "Bild"-Zeitung: "Wir haben verhandelt und einen Einjahresvertrag abgeschlossen". Ab 1. Oktober werde er in TV-Spots und Print-Anzeigen zu sehen sein.

Außerdem sind Spots mit den O2-Werbeträgern Anke Engelke und Franz Beckenbauer geplant. "Franz bringt mir Fußballspielen bei und ich ihm das Singen", kündigte Bohlen an.
 
Oben