Presse: Per Internet Stärke der Mobilfunstrahlen ermitteln

T39

Bekanntes Mitglied

(Foto: senderlisteffm.de)

Berlin | 18.09.2003 | Verbraucher können künftig per Internet die Stärke der elektromagnetischen Felder von Mobilfunkanlagen ermitteln. Das Informationszentrum Mobilfunk e.V. Berlin stellte der Öffentlichkeit heute ein Simulationsmodell vor, das unter www.izmf.de mittels einfacher Eingabe des Gebäudetyps und des Abstands zur Mobilfunkanlage und ihrer spezifischen Merkmale den Wert der elektromagnetischen Felder und ihres räumlichen Verlaufs ermittelt.

„Das Simulationsmodell stellt dar, welche Immissionen von Sendeanlagen typischerweise ausgehen und wie weit diese unter dem gesetzlich zulässigen Grenzwert liegen“, so Dagmar Wiebusch, Geschäftsführerin des Informationszentrums Mobilfunk in Berlin. Die Ergebnisse der neuen Online-Anwendung zur Feldsimulation werden auf der Basis eines gesicherten mathematischen Modells errechnet.

>>Zur Anwendung<<
 
Oben