• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

PRESSE: MPx200 - Microsoft und Motorola präsentieren erstes Smartphone in Deutschland

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Microsoft und Motorola präsentieren erstes Smartphone in Deutschland

MPx200 mit Windows Mobile Software ab Oktober in Deutschland erhältlich

WIESBADEN - 15. September 2003 - Mit dem MPx200 präsentieren Motorola und Microsoft erstmals gemeinsam ein Smartphone mit der Microsoft Windows Mobile Software. Damit haben Motorola-Kunden neben einem Mobiltelefon nun auch die gewohnte Benutzeroberfläche ihres PCs zur Hand. Die Funktionen von Microsoft Outlook wie Kontakte, Kalender und E-Mails können problemlos mit dem MPx200 synchronisiert werden, außerdem stehen jede Menge Multimedia-Anwendungen zur Verfügung. Über einen Erweiterungsschacht für SD Spei cherkarten bietet das MPx200 eine maximale Speicherkapazität von derzeit 1 Gigabyte. Das Smartphone wird ab Oktober 2003 über Orange in Europa, AT&T in den USA und über debitel und deren Vertriebskanäle in Deutschland erhältlich sein. Die Einführung des Motorola MPx200 mit Windows Mobile ist der Startschuss für die gemeinsame Entwicklung weiterer Smartphones und Pocket PCs.

Das MPx200 bietet dem Mobilfunknutzer eine völlig neue Kommunikationsplattform - ermöglicht wird dies durch die gewohnte Leistungsfähigkeit und Personalisierbarkeit der Motorola-Handys in Kombination mit Windows Mobile. Das neue Smartphone ist mit zahlreichen Multimedia- und Office-Anwendungen ausgestattet. So können Besitzer des MPx200 beispielsweise via Pocket Internet Explorer im Web surfen, online Musik hören oder diese herunterladen sowie über den Windows Media Player Videoclips anschauen. Das große, hochauflösende Farbdisplay stellt Bilder gestochen scharf dar. MMS, Tri-Band-Technologie und ein Windows Media Player, der MP3 unterstützt, gehören ebenfalls zur Ausstattung des Motorola Klapp-Handys.

Das Smartphone ermöglicht den schnellen Zugriff auf das persönliche Outlook - und damit auf E-Mails, Kalender und Kontakte. Schnell und problemlos werden die Daten per USB-Datenkabel mit dem PC synchronisiert oder auch drahtlos direkt mit dem Microsoft Exchange Server.

Zukunftsweisende Allianz
"Das Motorola MPx200 mit der Windows Mobile Software ist eine ideale Ergänzung zu unserem bestehenden Produkt- und Serviceangebot für Netzwerkbetreiber, Entwickler und Verbraucher", sagt Tom Lynch, President Personal Communications Sector Motorola.

"Die Allianz mit Motorola ist ein wichtiger Meilenstein für uns und bietet große Vorteile für Kunden, Anbieter und Produkt-Entwickler", betont Pieter Knook, Corporate Vice President für Mobile und Embedded Devices bei Microsoft. "Die Nutzer sind über das MPx200 ab sofort immer mit allen wichtigen Informationen, Anwendungen und Menschen verbunden, auch wenn sie unterwegs sind."

Das Motorola MPx200 wird voraussichtlich Mitte Oktober in Deutschland zu einem Preis von 579 Euro (ohne Kartenvertrag, inklusive Mehrwertsteuer) erhältlich sein.
 

Stefan Fritzenkötter

Bekanntes Mitglied
Sorry...



 

gübert

Neues Mitglied
Also ich bin schon ganz gespannt auf das Ding! Zwar bin ich kein "MS-Jünger", aber meine Erfahrungen in den letzten Jahren haben mich zu der Erkenntnis gebracht, daß es die Konkurrenz einfach nicht schafft, ein Smartphone zu entwicklen, das wirklich mit Outlook kompatibel ist.

Mein R380 von Ericsson schafft es halbwegs, die neueren Versionen von SE hingegen schon nicht mehr. Die neuen Siemens Geräte detto, ebenso das anfangs vielversprechende Motorola Accompli. Von Samsungs Smartphones mit PalmOS hat man seit der Ankündigung auf der Cebit nichts mehr gehört (von den Inkompatibilitäten die PalmOS hat, ganz abgesehen).

Was mich besonders begeistert: Man hat offenbar die Rufe der Business-User gehört: Weg mit dem Multimedia-Schnickschnack (Kamera), dafür güstiger machen. Wenn der Preis halbwegs stimmt, wird das der Nachfolger meines R380 (das übrigens trotz Symbian OS pro Woche auch minestens einmal abstürzt).


Michael
 
Oben