Presse: Aufladen der XtraCard am Geldautomaten

T39

Bekanntes Mitglied
Bonn, 7. August 2003 / Das Aufladen der XtraCard von T-Mobile wird jetzt noch komfortabler: An den Geldautomaten der Volks- und Raiffeisenbanken sowie an denen der Sparkassen können Prepaid-Kunden von T-Mobile ihr Xtra-Konto künftig direkt bargeldlos aufladen. Der neue Service wird Xtra-Kunden rund um die Uhr zur Verfügung stehen. Die Volksbanken und Raiffeisenbanken haben ein Netz von rund 17.000, die Sparkassen von mehr als 23.000 Geldautomaten.

T-Mobile Deutschland kooperiert mit dem Deutschen Sparkassen Verlag und der Rechenzentrale GAD der Volksbanken und Raiffeisenbanken, um den Instituten die Teilnahme an der Xtra-Karten-Aufladung an Geldautomaten zu ermöglichen. Ab November sollen die Automaten dann nach und nach mit dem bequemen Auflade-Service ausgerüstet werden. Bislang konnten Kunden die Xtra-Karte bereits an Tankstellen, Kiosken, bei TK-Händlern und seit nunmehr sechs Monaten in Filialen der Deutschen Post per Barzahlung aufladen. Bargeldlos ist das außerdem am „Cash & Go“-Terminal oder von zuhause aus am Computer möglich.

Und so einfach funktioniert das Aufladen der Xtra-Karte am Geldautomaten: Der Kunde führt wie gewohnt seine Bankkarte in den Geldautomaten ein. Als eigenständiger Menüpunkt erscheint dann das Aufladen der Prepaid-Karte. In einer speziellen Eingabemaske muss er zweimal die Xtra-Handy-Nummer von T-Mobile eingeben, deren Prepaid-Konto wieder aufgeladen werden soll. Hierfür kann er zwischen 15, 30 oder 50 Euro auswählen. Der Aufladebetrag und die Rufnummer werden direkt an T-Mobile übermittelt. Innerhalb weniger Sekunden erhält der Kunde über den Bildschirm des Geldautomaten eine Nachricht über die erfolgte Aufladung, die zu diesem Zeitpunkt bereits seinem Xtra-Konto gutgeschrieben wurde. Der abgebuchte Ladebetrag wird dem Kunden von seinem kontoführenden Institut auf dem Konto-Auszug ausgewiesen.

t-mobile
 
Oben