• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Paypal: Nutzer melden Betrug über Google Pay

Echse

Bekanntes Mitglied
2 FA hat nicht gegriffen? Und Google sieht die Abbuchungen nicht in SEINEM System?
Und die große Frage... wo fliessen die Daten für die kk überhaubt ab. Nach jetzigem Stand sind wohl hauptsächlich deutsche Kunden betroffen.
So wie ich das sehe, hat sich Google hier gerade ein Armutszeugnis ausgestellt.
Denn Paypal ist ja nur die ausführende zahlungsinstitution. Die bekommen eine Zahlungsaufforderung und führen sie aus.
Dass die (falsche) Zahlungsaufforderung überhaubt bis zu Paypal durchkommt, ist Googles Fehler.
Denn, die falschen Abbuchungen passieren nur in der Verbindung Google pay paypal.
niemand anders, der nur Paypal benutzt, ist nach jetzigem Stand betroffen.
Das schließt auch einen Hack der Paypal Server aus.
 
Zuletzt bearbeitet:

Echse

Bekanntes Mitglied
@Gorki

schau doch mal, wann ich den Beitrag geschrieben habe.
und bis gestern war das einrichten einer virtuellen kk problemlos möglich.
ob Google das jetzt komplett gekappt hat....? Lange genug hat es ja gedauert.

und wer hat denn Paypal mit ins Boot geholt? Das war ja wohl Google. Obwohl denen bekannt war, dass Paypal immer wieder durch sicherheitslücken auffällig wird.
Und denkst du ernsthaft, Google hatte keine Ahnung, wie die Zahlung bei google pay via Paypal vonstatten geht? Dass kein ablaufdatum der kk geprüft wird usw. man hat es seitens Google einfach geduldet.

weil man einen Wettbewerbsvorteil gegenüber Apple wollte. Google hat gemerkt, dass Apple viel schneller mit viel mehr Banken Verträge abschließt. Deshalb hat man auf Paypal zurückgegriffen.

warum kam so lange kein statement von Google? Wie man sich als Nutzer denn nun verhalten soll.
Da wurde der Schwarze Peter immer schön an Paypal weitergeschoben.
Obwohl es der Dienst von Google ist.

was meinst du, warum Apple Paypal seit start von Apple Pay nichtmal mit der Kneifzange anfasst?

ud wer hat denn jetzt den ganzen Ärger? Natürlich der Kunde. Welcher, SOLLTE Paypal via Google pay nicht mehr funktioniere, ohne bezahlmittel dasteht.
Der rückbuchungen veranlassen muss.
wo ist das Statement von Google, dass man sich aufgrund der Vorfälle von Paypal komplett trennt?

denn besser wird’s ja kaum noch. Das Vertrauen der Kunden in Google pay/Paypal ist erschüttert.

so war die Situation bis gestern Mittag

Zitat
„...Möglicherweise hat Google seinerseits ebenfalls auf die Vorgänge reagiert: Wie unter anderem in Caschys Blog zu lesen ist, soll aus einigen Google-Pay-Accounts heraus das Hinzufügen von PayPal als Zahlungsmittel nicht mehr möglich sein. Einige Kommentare unter dem Beitrag sowie Tests in der heise-online-Redaktion haben aber gezeigt, dass diese Änderung zumindest nicht für alle Accounts gilt: Uns wurde die Option der Verknüpfung weiterhin angezeigt. War PayPal zuvor als Standard-Bezahlmethode eingestellt, wurde dies zudem auch nicht automatisch geändert...“

Und noch das

zitat
„..."Google hat das Ganze intern untersucht. Man teilte uns mit, dass sich an der Partnerschaft zu PayPal nichts ändere. Man untersuche das von uns beschriebene Verhalten aber weiterhin", heißt es...“

na dann.. bis zum nächsten mal.
ich hatte auch keine andere Reaktion von Google erwartet.

ps.
Und lies dir mal durch, was Google Chip geantwortet hat.
Zitat
„...Wir verstehen die Frustration von Nutzern, die ungewöhnliche Aktivitäten auf ihren Accounts bemerkt haben und begrüßen, dass PayPal schnell gehandelt hat, um das Problem zu lösen. Sicherheit hat bei Google Pay die höchste Priorität. Zahlungsbetrug ist eine komplexe Herausforderung und unser Team wird unsere Partner weiterhin dabei unterstützen, den Schutz von Nutzern zu gewährleisten...“

Mal davon abgesehen, dass der erste satz ein Witz ist.
Interessant ist der letzte Satz. „.... wird unsere Partner weiterhin dabei unterstützen, den Schutz von Nutzer zu gewährleisten..“
WEITERHIN UNERSTÜTZEN heißt, dass Google also sehr wohl mit Paypal beim Thema Sicherheit zusammenarbeitete und arbeitet. Und sich natürlich auch den Zahlungsvorgang selbst angesehen hat.

Es Google also klar war, dass nur die KK Nummer geprüft wurde. Es Google aber letztendlich egal war.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben