• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Patentklage: Apple greift HTC erneut an

Echse

Bekanntes Mitglied
@benthepen

hast du den artikel mal gelesen ?

http://www.welt.de/wirtschaft/webwelt/article13482990/Apple-und-Microsoft-sichern-sich-Patentschatz.html
 

Thoddü

Mitglied
Apple kriegt langsam Angst vor der Konkurrenz und muss sich scheinbar anderweitig helfen "als sich im fairen Wettbewerb" zu behaupten. Unternehmen wie HTC, die jeden Monat neue Rekorde bezüglich Wachstumsraten und Umsatzsteigerung aufstellen sind eine Gefahr die Apple wohl lange Zeit unterschätzt hat...
 
Q

quovadis

Guest
@ Echse # 41

Mit Sicherheit nicht, schau wo Nokia heute steht. LOOOL
Bzw. übertrag es auf die Formel 1, Red Bull hat auch lizensierte Motoren...

@ Eddy
"Lieblings-Konkurrenten" ??? Hast Du auch noch Lieblings-Essen, Lieblings-Socken evtl. sogar noch einen besten Freund? Süß.

@ Echse
Ich hab den Artike l zwar nicht gelesen, glaube aber zu wissen um was es geht. Google hat hier ziemlich die Arschkarte gezogen und das auch selber verbockt, die hätten ihr Startgebot mal nachträglich hochziehen sollen. Weil jetzt haben sie echt miese Karten... ist bisschen wie Monopoly, bringt auch nichts wenn Du die ersten Runden die pralle Kriegskasse schützt und nachher keine Grundstücke mehr frei sind mit denen Du Profit generierst.

@ Topic

Dass Apple penetrant gegen den Wettbewerb vorgeht war ja schon länger bekannt, aber langsam wird es echt lächerlich. Die sollten mal die Kohle aus Legal in F&E umleiten, weil Innovationen sind zur Zeit schon eher Mangelware. Und ihren Vorteil durch das Ipad schößpfen sie ja bis heute ab...
 

EDoubleDWhy

Mitglied
@Echse

Ist ja echt interessant, wie viel da geboten wird.
Warum Google da gegen RIM und Co abstinkt, ist mir aber unverständlich :(
 

Echse

Bekanntes Mitglied
wenn man liest , um was für patente es ging , werden die summen schnell verständlich .man denke nur an LTE-Patente .leider jetzt ohne google .wie sich das auf die zukunft auswirkt , weiß warscheinlich noch niemand .aber fakt ist , dass apple gegenüber google und anderen in einer ganz anderen verhandlungsposition ist .
 

niffler

Neues Mitglied
Vielleicht sollte Apple einfach mal die Fresse halten und schauen das aus dem IPhone5 was Anständiges wird.
 

Der Kewle

Mitglied
"Ist ja echt interessant, wie viel da geboten wird.
Warum Google da gegen RIM und Co abstinkt, ist mir aber unverständlich :("

Weil Google es lustig fand Pi Milliarden € zu bieten :D
 

EDoubleDWhy

Mitglied
@ Der Kewle:

Verständlich, allerdings ist nun die Frage offen, ob es sich nicht vllt doch gelohnt hätte?!

Immer diese Klugscheißer-Antworten, zum kotzen!
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"Verständlich, allerdings ist nun die Frage offen, ob es sich nicht vllt doch gelohnt hätte"
-->es gibt summen (die jeder selber entscheidet der betroffen ist) ab denen sich diese frage nicht mehr stellt

google hatte auch bei nokia mitgeboten, aber MS war mehr zu zahlen bereit
 
Zuletzt bearbeitet:

Echse

Bekanntes Mitglied
@EDoupleDWhy

natürlich hätte es sich für google gelohnt .siehe LTE-Patente.das ist die zukunft bei den übertragungsstandarts.und die hätte jeder gern
 
Q

quovadis

Guest
@ nohtz

Das stimmt schon, aber in diesem Fall war es schon nahezu fahrlässig von Google nicht mehr zu bieten. Ich kann mir kaum vorstellen, dass die keine 5 Mrd. über hatten, nicht bei den Gewinnen. Zur Not hätten sie halt mal neue Aktien emittiert oder eben so klug und auch in ein Konsortium. Hätte bestimmt ein paar Trottel gegeben die da eingestiegen wären (Dell, nach der gescheiterten Übernahme von diesem kleinen überbewerteten Laden, müssten die noch ordentlich Kohle haben, oder HP, oder auch ein Samsung... Hätte doch Interesse haben müssen).

Im übrigen frag ich mich was eigtl. aus der von Google an HTC zugesagte Unterstützung bzgl der rechtlichen Differenzen mit Apple geworden ist...

@der kewlw
Die haben 3 mrd geboten? Dachte Einstandsangebot von 900 mio?
 

EDoubleDWhy

Mitglied
Dann macht das nicht viel sinn, dass die ausgestiegen sind.
Ich hätte mir höchstens vorstellen können, dass sie nicht mitbieten, da sie selber keine Smartphones produzieren.

Aber wer kann das schon mit Gewissheit sagen?
Vllt haben sie sich ja auch was ganz kurioses einfallen lassen... Jetzt konzentrieren sich die Leute von Google auf das Social Networking und lassen die Handysparte links liegen, das wär doch auch was :p
 

Der Kewle

Mitglied
"Die haben 3 mrd geboten? Dachte Einstandsangebot von 900 mio?"

3,14159.... :D
http://www.reuters.com/article/2011/07/02/us-dealtalk-nortel-google-idUSTRE76104L20110702
 
Q

quovadis

Guest
Na in diesem fall ist der vorwurf nicht ganz so groß, aber immer noch groß...
3 mrd ist schon ne hausnummer, wenn man bedenkt, dass ms dumm tut bei 7 mrd... Aber andererseits jedes quartal mrd gewinne, wo gehen die hin?
 

ThreeD

Mitglied
wo sind hier eigentlich die moderatoren, die den ganzen müll hier wegräumen und das kindergartendiskussionsniveau hier endlich beenden?
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Ihr werdet doch nicht glauben, dass Google zu dumm ist zu bieten? Die haben durchaus genügend Leute die sich darüber Gedanken gemacht haben wie viel die Patente wert sind und die sind halt zu dem Schluss gekommen, dass sie es nicht wert sind.

Es wurde hier ja auch nicht Google verklagt, also was würde es bringen, wenn Google die Patente hätte?
 
Q

quovadis

Guest
@ PF

Richtig, NOCH wurde Google nicht verklagt. Und es gibt einige "Experten" die sagen, dass Google, um zu bestehen, eben auch einige Patente haben sollte, um eine Art Gleichgewicht des Schreckens herzustellen. Das können sie eben nicht. Und natürlich haben sie solche Leute, die sich dagegen entschieden haben, nur die Frage, ob das die richtige Entscheidung war. Nokia hat sich auch für so manches entschieden.

@ ThreeD
Soso, das nennst DU Kindergartendiskussion. Komisch, dass von Dir inhaltlich kaum mehr brauchbare Beiträge kommen, sondern Du vielmehr, die Forenkultur kritisierst, das wars dann aber auch schon, darauf kann man genauso verzichten, wie auf die von Dir kritisierten Beiträge. Denn ändern wirst DU sicher nichts.
 

eichelprinz

Neues Mitglied
Mittlerweile bekommt man das Gefühl dass sich die ganzen Firmen einen Spaß daraus machen und sich hier gegenseitig eine Klage nach der anderen um die Ohren schmeissen.
Wohin soll das denn führen? Mag sein dass Design geklaut wird, mag sein dass Funktionen geklaut werden.
Aber davon lebt doch die Entwicklung.
Das spornt doch dazu an sich wieder etwas neues einfallen zu lassen wenn die anderen klauen.

Und mal auf einen anderen Bereich projeziert.
In der Automobilbranche können wir froh sein dass geklaut wird, so haben wir zum Beispiel weit höhere Sicherheitsstandards.
 

ThreeD

Mitglied
warum soll ich auch weiter auf das diskutierte eingehen? ich habe mich zum thema geäußert, und muss es ja nicht genauso machen wie die meisten hier.

ständig auf einen hersteller eindreschen und nicht mal nach links und rechts schauen, weil mich der sport derr "abneigung" schon völlig zerfressen hat. natürlich muss ich das kritisieren, weil es einfach nichts mit offener betrachtung zu tun hat.

die art der diskussion ist so extrem einseitig , dass ich mich manchmal frage, was den leuten über die leber gelaufen sein muss, dass sie so drauf sind. eine einfache laus scheint das leider nicht gewesen zu sein.

ich versuche mir zumeist beide seiten der medaillie anzuschauen und "diene" nicht stumpf einem hersteller. und ob manche das persönlich inhaltlich als nicht brauchbar erachten, ist es nunmal eine andere betrachtungsweise dieser diskussion, die nicht von der hand zu weisen ist.

aber es stimmt schon, ihr werdet weder den anderen von eurem tollen betriebssystem, noch von eurem lieblingshersteller überzeugen können. und ich werde nichts an der sehr eingeschränkten diskussionkultur die hier größtenteils vorherrscht, ändern.

deswegen schreibt euch weiter die finger wund, über "fachwissen", "rechtsexpertise" und wie firmen agieren sollten und was die so alles "falsch" machen und wer der ultimative "böse" ist. mir ist das etwas zu viel stammtischmentalität und im internet angelesenes "expertentum" gepaart mit wenig offener sichtweise.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben