OpenMoko Freerunner: Freies Linux-Handy für Experten

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Das Rennen um das beste Linux für Mobiltelefone läuft seit einigen Jahren. Kaum aufzählbar sind die Bemühungen kommerzieller Anbieter und unabhängiger Entwickler für ein freies Betriebssystem, das sich auf beliebigen Handys installieren lässt und sie aufrüstbar macht wie einen PC mit seiner Software. Doch dieses Jahr wird es ernst: Durch Googles Android und den Zusammenschluss der LiMo Foundation sind milliardenschwere Player erschienen, die den Markt aufrollen wollen. Das erste wirklich offene Linux-Handy stammt aber von der kleinen Firma OpenMoko und ist noch viel ambitionierter als die Ansätze der Großen: Es lässt sich bis in die tiefsten Ebenen selbst programmieren, so dass Unkundige auch einiges vermurksen können. Wir haben uns das neueste Modell einmal genau angeschaut.[...]

Lesen Sie den Beitrag: OpenMoko Freerunner: Freies Linux-Handy für Experten auf AreaMobile.
 
A

Anonymous

Guest
schon mal dran gedacht, dass es Leute gibt, für die das hier beschriebene ganz normal ist und die sich freuen, 100% Herr des eigenen Systems zu sein? Es ist halt im Moment noch ein Handy nur für Informatiker :)
 
T

touch123

Guest
boah wiso nennt ihr euch alle Anonymous??? denkt euch mal ein namen aus! ! ! ! sieht so aus als ob ihr selbstgespräche führt. außerdem weiß man net wer zu wem spricth
 

stadolf

Admininator
ich bin Mathematiker und sehe das genauso (@Anonymous #3) :) Aber ehrlich gesagt - so wie ich die Auswahl bei OpenMoko kennengelernt habe, ist da noch ganz viel Entwicklungsbedarf.

Ihr könnt Euch übrigens auch anmelden, wenn Ihr hier einen richtigen Namen braucht :)
 
M

Mathis

Guest
Vielen Dank für den guten Überblick. Sieht nach einem wirklich spannenden und guten (weil offenen) Projekt aus... Dann werd ich mir wohl mal einen freerunner bestellen.
 
X

xarumanx

Guest
man muss nicht unbedingt linux installieren um mit dem freerunner zu kommunizieren. es gibt einen treiber für windows und auch einen für osx mit dem man von diesen systemen per ssh und usb kabel auf das openmoko teil kommt. spätestens dort sollte man aber wieder seine linux - kenntnisse ausgraben.

der bildschirm von dem telefon is einer der schönsten (weil hochauflösend) die ich auf einem handy je gesehen habe, einzig der software merkt man den beta-status noch an, weil es doch da oder dort hakt und man das ding öfter mal neu startet...
 
L

leachim

Guest
Hallo, ich habe meinen Freerunner jetzt schon seit der ersten Lieferung, und bin voll und ganz zufrieden damit. Obwohl ich eigentlich auch nur ein Windows User bin! Flashen kann man mit Live Cds und mit dem Windows Treiber ist eine Kommunikation über SSH und SCP kein Problem!
 
A

Anonymous

Guest
Anonymous#3 hat völlig Recht.
Im Gegensatz zu Android verschickt dieses Smartphone nicht automatisch SMS oder überträgt wie das iPhone Screenshoots zu seinem Hersteller. Das Linux, was drauf ist, ist immernoch stabieler, wie XP oder Vista.
 
Oben