• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

OnePlus: Neuer Bezahldienst neben Google Pay, Apple Pay und Samsung Pay

sehnix

Mitglied
Der Dienst hat nur dann eine Chance, wenn statt einer "kompatiblen Kreditkarte" jedes Bank- oder PayPal-Konto verbunden werden kann.

Wenn es aber wie bei Samsung und Google eine Kreditkarte braucht, und jene durch Kooperation freigeschaltet werden muss, dann ist der Dienst schon zum Scheitern verurteilt, bevor er vorgestellt wurde: man sieht ja, wie Banken jetzt schon rumknorzen, und sich auf einen Bezahldienst versteifen...
 

mcRebe

Mitglied
@sehnix: "Wenn es aber wie bei Samsung und Google eine Kreditkarte braucht..."

Google Pay funktioniert auch mit PayPal-only. D.h. eine Kreditkarte ist keine Pflicht.

Aber stimmt, macht mMn keinen Sinn noch ein ePay-System etablieren zu wollen. Der ganze Wildwuchs wird eh über kurz oder lang konsolidiert.
 

sehnix

Mitglied
@mcRebe

...in Deutschland, USA und sehr wenigen auserkorenen Ländern ja; dabei stellt PayPal eine virtuelle Kreditkarte bereit, die dann verknüpft wird. (und das macht PayPal nicht überal).
Läuft darum eben auch wieder auf das Grundproblem "hast du in deinem Land nen Anbieter, der mit dem xPay nen Deal hat" hinaus...

Und DA ist gleichzeitig die Chance - wie geschrieben, wenn du da ein LSV auf ein x-beliebiges Konto machen kannst, oder One-Pay als eigenes Prepaid-Konto/Karte auftritt, ja DANN wirds was, sonst nicht.
 
Oben