• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

OnePlus 7: Neue Fotos zeigen die Rückkehr des Kopfhöreranschlusses

franzjs

Mitglied
Schei.... Inzwischen einfach zu groß geworden.
Ich war schon versucht mir das OP6 zu holen aber das war mir eigentlich schon zu groß.
Damit kann ich mich endgültig von OP vrabschieden, oder es passiert noch ein kleines Wunder in Form eines OP7SE mit einer Diagonalen mit max. 6"
 

sehnix

Mitglied
Seh ich auch so - warum werden TELEFONE immer grösser? Selbst wenn die komplette Front als Display dient, sind die Dinger zwischenzeitlich zu gross für jede Hosentasche, ein "einfaches mitnehmen" gestalltet sich immer schwieriger!

Warum baut - ausser Palm - kein Hersteller kleine Geräte? Bsp. 5" Display, dieses aber "Randlos" wie die neuen Geräte; dürfte in der Grösse einem Xperia T entsprechen...

Wer ein grösseres Display benötigt, wird mit den heutigen 6,5" eh nicht zufrieden sein, und auf ein Laptop oder Tablet mit mind. 12" zurückgreiffen... Tethering und Hotspot sind schliesslich seit Jahren etablierte Technologien...

Also, warum kein handliches, aber gut ausgerüstetes Gerät ZUM TELEFONIEREN?

(wie ich mich auf das Nubia Alpha freue; eine ideale Ergänzung zu meinem (grossen) Tablet)
 

tayler

Mitglied
Hab ich sehnix,
XZ2 Compact.
5 Zoll, herrlich handlich und unempfindlich, Wasserdicht und randlos genug sowie mit quasi der kompletten Spitzentechnik plus sogar einiges mehr was andere Topgeräte nicht haben.
Verschwindet wunderbar schnell in jede Hosen,- und Jackentasche.
Einfach ein täglicher Top Technik Begleiter
 

xPandamon

Neues Mitglied
Das ist ein Mikrofon..

https://consumer.huawei.com/en/accessories/p30-pu-case/

Habe diese Hülle. Das ist definitiv ein Loch fürs Mikrofon. Sieht man auch gut am Lautsprecher daneben, das Verhältnis passt null.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Oh Mann, armes Areamobile

Eure Artikel werden immer schlechter, weil gehaltloser und widersprüchlicher. Der (Text-)-Produktionsdruck bei Euch muß enorm sein.

"Neue Fotos zeigen die Rückkehr des Kopfhöreranschlusses
[…]
Neue Render-Bilder zeigen jetzt, dass anscheinend der Kopfhöreranschluss wieder vorhanden sein wird.
[…]
Neue Render-Bilder im Netz zeigen nun aber das OnePlus 7 eindeutig mit einem Kopfhöreranschluss"

==> 1. Neue Renderbilder? Aus wessen Urheberschaft stammen die Renderings? Stammt es (denn es ist ja wohl nur eines) aus einer herstellernahen Quelle oder hat sich da ein wichtigtuerischer Schüler ausgetobt?
Das wäre für den Leser eine überaus hilfreiche Information, um einschätzen zu können, wie seriös dieses Bild ist.

2. Aus der eindeutigen FRAGE auf dem Bild "3.5 mm headphone jack?" macht Ihr eine BEHAUPTUNG.


"Neue Render-Bilder im Netz zeigen nun aber das OnePlus 7 eindeutig mit einem Kopfhöreranschluss und es wäre durchaus denkbar, dass OnePlus dem Wunsch vieler Kunden nachgekommen ist, diese Schnittstelle für die Audiowiedergabe erneut in die Smartphones der OnePlus-7-Serie einzubauen. Allerdings gibt es auch Quellen, die von einem OnePlus 7 ohne Kopfhöreranschluss sprechen, dies wird auch durch Bildmaterial belegt."

==> Kurz gesagt: Man weiß NICHTS. Oder, um es mit einem bekannten Sprichwort zu sagen: "Wenn der Hahn kräht auf dem Mist, ändert sich das Wetter … oder es bleibt, wie es ist." … Und die Liste der Beispiele für textliche Substanzlosigkeit ließe sich problemlos fortsetzen.


Liebe AM-Redaktion,

Sorgt doch bitte wenigstens für ETWAS Substanz in Euren Artikeln. Der obige jedenfalls ist nicht mehr als ein phantasievoller Schüleraufsatz.
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@Fritz

Ich benutze Mal eine von DIR kürzlich an mich gerichtete Aufforderung als Zitat. Ich bin sehr gespannt, ob DIR dabei etwas auffällt. (Bezweifle ich aber). ;-)

"Statt hier ellenlang herumzutönen, schreib doch mal selber einen Artikel auf Basis des Quellmaterials in einem guten Schreibstil und vermeide also ständige Wortwiederholungen für die thematisierte EIgenschaft des Gerätes. – Ansonsten kannste Dein getöse nämlich knicken… ;-)"

http://www.areamobile.de/news/49228-samsung-galaxy-fold-neue-bilder-zeigen-angeblich-smartphone-mit-infinity-flex-display
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
Wo keine - Also NULL - Substanz vorhanden ist und man sicch also ALLES aus den Fingern saugt, verzichtet man besser darauf einen Artikel zu schreiben. Und wenn dann die Aussage noch diametral derjenigen der Quelle widwerspricht, wird es richtig peinlich.
 

Laborant

Aktives Mitglied
Für mich ist das Loch im Bild zu klein um als "Headphone jack" durchzugehen. Aber da das Thema so an die Oberfläche kocht, scheint am Klinkenstecker ja weiterhin interesse zu bestehen :D
 

Antiappler

Aktives Mitglied
Also auch mir scheint im Vergleich mit meinen Xiaomi Mi A1 und Nokia 6.1, beide noch mit Klinke, das Loch auf dem Foto für "die Klinke" sehr klein.

Aber immerhin steht auf dem Foto hinter dem Satz:"3,5mm headphone jack" noch ein Fragezeichen. ;-)
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@Fritz

"Statt hier ellenlang herumzutönen, schreib doch mal selber einen Artikel auf Basis des Quellmaterials in einem guten Schreibstil und vermeide also ständige Wortwiederholungen für die thematisierte EIgenschaft des Gerätes. – Ansonsten kannste Dein getöse nämlich knicken… ;-)"

Und wann können wir mit dem von Dir selber geschriebenen Artikel rechnen?
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@Laborant: Ha, stimmt sieht wirklich n bisschen klein aus. Passt auch von den Größenverhältnissen irgendwie nicht, ansonsten müsste das OnePlus 7 plötzlich deutlich dicker sein als sein Vorgänger.

Und ja das Interesse an dem "alten" Klinkenstecker besteht natürlich weiterhin, weil einfach fast alle Audiogeräte diesen Anschluss haben und in einem Smartphone ist nun wirklich genug Platz dafür. Ich mein solange die "billigen" Geräte einen Klinken-Anschluss haben, bin ich zufrieden. Ich glaube ich werd mir so schnell auch kein Flaggschiff mehr holen. Irgendwie sind die für meine Belange schlicht schlechter.
 

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Antiappler:

Wo keine substantiellen Informationen vorliegen sind, werde ich ganz gewiß keinen Artikel schreiben. Und für die frei erfundenen Geschichten bist hier im Forum DU zuständig. DU kannst das anerkannt am besten von allen hier.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@FTC:"[...] Und für die frei erfundenen Geschichten bist hier im Forum DU zuständig. DU kannst das anerkannt am besten von allen hier."
>>"Dreimal mehr wie du!" #SachlichUndObjektiv
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@Fritz

"Wo keine substantiellen Informationen vorliegen sind, werde ich ganz gewiß keinen Artikel schreiben."

Wie soll denn dann der von Dir langatmig kritisierte Schreiber des Artikels wissen wie man solch einen Artikel schreibt? Du hast doch jetzt alle Chancen zu zeigen wie man es richtig macht. Anderen Leuten zu empfehlen selbst einen Artikel zu schreiben, aber selber nur meckern und mit dürren Ausreden zu kommen, ist doch ziemlich erbärmlich.

"Und für die frei erfundenen Geschichten bist hier im Forum DU zuständig. DU kannst das anerkannt am besten von allen hier."

LOOOL. Peinlicherweise schreibst das ausgerechnet DU, der durch unglaublich dreiste Lügen in der Shoutbox aufgefallen ist, die noch jeder hier hat mitlesen können, und deshalb genau nachvollziehen, was DU für einen Scheiß geschrieben hast und wie charakterlos DU bist. DU solltest Dich was schämen!!!

Und da Du Dich ganz offensichtlich auf meinen dreieinhalb Jahre langen Aufenthalt in Kenia beziehst, ich sehe daran nichts besonderes. Ich kenne einige Leute die mehrere Jahre aus unterschiedlichen Gründen im Ausland verbracht haben und sogar immer noch verbringen. Selbst viele junge Leute zieht es heutzutage in's Ausland. Entweder um zu arbeiten oder um zu studieren. Aber das scheint DIR offensichtlich ganz neu zu sein, dass es so etwas gibt, denn anders kann ich mir Deinen unsachlichen Kommentar nämlich nicht erklären.

Und damit DU Dich noch mehr ärgern und/oder neidisch sein kannst, ich habe in dieser Zeit Mal eine Stromrechnung von umgerechnet über 40.000 Euro erhalten, regulär wären es ca. 5 Euro gewesen, da hat mir der Chef vom Office for Power and Light nach längerer Diskussion höchstpersönlich ein Blankoformular gebracht, wo ich dann selber die Rechnung geschrieben habe.

Diese wurde anstandslos akzeptiert und von mir bezahlt. Lustigerweise habe ich beim verlassen des Büros gemerkt, dass ich vergessen habe 5 Schilling für den Zähler einzutragen. Was mich sehr gefreut hat, weil es die Angestellten samt Chef nicht gemerkt haben. Ich bin nicht zurück und habe es korrigiert, weil diese unfähigen Leute, trotz elektronischem Ablesegerät zum notieren vom Zählerstand, der draußen an der Hauswand hing, so oft falsch abgelesen haben und mir deshalb sehr oft der Strom abgestellt wurde.

Das ist nur eines von unzähligen anderen Erlebnissen, Mal lustig oder auch sehr schlimm, wo man denken könnte, liest sich ausgedacht. Wie die Geschichte von einem deutschen Residenten, dessen ehemalige, kenianische Freundin, viel Geld rauspressen wollte und deshalb zur Polizei gegangen ist, weil er der Vater von ihren 10!!! Kindern sein sollte und kein Geld dafür zahlt.

Die Sache ging dann wegen verständlicher Zahlungsverweigerung vor Gericht, denn nicht eines der Kinder war von dem Mann. Da waren Kinder dabei, die waren eindeutig!!! von einem Araber und/oder Kenianer, aber von keinem Weißen. Außerdem hätte man eigentlich anhand des Passes erkennen können, dass Kinder dabei waren, die zu einer Zeit geboren wurden, da war der Mann noch gar nicht in Kenia.

Witzigerweise und auch "normal" für die dortigen Amtspersonen hatte die Richterin nicht die geringste Hemmung dem Mann, trotz mehreren Deutschen die mithören konnten, anzubieten, den Prozess gegen ein Schmiergeld von etwa 150 Euro zugunsten des Mannes einzustellen. Nach bar auf die Hand wurde der Fall auch tatsächlich abgeschmettert und die Ex hat nach einer Nacht, heulend vor der Haustür, Malindi verlassen und ward nicht mehr gesehen.

So könnte ich noch unzählige Erlebnisse schildern, die mir jetzt wieder hochkommen. Wie die Eileiterschwangerschaft meiner Frau, der Operation und ihrem danach erforderlichen Aufenthalt in einem "Krankenhaus". Wo bei der Entlassung der "Rechnungsführer" bei jedem Einwand von mir zu den Positionen auf der Rechnung noch einen Betrag hinzufügte, bis ich die Schnauze voll hatte, und die Rechnung bezahlt habe. Dabei gab es noch nicht Mal Verpflegung, um die musste man sich selbst kümmern. Und das Moskitonetz musste man als frisch operierter Patient selbst unter die Matratze stecken. Aber das ist ja eine Techseite und kein Reiseblog. ;-)

Aber eigentlich möchte ich bis auf die Operation von meiner Frau nichts davon missen, weil ich durch die Zeit und Erlebnisse viel, auch über mich, gelernt habe. Das scheint Dir alles zu fehlen, und deshalb stänkerst Du wohl auch so unzufrieden im Forum.
 
Zuletzt bearbeitet:

Fritz_The_Cat

Bekanntes Mitglied
@ Antiappler:
>@Fritz

"Wo keine substantiellen Informationen vorliegen sind, werde ich ganz gewiß keinen Artikel schreiben."

Wie soll denn dann der von Dir langatmig kritisierte Schreiber des Artikels wissen wie man solch einen Artikel schreibt? Du hast doch jetzt alle Chancen zu zeigen wie man es richtig macht.<
==> Ich sag's mal mit Deinen eigenen Worten: "Mal wieder nicht richtig gelesen und verstanden!?!?" Wo NICHTS ist, schreibt man auch NICHTS.

Und den Rest Deines Ergusses lasse ich mal unkommentiert stehen … als Beleg dafür, wie sehr zutreffend mein #13 ist.…
 

Antiappler

Aktives Mitglied
@mat76

"Geht es eigentlich noch um das OP7?"

Nö, denn Fritz behauptet ja, dass hier NICHTS ist, wie kann es dann noch um das OP7 gehen? ;-)

@Fritz

"Wo NICHTS ist, schreibt man auch NICHTS."

Ich sehe aber nur DICH, der sich lang und breit negativ über den DEINER MEINUNG nach unnötigen Artikel und den Schreiber auslässt.

"Und den Rest Deines Ergusses lasse ich mal unkommentiert stehen … als Beleg dafür, wie sehr zutreffend mein #13 ist."

Völlig falsch, denn der Unterschied von Dir und mir ist, dass der Rest meines "Ergusses" doch wahr sein könnte, aber DU nachweisbar in der Shoutbox gelogen hast, weil der Kommentar von DIR und nicht von mir war. Da kannst Du Dich noch so winden und versuchen abzulenken, das haben genug Leute gelesen.
 
Oben