• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

One M9, One M9 Plus, One M8s und One M8: Vier HTC-Smartphones im Vergleich

Diggimon

Mitglied
Das ist so konfus und durcheinander. Kein Mensch blickt da durch. Ich glaube alles in allem hat HTC den Faden verloren und sucht nach dem richtigen Mittel. Wäre das Plus als normales M9 gekommen mit QSC810... Ich glaube man hätte es durchgehen lassen können. R.I.P HTC
 

MaxSeven

Neues Mitglied
Weiss gar nicht was alle hier rumreden. Klar macht HTC viele strategische "Fehler", die ihr natürlich alle besser machen würdet :D. Aber ich kann da durchaus noch durchblicken und finde das bei anderen Herstellern, mal abgesehen Von Apple nicht weniger konfus. meines Erachtens ist das Marketing der Einzige große Fehler HTC's. Mag sein, dass das Gerät dieses Jahr nicht wie in den Jahren davor die insgesamt evtl bessere Wahl wäre, aber konfus nur weil man in Asien n stärkeres bringt ist das nicht. Das haben andere Hersteller oft gemacht.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Ja, das sehe ich auch so. Ich bin der Meinung, dass die größten Fehler von htc eher im Marketing liegen als bei den Produkten. OK, dass sie das Design nur so behutsam beim M9 geändert haben wird viel kritisiert, aber ein Problem sehe ich darin auch nicht, schließlich machen es andere Hersteller nicht anders. Die Kritik ist daher imho stark überzogen. Das Gerät an sich ist ein super Smartphone und für die Probleme des Prozessors kann htc nichts. Das sie sich nicht mehr getraut haben Ultrapixel einzusetzen finde ich aber schon schade, irgendwie aber auch verständlich.

Bei den genannten Geräten sehe ich aber kein Problem, dass man da die Übersicht verliert. Das M9 Plus gibts bei uns sowieso nicht, das M8S ist ein Update des M8 und dessen Name spiegelt das auch wieder und dass das M9 der Nachfolger des M8 ist, ist doch auch logisch, oder? Bei den Produktbezeichnungen sehe ich seit der Einführung der One-M Modelle kein Problem. htc schafft es nur kaum den Nutzern das im Marketing zu erklären und schmackhaft zu machen, das ist das Problem.
 

IMPULS

Mitglied
HTC hätte "damals" besser das BUTTERFLY,
als "Phablet launchen sollen, anstatt ein ONE MAXX und jetzt als M9 Plus ( irrelevant ob es hier erhältlich ist oder nicht).
Man hätte zwei "verschiedene" Designs und Devices gehabt,
Das Design vom Butterfly fand ich persönlich schon immer wunderschön.
Wenn man oben den Preis von 499 Euro des M8S sieht, fragt man sich ob man nicht besser zum ONE E8 greifen sollte,
da die Specs ausser dem Prozessor (801 beim E8) fast die selben sind.
das E8 gibt es zur Zeit für 335 Euro.
 

Diggimon

Mitglied
Es ist doch völlig wurschtr wer bei HTC das Problem macht. Marketing oder Produktstrategen. Es ist konfus. Wenn man das ONE E8/E9 noch dazu nimmt kommt keiner mehr durch.
Das M9 ist sicher ein tolles Telefon, aber nicht in 2015 wo jeder Hersteller mehr als nur Update rausgebracht haben (siehe Samsung, iPhone...). Ich hatte das M7 und dann das M8, ehrlich gefragt: Aus welchen Grund sollte ich mir das M9 zulegen?

Der Balken ist immernoch da (echt ätzend) die One-Screen-Tasten sind immernoch total mies integriert (ist bei WP8.1 besser gemacht) und das echte Killerfeature fehlt auch.
Ganz ehrlich: Punktsieg für Samsung.
Das Einzige, dass micht umstimmen könnte wäre ein M9 Max mit 5,7 / 6" Screen. (aber dann hätten noch eine Variante ;-))
 
Oben