• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Omnivision: Neuer 16-Megapixel-Sensor erlaubt 4-fache Video-Auflösung

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Das Unternehmen Omnivision, ein Spezialist für die Entwicklung von Kamera-Sensoren, hat zwei neue Chips für Smartphones vorgestellt. Diese haben nicht nur die hohe Auflösung von 16 Megapixel, sie erlauben auch, Videos in QFHD aufzunehmen. Das ist die Abkürzung für Quad Full High Definition und bezeichnet eine Auflösung von 3840x2160 Pixel.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Omnivision: Neuer 16-Megapixel-Sensor erlaubt 4-fache Video-Auflösung auf AreaMobile.
 

Ripcord

Bekanntes Mitglied
30 Bilder in der Sekunde bei 4608x3456, die Micro-SDHC möchte ich sehen die das Packt, denn diese wird man wohl brauchen.
 

Laborant

Aktives Mitglied
Hm... das wären etwa 1.3GB pro Sekunde - wenn jedes Pixel aus 3 Subpixel mit je 8Bit Tiefe gemacht wird.

Mit einem gescheiten Codec kann man die Grösse dann um wohl etwa 90% verkleinern (Bildquali leidet einfach etwas drunter) das sind immer noch 130MB pro Sekunde.

SD UltraHiSpeedII Karten packen mit müh und not etwa 150MB pro Sekunde. Allerdings will das zeug ja auch in Echtzeit von einem Prozessor verkleinert werden. Ich sehe da den Engpass.

Reichen denn 1080p nicht? Okay... ich hab schon früher die "Jetzt in 100Hz-Bildaufbau"-Werbungen nie kapiert. Von PAL zu HD ists schön, ja. Aber ich mein, nur schon bei HD sieht man jede Hautunreinheit des Fernsehmoderators... :D
 
Welcher Monitor liefert denn ein Bild dafür? Bei Bildern wäre mir RAW lieber und bei Videos ist es höchstens gut um Mittelwert gegen Wackeln und Bildrauschen zu bekommen o_O
 

Surab

Aktives Mitglied
@ Silver Harlequin:
Hatte gelesen, dass die großen TFT Hersteller zu Jahresende, aber spätestens im Jahr 2013 mit der Einführung voll UltraHD auch im PC Sektor beginnen wollen.
 

torcida

Mitglied
QFHD! Lol, was für ein schwachsinn!!
Und das auch noch bei einem 1/2,3" Sensor... Keine Worte!
1080p -> mehr braucht man nicht vor allem wenn es gute 1080p sind!
Viel lieber nehm ich doch ein 808 PureView das Full-HD (1080p) und sogar mit einem 1/1,2" Sensor aufnimmt!!
Hier mal ein netter Vergleich der Sensoren:
http://farm8.staticflickr.com/7044/6806425714_1fcbaed806_z.jpg
 

Laborant

Aktives Mitglied
"rechne bitte mal vor die datenrate, ich komm grad irgendwie nicht mit "

Nunja.

4608x3456=15'925'248Pixel (~16MP)
Mal Drei (RGB-Pixel, d.H. jedes Pixel besteht aus 3 SubPixel)
15'925'248*3=47'775'744 (~48MsP MegaSubPixel)
Angenommen jedes Subpixel liefert einen 8-Bit-Wert (Damit kommt man dann auf 256 Farbwerte pro Farbton, was zu 16 Millionen Farben führt -> 24 Bit Farbtiefe)
Das wären 1Byte pro SubPixel bzw 3 Byte pro Pixel.
16Megapixel*3Byte/Pixel=48Megabyte pro Einzelbild.
Mal 30 (Framerate)
48Megabyte*30Hz=1440MB pro Sekunde.

Das mit dem Codec -> *0.1 ergibt im guten Fall 140MB pro Sekunde Film.

Man zeige mir die Schnittstellen, Grafikrechner, Speicher und Datenbusse, die sowas packen und in einem Smartphone Platz finden.

Der Sensor ist bestimmt gut um in Smartphones als 1080p Sensor eingesetzt zu werden und erlaubt auch gewisses DigitalZooming ohne Pixelifizierung, aber eine Firma, die da die vollen 16MP als Film rauslesen will, erscheint mir suspekt.
 
Oben