ohshit: Neuer iPhone-Wurm späht Bankdaten aus und blockiert Admin-Zugang

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Die Sicherheitsexperten bei F-Secure und security.nl haben einen neuen Wurm entdeckt, der die bekannte Sicherheitslücke bei iPhones ausnutzt, deren Besitzer das Rechtemanagement von Apple durch einen sogenannten Jailbreak außer Kraft setzen. Dieser digitale Schädling ist noch gefährlicher, als alle Vorgänger. Er kann die auf dem Handy enthaltenen Informationen ausspähen und scheint darüber hinaus auch Bankdaten abzugreifen. Außerdem sperrt er den Administrator-Zugang mit einem neuen Passwort.[...]

Lesen Sie den Beitrag: ohshit: Neuer iPhone-Wurm späht Bankdaten aus und blockiert Admin-Zugang auf AreaMobile.
 
A

Anonymous

Guest
Ich glaub da ist der Wurm drin, ist ja nicht der erste der in die selbte Sicherheitslücke einbricht. Und ist ja auch nicht so als wär es nicht bekannt.
 
A

Anonymous

Guest
Äpfel und Würmer gehören einfach zusammen.

Wie Nordseefischer und Makrelen .
 
A

Anonymous

Guest
Ach wie ich noch die Zeiten kenne, wo es so war, dass die Apple-Jünger sich darüber lustig gemacht haben wie unsicher doch Windows sei und Macs doch sooo sicher. Das dies eng mit der Popularität verbunden ist war natürlich "Quatsch".
Jetzt ist das iPhone populär und verbreitet und es mehren sich die Angriffe.
Seitdem hört man sowas auch nicht mehr seitens den Apple-Jünger ^^

Genauso wie das iPhone kein C&P gebraucht hat, bis es natürlich da war. Von da an war es auf einmal ein MustHave für Smartphones...

Im Schönreden ist keine Community besser als die von Apple.
 
N

Niklasnick

Guest
Das hat hier nicht das geringste Bischen mit Unsicherheit oder Apple zu tun, sondern nur mit dämlicher Leichtsinnigkeit, ein JailBreakprogramm (wofür braucht man das heutzutage noch?!) mit einer bekannten Sicherheitslücke zu installieren. Und diese Angriffe entstehen nicht, weil das System unsicher ist oder weil Apple da was falsch gemacht hat, sondern nur, weil jemand zu blöd war, das Standardpasswort (welches einem schon ohne bekannte Sicherheitslücke auffallen sollte!) zu ändern. Und für diese Leichtsinnigkeit und nebenbei illegale Handlung die Schuld auf Apple zu weisen ist nicht nur naiv, sondern zeugt auch von unintelligenz, da einem die Absurdität der Aussage schon beim Lesen des Artikels auffallen sollte. Aber wer nur die Überschrift liest, und dann direkt die Kommentarfunktion öffent ist eh nicht an der Meldung an sich interressiert.
 
A

Anonymous

Guest
Haha natürlich hat die Sicherheit auch damit zu tun wie weit ein Produkt verbreitet ist. Umso mehr nutzer ein produkt nutzen um so mehr daten können hacker ergattern umso lukrativer ist das ganze. Aber trotzdem ist das iPhone nicht unsicher sondern nur ein gejailbreaktes iPhone auf welchem ein SSH Client installiert ist und das ssh passwort nicht geändert wurde. Da mittlerweile jeder jailbreaker über die "Sicherheitslücke" bescheid weiss hat es sich sowieso ausgewurmt ;)
Und alle anderen iPhone nutzer juckt es eh nicht.
 
A

Anonymous

Guest
für das gibt es wohl keine App !

Da Iphone ist so mainstream das es schon wieder sooo OUT ist !
hahaa
 
A

Anonymous

Guest
das kann nicht sein. es gibt für alles eine app und außerdem macht apple die sicherste und beste software der welt.

...nicht.
 
A

Anonymous

Guest
Microsoft macht noch viel sichere und vorallem zuverlässige software

...NICHT

DAmit wil ich nich sagen das apple das non plus ultra ist aber die anderen halt auch nicht besser sind.

Also chillt und nehmt das betriebssystem was euch am meisten zusagt ;)
 
K

Kitkatklub Berlin

Guest
Iphone ist sicha wie amen in der kirche. Dem ist mein 3. Hoden geworden
 
A

Anonymous

Guest
Und noch einmal, es liegt nicht an Apple's Software, sondern an dem nicht geänderten Standardpasswort.... diese Lücke würde auf jedes andere Betriebssystem ebenso zutreffen... Und natürlich gibt es keine Sicherheitsapp, weil die Lücke nur über ein JailBreaked-iPhone entsteht und somit nicht die originale Software ist und diese ausserdem nicht betrifft. Ich habe das Gefühl, die meisten Kommentare werden hier gemacht, ohne sich den Artikel, geschweige denn die Kommentare durchzulesen.
 

senses

Neues Mitglied
Man fragt sich jedes Mal wer dümmer ist:

- Die Apple Fan-Boys
- Die Apple-Hasser

Bei beiden Gruppen muss man sich jedes Mal die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, da beide Gruppen nicht in der Lage sind differenziert zu diskutieren.

Fakt ist, dass das iPhone (bis jetzt) keine Angriffsflächen bietet, wenn man es so verwendet wie man es (laut Apple) sollte. Kein Hersteller kann die Verantwortung übernehmen, weder Nokia noch SE noch HTC, dass das Produkt auch dann noch sicher ist wenn der Anwender mit Halb- oder komplett ohne Wissen am Gerät manipuliert.
 

Caddo

Mitglied
@senses

Bin ich deiner Meinung.Wenn irgendwelche Möchtegern-Skriptkiddies dort rumfummeln und nicht wissen, was sie dort eigentlich machen sind sie selbst Schuld.Das Problem ist bekannt wem es dennoch passiert, hat es verdient.Schau dir doch manche Posts der Iphoneuser hier an.3/4 von denen weiß warscheinlich nicht mal was sie da gemacht haben.
 
A

Anonymous

Guest
Wie gut das ich keinen jailbreak nötig habe und mit meinem iPhone so zufieden bin wie es ist! Somit ist der Schädling für mich nicht mehr als ein unbedeutendes kleines Würmchen xD
 
Worüber kann man hier Diskutieren? Apple hat nichts damit zu tun. Das ist das gleiche wie wenn du dein Auto aufreißt und dann sagst, verdammt ich hab einen Motorschaden -.- . Wer Jailbreaked soll sich auskennen, überhaupt wer selbst was verzapft. Alle die jetzt weinen, weil ihre Konten leer sind -> HAHA!
 
A

Anonymous

Guest
kann mir bitte nochmal jemand erklären wieso das nicht die Schuld von Apple ist?
Kam hier irgendwie nicht richtig durch.

Danke im voraus.
 
A

Anonymous

Guest
"kann mir bitte nochmal jemand erklären wieso das nicht die Schuld von Apple ist?
Kam hier irgendwie nicht richtig durch.

Danke im voraus."
Das liegt daran, dass ein mit einer bestimmten JailBreakversion gehacktes iPhone ein Standardpasswort hat, welches oft nicht geändert wird, obwohl dieses den Zugang auf das Handy schützen sollte. Wer ein iPhone ordnungsgemäß verwendet, oder wenn er schon das iPhone jailbreakt sollte er intelligent genug sein, das Zugriffspasswort zu ändern, insbesonders nach dem diese Lücke schon sehr lange bekannt ist. Ausserdem tritt das nur mit einer besonderen, nicht besonders weit verbreiteten Software auftritt, SSH.
 
Oben