Österreich: Nokia-Store in Wien-Kagran musste zusperren

misk

Mitglied
Utl.: Aus für das weltgrößte Nokia-Geschäft nach Konkursantrag

Wie das Nachrichtenmagazin "profil" in seiner Montag erscheinenden Ausgabe berichtet, musste das "Nokia Business Center" in Wien-Kagran am 29. Dezember 2003 zusperren. Am 23. Dezember war auf Gläubigerantrag das Konkursverfahren gegen den Betreiber des Geschäftes, die Aikon Handels GmbH, eröffnet worden.

Das Business Center war im Februar 2001 eröffnet worden. Mit 2400 Quadratmetern Verkaufsfläche galt es als weltweit größter Nokia-Store. Das Geschäft war mit tatkräftiger Unterstützung von Nokia Österreich um 2,3 Millionen Euro errichtet worden: Gemäß dem Projekt "Nokia Concept Stores" werden Nokia-Geschäfte ähnlich dem Franchise-System von privaten Unternehmern geführt. Unterstützung vom Handy-Konzern gibt es beim Marketing sowie bei der Ausstattung der Geschäfte.

Rückfragehinweis:
"profil"-Redaktion
Tel.: +43 1 534 70 DW 3501 und 3502
 
Oben