o2: Zahl der mobilen Internetnutzer wird sich bis 2012 verdreifachen

V

vassenego

Guest
"hat weltweit 261 Millionen in Mobilfunk und Festnetz."

Hat also was?
Kunden oder wie?
 
A

Anonymous

Guest
Stimmt nur teils. Das Bedürfnis unterwegs auf Daten zuzugreifen gibts es schon
sehr viel länger. Einzig die breite Verfügbarkeit von UMTS und die zunehmend
nutzerfreundlicheren Endgeräte lassen diesen "trend" möglich werden. Davon zu
sprechen, dass Endgeräte "ausgereift" sind halte ich zudem für stark
übertrieben. Da gibt es noch so einige Details, die suboptimal sind. Ich denke
etwa an die Darstellung von Flash und Java.

Was mich interessieren würde:

Woran macht der Herr Schüler die Aussage fest, dass O2 über "eines der
modernsten Datennetze" verfügt. Bezieht sich dieser Anspruch auf Deutschland
oder den gesamten Telefonica Konzern?

MFG
 
A

Anonymous

Guest
Da steht "Der Telefónica-Konzern, zu dem auch o2 gehört, hat weltweit 261
Millionen Kunden in Mobilfunk und Festnetz."

wer lesen kann, ist klar im
Vorteil ;)
 
A

Anonymous

Guest
ich stimme fuzzy zu..es ist schon übertrieben dass die heutigen geräte
ausgereift sind. wenn ich allein schon sehe wie oft ein 5800 beim surfen ein
ausn browser wirft, wie es sich durch die seiten und den nutzer
quält..naja....
der punkt aufn i is natürlich dann noch was fuzzy auch schon
erwähnte flash und java..die kosten heutiger high-end geräte dürften doch das
wirklich mittlerweile mal drauf haben denke ich....
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
das problem bisher waren die zu unterschiedlichen APIs weil in jedem verdammten
Highend gerät mit winmobile und symbian andere hardware verbaut war........ man
siehts doch am Opera mobile........ auf VGA und WVGA geräten konnte man anfangs
nie flüssig scrollen aber dafür lief der auf sämtlichen geräten super.......
jetzt wo sich die Qualcomm chips und das OpenGL durchgesetzt hat kann man das
zum leistung steigern nutzen und nun läuft das endlich mal mit hardware
beschleunigung......... ich hoffe mal dass sich das in zukunft auch weiter so
entwickelt dann können auch die browser mit flash (was ohne
hardwarebeschleunigung auf den relativ langsamen mobil CPUs im vergleich zum PC)
und ner anständigen java engine richtig was leisten wenn es von der hardware
beschleunigt wird......... (siehe iPhone)
 
A

Anonymous

Guest
Weiß jemand, ob und wo es zu diesem Thema eine Studie gibt?
- Welche Dienste
werden genutzt?
- Wie sehen die Nutzergruppen aus (Alter, geschlecht,
etc...)

Danke!!!
 
A

Anonymous

Guest
Ich glaube mittlerweile ist, neben der besser werdenden Hardware, das a und o
für die Nutzung der Dienste der Preis, der erschwinglicher geworden ist. Platz
nach unten ist aber immer noch und erst dann wird das ganze auch sehr viel mehr
Kunden anlocken bzw. für diese interessanter werden.
 

CMan05

Neues Mitglied
Gast1 hats mir vorweg genommen: das einzige was diesen Markt noch bremst sind
die abartigen Preise im Vergleich zu "normalem" Internet aus der Wand. Wenn
man daran arbeitet, dann wird dieser Markt schon allein deswegen enorm wachsen,
weil sich dann (fast) alle zumindest die eMails aufs Handy schicken lassen
würden.

-Greetz-
CMan
 

-=MoRpH=-

Neues Mitglied
Also bei der aktuellen UMTS verfügbarkeit (Die auch 2012 nichtmal 80% der
bevölkerung abdecken wird bei o²) denke ich nicht das seine erwartungen erfüllt
werden.

Ich habe mittlerweile alle anbieter durch und Vodafone und T-Mobile
sind halt was UMTS/HSDPA angeht immer noch klar am besten asugebaut.

O² nur
in Ballungsgebieten und die Leute dir wirklich davon Profitieren würden, also
die ich sag jetzt mal "Bauern" bei denen kein DSL zu verfügung steht werden
von O² nicht versorgt.
 
P

Pornostar

Guest
Der Haupt-Treiber für die Verbreitung von mob. Internet ist und bleibt der
Preis, den der Kunde zu zahlen hat.

Mittlerweile kostet ein Ausflug ins
mobile WWW ja auch nicht mehr 34000€.

Mittlerweile kann man sich in der
Schule ja recht güstig Pornos bei www.youporn.com reinziehen oder Tittenbilder
runterladen.

Also: Preis runter Kunden rauf
 
A

Anonymous

Guest
Ich nutze seit ein paar Jahren das mobile Internet und möchte nicht mehr darauf
verzichten.
Natürlich muss das UMTS/HSPA-Netz noch weiter ausgebaut werden,
aber in den meisten Städten hat man schon einen guten und schnellen
Datentransfer. Wenn man dann ein entsprechend gutes Gerät hat (so wie ich z.B.
das HTC Touch HD), dann ist das mobile Surfen mehr als komfortabel möglich.
 
5

5800UserBln

Guest
Komisch, in meinem bekanntenkreis zu welchem auch ca. 20 ITler gehören bin ich
der einzige der Internet unterwegs auf dem Handy benutzt und eMails.....

Nen
Freund versucht es gerade, hat ne Internetflat ist aber selten on und erwischt
immer geräte die kein IMAP Idle können, was für mobile mails aber schon sinnvoll
ist wenn man IMAP nutzt.

Frag mich wo die angeblichen Mobilen-Internetnutzer
so leben ;)

Anscheinend nicht in Großstädten?
 
Oben