O2 startet UMTS im März

O2 startet UMTS im März

Der kleinste deutsche Mobilfunkanbieter O2 geht im März mit einem
ersten UMTS-Angebot auf den Markt. Das erste Angebot soll bei der
CeBIT vorgestellt werden, sagte Unternehmenschef Rudolf Gröger am
Montag in München. Mit einer Breitenwirkung rechnet er allerdings
erst vom zweiten Halbjahr 2004 an. 'Die Markteinführung wird
schleichend passieren', glaubt Gröger.

Während die britische O2-Mutter mmO2 in den ersten sechs Monaten des
laufenden Geschäftsjahres 2003/2004 (31. März) vor allem durch einen
deutlichen Anstieg der Kundenzahlen erstmals schwarze Zahlen schrieb,
hat O2 Umsatz und Ergebnis vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen im
gleichen Zeitraum wie erwartet deutlich verbessert. Hohe
Abschreibungen im Zusammenhang mit der Einführung von UMTS hätten
jedoch das Ergebnis vor Zinsen und Steuern bei O2 auf ein Minus von
51 Millionen Euro gedrückt, hieß es. Finanzchef Axel Salzmann
kündigte an, in zwei bis drei Jahren auch auf dieser Basis die
Gewinnschwelle zu überschreiten.

Vor Steuern, Zinsen und Abschreibungen verbuchte O2 in der ersten
Hälfte des Geschäftsjahres einen Gewinn von 155 Millionen Euro nach
1,7 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum. Der Umsatz sei um 34 Prozent
auf 1,026 Milliarden Euro gesteigert worden, was einer operativen
Marge von mehr als 15 Prozent entspricht. Die Zahl der Kunden stieg
auf 5,3 Millionen. O2 kommt damit auf einen Marktanteil von 8,4
Prozent und bleibt kleinster Mobilfunkanbieter in Deutschland nach
Marktführer T-Mobile, Vodafone und E-Plus.

Quelle

EDIT:

das gleiche gibt es auchhier
[ 17.11.2003 - dp ]

Grüße

SP
 
Oben