• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

O2 Netzabdeckung

Thomas007

Neues Mitglied
Kann mir jemand sagen, wie man herausfindet, ob an einem bestimmten Ort, wo definitiv kein O2 Netz ist, Roaming mit D1 möglich ist. Ich kenne leider niemand, der mir hierzu ein O2-Karte leihen kann.
 

Matzemann

Neues Mitglied
Hallo!

Also überall wo D1 Empfang ist kannst du auch als O2 Kunde roamen. Und eigentlich sollte nun davon auszugehen sein, das zumindest D1 überall empfangbar sein sollte.

Wenn dir also keiner eine O2 Karte leihen kann, kennst du ja vielleicht jemanden mit ner D1 Karte. Wenn der Empfang hat, wirst du es mit deiner O2 Karte auch haben
 

Brainstorm

Aktives Mitglied
Stimmt nicht ganz.
das D1 Raming wird stellenweise abgeschaltet. Wenn O2 der Meinung ist, daß das O2 eigene Netz ausreichend ist, wird in dieser Region das D1 Roaming deaktiviert.
Außerdem gibt es auch bei D1 Funklöcher. Das höhren D1 Nutzer zwar nicht so gerne, weil man sich ja dann plötzlich nichtmher über die Funklöcher anderer Netze lästern könnte, aber es gibt sie definitiv.

On Du in einer bestimmten Region Empfang hast, lässt sich nur durch Testen herausfinden. Also eine O2 Karte besorgen, und nachschauen. Eventuell lässt sich die Karte ja auch bei Bekannten ausleihen, oder Du besorgst Dir eine gebrauchte günstige Loop Karte.
 

Joachim Batke

Bekanntes Mitglied
Leider hat kein Netz in Deutschland nach dem Ableben des alten C-Netzes mehr eine wirklich 100% Netzabdeckung. Von Indoor Versorgung mal völlig abgesehen!

Wenn du wirklich sicher sein willst, geht an einem Selbstversuch absolut kein Weg vorbei. Was nützt dir z.B. auch ein sehr schlechtes Netz mit mieser Übertragungsqualtität und/oder Gesprächsabbrüchen?
 

DerTobi

Neues Mitglied
Also zum Thema o2 und D1-Roaming will ich sagen:

Bin auch Kunde bei o2, und ich nutze an meinem Wohnort D1-Roaming. Erst 15 km. weiter in der größeren Stadt geht o2 dann direkt. Obwohl dort immer noch D1-Roaming möglich ist.

Wenn es nur für die Stadt abgeschaltet würde, wäre das kein so großes Problem. Ich denke mal, o2 checkt auch, wo sie das Roaming abschalten können, und wo nicht.

Sollte hier auf dem Land das Roaming deaktiviert werden, dann würde ich das als Sauerei ansehen und versuchen, meinen Vertrag direkt zu kündigen. Aber so dumm wird o2 ja nicht sein. Schließlich wollen die auch ihre Kunden halten und nicht vergraulen.

Ich hatte bisher keine Probleme mit o2. Da, wo kein o2 ging, immer direkt D1. Obwohl, wie angesprochen, auch D1 so seine Funklöcher hat, wo hier erst einige vor 2 Monaten gestopft wurden.
 

Brainstorm

Aktives Mitglied
Es gibt Einzelfälle wo das Roaming abgeschaltet wurde, obwohl kein ausreichendes O2 Netz vorhanden war.
Das Problem ist daß O2 nicht jeden Quadratzentimeter extra testet. Der Test wird mit einer Speziellen Software im Computer Simuliert. Leider gibt es bei Softwaretests immer kleine Unstimmigkeiten. Und so kann es vorkommen, daß ein O2 funkloch unentdeckt bleibt und das Roaming in einem Gebiet abgeschaltet wird. Aber das sind dann nur kleine Funklöcher, die unversorgt bleiben.
In ein paar Fällen wurde das Roaming auch wieder zugelassen, nachdem sich zu viele Kunden beschwert hatten.
 

Joachim Batke

Bekanntes Mitglied
Mal ein Beispiel für eine frühe Roamingabschaltung:

In Hannover hatte O2 (Damals noch Viag) eine ausgezeichnete eigene Deckung, sogar Indoor. Daraufhin wurde hier als eines der ersten Ortsnetze das Roaming abgeschaltet.

Mein Kollege hatte nur leider das Pech, in den Stadtbahntunneln die Bauüberwachung für neue Fahrgastinfos machen zu sollen. Unter der Erde in den Stationen gab es aber kein Netz für Viag. Das haben die erst Monate später nachgerüstet. Die Hotline hat ihm aber immer wieder erklärt, das das Netz doch perfekt ausgebaut und vorhanden sei.

Als kleine Entschädigung wuchs dann die Homezone langsam aber sicher immer weiter.
 

DerTobi

Neues Mitglied
Ja, da scheint o2 noch nachbessern zu müssen.

Aber ich sehe in o2 als Netzanbieter wirklich eine gute Kombination.

Auf dem Land hat man (meist) durch D1 eine gute Netzabdeckung. Und in der Stadt, wo bei D1 die Netze manchmal überlastet sind, kann man als o2-Kunde auf das weniger überlastete o2-Netz ausweichen. Ich sehe das als großen Vorteil an.

Ich denke, jeder sollte die Gegend, wo er sich am meisten aufhält, mal ausgiebig testen mit einer billigen LOOP-Karte. Ist man zufrieden, kann man ja einen Vertrag abschließen und wenn die Abdeckung einen nicht zufrieden stellt, kann man andere Anbieter (E-Plus, D2) mal testen.
 

Uhura

Neues Mitglied
Wie gesagt, o2 schaltet das Roaming dort ab, wo sie meinen, sie hätten ausreichende Versorgung.

Aber dank der niedrigeren Dämpfung der D-Netze (die ja fast ausschließlich auf 900Mhz senden) und des massiven Ausbaus von D1 in Städten -hervorgebracht durch Kapazitätsmangel weil enorm viele Kunden- ist die D1-Netzversorgung -allgemein gesprochen- der von o2 vor allem indoor weit voraus.

Wenn das D1-Roaming in einer Standt abgeschaltet wird, hast du auf jeden Fall mehr Indoor-Funklöcher.
 
Oben