• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

O2: Bundesweite Netzstörung am Morgen

stickell

Mitglied
Schon doof wenn keine Kohle rein kommt, um ein stabiles Netz auszubauen.

Aber Hauptsache die Tarife sind günstiger als bei der Konkurrenz.
Komisch aber das man dort sehr sehr selten, wenn mal überhaupt, von solchen krassen Störungen hört.
 

schinge

Neues Mitglied
@stickell
Schon doof, dass du das nicht kommentiert hast:
http://www.areamobile.de/news/48086-vodafone-netz-hat-bundesweite-stoerung
Aber Hauptsache die Tarife sind total überteuert. ;)
 

FabiQ82

Neues Mitglied
@Marcitos

Dem muss ich aus eigener Erfahrung ganz klar widersprechen, zumindest in Bezug auf o2.

Ich war von 1997 bis Ende 2017 o2-Kunde (früher Viag Intercom).
Die Netzqualität war durchschnittlich deutschlandweit gesehen schon immer schlechter wie im D-Netz, aber an meinem Wohnort und an meinem Arbeitsplatz war die Versorgung immer gut. Und da die Preise immer schon günstiger waren wie bei Tkom und VF sah ich nie einen Grund zu wechseln.

Das Elend fing mit der Fusion mit E-Plus an. Fortan war die Gesprächsqualität bei Telefonaten unter aller Kanone, wenn die Verbindung überhaupt mal aufgebaut werden konnte. Nicht selten gab es Kuriositäten, dass ich z.B. beim Anruf eines gespeicherten Kontakts, der ebenfalls o2 hatte, bei einem ganz anderen Teilnehmer rauskam.
Oder wenn ich meinen Vater anrufen wollte, als Blau-Kunde ebenfalls im o2-Netz unterwegs, kam eine Bandansage die Nummer sei gar nicht vergeben...

Der Hammer kam dann im Februar/März 2017. Die Basisstation an meinem Wohnort funktionierte nicht mehr einwandfrei. Telefonieren und Internet nutzen unmöglich. Und jetzt kommt´s: die funktioniert bis heute noch nicht! Kann man nachschauen unter o2 Netzstörung und dann als Ort Girod eingeben. Seit März letzten Jahres ist das Ding defekt und o2 interessiert es scheinbar nicht.

Der Kundenservice ist ebenfalls unter aller Sau. Und das ist noch höflich ausgedrückt.
Nirgendwo ist eine Telefonnummer zu finden von einem Kundenservice. Weder auf den Rechnungen, noch auf der Homepage. Nach langem Suchen in den Untiefen des Internets findet man mal eine Nummer, hängt dann da eine 3/4 Stunde in der Warteschleife und wird dann rausgeschmissen.

Das nächste was mich verärgert hat:
Als ich dann als treuer und tief im Inneren immer noch positiv gestimmter Kunde meinen Vertrag verlängern wollte und einen guten Tarif und einen guten Preis für ein neues Handy verhandeln wollte - was früher bei o2 immer gut funktioniert hat - bekam ich mehrere Angebote, die allesamt wesentlich (!) schlechter waren als die Angebote mit denen o2 um Neukunden warb. Mehrere Telefonate mit der Kundenrückgewinnung halfen nichts, mir wurde gesagt mal wolle so viele Neukunden wie möglich und Bestandskunden könne man keine vergleichbaren oder gar bessere Angebot machen. Ich könne ja kündigen und einen neuen Vertrag mit o2 machen. Na danke.

Seit Dezember 2017 bin ich nun bei der Telekom und überaus zufrieden. Kostet zwar wesentlich mehr, dafür habe ich eine Top Gesprächs- und Internetqualität, sogar mit VoLTE, WLAN-Telefonie, VPN, WLAN-Hotspot und vielen anderen Annehmlichkeiten, die es bei o2 nicht gibt. Und es gibt sogar eine Kundenhotline wo ich nach nur paar Sekunden Warten einen freundlichen und kompetenten Mensch am Telefon habe.

Kurz gesagt, was nützen mir 10 oder 20GB bei o2 wenn nichts funktioniert?
Klar, Tkom und VF haben auch mal Störungen, aber bei o2 scheint das zumindest seit der Fusion mit E-Plus dauerzustand zu sein.
Alle meine Verwandten und Bekannten sind mittlerweile zu VF und Tkom gewechselt und zufrieden.

Also gerade in Bezug auf Mobilfunknetze muss ich sagen: Qualität hat ihren Preis!
 

stickell

Mitglied
an #3 schinge

Schon doof, dass ich da noch nicht angemeldet war ;)

Aber selbst wenn ich dies gewesen wäre, eine einfache Frage:

Wie oft ist es in der näheren Vergangenheit bei o2 zu solchen Ausfällen gekommen und wie oft bei D1 oder D2?
 
P

paganini

Guest
Mich persönlich stört das nicht. Ich zahle direkt bei o2 10€ im Monat für eine Allnet Flat und 30GB Datenvolumen. Besser geht es nicht :)
 

doctomo

Neues Mitglied
@FabiQ82
Du hast mit Deinem Bericht genau meinen Werdegang wiedergegeben. Allerdings war ich nur von 2003 bis Dezember 2017 bei O2. "Umsonst" telefonieren geht auf Dauer zu Lasten der Qualität.
 

Marcitos

Mitglied
@FabiQ82
"
Der Hammer kam dann im Februar/März 2017. Die Basisstation an meinem Wohnort funktionierte nicht mehr einwandfrei. Telefonieren und Internet nutzen unmöglich. Und jetzt kommt´s: die funktioniert bis heute noch nicht! Kann man nachschauen unter o2 Netzstörung und dann als Ort Girod eingeben. Seit März letzten Jahres ist das Ding defekt und o2 interessiert es scheinbar nicht"

Genau DAS hatte meine Frau unendlich lange mit Vodafone. Und soweit ich weiß ist das Problem noch immer nicht behoben. Es kochen alle nur mit Wasser.
 

Hubelix

Mitglied
O2 hat vor der Übernahme von Eplus Kunden verloren und nach der Übernahme geht der Kundenschwund, nun von einem höheren Niveau aus, weiter.

Das sagt alles aus über die Kundenzufriedenheit bei dem Verein!
 

Gandalf

Aktives Mitglied
Bin voll auf zufrieden mit O2! DSL und Mobilfunk seit fast einem Jahrzehnt dort. Immer top! Weiter so und schnappt euch die 5G Verträge!!! :)
 
Oben