• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

o2 bietet Blackberry-Option ab Januar auch Privatkunden an

A

Anonymous

Guest
Eine ziemliche Verschlecherung. Jetzt bekommt man den Blackberry Dienst für
einamlig 25€. Ab Januar Einalig 25€ PLUS 5€
monatlich.

Ziemliche Enttäuschung
 

SNOK

Mitglied
Ich kann o2 verstehen das Sie EDGE erst in den Gebieten ausbaut in dem noch kein
UMTS vorhanden ist. Warum RIM noch immer aktuelle Blackberrys im Programm hat
ohne UMTS verstehe ich allerdings nicht. Natürlich ist UMTS sehr Akkubelastend,
aber die Option UMTS abzuschalten könnte da helfen.
 
5€ Aufpreis für BB?

Wenn die Säcke wenigstens auch mal für kleines Geld einen
vollständigen Exchangeserver anbieten würden, mit dem man Handy und Outlook zu
Hause synchronisieren könnte wäre ich zufrieden.
 
F

Fluppenmann

Guest
@SNOK: Na ja, es gibt halt bislang kaum Blackberries mit UMTS. Nur der Bold und
der Storm, so weit ich weiß. Storm gibt´s aber nur bei Vodafone. Der neue Pearl
Flip und der neue Curve haben auch mal wieder kein UMTS. Denke, wer wirklich
intensiv Push-Mail nutzen sollte, ist bei T-Mobile besser dran, da gibt es EDGE
flächendeckend.
 
Oben