• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Nokias UMTS-Handy 7600 in außergewöhnlichem Design

Auf der Design-Messe 100% in London stellte Nokia mit dem 7600 ein neues Handy vor, das in einem sehr ungewöhnlichen Gehäuse steckt. Das UMTS-Handy kann auch in den beiden deutschen GSM-Netzen funken, verfügt über eine Digitalkamera, Bluetooth-Funktion und enthält eine Player-Software zur Wiedergabe von MP3- und AAC-Dateien.

Das in der Mitte des Gehäuses angeordnete Farbdisplay stellt bei einer Auflösung von 128 x 160 Pixeln 65.536 Farben dar, womit der Bildschirm auch als Sucher für die integrierte Digitalkamera dient, welche Bilder mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln aufnimmt. Neben der Aufnahme von Standbildern lassen sich darüber auch Videoclips mit Ton aufzeichnen, die jeweils 2,5 Minuten lang sein können. Nokia machte bislang keine Angaben dazu, wie viele solcher Videoclips im Gerät abgelegt werden können. In UMTS-Netzen lassen sich Videoclips und Fotos während eines Telefonats versenden und empfangen.

Ein integrierter Music-Player versteht die Formate MP3 und AAC, wobei im Handy-Speicher von 29 MByte Platz für bis zu 50 Minuten Musik in CD-ähnlicher Qualität sein soll. MP3- und AAC-Dateien lassen sich zudem als Klingeltöne einbinden. Als Weiteres bietet das 87 x 78 x 18,6 mm messende Handy eine Bluetooth-Funktion, eine Infrarotschnittstelle, einen XHTML-Browser, Java-Unterstützung und polyphone Klingeltöne. In GSM-Netzen arbeitet das Handy in den Frequenzen 900 und 1.800 MHz.

Der Lithium-Ionen-Akku im 123 Gramm wiegenden Handy liefert in GSM-Netzen eine Sprechzeit von 4 Stunden, die sich in UMTS-Netzen auf 2,9 Stunden reduziert. Die Stand-by-Zeit gibt Nokia mit rund zwölf Tagen an, was dann für beide Netztechniken gelten soll.

Nokia will das 7600 im vierten Quartal 2003 zu einem nicht genannten Preis auf den Markt bringen. Das Gerät soll dann in einer limitierten Auflage von 1.000 Geräten in speziellen Verkaufspaketen erhältlich sein, die nur in ausgewählten Lifestyle-Shops in Europa angeboten werden. Dazu zählen die Läden Quartier 206 in Berlin, Wittgenstein in München, der Conran Shop in London, das Colette in Paris sowie das Corso Como 10 in Mailand und das Vincon in Barcelona.



Pressetext

°°°
Leider falsche Forum! Bitte verschieben!
°°°
 
Oben