• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Nokia X: Nokia stellt Android-Smartphone auf Handy-Messe MWC vor

Nuvolari

Mitglied
Nokia hat sicherlich die Möglichkeit mit attraktiven ANDROID-Geräten den Markt von hinten aufzurollen und ein neues erfolgreiches Leben zu beginnen und die WinDoof-Ära hinter sich zu lassen.

Allerdings müssen diese Geräte vollen Zugriff auf die Google-Dienste haben und dürfen nicht auf Kindle von Amazon.de machen, bei denen man nichts von ANDROID sieht und merkt!
Ein eigener App-Store, der von Nokia oder gar Microsoft entwickelt oder aufgebaut wird wäre glatter Selbstmord von Nokia.

Letzte oder vorletzte Woche hieß es noch, nach bekannt werden der offiziellen Daten, dass Nokia X / Normandy eben einen solchen Zugriff haben soll.
Heute heißt es wieder, dass ihm dieser verweigert bleibt.

Alles nur Gerüchte und keine Tatsachen!

Lassen wir uns überraschen was Nokia hoffentlich positives bringen wird!
 

Psychotikus

Mitglied
Windoof is hardware hungrig? ich dachte genau das wäre es nicht. Heisst doch immer das es kein Quad braucht weil es so flüssig läuft. Oder hab ich was falsch verstanden? Wenn man MS an den Einnahmen von Nokia Androoidphones beteiligt ließe sich da sicher was drehen =P aber obs sinnvoll für nokia ist weiß man ned... Naja.. solange nix die Sony cam übertrifft ists für mich eh eher uninteressant. Aber denk ma die haben die Cam-Tech sicher mitverkauft oder?
 
Zuletzt bearbeitet:

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Ich find das noch immer komisch.
Warum sollten die das machen? Die können doch froh sein, den Smartphone-Markt los zu sein.

Gibts hier einen BWLer den dafür eine Erklärung einfällt?
 

Nuvolari

Mitglied
@pixelflicker

Wenn die Übernahme von NOKIAs Handysparte abgeschlossen ist, ist NOKIA somit endgültig wieder eigenständig und hat nen großen Batzen Geld.
Außerdem...Nokia war bis vor paar Jahren der größte Handyhersteller und Weltmarktführer.
Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass sich NOKIA mit der Verwaltung und Vermarktung von Patenten über Wasser halten kann oder will.
Und wenn sie es mit dem Batzen Geld im Rücken und ANDROID schaffen sollten, den Smartphone-Markt von hinten aufzurollen und eventuell wie einst zur alten Stärke und Führerschaft zurück zu kehren, wäre dies eine einzigartige Geschichte, die...in die Geschichte eingehen könnte. ;-)
Aber bis dahin ist der Weg noch lang und sicherlich steinig.
Wenn
 

Capuano

Mitglied
Ich glaube aufrollen wir Nokia erst mal gar nichts mehr. Finde es auch ein wenig komisch Nokia hat doch seine Handysparte und teilweise auch Patente an Microsoft abgetreten(hat man hier überhaupt noch die Möglichkeiten selber Geräte herzustellen) Zudem dürfte Nokia nicht einmal seinen Namen für das Gerät verwenden.
 

Schaeferreiner

Neues Mitglied
Wenn es einen Award für das hässlichste Android Overlay gibt, hat Nokia gute Chancen mit dieser schlecht gemachten Windows Phone-Adaption. Das wird sicher kein Stern am Smartphonehimmel.
 

handyhacho

Aktives Mitglied
mh, Microsoft hat sicher kein großes Interesse an dem Gerät.
Nur, hat MS denn bei Nokia derzeit mitzureden? Elop ist weg und die Übernahme noch nicht wasserdicht. Vielleicht macht Nokia nur noch einmal sein eigenes Ding, einfach um Microsoft noch ein wenig vorzuführen...
 

Capuano

Mitglied
@ibna

Ja war ich auch der Meinung und tatsächlich dürfen sie bis Ende 2015 den Namen Nokia für Smartphones nicht benutzten. Genauso wenig dürfen sie meines Wissens nach Lumia und Asha bentutzen. Nokia müsste also mit einem komplett neuen Namen antreten, was beim Verkauf wohl nicht sehr hilfreich sein wird.
 

chief

Bekanntes Mitglied
Immer mit der Ruhe. Soweit ich es mitbekommen habe, ist der Deal mit MS noch nicht endgültig Abgeschlossen.
Daher kann Nokia noch machen was es will und wie.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Dann würden sie das Ding aber umsonst entwickeln, denn wenn der Deal durch ist, dürfen sie es dann ja nicht auf den Markt bringen. Ich dachte eher, Nokia würde sich in Zukunft eher auf Netztechnik konzentrieren. Da soll das Geschäft ja gut laufen. Ich verstehe nicht, warum sie sich jetzt wieder auf so einen hart umkämpften Markt begeben wollen auf dem sie schonmal abgeloost haben. Aber an dem Gerücht mit dem Gerät scheint ja was dran zu sein, so intensiv wie das derzeit durch die Presse geht. Komisch finde ich es dennoch. Ich kanns nicht ganz nachvollziehen.
 

chrisrohde

Mitglied
Ein Android-Gerät von Nokia würde ich begrüssen. Statt Google-Maps könnten sie ihr navteq/ovi/here-maps nehmen, Für musik gibt es Nokia Music, aber soweit ich weiss haben sie ihren ovi-Store eingestellt ober geben zumindest keine updates raus. Sie könnten aber wie jolla auf den yandex-store setzen. Ich fürchte aber, dass das Gerät ähnlich toll vermarktet wird wie das N9 wenn es überhaut irgendwo auf den Markt kommt.
 

IchBinNichtAreamobile.de

Bekanntes Mitglied
@chrisrohde: Statt Google Maps kannst du auch Sygic (oder TomTom oder wie sie nicht alle heißen) nutzen. Du kannst sogar afaik ohne CustomROM die Googledienste einfach deaktivieren, wenn dir danach ist.
 

chrisrohde

Mitglied
@IchBinNichtAreamobile.de: klar habe ich als Kunde die Wahl ein anderes Navigationsprogramm zu verwenden. Aus Sicht von Nokia ist es aber sinnvoll die eigene Navigationslösung statt der von google zu verwenden. Offlinenavigation könnte ein pluspunkt für das Gerät sein oder sie könnten an Werbeeinnahmen für Onlinenavigation kommen. Musik könnten sie selber verkaufen oder in Kooperation mit anderen Anbietern wie Amazon, dass es keinen Google-Appstore gibt, ist schon eher problematisch und könnte den Erfolg des Gerätes schmälern.
 

Laborant

Aktives Mitglied
Soweit mir bekannt, hatten die Chinesen etwas gegen den Nokia-MS-Deal. Dadurch könnte sich die Aquirierung verzögern. China wird zwar von vielen belächelt, beherbergt allerdings weite Teile der Gesamten Menschheit, hat die gesamte Seltene-Erden-Förderung bei sich, die meisten Handyindustrien blubbern da rum und das Regime ist Launisch genug, um Microsoft nach dem Deal gewaltige Schwierigkeiten zu bereiten.

Angenommen, Microsoft käme nach der Einverleibung der Nokia-Fabriken (D&S-Sparte) nicht mehr an Chips heran, hätte irgendwelche Sonderzölle bei der Ausfuhr oder Probleme mit der Anstellung Nicht-Chinesischer Angestellter... das sind Probleme, die man in diesem hart umkämpften Markt nicht brauchen kann.

Solange der Deal noch nicht über die Bühne ist, darf Nokia Geräte auf den Markt bringen, wie sie wollen - ich kann mir sogar Vorstellen, dass die bisherigen WP-Deals beinhaltet haben, dass Nokia keine anderen Smartphone-Betriebsysteme forciert, wobei diese Klausel anfangs 2014 gefallen sein könnte.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
Ich hab mal wo gelesen, dass diese Klausel bis Ende 2014 galt und das wohl ein Grund für den Kauf war. Aber so oder so ist es doch Unsinnig, wenn die jetzt solch ein Gerät bringen, wenn der Kauf nur noch eine frage der Zeit ist auch wenn sie es jetzt noch dürfen.

Ich sehe da keinen Sinn darin.
 
Oben