• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Nokia-Werk Salo: Die Wiege der Handy-Welt steht still

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Der finnische Hersteller Nokia hat die Handy-Produktion im Heimatland eingestellt. Außerdem soll der einstige Marktführer die Entwicklung seines als Konkurrenz-Plattform zu günstigen Android-Smartphones gedachten Betriebssystems Meltemi eingestellt haben. Anleger erwarten derweil optimistisch die ersten Nokia-Smartphones mit Windows Phone 8, die Nokia-Aktie steigt im Wert.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Nokia-Werk Salo: Die Wiege der Handy-Welt steht still auf AreaMobile.
 

pLeXigLaS

Mitglied
Die Aktie steigt 8,7%, nur weil sich Anleger neue Windows 8 Phones erhoffen?!
Ich hoffe von euch hat keiner Nokia-Aktien :p
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
falsch

die aktie steigt da man endlch sieht das man anpackt, verkrustete strukturen aufbricht und den laden aufräumt.

auch das endlch die produktion in europa vorüber ist lässt hoffen.
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"auch das endlch die produktion in europa vorüber ist lässt hoffen."
-->worauf soll das hoffen lassen?
 

pLeXigLaS

Mitglied
Falsch

Auf einer Nachrichtenseite wird so formuliert:"Im Eurostoxx50 waren Nokia sehr gefragt. Die Hoffnung auf neue Smartphones auf Basis des Betriebssystems Windows Phone trieben den Aktienkurs des finnischen Handy-Herstellers 8,7 Prozent in die Höhe."

Falsche Nachrichteninformationen?
Wegen Schließung eines Werk steigt keine Aktie fast 9%! Also wenn ich zwei Werke der Größe schließe, dann habe ich ein Plus von 18%.
Das Argument, weils in der Heimatregion ist zählt nicht :p

Und aufgeräumt hat man wohl längst mit dem Vertrag, dass man auf Windows setzt.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
Nohtt

Das man von überteuerten strukturen abkommt.

Plexi

Mit falsch meinte ich das analysren oft rationaler ticken und denen wp 8 erstmal schnurz ist.
Mit dem vertrag mit windoes hat man ubrigens noch gar nix aufgeräumt das war mehr eine absichtserklärung. Tatsächlich begannen.mit dem vertrag die planungen zum aufräumen- aufgeräumt wird erst jetzt richzig. Sowas dauert
 

nohtz

Bekanntes Mitglied
"Das man von überteuerten strukturen abkommt."
-->nach nokias eigener aussage, war das NICHT das problem, oder hat Elop was anderes gesagt?

ich glaube auch nicht, dass die aktie nur stieg, weil man die fab da zumacht, sondern daran, dass nokia die ersten sein wollen, die ein wp8-phone rausbringen
 
Zuletzt bearbeitet:

chrisrohde

Mitglied
Schade, mein letztes Nokia kam aus Salo.
Als Europäer wollte ich einen europäischen Hersteller unterstützen der auch in Europa forscht und produziert. Gegen humane Arbeitsbedingungen und hohe Umweltstandards habe ich auch nichts einzuwenden.
Seitdem Nokia auf WP7 setzt sinken die Marktanteile rapide und ehemalige Stammkunden wechseln ins Android-Lager.
Dass der Aktienkurs steigt kann ich mir nur mit den Patenten erklären. Vielleicht gibt es ja jemand der Nokia übernehmen will und der jetzt günstig einsteigt.
 

Laborant

Aktives Mitglied
Mal ganz ganz ehrlich: Der Produktionsstandort ist nur ein kleiner Teil der Verlustkette. Der Anteil an Menschlichen Kosten im Preis eines Smartphones bewegt sich unterhalb von 10%. Der Rest ist Hardware-Amortisation, Marketing, Materialkosten, Patente, Forschung und Entwicklung uswusf.

Bloss weil Salo geschlossen wurde, heisst das noch gar nix. Es ist gemeinhein bekannt, dass in Salo nur die Endmontage der Premiumgeräte (Zuletzt einige ProductCodes des N8, E7 und N9) vollführt wurde. Die SoCs, Prints, Displays usw wurden dafür aus China eingeschifft. Das war schon lange so. Will heissen, die Produktion in Salo - endmontage - hat vielleicht (Auf den Gesamtpreis des Gerätes gerechnet) 2-3% mehr aufgefressen, als die Montage in China.

Allerdings! Was beachtet werden muss, ist die ganze Lieferkette sowie die Infrastruktur. In China ist das quasi zur Perfektion getrieben - dazu führen Seltene-Erden-Export-Restriktionen dazu, dass nur eine gewisse Tonnage an Halbfabrikaten das Land verlassen darf, sofern man die Seltenen Erden aus China bezieht. Unbegrenzt (ausser Zollkosten) ist es für Fertige Geräte. Dazu ist es nunmal einfacher Halbfabrikate vom einen Chinawerk ins Andere zu bugsieren, anstelle es um den halben Erdball zu verschiffen. Das ist mitunter auch ein Zeitfaktor.

Meine zwei letzten gekauften Nokias kommen aus Salo - mein neuestes kommt aus Taiwan - oder auch Free China, wie man es gern nennt. Immerhin nicht Shenzhen oder sowas.

Über den Wegzug der Industrie aus Europe kann sich irgendwie auch nur der BWLer im Forum freuen, da es irgendetwas auf dem Zahlenblatt tolliger darstellt. Ich persönlich finde es sehr sehr schade, da mit dem Wegzug/Sterben der Industrie (nicht nur Nokia, auch Grundig, Telefunken und andere) bloss ein Beispiel der Mitteleuropäischen Konsum- und GeizIstGeil-Gesellschaft darstellt. Man kauft sich Handys aus Fernost, kauft sich billigst Stereoanlagen und unterstützt die Hersteller so beim Preiskampf, wobei eben nur die Gewinnen können, welche sich schon aus den Heimischen Gefilden gelöst haben.
Und dann freut sich die Kasse welche HartzIV speist, weil keiner dran dachte, dass der Arbeitsplatz des Freundlichen Nachbarn hätte gewahrt werden können, wenn man sich ein Europäisches Produkt gekauft hätte.

Aber ich bin da wohl ein Ideologe...

Allerdings muss ich sagen, dass ich WindowsPhone7 nun doch schon ein weilchen nutze und auf Herz und Nieren teste, wobei die einzigen Negativpunkte mit WinPhone8 ausgemerzt werden sollen. Multitasking, Bluetooth-File-Transfer, Skype usw. Mit gemeinsamem Launch mit Windows8-Tablets und Windows-8 Laptops wird das System wohl ziemlich einschlagen. Viele die ich kenne - seien es SGS3, iPhone4 oder auch ein BB-Nutzer - erwarten WindowsPhone8 mit spannung... was mMn durchaus berechtigt ist.

Allerdings gingen neulich mal wieder Gerüchte um einen N9-Nachfolger um... ob das nur Salz in die Offenen Wunden der Nicht-WP-Nokianer ist?
 

chrisrohde

Mitglied
Gerade habe ich mir mal den langfristigen (3 Jahre)Chart von Nokia angeschaut. Die Ankündigung von Elop auf Windows Phone zu setzen war soweit ich weiss am 11 Februar 2011. An diesem Zeitpunkt befand sich der Kurs seit einem halben Jahr in einem Aufwärtstrend. Danach ging es mit ein paar technischen Korrekturen wieder abwärts.
 

bocadillo

Bekanntes Mitglied
nohtz

es war nicht da hauptroblem- abe sehr wohl eines der probleme.

und ich glaube daran das die aktie steig da man sieht das nach viel gelabe nebs ankündigungen endlch nägel mit köpfen gemacht werden.

chrs

sentimentalität n ehren- aber anders eh es halt ncht. das eemalige symbaner ins androidlage abwandern liegt daran das die esten symbianer " billigtelefonkäufe " waren und etzt bei android endlich eine alternative auch im billigsegment bekomen. die wären so ode so gewechselt- ein 5230 war nunmal billig inkl. navi.

laborant
bei einem standort in europa geht es nicht nur um lohnstückkosten- starre strukturen, hohe auflagen und gebühren ( wenn ich z.b. nur an die bg in d denke) ...hierst die eigentliche crux. auch die transportwege für diese endmontage waren kontraproduktiv.

ich freue mich auch nicht übe den wegzug de fabriken- ich kann nur rein rationell sagen : s geht niht anders.es sieht nichtauf dem zahlenblatt tolliger aus, sondern macht da unternehmen wettbewerbsfähige weil flexibler.

unser problem sind weniger die löhe als überregulierte arbeitsmärkte.

es ist auch kein beispel de geiz ist geil mentalität. wrd in europa prduziert werden die produkte teurer, sind auf dem weltmarkt und somit für den export zu teuer und die stückzahlen fü europa rehen ncht um wettbewerbsfähige produkte zu produzieren.

so siet es nunmal...leider.

der areotsplatz des nachbarn wäre auch niht durch meinen kauf gerettet worden da wir von wirklcher consumermassenware reden und hier 3 geräte den bock nicht fett machen
 

chrisrohde

Mitglied
bocadillo:
Bei allaboutsymbian gibt es gerade so eine testreihe, bei der sie Symbiannutzern ein Lumia-Gerät geben und dieser dann seine Erfahrungen schreibt.
Nach dem was ich gelesen habe
sind Leute mit einigermassem aktuellen Symbian-Gerät enttäuscht weil das Lumia weniger kann, nicht so gut anpassbar und zu geschlossen ist. Leute mit Uralt 5230-er sind dagegen begeistert weil es so schnell ist, nur werden diese vermitlich nicht so viel Geld für ein Handy ausgeben wollen. Ich denke Android gewinnt sowohl Kunden im Billigsegment und auch in dem Segment um das N8/E7, wenn Nokia in diesem Segment nichts mit diesem Betriebssystem anzubieten hat, sind diese Kunden eben ganz weg.

Soweit ich weiss, setzten Samsung und HTC auf Windows Mobile/Phone und Android und letzteres scheint erfolgreicher zu laufen.
 

Laborant

Aktives Mitglied
Ich habe auch gemerkt, dass es kaum Personalisierbar ist - allerdings wird der user so vor sich selbst geschützt. Ich hätte es fein gefunden, wenn man das Einfarbding der Kacheln irgendwie Mustern könnte, wenn man einen Hintergrund hinter die Kacheln platzieren könnte oder es sonst etwas Personalisieren düfte. Beim N9 beschränkt sich die Personalisierbarkeit bekanntlich auch auf StandbyScreen mit Betreiberlogo, Sperrbildschirm, Hintergrund und Töne.

So schlimm finde ich das nun nicht. Aber eben - Android ist sehr Symbianig - ob das gut oder schlecht ist, muss nun jeder für sich wissen. Ich habe meine Gründe, weswegen Windows Phone für mich noch nicht als Haupt-Geräte-OS in Frage kommt in meinem kleinen Test beantwortet. Und ganz ganz ehrlich: Symbian sieht sehr sehr Alt aus. Nicht wegen der Funktionen, sondern wegen der Benutzbarkeit.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
[Bocadillo]
> Das man von überteuerten strukturen abkommt.
Wie passt da Nokias Aussage dazu: "Etwaige Kosteneinsparungen sollen hierbei nach Angaben von Nokia keine Rolle spielen."
???


[Laborant]
> Ich habe auch gemerkt, dass es kaum Personalisierbar ist
Beim iPhone stört es ja auch niemanden. ;-)


> Android ist sehr Symbianig
Naja, ich weiß ja nicht. Was soll das Heißen "Symbianig"? Du wirst immer parallelen finden. Laut Steve Jobs ist es eher iPhoneig. ;-)
 
H

Heisenberg

Guest
@PF
> Naja, ich weiß ja nicht. Was soll das Heißen "Symbianig"? Du wirst immer parallelen finden.
> Laut Steve Jobs ist es eher iPhoneig. ;-)

Vielleicht ist es der Versuch die vielen Möglichkeiten von Symbian mit dem Bedienkomfort von iOS zu verschmelzen?
 
H

Heisenberg

Guest
@Ben

Und du glaubst wohl alles was Bocadillo schreibt, oder? ;-)
 

benthepen

Bekanntes Mitglied
Ich glaube ihm mehr, als PF. Gerade in Sachen Wirtschaft ist er eher ein Realist. Deshalb gehe ich mit ihm in solchen Fragen meist konform. Daraus mache ich ja auch keinen Hehl.
 

pixelflicker

Bekanntes Mitglied
[Ben]
> Du glaubst auch alles, was Nokia sagt, oder????
Das finde ich jetzt witzig. Jetzt fehlt nur noch dass du mich als Nokia-Fanboy bezeichnest.
Wann habe ich denn schon mal irgendwas von Nokia geglaubt? Hast du wenigstens einen zweiten Fall im Gedächtnis (muss kein Link sein). Dürfte ja kein Problem sein, wenn ich "alles" glaube.
 
Oben