• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Im Rahmen des Datenschutzes werden eure Accounts in den nächsten 90 Tagen gelöscht, wenn sie ausschließlich auf Areamobile.de genutzt wurden – ausgenommen ist die Nutzung auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.), deren Foren natürlich weiterhin zur Verfügung stehen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

nokia verweigert garantie

domokun

Neues Mitglied
hallo alle zusammen, ich habe folgendes problem:

im november hat mein 3 wochen altes nokia 6131 seinen geist aufgegeben. das gerät wurde neu bei phonehouse erstanden; da es sich also noch innerhalb der gewährleistung befand, reklamierte ich dort die defekte tastatur und das handy wurde an den hersteller versand. die dauer der reparatur sollte sich auf maximal 14 tage belaufen. gestern( fast monate später:boah: ) bekam ich einen anruf , dass ich das gerät abholen könne und was durfte ich zu meiner überraschung feststellen: nokia verweigert die garantie :mad:

angeblich hätte der reparaturservice einen schaden durch korrosion festgestellt und deshalb hätte ich keinen anspruch auf garantie.
wie bitte? KOROSSION? :augenpaul
das gerät war 3 wochen alt und wurde an einem trockenen ort im haus aufbewahrt; für mich hört sich das eher nach einem produktionsfehler an !!!

also habe ich dem PH mitarbeiter erklärt, dass ich das gerät sofort wandeln möchte; schließlich habe ich die vertragsbedingungen eingehalten (das handy war weder feuchtigkeit,noch mechanischer belastung ausgesetzt) und als ich es zur reparartur abgegeben habe sah es wie neu aus (keine kratzer an display/gehäuse).der mitarbeiter zeigte sich verständnisvoll, verweigerte allerdings meine forderung mit dem hinweis, dass dies nicht den konditionen von phonehouse entspreche.da ich mir von dem laden sowieso nicht mehr viel erhoffe (habe mein handy erst nach 2 monaten und androhung rechtlicher schritte wiederbekommen, aber das ist ne andere geschichte:eek: ) und die nokia hotline an die ich mich wenden solle seit 2 tagen belegt zu sein scheint(hat da überhaupt jemand mal einen an den hörer bekommen?bitte melden:confused: ) stehe ich jetzt gewissermaßen auf dem schlauch.

------------------------------------------------------------------------------------------------------
hier nochmal zusammengefasst:
-ich kaufe ein neues nokia 6131 bei phonehouse
-nach 3 wochen streikt die tastatur
-defekt bei phonehouse reklamiert, die schicken
das gerät an nokia
-nokia versendet es an einen reparaturservice und die stellen eine korrodierte
platine fest
-nokia verweigert den garantieanspruch und sendet das gerät unrepariert zurück
-phonehouse will das gerät weder wandeln, noch ersetzen.
------------------------------------------------------------------------------------------------------
ich habe das gerät im laden gelassen, der PH mitarbeiter meinte er würde sich nochmal an nokia wenden, zewcks beweisfotos der platine.

da ich nokia telefonisch nicht erreichen kann und emails erfahrungsgemäß über monate unbeantworet bleiben(oder gar nicht beantwortet werden:( ) würde ich gerne über meine rechte aufgeklärt werden!

ausgehend davon,dass ich im recht bin, was in dieser angelegenheit wohl offensichtlich der fall ist :rolleyes: ? :
-------------------------------------------------------------------------------------------
1) welche mittel stehen mir zur verfügung um mein recht einzufordern?
2) wer hat ähnliche erfahrungen mit nokia gemacht?
3) is es mittlerweile gang und gebe kunden so zu behandeln?
(die im phonehouse warn auch nicht gerade sehr nett) :flop:

ich hoffe auf eine rege teilnahme an dieser diskussion und bedanke mich schonmal im voraus für jeden beitrag.
 

Smartfish

Neues Mitglied
Also ich bin kein Anwalt, aber nach meinem Verständnis ist Dein Vertragspartner und
damit Dein Ansprechpartner für Gewährleistung phonehouse. Die Gewährleistungs-
ansprüche bestehen aber NUR gegenüber dem Verkäufer, nicht gegenüber dem Hersteller.
Nokia hat also damit gar nichts zu tun und was Nokia dem Händler sagt, kann Dir
völlig wurscht sein.

Bei einem Defekt innerhalb der ersten 6 Monate liegt die Beweislast immer beim Händler.
Das bedeutet für Dich: Phonehouse muss Dir nachweisen können, dass so ein Schaden nur
durch unsachbemäße Behandlung auftreten konnte. Können Sie das nicht, müssen Sie reparieren.

Ich würde ohne weiter darüber nachzudenken zum nächstbesten Anwalt laufen, alle
Unterlagen mitnehmen und den machen lassen. Achja: frag ihn mal, ob Du nicht noch
die Kosten für ein Leihgerät geltend machen kannst. Notier Dir alle Telefonate mit
Uhrzeit und Dauer. Auch diese Kosten bekommst Du wieder.

Gruß,
SmartFish
 

DenSch

Mitglied
nen Anwalt brauchst du eigentlich nicht.

Beweg dich nich in einen blauben ph shop, sondern einen nokia servie partner.
nokia shcickt dir auch beweisfotos von der korrosion, sprich dem wasserschaden.

Die Leute kriegen das meist nicht mit, i.d.R. wird im regen telefoniert, oder auch beim sport mit triefschweißenden gehirn, oder zumindest das schitzt wo eins drin sein soll.

Und wenn Nokia sagt Wasserschaen siehts erstmal schlecht aus für dich. Da muss ein unabhängier Gutachter sich das ding anschauen, und wenn der dsa gleiche sagt, sieht noch schlechter aus. Sagt er aber is nich, siehts für Nokia schlechter aus.
 

Walkerrp

Mitglied
Wenn das Gerät in die Werksgarantie gegangen ist, hat Nokia sicher auch Bilder gemacht. Die (autorisierten) Service Points haben auf jeden Fall die Möglichkeit Bilder davon zu machen, was Dich allerdings wohl oder Übel einen Kostenvoranschlag (meist ca. 20€) kosten wird.
 

Smartfish

Neues Mitglied
Also Wasserschaden und Korrosion sind aber für mich zwei verschiedene
Dinge. Falls Nokia einen eigenen Sprachgebrauch hat möge man mir verzeihen.

Wasserschaden: innen ist es nass geworden, es hat Kurzschlüsse gegeben.
Ursache: das Handy ist ins Wasser gefallen oder Ähnliches.
Korrosion: metallische Teile des Handys (Platine, Kontakte) reagieren mit dem
Wasser in der Luft. Ursache ist z.B. eine kaputte Schutzschicht auf der Platine.

Meiner Meinung nach, kann eine Korrosion niemals in drei Wochen sichtbare
Auswirkungen zeigen, geschweige denn innerhalb von drei Wochen ein Handy
lahmlegen. Und damit lag die Ursache des Schadens offensichtlich bereits
bei der Auslieferung vor :D

Gruß,
SmartFish
 

Walkerrp

Mitglied
"Wasserschaden" benutzen viele, was aber übertrieben klingt. Korrosion ist eine Reaktion mit einer Flüssig- und/oder Flüssigkeit und ist vergleichbar mit Rost.
Eine Platine hat KEINE Schutzschicht - auch nicht die Outdoorgeräte! Und da diese Geräre keine Schutzschicht haben, müsste es sich um eine Serie anhandeln wo das auftritt. Nicht nur bei einem Gerät.
Nach 3 Wochen ist sehr wohl möglich da es auf die "Zusammensetzung" der Feuchtigkeit ankommt. Wasser ist nicht immer einfach nur Wasser - egal in welcher Form.

Ob Flüssigkeit oder Luftfeuchtigkeit/Kondens... bei eingeschalteteten Geräten ist der Tot der gleiche, nur unterschiedlich schnell. Hängt von vielen Faktoren hab. Es gibt Handys die haben einen Korrionssachden und leben noch n Jahr oder länger!

Gruß
Walker
 

DenSch

Mitglied
Wasserschaden=Korrosion......

Also meines wissens entsteht druch ein dringen von Wasser bzw, flüssigkeit jeglicher art, anch einiger zeit korrosion .... Somit Korrosion durch Wasserschaden :)
 

Walkerrp

Mitglied
Flüssigkeit in jeglichem Aggregatzustand! (flüssig, fest, gasförmig) ;)

Wenn mir die Waschmaschine ausläuft, das Wasser hochkommt oder ich nen Rohrbruch habe, DANN hab ich nen Wasserschaden ;)
 

schamonn

Mitglied
DenSch schrieb:
Wasserschaden=Korrosion......

Also meines wissens entsteht druch ein dringen von Wasser bzw, flüssigkeit jeglicher art, anch einiger zeit korrosion .... Somit Korrosion durch Wasserschaden :)

Das ist richtig. Sofern sich ein Elektrolyt (zB in Form von Wasser bzw Wasserdampf) im Gerät niedersetzt oder sofern ein Stahl unedler ist as der andere, beginnt der unedlere zu korrodieren. Jedoch glaube ich nicht, dass Nokia normale 0815-Stähle für die Produktion der Platinen einsetzt. Ich gehe davon aus, dass dafür eher höherlegierte Stähle oder Kupferlegierungen genutzt werden. Diese korrodieren äußerst langsam.
Innerhalb von 3 Wochen kann demnach niemals ein Korrosionsschaden zu Lasten des Nutzers gehen.
Ich vermute daher, dass sich bei der Lagerung bzw. beim Transport des Handys (sieh mal nach, wann es gebaut wurde!!!) Feuchtigkeit im Gerät niedergeschlagen hat...

MfG
 

Smartfish

Neues Mitglied
Walkerrp schrieb:
Eine Platine hat KEINE Schutzschicht - auch nicht die Outdoorgeräte!
Oh, na das kommt auf die Definition von Schutzschicht an. Jede industriell gefertigte
Platine hat eine Schutzschicht aus Lötstopplack. Sie ist hauchdünn, meist grün oder
gelb eingefärbt und dient (auch) als Korrosionsschutz für die Leiterbahnen. Diese
Schicht kann bei starker mechanischer Beanspruchung haarfeine Risse bekommen...

Aber Du hast natürlich Recht: Wasser ist nicht gleich Wasser. Leider wird sich ein
Privatmann keine chemische Analyse der Korrosionsstellen leisten können/wollen.
Hätte mich in diesem Fall sehr interessiert...

Gruß,
SmartFish
 
T

TheHunter

Guest
Generell ist es eine Frechheit, dass die das überhaupt behaupten, bei einem Handy was gerade mal 3 Wochen in Betrieb ist...

Wo wir gerade bei Garantiefällen sind... Ist es ein Grund ein Handy tauschen zu wollen, weil die Tasten teilweise überhaupt keinen Druckpunkt haben und den Eindruck machen, als würden sie an der Platine festkleben? Also ich meine ja schon auch wenn es nicht direkt die Funktion beeinflusst.
 

domokun

Neues Mitglied
ich halte euch mal auf dem laufenden:

war heute da und der erdbeerschorsch an der theke meinte, er würde jetzt mal den reparaturservice anschreiben,der den korrosionsschaden festgestellt hat. er erzählte auch von den ganzen problemen , die man neuerdings mit den herstellern hätte; von 10 gekauften geräten kommen allein 4 mit ner korrodierten platine zurück. austauchen oder ersetzen würde man diese aber nicht , da PH sonst bankrott gehen würde. :confused:

bis montag wolle man mir ein beweisfoto präsentieren. hierzu meinte der mitarbeiter,dass die geräte manchmal gar nicht erst geöffnet werden oder falsche diagnosen gestellt werden und dass da schon mal öfters beweisfotos "verloren gehen" ,gar nicht erst gemacht werden, durch einen brand zerstört wurden oder auf irdeneine andere mysteriöse weise verschwinden. :eek:

hat irgendjemand erfahrungen mit solchen fotos?
mir wurde nur gesagt, dass , sollte der korrossionsschaden durch das foto bewiesen werden,ich mein defektes gerät wieder mitnehmen soll und es irgendwo anders reparieren lassen könne (auf eigene kosten!).überhaupt schienen die die schon ziemlich aufgebracht, weil sie 20€ für die untersuchung des gerätes bezahlen mussten :angry:
wenn auf dem foto korrosion zu sehen ist, dann zeigt dass doch nur den produktionsfehler von nokia; ich habe das gerät anständig behandelt und nicht mutwillig irgendwelchen stoffen ausgesetzt, die zur oxidation der platine führen. aber da meinte der verkäufer ja auch er würde jeden tag solche geschichten hören.

ist es mittlerweile schon wirklich so, dass die geräte nicht darauf konzipiert sind, langlebig zu sein, und bastelt nokia vielleicht nur noch handys zusammen , die nicht besonders widerstandsfähig sind, weil die , wo ja jetzt jeder ein handy hat, um den absatz fürchten? soll ich mir dann etwa alle paar monate ein neues kaufen? wer weiß, vielleicht ist es alles teil einer großen verschwörung ;)

aber jetzt mal im ersnt, ich habe mir ein nokia gekauft (mein erstes) ,weil ich von der qualität und seriösität der firma überzeugt war und die 260€, die ich dafür ausgegeben habe, waren wirklich eine menge geld für mich.ich wollte mir einmal etwas antsändiges leisten. nun bin ich zutiest enttäuscht, nicht nur vom hersteller , sondern vor allem über die unfreundliche behandlung,die mir als (wohlgemerkt: zahlender) kunde widerfahren ist. service-wüste deutschland, das klingt gut! service-wüstenplanet, das trifft es besser!! :flop:


wer also kann mich übre die sache mit den fotos informiren?
-was mache ich wenn die fotos die korrodiete platine zeigen?
-was, wenn nicht?
-was passiert, wenn kein foto vom schaden erbracht werden kann?

eure kommentare dazu ..... ?
 

[ExiTuS]

Mitglied
domokun schrieb:
-was mache ich wenn die fotos die korrodiete platine zeigen?
-was, wenn nicht?
-was passiert, wenn kein foto vom schaden erbracht werden kann?
1) Beweis belegt
2) Beweis nicht belegt > Härtnäckig bleiben!
3) Beweis ebenfalls nicht belegt > Hartnäckig bleiben!

[ExiTuS]
 

Walkerrp

Mitglied
Schließe mich Exitus an.

Ein Korosionssaschaden muss nicht mutwillig herbeigeführt werden! Die einfachsten Dinge können dazu führen, im regen telefonieren, hohe luftfeuchtigkeit, temperaturunterschiede undundund. Die Geräte sind dagegen NICHT geschützt, das wollen viele nicht glauben - ist aber so!
Wenn die Dir ein Foto vorliegen hast Du die A-Karte und gibst demnächst besser acht! ;) *scherz*

4 von 10? Halt ich für ein ABSOLUTES Gerücht, um nicht zu sagen Lüge. Spreche da aus Erfahrung!

Natürlich sollen die gerät nicht langlebig sein, wenn sie 2 Jahre halten reicht das vollkommen weil die allermeisten sich dann (wenn nicht viel früher) eh schon ein neues zulegen! Nichts wird mehr auf langlebigkeit produziert, auch kein 70.000€ Benz! Wenn man auf Lebensdauer produzieren würde, wären die Kosten a) astronomisch und b) würde die Industrie pleite gehen weil alle auf den alten Dingern rumreiten :)

Servicewüste Deutschland... gebe ich Dir leider für sehr viele Unternehmen recht! Aber nicht immer soviel verallgemeinern;)

Aber noch mal zum Thema... In den garantiebedingungen liest Du, dass ein solcher Schaden nicht gedeckt ist. Wenn ein Foto kommt ( ich zeige bei zweifeln auch gerne dem Kunden das "live" ) ist es Dein fehler, und Dein Pech. Klingt hat, ist aber so. TIP: Bei höherwertigen Geräten, lohnt sich eine Versicherung gegen Eigenverschulden, Diebstahl ect. Meist schon ab 3-5 € / Monat. Manche bieten sogar an, wenn Du die Versicherung nicht in Anspruch nimmst in den 2 Jahren, bekommst Du nach dieser Zeit richtig Kohle (z.B. 150€!) zu einem neuen Gerät (z.B. Bei vertragsverlängerung ect).

Gruß
Walker
 

70Shadows

Neues Mitglied
Was ich bei dem ganzen Mist, der Dir da passiert nicht verstehe ist, dass, nach dem Gewährleistungsgesetz seit 2002, ein Defekt innerhalb der ersten 6 Monate als Defekt bei Auslieferung gehandhabt werden muss (Dead on Arrival).
Für Wasserschaden hat Nokia ein Indikator unter dem Akku (ein kleines weisses Viereck, was rot wird, wenn es Feuchtigkeit abbekommt...ich weiss aber nicht, ob das jeder Handytyp von denen hat). Wenn dieser Indikator bei Dir nicht rot ist, dann kannst Du auch nicht Schuld am Schaden sein. Ergo = Dead on Arrival!

Du kannst bei der Hotline (von Phonehouse) ja mal sagen, dass Du Dich hast rechtlich beraten lassen und Dir mitgeteilt wurde, dass hier die o.g. Klausel des Gewährleistungsgesetzes gültigkeit hätte. Wenn der CallCenterAgent die Bearbeitung ablehnt, freundlich nach dessen Vorgesetzten fragen.
 

Walkerrp

Mitglied
Ist nicht ganz richtig @70shadows. Der Indikator schlägt nicht zwangsläufig "Alarm"!
Im Werk gibt es keine Feuchtigkeit und wenn doch, müsste es einen Haufen Geräte geben die Korrosionsschäden haben! Korrosion ist immer Eigenverschulden. Was glaubt Ihr wie viele Leute daran schon gescheitert sind, auch mit Rechtsbeistand!

Vorgesetzten im Callcenter? *ggg* Viel Glück!
 

domokun

Neues Mitglied
danke für eure unterstützung, heute sollen angeblich die fotos kommen. was bitte ist genau mit "hartnackig bleiben gemeint"? ich glaube nämlich ,dass denen das egal ist,was die fotos jetzt beweisen. wahrscheinlich soll ich nur das defekte gerät mitnehmen und mich mit dem hersteller rumplagen; die mich jedesmal wenn ich da war immer wieder an den hersteller verwiesen, auch nachdem ich darauf aufmerksam gemacht habe, dass der vertrag zwischen kunde und verkäufer besteht. :(
 

monkeshof

Neues Mitglied
Das beste ist Du setzt dich hin und schreibst einen Brief an die Geschäftsleitung von Nokia.
In höficher Form mit den Fakten und bittest um Hilfe.
Beispiel mein Wechsel zu Arcor-Telekom klemmt Leitung ab- 6 Tage kein Anschluss- Hotline von Arcor kann nichts machen- Brief an Geschäftsleitung von Arcor- persönlichen Mitarbeiter bekommen- nach 5 Stunden Anschluss da.
 

Walkerrp

Mitglied
Wird nicht fruchten, kenne auch Leute die sowas schon versucht haben.

Ausserdem kommen die Briefe nicht alle dahin wo Sie immer sollen, und wenn man 5x Geschäftsleitung draufschreibt;)

Gruß
Walker
 
Oben