Nokia N900: In Deutschland ab 1. Oktober für 599 Euro erhältlich

A

Anonymous

Guest
schon wieder eine nokia meldung.

areamobile hat einen zweiten sponsor
;)

ps: erster
 

Cliff86

Neues Mitglied
Von dem 1Gb Ram sind ja anscheinend "nur" 256 MB real. Der Rest wird wohl vom
internen Speicher stammen? Also nicht so toll wie man auf den ersten Blick
meint!
 
A

Anonymous

Guest
also ich hab schon mehrfach gelesen das es nur 256 mb RAM hat ...
 
A

Anonymous

Guest
Wenn die Bilder nicht täuschen, schleppt man mit dem N900 ja einen richtigen
Backstein mit sich rum
 
A

Anonymous

Guest
Dann kommen ja zum 1.10. jede Menge Handys gelichzeitig raus, das wird lustig.
Wie wäre es mal mit einer News über den Nokia Day oder zum 5900 XM. Also echten
News...
 
A

Anonymous

Guest
@AM
Wie beim iphone? Das stimmt aber nicht, es ist der selbe GPU wie im
Samsung i8910HD, bitte sorgfälltiger recherchieren und bei den fakten bleiben
anstatt falsche iphone vergleiche ziehen
 
A

Anonymous

Guest
ZITAT:

schon wieder eine nokia meldung.

areamobile hat einen zweiten
sponsor
;)

ps: erster





-Nokia, 37% Marktanteil mit über 40
Modellen

-Apple 0,X % Marktanteil mit 1 Modell (was nun in der 3. Generation
noch immer fast gleich ist)

Fällt dir was auf?
 
A

Anonymous

Guest
Was heißt hier [...] wie von Areamobile.de vorausgesagt ?

Nur weil ihr den
Taschenrechner benutzt habt, spricht ihr hier von einer Vorhersage.

Mit
dieser Seite habt ihr so viel Potenzial und ihr verschenkt es aber wenn ihr erst
einmal das Image ala Bild.de habt, dann lohnt sich noch nicht einmal der
tägliche Klick.

Wieso öffnet ihr nicht ein iPhone, N900, N97 usw Thema, das
dann jeweil ein Update erhält. Und wenn die Community den Beitrag bearbeiten
könnte, dann würdet ihr auf einen viel aktuelleren Stand sein.

Denn Kommentar
funktion ist dafür nicht geeignet. Euch tuen doch die Kommentare doch auch weh
oder ?
 
D

Der C

Guest
Da freu ich mich mal auf einen ausführlichen Test!

Dieses mal wurde nicht der
große Fehler begangen eine Beta unter das (große) Tester-Volk zu bringen wie
beim 5800 oder anderen Kandidaten. Ich bin gespannt was das Linux alles bietet.
Die Maemo-Seiten sehen schon mal interessant aus. SSH-Clients, bekannte
Textenditoren und OS-Werkzeuge, Emulatoren usw.

Was der Hardware fehlt:
Eine 4. Tastaturreihe - die Tastatur von G1 ist um längen besser zu bedienen als
die vom N97+Co. und dann noch ein besseres OLED-Display. Formfaktor ist gerade
noch erträglich, aber ein stärkerer Akku wäre bei einem noch nicht so ganz auf
Akku-sparen ausgelegten Linux wohl eher Pflicht.

An Software fehlt die aktive
Unterstützung von Nokia. Die müssen da richtig Manpower reinbringen um entweder
viele attraktive Anwendungen zu portieren oder halt eine einfache Möglichkeit
bereit stellen wie entwickler
PAkete von z.B. Ubuntu/Debian oder Redhat
portieren können.
 
D

DJ Divine

Guest
Nettes Teil aber immer noch mit billig Touchscreen (resistiv statt kapazativ)
 
V

V4Mp

Guest
@ Der C
Von Beta kann man nicht reden, da es nicht das erste Maemo Handy ist.
Auch N800, N810 waren schon Maemo! Maemo 5 ist nur eine neue Version (wie die 5
schon aussagt!)

Ich hoffe nur, dass Nokia da wirklich etwas für tuen wird,
dass es viele Anwendungen gibt. Den OVI Store kann man bis dato knicken. Nur
Demos und Müll.
 

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@Anonymous (Gast) 31.08.2009 um 16:40
das iPhone 3G S hat auch einen Cortex A-8
drin mit 600 MHz genau wie das i8910 und auch das N900.......
also bitte mal
gründlicher belesen und dann commentieren.......
 
A

Anonymous

Guest
@DJ Divine
Nokia hat bewusst einen resistiven Touchscreen verbaut. Diese sind
mittlerweile ebenso empfindlich wie kapazititve Touchscreens. Der vorteil:
Eingaben können wesentlich präziser gemacht werden, da sich das gerät sowohl mit
dem finger als auch mit einem stift bedienen lässt. Ein kapazitiver touchscreen
wäre hier völlig fehl am platz.

@Der C
Software wird sicherlich nicht
fehlen. Wenn du einen Blick auf Maemo.org wirfst, wirst du feststellen, das die
akive Entwicklercommunity vorhanden ist und sich Programme, die man von Linux
kennt, in der Tat problemlos portieren lassen. Man kann ausserdem ein komplettes
DebianImage auf das Phone laden und Anwendungen (TheGimp, OpenOffice.org ...)
nativ nutzen.
 
A

Anonymous

Guest
mmh ...
Würdet ihr nun das Omnia Pro oder das N900 kaufen?
Würde mich sehr
interessieren ...besonders die Argumente!
 
F

Frankfurter knackar

Guest
@the black dragon
Die hardware vom N900 entspricht weitestgehend der dem
i8910HD und Palm pre, das iphone 3GS, genauer gesagt der GPU darin ist noch ein
ganzes stückchen leistungsstärker, da hat AM ein bissel tiefgestapelt ;-)
 
M

Maemo-Nutzer

Guest
Die bisherige Maemo-Software ist nur eine kleine Handvoll, das kann mit gar
keinem anderen Betriebssystem mithalten. Ich erlebe es täglich auf meinem N810.


Und wenn Du Debian installierst, musst Du das in einer virtuellen Umgebung
unter Maemo machen. Das geht auch mit Android. Aber es ist langsam und wichtige
Funktionen wie der Sound fehlen.

Das N900 wird sicher ein schönes Gerät für
Informatiker, die gern die Kommandozeile benutzen und manchmal auch browsen und
emailen. Radiohören, Videos sehen und MP3 hören kann man auch damit. Und
twittern und chatten und navigieren.

Aber das war's dann im Prinzip schon.
Es gibt hundert Mal weniger Programme als bei Ovi. Mit dem App Store können sie
sich sowieso nicht messen.

Trotzdem ist die Idee des N900 sehr gut.
 
A

Anonymous

Guest
Schade, kein SIM Access....wie kann man sowas bei einem modernen Nokia Handy nur
weglassen??
 
Oben