Nokia N900 auf 1 Gigahertz getaktet

AreaMobile Redaktion

areamobile.de
Das bereits seit Ende 2009 erhältliche Maemo-Smartphone N900 kann auch in der Gigahertz-Liga mitspielen, die von modernen Handys wie Xperia X10 und HTC Desire dominiert wird. Findige Programmierer haben den 600-Megahertz-Prozessor des Frickler-Handys jetzt auf 1 Gigahertz übertaktet. Bei 900 Megahertz soll das N900 stabil laufen.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Nokia N900 auf 1 Gigahertz getaktet auf AreaMobile.
 
S

sft211

Guest
@ BOONEKAMP und du hast es nötig dir eine kopf zu kaufen das teil is super und das OS leuft auch flüssig und mit meego würd sicher auch noch besser das CPU hoch takten bring den vor teil beim PS1 emulator das er flüssiger leuft weil halt ne lastige anwendung ist..
 

Marketinghoschi

Aktives Mitglied
Fricklerhandy...

Ja, das trifts mal. Aber was solls. Nokia macht auch mal nen besseren Schritt. Muss es mir mal ansehen, wenn es es irgendwo geben sollte.
 

Scheijan

Neues Mitglied
ich habs auf der Arbeit zum Software Entwickeln liegen, wenn jemand zum N900 oder Maemo fragen hat, einfach mal melden :)
persönlich würde ich das N900 nicht kaufen, es ist halt mehr eine Entwicklungsmaschine als ein praxistaugliches Handy... allein die Tastatur ist viel zu klein.
Vom OS her eigentlich ganz gut, besser als Symbian auf jeden Fall. Aber das ist ja nur meine Meinung :)
 
A

Anonymous

Guest
Was für ein hässliches fettes Schwein von Handy!!!
 

sven89

Gesperrt
"Frickler-Handys" areamobile you made my day :D:D

geil selten habt ihr etwas so genau getroffen wie mit diesem wort ;)

das smartphone hat definitiv nichts was man design nennen könnte und wird wohl eher von nerds gekauft die ohnehin schon 3 austauschakkus in der hosentasche mit sich schleppen

habs zwar noch nicht live gesehen, aber die bilder und videos sagen mehr als 1000 blicke...definitiv kein smartphone für die masse, dafür aber ein massiges smartphone :D
 

Marketinghoschi

Aktives Mitglied
kusrz an die Spezialisten: kann man das Ding als USB Host betreiben? wenns geht, könnte man ne mobile Festplatte mit externer Spannungsversorgung Anschließen und vom Telefon aus zugreifen? nur so als Frage.
 

Scheijan

Neues Mitglied
@marketinghoschi: von Werk aus nicht, soll aber Programme geben, die es ermöglichen. Ich probiers evtl. mal aus, wenn ich zeit finde.
 
A

Anonymous

Guest
Als USB Host?

Wie soll man aus einem 3,7 V Akku 5 V rausbekommen? Die 500 mA an Strom die es liefern muss, muss es auch ersteinmal bereitstellen können, und das permantent.
 
A

Anonymous

Guest
USB Host

@Anonymous: die 500mA sind nicht das Problem - im "low power mode" sind 100mA spezifiziert, das reicht für ein Kartenlesegerät. Stichwort "USB On-The-Go", siehe z.B. das N810.
 

Marketinghoschi

Aktives Mitglied
btw: ist es möglich eigene Software oder bereits vorhandene Linux software auf dem n900 laufen zu lassen? Wie kompliziert ist das? braucht man da ne Menge Skills?
 
F

Freakztime

Guest
N900

Also bei mir läuft es mit 1,2 GHz und DSP 530 optimal! Auch die Akkulaufzeit unterscheidet sich am ersten Tag nicht von der vorher!

Was das Fricklerhandy angeht! Das N900 braucht weniger Akku als der IFön und ist meiner Meinung nach auch vom Design her super!

Lieber erstmal selber Testen bevor man sich eine Meinung bildet! Ich hatte schon das Nokia E75, das HD 2 , Motorola Milestone ( auch sehr geil ), Samsung Galaxy ( erst geil noch rompatch ), E71, HTC HD, Apple IPhone 3G ( gott war des teil grottig ) ....

Das N900 ist das erste Handy was mich von Anfang an überzeugt hat!

Ich danke Nokia das Sie das Handy rausgebracht haben!

Und noch mehr dank an alle Frickler da draussen die das Handy zu dem machen was es ist^^
 
A

Anonymous

Guest
Das bereits seit Ende 2009 erhältliche Maemo-Smartphone N900 kann auch in der Gigahertz-Liga mitspielen, die von modernen Handys wie Xperia X10 und HTC Desire dominiert wird. Findige Programmierer haben den 600-Megahertz-Prozessor des Frickler-Handys jetzt auf 1 Gigahertz übertaktet. Bei 900 Megahertz soll das N900 stabil laufen.[...]

Lesen Sie den Beitrag: Nokia N900 auf 1 Gigahertz getaktet auf AreaMobile.
Am N900 ist alles möglich!

Solltest nur bedenken, " Dass Handy ist nur so gut, wie der Benutzer "
 

Scheijan

Neues Mitglied
"btw: ist es möglich eigene Software oder bereits vorhandene Linux software auf dem n900 laufen zu lassen? Wie kompliziert ist das? braucht man da ne Menge Skills? "

nicht so kompliziert. Gibt Anwendungen, die (fast) alle Debian Anwendungen (zb Ubuntu Anwendungen) zulassen. Hab mal irgendwo jemanden Gimp für Ubuntu auf dem N900 benutzen sehen. Schon witzig ;)
 
Oben