• Liebe Community,
    Aufgrund des niedrigen Traffics im Forum haben wir uns dazu entschlossen, es nur noch im Lesemodus zu betreiben. Neue Kommentare sind also nicht mehr möglich, wohl aber das Lesen der bestehenden Foreninhalte als Archiv. Ihr könnt diesen Account auch auf unseren anderen Portalen (pcgameshardware.de, pcgames.de, buffed.de etc.) nutzen oder Euren Account löschen lassen. Wir bitten um euer Verständnis und danken euch für die vielen tollen Beiträge.“

Nokia: Kostenloser Strom aus Elektrosmog

the_black_dragon

Bekanntes Mitglied
@anonymous (Gast)10.06.2009 um 16:05
das handy kann nur die strahlung dafür
nutzen die es sowieso trifft und durchströmt..... da würde sich nix dran
ändern............. es sei denn du baust nen grossen EM-schirm dran der dann mit
ner fläche von 100m2 alle strahlen einfängt xD
ausserdem ist das problem dass
man sich mit dem empfänger auf ein gewisses frequenzband einigen muss........
hab mich eben mit jemanden unterhalten und das ist wie bei ner radioantenne wo
die länge/fläche entsprechend der optimalen frequenz passen muss........ also
kann man net gleichzeitig von 800MHz handymast, 2,4GHz w-lan und 100MHz
radiosendern energie gewinnen...............

@Anonymous (Gast) 10.06.2009 um
16:29
naja kannst dann gerne in so ner stark strahlenden funkzelle wohnen wenn
du willst....... aber wenns stark genug dazu ist im umkreis von 100m nen handy
zu laden wirste wohl nurnoch eine funkzelle für ganz deutschland brauchen und
wir bräuchten abends keine strassenbeleuchtung mehr xD
 
N

neu2009

Guest
die technik könnte man überall nutzen auch in autos oder nicht ?
 
A

Anonymous

Guest
Die idee ist nicht neu, RFIDs oder einige Sensoren benuzten auch Radiofreq als
Energiequelle,allerdings gewinnen die nur Microwatts
 
A

Abiturient

Guest
Wir hatten das mal in Physik-Lk gemacht. Aus Radiowellen Energie gewinnen. Aber
unser Physik-Lehrer meinte, dass es illegal sei, weil es schwächt auch die
Empfang des jeweiligen Netzes von Radio, Wlan etc.
 
F

fibiton

Guest
Der Abiturient hat recht: "Abzapfen" von Enerie ist Diebstahl und verboten
(schon seit 1920, als man die Schrebergärten mit einer Leuchtstoffröhre
"kostenlos" von einem stärkeren AM-Sender in der Nähe speisen wollte, 'ne Art
Lichtorgel)!
 
A

Arminator

Guest
Der nächste hirnlose nokiamurks. Die energie die man daraus gewinnen kann ist
viel zu klein als dass man etwas davon merken könnte. Da bringt es mehr den
nötigen platz mit einem etwas größeren Akku auszufüllen!
Wirklich zukunft hat
da eher das konzept von palm.
Wenn sich da ein standart durchsetzt sieht man
vielleicht bald überall so ladestationen, wo man mal eben sein handy drauflegen
kann und tanken kann.
 
M

mümmel

Guest
Diese Erfindung wurde von mir vor einigen Jahren zum Patent angemeldet. Dies habe ich bei ICQ beschrieben, von wo sie mir gestohlen wurde. Daran waren auch Festangestellte von ICQ und in diesem Umfeld beteiligt, mit denen ich geschrieben habe. So gelangte diese Entwicklung zu Nokia, welche sie jetzt als ihre ausgeben. Dabei wurde fast wortwörtlich meine Beschreibung übernommen.
Dies kann durch Dokumente belegt werden.
Ich gebe Nokia vor einer Klage die Möglichkeit einer außergerichtlichen Einigung.
Skype- Name Mirko.Leitner
 
A

Anonymous

Guest
Es geht nicht um die Strahlung explizit bei starken Sendern sondern generell ! :)
 
M

muemmel

Guest
meine Erfindungen !!!

muemmel 28.3.2013
Alaunstraße
01099 Dresden, Germany

CIA
Fax: (703) 482-1739

Justice Department New Orleans, Louisiana, USA
Mr. Carl Barbier, Lawyer
Mr. Jim Roy, Anwalt

National Oceanic and Atmospheric Administration
1401 Constitution Avenue, NW
Room 5128
Washington, DC 20230
Fax: 1-202-523-4224



USA; BP "Deepwater Horizon"
Konkrete Lösung zur Verschließung Ölleck "Deepwater Horizon "


Sehr geehrte Damen und Herren ,


die Idee zur Verschließung des Öllecks der Ölplattform "Deep Water Horizon"
stammt von mir, aus meiner Feder.

Dies möchte ich um der Wahrheit willen klar- und richtiggestellt wissen.


Ich habe diese Idee in diesem Zeitraum detailliert im Messenger ICQ speziell dafür in einem
öffentlichen Chatroom gepostet; von wo sie zu BP gelangte.
Unter anderem habe ich den Einsatz von schwerem Schlamm sowie das Nutzen der
Strömung zum Einpumpen und die Wirkung des Druckes der Flüssigkeitssäule genau
beschrieben.
Dies alles ist als Nachweis bei ICQ unter meiner ICQ- Nummer 587047310 gespeichert; bitte
lassen Sie sich diese Beweismittel von ICQ zukommen.


Als Referenzbeispiele nehmen Sie bitte folgende Internet- Adressen:
www.areamobile.de/news/11219-nokia-kostenloser-strom-aus-elektrosmog
sowie
www.trendsderzukunft.hgde/5d-speicher-aus-glas-260-gb-daten
sowie meine dazugehörigen Kommentare unter dem nickname mümmel.


Als Kontaktadresse verwenden Sie bitte meine ICQ- Nummer 587047310.

Den Terminus "schwerer Schlamm" (versetzt mit Stein(ch)en), der vorher nach eigenen
Recherchen in der Geologie noch nicht gebräuchlich war, habe ich auch in meiner Beschreibung
verwendet, dieser Begriff wurde von BP in der Pressemitteilung verwendet. Diese war genau
entsprechend meinen Beschreibungen.
Dies alles kann bei den Ermittlungen ebenfalls als Beweis dienen.

Bitte leiten Sie das vorhergehende und dieses Fax auch an die obigen Adresse Justice Department weiter.


Besten Dank!


In Erwartung einer Antwort Ihrerseits verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen
muemmel

Anlage: Übersetzung (Google Translater)



muemmel 26/02/2013
Alaunstraße
01099 Dresden, Germany


Justice Department New Orleans, Louisiana, USA
Mr. Carl Barbier, Lawyer
Mr. Jim Roy, Advocate

National Oceanic and Atmospheric Administration
1401 Constitution Avenue, NW
Room 5128
Washington DC, 20230
Fax: 1-202-523-4224

U.S., BP "Deepwater Horizon"
Concrete solutions for sealing oil leak "Deepwater Horizon"


Ladies and Gentlemen ,

the idea for the closure of the oil leak, the oil rig "Deepwater Horizon"
comes from me, from my pen.

This I want to know for the truth clearly and correctly placed.


I have this idea in detail in this period Messenger ICQ specifically posted this in a public
chat room, where they arrived at BP.
Among others I have the use of heavy mud, and the benefits of
For pumping fluid and the effect of the pressure of the liquid column exactly
described.
All this is stored as evidence in under my ICQ ICQ Number 587047310; please
You can get this evidence of ICQ.


As reference examples make the following Internet addresses:
www.areamobile.de/news/11219-nokia-kostenloser-strom-aus-elektrosmog
and www.trendsderzukunft.hgde/5d-speicher-aus-glas-260-gb-daten
and my corresponding comments under the nickname Mümmel.

As a contact please use my ICQ number 587047310.

The term "heavy mud" ((mixed with Stone(s)), according to the previously own
Research in geology was not yet in use, I have in my description
used this term was also used by BP in the news release.
This can also serve as evidence in the investigation.

Please pass on the previous one and this fax is involved, the address Justice Department above.

Thank you!


While awaiting a response from you, I remain
Sincerely yours

muemmel
 
M

muemmel

Guest
ild

ob festangestellt oder wer auch immer ich weiß nicht wer mir das aus einem öffentlichen chatroom gestohlen hat
 
Oben